Kundenrezensionen

9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2004
"Leben ohne Schule"
- das Thema berührte mich erstmals, als mein Kind gerade auf der Welt war, aber wirklich interessiert hat es mich vorerst nicht. Nun, fast 3 Jahre später und einige elterliche Erfahrungen reicher, wollte ich es doch genauer wissen. Meine Tochter zeigt mir täglich, auf welche Weise sie am besten die Welt begreift - wie sie lernt. Wie wird es sein, wenn sie im Kindergarten und erst in der Schule ist - wird dieses völlig selbstbestimmte Lernen sich verändern, wird es gar aufhören?
Was hat es auf sich mit Familien, die sich bewusst gegen Schule entscheiden? Wie ist das überhaupt möglich bzw. ist es erlaubt? Wie geht es den Kindern dabei, wenn sie nicht zur Schule gehen? Wie stehen Lernerfolge von Schulkindern und "unbeschulten" Kindern im Vergleich da?
Beim Lesen von Mohsennias Buch musste ich unweigerlich an Pink Floyds "The Wall" denken...
Viele meiner Fragen und noch mehr beantwortete mir dieses Buch (und hat mich neugieriger für das Thema gemacht).
Das Ergebnis nach der Lektüre steht für mich eindeutig fest:
Es klingt logisch, ich finde nachvollziehbar, was ich gelesen habe und bin erstaunt, dass dieses recht knapp gehaltene Buch einen recht guten Einblick in die Thematik gibt.
Ich habe für mich Erklärungen gefunden, was in meiner Schulzeit teils falsch gelaufen ist, warum mir das Lernen nach den ersten noch enthusiastischen Jahren irgendwann keinen Spaß mehr gemacht, sondern mich teils sehr viel Mühe gekostet hat und ich irgendwann nur noch im Mittelfeld mitgeschwommen bin.
Weniger gute Schüler sind nicht schlechter als die besseren oder dümmer oder unfähiger oder fauler. Das Schulsystem ist fehlerhaft und bringt erst "schlechte Schüler" hervor, da es selbstbestimmtes Lernen behindert und nicht die unterschiedlichen Intelligenzen gleichermaßen anspricht.
Das Buch lässt "Insider" zu Wort kommen und enthält wichtige Infos, z.B. Zahlen und Fakten aus anderen Ländern, sowie Stellen, an die man sich wenden kann, wenn man nähere Infos und Kontakte sucht.
Eine Antwort auf PISA? Einen Versuch wäre es wert...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2006
Gratulation für dieses notwendige Buch! Was wir während mehr als fünf Jahre mittels Literaturstudium, innerer und äusserer Auseinandersetzung und praktischer Anwendung gelernt haben, finden wir in diesem Buch alles wieder. Ein Kind, dessen Vertrauen in seine Fähigkeit zu lernen noch nicht (durch das Urteil eines anderen) herabgesetzt oder zerstört wurde, wird das Lesen oder Rechnen ebenso schnell und erfolgreich erlernen wie das Laufen, wenn das entsprechende Interesse vorhanden ist. Sozial sind die Kinder eh von Natur aus. Dafür brauchen wir keine kommentierende Schule.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. August 2005
Schule zu Hause - irgendwie hatte ich zunächst nur die grobe Vorstellung, dass es sowas gibt ("in den USA und so"), aber wie es funktioniert...? Stefanie Mohsennia macht in ihrem Buch deutlich, dass es auch für Deutschland eine sinnvolle Alternative zu unserem bestehenden Bildungssystem sein kann, greift übliche Einwände und Fragen auf, liefert Erfahrungsberichte und gibt einen Überblick, wie die Praxis in anderen Ländern bisher aussieht - alles kompakt und übersichtlich. Idealer Einstieg für "grundsätzlich alternativ Orientierte", für Gegner und Zweifelnde, für alle, die mit Schrecken an ihre eigene Schulzeit zurück denken, v.a. für alle Eltern, denen das Wohl und die Zukunft ihrer Kinder am Herzen liegt und die gerade deren Bildung nicht mehr dem derzeitigen deutschen Schulsystem in die Hände legen wollen. Das Buch macht Mut, neue Wege einzuschlagen und gegen den Strom zu schwimmen, hat bei mir viele "ja, stimmt!"-Effekte und damit den unbändigen Drang, mehr zum Thema Homeschooling/Unschooling zu erfahren und zu erlesen, hervor gerufen.
Ein herzlicher Dank an die Autorin, hoffentlich findet ihr Buch ein breites Publikum !!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Dezember 2004
Stefanie Mohsennia beschreibt mit ihrem Buch "Schulfrei - Lernen ohne Grenzen" das seit Jahrtausenden bekannte Lernen ohne Schulen. Neu und interessant daran sind die modernen Formen, die in unserer Zeit der Postmoderne besonders in Deutschland quasi unbekannt sind. Während diese natürliche und dem Leben angepaßte Art ganztags zu lernen in allen Industrienationen der Erde eine gewisse Renaissance erlebt, scheint ausgerechnet in Deutschland die legislative Berücksichtigung dafür auszustehen.
Dieses Buch ist sehr anregend, mutmachend und Dank der vielen Eltern- und Selbsterfahrungsberichte ein Geheimtip aus dem Leben für das Leben. Es ist daher sehr lesens- und empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juni 2006
Herzlichen Glückwunsch, dieses Buch sollte jede Familie, jede(r) Lehramtsstudent und v.a. die starrköpfigen, deutschen Politiker und Schulbehörden lesen! Es beschreibt genau recherchiert und trotzdem toll lesbar was homeschooling ist und wie es abläuft, wenn Kinder so lernen wie es ihrer Natur entspricht, selbst meine Großmutter, sie war fast 30 Jahre Lehrerin hat dieses Buch überzeugt! Zur Weitergabe dringend zu empfehelen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2006
Obwohl Deutch nicht meine Muttersprache ist, habe ich das Buch problemlos und schnell lesen können, und war nur begeistert, dass es endlich ein so ausführliches und verständliches Buch zum Thema gibt. Ich habe meine Kopie nun so oft weitergeliehen, dass ich noch ein paar dazu kaufe, denn das Thema kommt immer wieder und ich habe oft meine Kopie in dem Moment nicht da, wenn jemand sich gerade öffnet für die Möglichkeiten des Heimunterrichts (bzw. selbstbestimmten Lernens). Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Buch zu lesen, egal was man von Homeschooling hält; wenigstens weiß dann auch ein Gegner, wogegen er steht! :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. August 2009
Dieses Buch war eine sehr gute Zusammenfassung zum Thema "Lernen ohne Schule". Viele wichtige und interessante Hintergrundinfos und ein sehr umfangreicher Kommentarblock von unbeschulten Menschen (Kinder wie Erwachsene).
Eigentlich klingt es zu schön, um wahr zu sein. Ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass Kinder tatsächlich alles lernen können, was sie interessiert, den einzigen großen Stolperstein gibt's aber von Seiten des Gesetzgebers und in vielen Fällen die Eltern - sei es aus beruflichen Gründen oder Ignoranz.
Aber wie heißt es so schön auf einer Seite:
(... Reise in einer Zeitkapsel in die Zukunft)
Wo sind die Schulen?
Was ist das, Schulen?
Orte an denen Menschen lernen!
Versteh ich nicht, man kann an jedem Ort lernen...
Ich hoffe, dass das irgendwann Realität ohne große Bürde in Deutschland (und anderswo natürlich auch) wird.
Nach dem Buch fiel mir so viel von meiner eigenen frustrierenden Schulzeit ein, Hass auf Lehrer, Trotz, Unfähigkeit einfache Sätze ins Hirn zu bekommen, wer kennt das alles nicht.
Und jetzt seh ich das gleiche bei meiner Tochter (14) und sträube mich mit aller Gewalt das selbe meinem 3-jährigen Sohn anzutun.
Er ist wahrlich noch ein unbeschriebenes Blatt. Aber ich wünsche ihm seine eigenen Stifte und seine eigenen Motive für sein (Lebens-) Bild.
Alles in allem ein sehr bewegendes und aufrüttelndes Buch. Unbedingt lesen und weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Januar 2005
Das Buch ist sehr übersichtlich und verständlich geschrieben. Nun ist es wie alle pädagogischen Themen - lesen tun es nur die, die Interesse habe und womöglich schon im Internet alle Infos gesammelt haben.
Fakt ist - dieses Buch müßten alle lesen, die schulpflichtige Kinder haben - beim lesen dämmern auch oft die eigenen Schulerfahrungen.
Deutschland sollte sich einen Ruck geben und endlich sich von der Schulpflicht verabschieden - es würde uns gut tun - und sich sicherlich auswirken auf das Gesamtbild "Deutschland". Klar muß auch werden, daß es nicht nur religiöse Motive sind, die Eltern zu "Homeschooling" bewegen - Immer mehr Eltern wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen - und auch Werte vermitteln - Gute Literatur - Gutes Allgemeinwissen - ohne Einfluß von Video - PC Spiele. Es ist schon grauenvoll jungen Menschen zuzuhören, worüber sie unterhalten (computer hier computer da....).
Das wünsche ich mir für meine Kinder nicht..........Also, Bildungspflicht JA Schulpflicht NEIN. Viel Spaß beim Lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2007
Dieses Buch informiert sehr gut über das Lernen ohne Schule. Es kommen viele Eltern und Kinder zu Wort, was das Buch sehr bunt und interessant macht.
Dieses Buch ist, glaube ich, auch gut zum Lesen für Leute, die durch Bekannte, Freunde oder Verwandte auf dieses Thema aufmerksam gemacht werden und sich ein Leben ohne Schule nicht vorstellen können. Das Buch liefert sehr viele Informationen, so dass auch nicht direkt betroffene Leute nach der Lektüre zu kompetenten Diskussionspartnern werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Schulfrei DVD
Schulfrei DVD von Anne Sono (DVD)
EUR 19,90