newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip

Kundenrezensionen

5
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Blut im Schuh
Format: TaschenbuchÄndern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2006
Ein anfangs bereits gelöst erscheinender Fall wird Seite für Seite immer mysteriöser. In Berlin nimmt eine Kettenreaktion zwischen einer um ihre heile Welt kämpfenden Ehefrau, ihrer neidischen Schwester und dem dazwischen stehenden Ehemann, der geschäftlich wie privat unsaubere Spiele treibt, ihren Anfang. Langsam wird ein Zusammenhang mit Geschehnissen an der Mosel sichtbar. Krimiüblich erleben nicht alle Personen das Ende der Geschichte. Die Kommissarin schliddert schließlich selbst in eine ausweglose Situation und wird sogar zur Verfolgten. In diesem Roman von Ilse Goergen entsteht eine zum dranbleiben und zuendelesen animierende Mischung. Wer kurzweilige Krimi-Unterhaltung sucht, wird hier nicht enttäuscht werden. Für alle, die den ersten Roman "Genau sein Kaliber" schon gelesen haben, ist der Roman sowieso ein Muss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Januar 2006
Dieser Roman ist eine in sich abgeschlossene Fortsetzung des Erstlings "Genau sein Kaliber" von Ilse Goergen. Wer diesen ersten Krimi kennt, denkt eigentlich nicht, dass eine logische Forsetzung geschrieben werden kann - aber: weit gefehlt! "Blut im Schuh" knüpft raffiniert an den ersten Roman an, macht aber auch Spaß, wenn man diesen noch nicht gelesen hat. Die Polizistin hat meiner Meinung nach durchaus das Zeug zur "Serientäterin", das Buch ist spannend und schnörkellos geschrieben, das Ganze hat Tempo und ist nicht vorhersehbar...mal schauen, wie es weiter geht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2006
"Blut im Schuh" ist eine in sich abgeschlossene Fortsetzung des Erstlings "Genau sein Kaliber" von Ilse Goergen - kann eigentlich nicht funktionieren, wenn man den ersten Roman kennt, dachte ich anfangs. Funktioniert aber doch und wurde von der Autorin clever eingefädelt. Dieser Krimi geht ziemlich rasant zur Sache und es macht Spaß, zu lesen, wie sich Julia Brenner, Kommissarin und Hauptverdächtige(!) in einem Mordfall, in einem Netz von Intrigen und Gewalt bewegt und nebenbei versucht, den eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Gut gemachte Unterhaltung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Zwei Frauen, ein nie gefasster Mörder und ein Quäntchen Eifersucht lasen diesen Krimi von der Mosel zu einem explosiven Feuerwerk werden. Ist die Polizistin Julia wirklich zum Mörder geworden, was hat der stellvertretende Direktor eines Arzneimittelkonzerns damit zu tun und wieso kann sich niemand mehr an etwas erinnern? Fragen die beantwortet werden müssen und deren Erklärung einiges Aufsehen verursacht.
Der Krimiroman „Blut im Schuh“ ist ein teils realer Krimi der Autorin Ilse Goergen, jedoch mit einigem dunklem Tiefgang der handelnden Person, welcher den Leser sich fragen lässt, ob denn die Realität tatsächlich so verrucht und grausam ist.
Die Polizistin Julia steckt in Schwierigkeiten - ohne sich an etwas erinnern zu können ist sie im Hotelzimmer aufgewacht an Ihrer Seite der Mörder Ihrer Schwester, welcher das Verbrechen vor 20 Jahren begangen hatte… ist Sie nun zur Mörderin geworden?
Zeitgleich entdecken wir die dunklen Machenschaften eines Arzneimitteldirektors, welcher mit Geld ein groß angelegtes Schiebereigeschäft betreibt, wie passt er in diesen Mord?
Rasant und mit einigem Tiefgang steuert die Geschichte auf ein fulminantes Ende zu in dem mehr als eine Person den Tod findet und Julia fast verhaftet wird.
Ein Krimi für mal eben zwischendurch, für Fans des Metiers und für Anhänger der Polizistin Julia, die hier in dieser Fortsetzung von „Genau sein Kaliber“ einen weiteren und bestimmt nicht letzten Auftritt hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Von Anfang bis Ende ein spannendes und fazinierendes Buch von Ilse Goergen.Vor allem, weil die Autorin geschickt jongliert zwischen Andeuten und Verschweigen und damit eine Energie aufbaut, die bis zum letzten Satz anhält..."

Ein Buch bzw. ein Krimi der Extraklasse. Würde mich freuen, wenn bald ein neuer Krimi der Autorin erscheint.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden