weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen74
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:38,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2011
Ich bin auf dieses Album durch ein Radiofeature über Rea gestoßen, in welches ich zufällig auf der Autobahn geriet. Chris Rea war für mich davor was in Richtung Phil Collins, also eher nicht so gut, obwohl auch die früheren Sachen auf ihre Art genial sind, wie auch die von Collins. Ich mag dieses Album - hervorragende Sachen, nicht alle, aber selbst wenn es nur 10% wären - dann wären es auch immer noch 14 gute Titel. Wer schafft etwas vergleichbares? Aber die Ausbeute liegt ja deutlich höher - Wahnsinn. Ein Riesending und - Respekt. Sehr zu empfehlen. Für wenig Geld hier im Marketplace aus England - das ist gut angelegte Kohle.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Hier macht Chris die Music die er schon immer Machen wollte.einfach Toll. super Dealer. Bin mehr als nur Zufrieden. Danke
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2005
Das hier ist wohl das Beste, was jemals auf Tonträgern festgehalten wurde! Ende der Durchsage.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Man spürt in diesem Werk die Hingabe und die Energie mit der Chris Rea an den Alben gearbeitet hat. Liebevolle Seelenmassage und Blues aus allen Himmelsrichtungen. Die beiligende DVD mit dem Making of "Stony Road" ist ebenfalls sehenswert und unterhaltsam, man wünscht sich vor Ort dabei gewesen zu sein. Die oberflächlichen Rea Fans werden die Gassenhauer "Coming home for chrismas" etc. vermissen, aber dieser Chris Rea bluest sich in die Herzen und da gehört er hin.
Danke Herr Rea für einige wunderbare beschauliche Stunden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2006
Was für ein großes, großartiges Projekt, die Geschichte des Blues mit neuen, eigenen Songs erzählen zu wollen! Chris Rea ist es tatsächlich gelungen, diesen seinen Traum zu realisieren.
Die elf CDs sind musikalisch von durchgehend hoher Qualität, und es ist ein Vergnügen, sie immer wieder und kreuz und quer zu hören. Der Mann ist ein guter Songwriter, liebt seine Gitarren und bringt sie auf höchst sensible und differenzierte Weise zum Einsatz.
Allerdings muss man seine Stimme mögen. Sie hat bei weitem nicht das gleiche Spektrum wie die farbige Instrumentierung, und irgendwie klingt dann auch alles ähnlich. Der "sandige" Sound ebnet Vieles ein, wirkt manchmal recht glatt und ist dadurch von den angeblich kommerzielleren Sachen kaum zu unterscheiden.
Das opulente "earbook" ist eigentlich auch schön gemacht, wirklich schlimm aber sind die Malereien des Meisters, die die Basis der gesamten Gestaltung bilden. Sie sind so platt und oberflächlich, dass man Zweifel bekommt, ob die Musik eigentlich wirklich gut war.
Diesen Teil seines Egotrips hätte er besser für sich behalten oder seinem Therapeuten gezeigt.
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Dieses Werk sollte sich jeder Blues-Fan angehört haben. Wer Chris Res bisher nicht auf seiner Top-100-Liste hatte und dem Blues zugeneigt ist, sollte ganz schnell vergessen, was er von Chris Res sonst gehört hat. Das hier ist völlig anders und zeigt, was der Mann kann. Viele Lehrstunden des Blues in allen seinen Varianten auf 11 CD's. Herrlich zusammengestellt in einem wunderschön aufgemachten Buch, aus dem man die Scheiben gar nicht herausnehmen möchte. Einfach schön!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2013
eigentlich ist hier schon alles Positive beschrieben worden. Ich kann nur hinzufügen : ein armer Tropf wer dieses Album nicht sein Eigen nennen kann!Bin froh, daß meine Nachbarn etwas weiter weg wohnen! Wer Bluesfan ist sollte es unbedingt erwerben!Und jetzt muß ich schließen.....neue CD einlegen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
ich habe fast zu lange gezweifelt ob das funftionieren kann was bei dieser Scheibe angegeben wird und ich muss sagen, ich würde sie nochmal kaufen. Endlich mal jemand der zu seinem wort steht ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2007
Unglaublich, was man nach einer fast tödlichen Erkrankung (er)-schaffen
kann. Oder vielleicht trotzdem.......????

Mit Worten nicht zu beschreiben !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2015
Hört sich gut an, die Musike. Schön glatt, tut niemanden weh. Aber ist das wirklich Blues? Da steht zwar Blues drauf, aber ist da wirklich Blues drin? Als (zugegebenermaßen) Nichtfachmann würde ich diesmal glatt mit Nein antworten. Blues muss manchmal wehtun. Das ist hier alles so nett und hübsch, alle Kanten weggebügelt. Barbie und Prinzessin Lillifee haben sicher ihre Freude an dieser Musik. Man mag einwenden, dass jede Musik außer Beethoven und son Zeug irgendetwas mit Blues zu tun hat. Kann sein, trotzdem: Für meine Ohren ist das zu wenig Blues. Sicher mit das Beste, was in die Schublade Pop passt (Ja, ja, ich weiß, das mit den Schubladen ist so eine Sache).

Ich bin zwar weder Barbie noch Prinzessin Lillifee, bereue aber nicht, dass ich mir die Blauen Gitarren zugelegt habe. Hin und wieder ziehe ich mir sowas rein. Aber Blues ist es zumindest für mich zu wenig. In dieser Schublade (schon wieder!) muss sich Chris Rea mit Muddy Waters, B.B. King ... messen lassen. Und da kommt er nicht ran. Ob die Einteilung des Blues in die hier gewählten 11 Kategorien sinnvoll ist, weiß ich nicht. Ein gutes Gefühl habe ich beim Lesen der Schubkastenbeschriftungen (Mann oh Mann, ich kann's doch einfach nicht lassen) nicht.

Sei's drum: Für die nette, hübsche und durchaus anhörenswerte Musik 3 Sterne. Ein weiterer wäre eigentlich für die exzellente Gestaltung fällig. Dann wären es aber 4 Sterne, was mir dann doch ein bißchen zuviel des Guten zu sein scheint. In Anbetracht des von Chris Rea gewählten Themas und des Umstandes, das er m. E. dieses Thema verfehlt, schrecke ich vor einer Empfehlung zurück. Richtige Hardcore-Bluesfans könnten sauer sein.
44 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €