holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

"Das schwarze Schaf" ist ein seit drei Jahrzehnten immer wieder neu aufgelegtes Bilderbuch, das in ruhiger Weise den Kindern die Gefühls- und Gedankenwelt eines schwarzen Schafes auch im übertragenen Sinne vermittelt. Der Text selber ist von kurzen Sätzen geprägt und wird in einer großen, klaren Schrift abgedruckt. Dies ermöglicht ein frühes (Mit-) Lesen der Sätze. Entgegen späterer Gepflogenheiten werden die Sätze auch immer am unteren Seitenrand platziert, so dass sich die jungen Menschen ruhig auf die Bilder konzentrieren können.
Die Bilder sind überwiegend dunkel gehalten und vermitteln einen dämmrigen Eindruck, wie er auch in der Geschichte vorgegeben ist. Die Tiere sind realistisch in der Farbwahl und den Proportionen gehalten und immer aus der Beobachterperspektive heraus angelegt. Es geht hierbei weniger um Aktionen und Dynamik, sondern vielmehr steht jedes Bild für sich und ermöglicht ein anschmiegsames Ruhen in der jeweiligen Szene. Die Kinder werden eingeladen, immer neue Details zu entdecken. Ganz nebenbei lernen sie sehr verschiedene Tiere kennen, die in der Wirklichkeit wohl nicht so nebeneinander im Wald zu beobachten wären. Quasi semirealistisch gibt es ein friedliches Nebeneinander von Dachs, Igel, Fledermaus, Kröte, Schaf, Fuchs, Reh, Eule, Hase, Maus, Specht, Eichelhäher, Wildschwein, Krähe, Hirsch, Eichhörnchen, Schmetterling und Katze.
Allesamt begleiten in direkter oder distanzierterer Form das schwarze Schaf auf dem Weg weg von der Herde mit Hund und Hirten in dem Wald, wo es zunächst noch angenehm für das junge Schaf ist, ehe Herbst und Winter je hereinbrechen. Gott sei Dank findet es wieder seinen Stall und erkennt, wie bedeutsam und überlebenswichtig es ist, trotz aller Verschiedenheiten bei seinen Artgenossen bzw. der Familie Schutz zu suchen und Heimat zu finden.
Wer Kindern nicht das zigste kurz- bzw. schnelllebige Bilderbuch antun möchte, sondern etwas Tragendes vermitteln möchte, der liegt mit dem atmosphärischen Bilderbuch genau richtig.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. November 2015
Dieses wunderschöne Bilderbuch fiel mir heute mal wieder in die Hände. Es berührt mich immer wieder und hat auch auf Kinder eine ganz besondere Wirkung. Sie fühlen sich mit diesem Schaf verbunden und möchten sehen wie es in der Welt ohne Herde und Hirte auskommt. Sicher ist das unbewusst ihr eigenes Fühlen und Denken. Sie überlegen, was wohl passiert, wenn sie mal ohne ihre Familie sein müssen.

Zunächst geht es dem schwarzen Schaf inmitten der Waldtiere sehr gut, es findet neue Freunde: Dachs, Igel, Kröte, Fuchs, Reh, Eule, Hase, Maus, Specht, Eichhörnchen, um nur einige zu nennen. Die entsprechenden Bilder sind realistisch dargestellt und so können Kinder die Tiere kennen lernen. Als es jedoch kälter wird und die anderen Tiere in den Süden fliegen oder ihre Winterquartiere aufsuchen, vermisst das schwarze Schaf seine Herde. Es läuft solange, bis es den Stall erreicht und glücklich zu seiner Familie zurückkehrt. Denn trotz aller Andersartigkeit erkennt es die Wichtigkeit einer Heimat und den Schutz in der Familie.

Der Text ist für Kinder gut verständlich, es sind kurze Sätze, die auch für Erstleser gut geeignet sind. Vorrang haben aber die hübschen natürlichen Bilder.

Ein liebevoll bebildertes Buch für die Kleinsten und Erstleser gut geeignet und als kleine Geschichte vor dem Schlafen gehen eine beruhigende Angelegenheit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
In einer Herde voller weißer Schafe wird ein schwarzes geboren. Es kränkt sich darüber so sehr, dass es davonläuft. Es findet im Wald neue Freunde und lebt dort einen Sommer lang. Als jedoch Schnee das Land mit einer weißen Decke zudeckt, erinnert es sich wieder an die Herde. Es läuft lange, bis es zum Stall gelangt, wo der Hirt es froh in die Arme schließt. Mit schönen detailreichen Naturzeichnungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Ich habe von der Schule ein Leih buch bekomme, dass mir leider kaputt ging, aber konnte hier für meine entschädigung ersatz machen
und es war sehrsehrgut.

+++empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Wer kennt sie nicht, die Geschichte von einem schwarzen Schaf. Auch diese Geschihcte ist wie alle anderen Schafgeschichten hervorragend geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden