Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2008
"Rauch und Schatten" war das erste Buch, das ich von Tanya Huff gelesen habe. Die beiden Hauptcharaktere Tony und Henry kommen auch in einer anderen Serie von Huff vor ("Chroniken des Blutes"), man kann die drei Bände aber auch losgelöst von der "Hauptreihe" lesen; ich habe auf jeden Fall keine ernsthaften Verständigungsprobleme gehabt =).
Um ehrlich zu sein, habe ich dieses Buch erst beim zweiten Anlauf durchgelesen. Am Anfang wird erstmal haargenau das Leben eines Produktionsassistenten (Tony 'is einer) in der Filmbranche beschrieben und das ist nun mal nicht sehr spannend. Hat man das Hindernis aber erstmal überwunden, rollt man mit erhöhter Geschwindigkeit dem Finale entgegen und kann nicht mehr aufhören.

Klappentext:
Henry Fitzroy, Bastardsohn Heinrich VIII., ist Vampir und Autor von Liebesromanen, der, unterstützt von seinem Freund Tony Foster und weiteren Verbündeten, bereits mehrere okkulte Fälle in Toronto aufklären konnte.
Als Tony in Vancouver einen Job als Produktionsassistent bei "Darkest Night" findet, einer TV-Serie über ' ausgerechnet ' die Abenteuer eines Vampirdetektivs, kehren die beiden Freunde Toronto den Rücken.
Während der aktuellen Produktion bemerkt Tony, dass sie Schatten am Filmset ein unheilvolles Eigenleben entwickeln, und schon bald darauf wird die Leiche einer jungen Schauspielerin gefunden.
Unversehens finden sich Tony und Henry mitten in ihrem bisher gefährlichsten Abenteuer. Gemeinsam mit der Magierin Arra ziehen sie gegen den Herrn der Schatten zu Felde, der die Welt mit Dunkelheit und Zerstörung zu überziehen droht.
Offenbar kann nichts diesen übermächtigen Gegner aufhalten, und als die Freunde die kalte Berührung der Schatten am eigenen Leib erfahren müssen, scheint alles verloren ...

Hauptcharakter:
Obwohl der Klappentext anderes vermuten lässt, ist der eigentliche Hauptcharakter Anthony "Tony" Foster. Henry taucht "nur" als Nebenfigur auf und steht Tony in gefährlichen Situationen beiseite. Manche Vamp-Liebhaber würden wahrscheinlich lieber Henry als Frontmann sehen, aber ich fand es sogar noch besser, einem Menschen beim Aufklären übernatürlicher Ereignisse zu begleiten als einem Nachtwandler. Das aus einer menschlichen Perspektive zu erleben ist viel spannender und (für uns Menschen) nachvollziehbarer ' auch ist es um einiges gefährlicher, da Tony als einfacher Sterblicher nicht über die Superkräfte eines Vampirs verfügt (Tony bekommt ganz schön oft was ab *höhö*).
Tony kommt nicht gerade aus der besten Schicht der Gesellschaft (eher aus der niedrigsten), dennoch steckt in ihm mehr, als man auf dem 1. Blick erkennen kann; ein schusseliger Held mit besonderen Fähigkeiten. Und am Ende ist er der Einzige, der den Herrn der Schatten noch aufhalten kann...

Nebencharaktere:
Henry fand ich sehr sympathisch, sein übertriebener Beschützerinstinkt ist irgendwie süß, doch als "Objekt" seiner Sorge ist es wohl eher anstrengend. Henry ist Tonys Exlover und die genauen Gründe für ihre Trennung werden nebenbei in einem Satz erwähnt. Ich hätte mir da mehr Details gewünscht.
CB ist der Oberboss von "CB Productions", der Firma in der Tony arbeitet, und niemand, mit dem man sich ungestraft anlegen sollte. Selbst der Nachwandler scheint Respekt vor ihm zu haben. Obwohl er ein Mann ist, der mit beiden Beinen auf dem Boden steht, zeigt er sich im Angesicht übernatürlicher Kräfte gefasst und wird zu einer Kraft, auf die man zählen kann.
Arra ist die im Klappentext erwähnte Magierin, die bei CB Productions für die Spezialeffekte zuständig ist. Mehr wird da erstmal nicht verraten =)
Neben diesen drei wichtigsten Nebencharakteren tauchen noch eine Reihe anderer Figuren auf, die auch in den Folgebänden dabei sind (z.B. Lee, Zev, Mason, Amy); als Leser lernt man fast die halbe Filmcrew kennen und verliert auch mal schnell den Überblick.

Stärken:
Der detaillierte Filmalltag hemmt den Spannungsaufbau allgemein, doch als Nebeneffekt wirkt das Buch realistischer und glaubhafter. Tanya Huff scheint zu wissen, wovon sie spricht =).
Die Charaktere (besonders Tony) sind liebenswert und wachsen einem schnell ans Herz; auch die Nebencharaktere sind echte Figuren mit echter Hintergrundgeschichte.
Neben Humor, kommt auch die Action nicht zu kurz; ein übernatürlicher Thriller mit einer Prise Romantik (ja, es knistert an und an mal zwischen Tony und diversen Nebencharakteren, aber nichts "Hartes" und somit können auch "ängstliche" Zeitgenossen hier beruhigt zuschlagen).

Schwächen:
Man kann die Bücher auch ohne Kenntnis Tanya Huff's anderer Reihe lesen, doch wen die Vergangenheit Tonys und Henrys interessiert, bekommt hier nur ein paar Info-Krümel, die die größten Fragen beantworten, aber dennoch viel offen lassen.
Das Leben eines Produktionsassistenten in der Filmbranche nimmt viel Platz ein, wer kein Filmfreak ist, muss sich durch die ersten fünfzig Seiten durchbeißen.
Ich persönlich hätte noch gerne mehr Geknutsche und Gegrabsche gehabt, aber ich alte Boy-Love-Loverin hab ja nichts zu sagen :P
Der Name des Bösewichts ('Herr der Schatten') ist zwar zutreffend (er ist nun mal der Herrscher der Schatten), aber wenn ich so einen Namen höre, kann ich den Namensträger irgendwie nicht ernst nehmen...

Fazit:
Ein guter erster Teil einer Trilogie, mit anfänglicher Schwere, die sich im Laufe des Romans aber ins Nichts auflöst, und liebenswerten Charakteren und guter Story.
4 Sterne!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2006
Das Buch ist so gut geschrieben, daß man gern überprüfen möchte ob sein eigener Schatten noch da ist wo er hingehört.

In Rauch und Schatten spielt der Vampir eher eine weit nach hinten verfrachtete Rolle, was aber die Spannung nicht trübt sondern noch ankurbelt.

Denn so ist der Nachtwandler seinem Freund nicht immer zur Stelle wenns mal brennslig wird.

Und auch die Magierin ist nicht immer eine große Hilfe da Sie selbst mit Ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat.

Tanya Huff konzentriert sich auf die Handlung Ihres Buches und weniger auf die Erotik, was bei Vampirromanen relativ selten ist ( Ich schätze es ist Gesellschaftlich unmoralisch in dieses Buch Erotik mit einfliessen zu lassen, da Homosexualität noch immer verschrien ist).

Aber auch in den Vorgängern (Blutlinien u.s.w.) war nichts dergleichen zu finden. Was mir besonders gut gefallen hat.

Ein gutes Buch mit einer bemerkenswerten Fantasie.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2007
Von Tanya Huffs Büchern über Vicki Nelson und Henry Fitzroy war ich restlos begeistert. Und "Rauch und Schatten" steht dem in Nichts nach. Ein spannendes Wiedersehen mit Tony und Henry, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Durchweg flüssig zu lesen mit einer guten Prise Humor und einem sympathischen Helden wider Willen. Schon nach wenigen Seiten war mir klar, dass ich "Rauch und Spiegel" auch lesen muss und habe es mir direkt bestellt.

Ein Muss für alle Fans der "Chroniken des Blutes".
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2006
Wer die fünfteilige Serie um die Privatdetektivin Vicky Nelson und ihrem vampirischen Geliebten Henry Fizroy mochte, kommt hier wieder voll auf seine Kosten.

Zum Inhalt:

Henry Fizroy, Bastardsohn Heinrichs VIII.,Vampir und seines Zeichens erfolgreicher Autor von Liebesromanen, gerät unversehens in Vancouver mit seinem Freund Tony Foster in ein gefährliches Abenteuer.

Die Schatten am Filmset, bei dem Tony ein Job gefunden hat, entwickeln ein unheilvolles Eigenleben. Und bald kommt es zu einem ersten Opfer.

Unterstützung und Hilfe finden die beiden Freunde bei der Magierin Arra und gemeinsam ziehen sie gegen den Herrn der Schatten in den Kampf.

Doch können sie den übermächtigen Gegner aufhalten, der die Welt mit Dunkelheit und Zerstörung überziehen will???

Absolut Lesenswert!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden