Kundenrezensionen

33
4,4 von 5 Sternen
Die Trainingsbibel für Radsportler (Aktualisierte Neuauflage)
Format: BroschiertÄndern
Preis:22,80 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2008
Der erste Eindruck: Schön gebunden,und im Inneren erfreulich nüchtern -nämlich schwarz-weiss. Wer auf bunte Bildchen steht, kauft sich besser was anderes. Besonders gut gefallen hat mir die Methode Herzfrequenz - Bereiche zu ermitteln und zwar nicht über die sonst übliche Maximalpuls-Methode, die nach Friel eh nur funktioniert, wenn man ne Knarre an der Schläfe hat...Na ja Friel lebt in Arizona, das merkt man dann auch an der Sprache. Mir als Mountainbiker ging das Buch etwas zu stark aufs Straßenrennen ein ( es gibt wohl auch eine MTB-Version , aber noch nicht übersetzt ). Aber ansonsten, absolut empfehlenswert!
Wer sich selbst einen Trainingsplan aufstellen will und verstehen will, wie das funktioniert, ist mit diesem Buch gut beraten.
Kleine Schwachpunkte: Das Kapitel über Krafttraining, da wirken die Strichzeichnungen und auch die Übungen etwas veraltet.

Kaufen,lesen, trainieren und genug schlafen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2007
Ich bin selbst Radsporttrainer und habe schon viel Literatur zum Thema gelesen. Wer wirklich am Training mit Trainingsplan interessiert ist bekommt hier ein Buch das ihm 100%ig weiterhilft und in die Lage versetzt nach einem sinnvollen! selbst erstellten Plan zu arbeiten so daß sich bei konsequenter Umsetzung schnell Erfolge einstellen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
66 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2007
Ich hatte schon eine Menge gutes über die Friel-Methode gehört und entsprechend hoch waren meine Erwartungen. Die neue Trainingsbibel hat sie mehr als nur erfüllt.

Schon beim ersten Lesen habe ich so viele Infos und Anregungen mitgenommen, die ich nun täglich bei der Planung der Trainingsinhalte und -intensitäten nutzen kann. Oder auch bei der Ernährung und Regeneration (zwei ganz tolle Kapitel!). Und meine nächsten Trainingspläne werde ich bestimmt mit hilfe der Trainingsbibel schreiben. Denn das ist ja das beste: Friel gibt dir keine festen Programme, die du abarbeiten sollst, sondern zeigt dir, wie du dein eigener Trainer wirst. Und zwar so, dass auch ein Normalsterblicher es versteht.

Mit der Goldprägung sieht das Teil übrigens auch noch richtig prima und edel aus. Wie eine richtige TrainingsBIBEL halt. Bei mir liegt sie schon auf dem Nachtschränkchen.

Einziges Manko: Ein wenig was zur Schulung der Fahrtechnik hätte nicht geschadet. Aber das wohl einfach nicht das Thema.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2010
Das in diesem Buch vorgestellte System zur individuellen Trainingsplanung ist sehr gut nachvollziehbar und man kann es sehr leicht anwenden. Die Stärke der Trainingsplanung liegt ganz sicher in der Individualisierung. Man erstellt sich nicht nur Schritt für Schritt einen eigenen Trainingsplan, sondern lernt dabei auch viel über die Grundlagen des Radsporttrainings und einer intelligenten Trainingsplanung. Damit ist dieses Buch schematisch vorgegebenen Trainigsplänen deutlich überlegen.
Ganz übel ist aber die Übersetzung geraten. Nicht, weil es falsch übersetzt worden wäre, sondern weil der Übersetzer nicht mit dein einfachsten Regeln der deutschen Grammatik vertraut ist: er beherrscht die Imperativbildung nicht. So heißt es ständig "gebe" statt "gib", "nehme" statt "nimm", "trage" statt "trag" usw., usf.
An der inhaltlichen Qualität ändert das zwar nichts, aber ich empfinde es als extrem störend. Wenn ein Verlag ein Buch derart hochwertig aufmacht und zu diesem Preis verkauft, dann erwarte ich bei dem Preis auch, dass ein fähiger Lektor sich das ganze einmal angesehen hat. Soviel Verlegerehre muss sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2009
Das Buch ist jedem zu empfehlen, der sich ernsthaft mit Radsporttraining auseinandersetzen möchte. Die Erstellung von Trainingsplänen wird,nach Bewertung der persönlichen Fitness anhand diverser Tests, genauestens erklärt. Und abschließend erfährt man am Rande auch noch einiges über die richtige Ernährung. Für jeden der sich keinen persönlichen Trainer leisten kann oder will, wird dieses Buch tatsächlich eine Bibel im besten Sinn werden. Allerdings ist zu bedenken, dass es sich lediglich auf Straßenradsport bezieht, und da auch in erster Linie für Leute gedacht ist, die Rennen fahren möchten. Mountainbiker werden nichts speziell auf sie Zugeschnittenes finden, können aber trotzdem von den Trainingsmethoden profitieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Februar 2009
Habe schon einige Bücher gelesen, aber bin noch nie über die Kombination verständliche Ausführung und inhaltlich fundierte Kenntnisse (wie sie in diesem Buch zusammentreffen) gestolpert. Dies rechtfertig dann auch die hohen Kosten. Schließlich spart man sich alle anderen Bücher. Die Trainingstips sind auch für das "arbeitende Volk" umsetzbar. Weiter werden Informationen über Nahrungsbestandteile und Ergänzungsmittel und deren wahrer Wert geliefert. Nur schade das es noch keine Übersetzung der Trainingsbibel für Mountainbiker aus dem Englischen gibt. Da ich aber viel auf der Straße ergänzend trainiere, denke ich doch, dass es sehr viele Überschneidungen gibt. Insbesondere auf Bergetappen, egalob Renner oder Stollengaul.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2009
Ich hatte mir von dem Buch eine Hilfe zur Erstellung und Durchführung von individuellen Trainingsplänen erhofft. Individuell heißt für mich, daß der Trainingsplan sich nach Ambitionen, körperlicher Verfassung und verfügbarer Zeit richtet und dabei möglichst effektiv ist.

Diese Erwartung wurde erfüllt. Das Kernanliegen "Trainingsplan" ist sehr gelungen und die konkrete Umsetzung in Form der Erstellung eines Jahresplanes und Wochenplänen fällt auch nicht schwer.
Gut gelungen ist auch der Teil, der sich mit der Leistungsbewertung befaßt. Vorgestellt werden durchdachte Leistungstests, von denen man etliche nicht nur auf Ergometern in Laboren, sondern auch auf der Straße durchführen kann. Auch gibt es Fragebögen zur Selbstbewertung, so daß man körperliche wie auch mentale Stärken und Schwächen herausfinden kann.

Mehr noch, dieses Buch bietet auch eine sehr umfassende Darstellung, auch was Aspekte rund um das Training angeht. Dieser Teil nimmt fast 90 Seiten in dem Buch ein und beinhaltet eigentlich alle Themen, die rund um das Training angesprochen werden müssen. Ich finde es gut, daß Friel diese Themen nicht nur in ein paar Halbsätzen anspricht. In Sachen Kraftraum und Stretching wird man trotzdem weitergehende Literatur benötigen. Auf den materiellen Aspekt (Equipment) wird nicht extra eingegangen, was aber zur Konzeption des Buches paßt. Der trainierende Mensch bleibt stets im Mittelpunkt.

Fazit: Mit diesem Buch kann man sehr gut sein Training auf dem Rad planen und erhält außerdem einen Einstieg in viele weitere Aspekte des Radsporttrainings. Es bleibt bei allem wissenschaftlichen Gehalt immer nah am Menschen und ist eine motivierende Lektüre.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Wer sich selbst einen Trainingsplan schreiben will, kann mit diesem Buch ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Es führt umfassend durch viele Aspekte der Trainingsplanung. Dabei geht es auf zahlreiche theoretische und angewandte Aspekte ein. Es erläutert die wichtigsten Trainingsprinzipien, die Periodisierung aber auch die Ist-Zustand Analyse und dergleichen.
Gefallen hat mir das Kapitel über die Leistungsfaktoren und die Methode der 'Begrenzer'. Diese werden zunächst analysiert um im Folgenden gezielt in der Trainingsplanung darauf einzugehen. Auch zahlreiche Programme für einzelne Begrenzer sind enthalten.
Wer noch kein Vorwissen über Trainingsplanung hat, kann mit diesem Buch einen wirklich guten Trainingsplan aufstellen. Das erfordert aber intensive Lektüre und Verständnis des Buches, was einige Zeit in Anspruch nimmt.
Für Trainer hält es zahlreiche Tipps und Aspekte bereit, welche die eigene Arbeit noch erfolgreicher machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Juli 2014
Sehr gutes Buch. Gibt einen guten Einblick in das Thema. Leider sehr "amerikanisch" = sperrlich/ etwas zu starr untergliedert..

Für jemand wie mich, der mit dem Buch in ein eigenes Trainingsprogramm startete, nur rudimentär brauchbar. Eine helfende Hand eines "Wissenden" ist nötig.
Man kann auch mehr als 3 GA-Zyklen machen (meine Meinung. Das hatte mich aber sehr verwirrt)
Mir war auch die Einlagerung von Intervallen nicht klar (obwohl so einfach...)
Darüber stolperte ich auch: IM Buch wird immer von Zeit geschrieben; Die muss man aber in km umrechnen... Ja eh so eifach und doch so hemmend für mich.

Daher: Buch zum Nachschlagen, als EINE Meinung im Gewirr der Trainingstheorien super und empfehlenswert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2014
Sehr gutes Gesamtwerk. Erklärung anhand von veschiedenen Beispielen. Geeignet vom Anfänger bis zum Profi, der ideale Begleiter für den Sportler.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Ausdauertrainer Radsport: Training mit System
Ausdauertrainer Radsport: Training mit System von Kuno Hottenrott (Taschenbuch - 1. Juli 1998)
EUR 9,99

Core Training für Radsportler: Durch Core-Power zum Erfolg
Core Training für Radsportler: Durch Core-Power zum Erfolg von Tom Danielsons (Gebundene Ausgabe - 6. Februar 2015)
EUR 19,80