Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2012
Nach langer motivationsloser Zeit im Hallenbad bin ich durch dieses Buch wieder voll motiviert zu schwimmen.
Die Übungen scheinen allesamt sinnvoll, und führen einen nach und nach von der Übung "Toter Mann" bis zur vollen Kraullage, gemäß dem Total Immmersion Konzept.
Duch dieses Buch wurde ich überzeugt nicht mehr mit hoher Intensität zu trainieren, sondern beim Schwimmtraining hauptsächlich auf die technischen Aspekte zu achten.
So wurde ich nach einem halben Jahr der Anwendung dieses Buches im Swimsplit einer Triathlon LD immerhin um 3min schneller. Nach jahrelanger Stagnation wohlgemerkt, und sehr geringer Anstrengung im Training. So konnte ich die dort gesparten Körner im Rad und Lauftraining verbraten.

Alles in Allem reicht das Lesen des Kapitel 8 vollig aus. Der Rest ist allgemeine Trainingsliteratur,und scheint dem Buch nur einen Gewissen Umfang mitgeben zu wollen.

Dennoch 5 Sterne, da die Total Immersion Übungen sowie die pädagogische Heranführung an die ganze Lage Kraul wirklich neu, innovativ und überaus nutzbringend sind!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Das Buch ist beste Werk, das ich bis jetzt gelesen habe, um die Wasserlage zu verbessern. Als älterer Einsteiger in den Schwimmsport (69, seit 7 Jahren in einem Verein) kämpft man naturgemäß mit der Wasserlage, die jüngeren Beginnern ganz natürlich erscheint. Mit dieser im Buch beschriebenen Technik gelingt es wahrscheinlich wirklich jedem seine Wasserlage zu verbessern, besser zu gleiten und effinzienter zu schwimmen. Vor allem die Technik des Schwimmens wie ein Fisch und die Verwendung der starken Rumpfmuskulatur für die Rotation war für mich etwas ganz Neues. Für mittelmäßige aber auch gute Schwimmer sehr zu empfehlen. Sehr gute Schwimmer brauchen wahrscheinlich keine Hilfe mehr.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2010
Als ich das Buch von Therry Laughlin anfangs Jahrzehnt zum ersten Mal (auf englisch) gelesen habe, hat es mir die Sprache verschlagen. Ich schwimme seit über 30 Jahren wettkampfmässig (die meiste Zeit als Masterschwimmer) und habe mich auch als Physiker für die Grundlagen des Schwimmens interessiert. Aber da war nicht viel. Therry hat in seinem Buch die grundlegenden physikalischen Prinzipien des Crawl-Schwimmens einfach zusammengetragen. Das macht alles Sinn und passt zusammen und es ist erst noch einfach verständlich. Ich war richtig schockiert, dass das noch niemand vorher gesehen hat. Ich habe sofort angefangen, meinen Stil umzustellen und ich muss sagen, dass für mich das Trainieren seitdem einen ganz anderen Sinn hat und viel mehr Spass macht.

Natürlich gibt es unter den Profi's hitzige Debatten über einzelne Details, aber ich bin sicher, dass was hier beschrieben ist für Triathleten und Hobbyschwimmer absolut genügt und vollkommen Sinn macht. Hält man sich an die Empfehlungen, kann man seinen Schwimmstil mit den beschriebenen Übungen selbst nachhaltig verbessern. Natürlich hilft auch ein Kurs bei einem zertifizierten Total Immersion Trainer weiter, wenn es alleine nicht klappen sollte. Therry's didaktischer Aufbau und seine Lernphilosophie sind ein weiterer Höhepunkt. Damit wird aus dem langweiligen unergiebigen Trainingsschwimmen eine interessante, abwechslungsreiche, zielorientierte und spannende Sache. Man kann sich einfach selbst kontrollieren (mache ich es richtig, fühlt es sich richtig an, erreiche ich die gewünsche Effizienz gemessen in Anzahl Zügen pro Länge).

Jetzt gibt es das Buch endlich auch auf Deutsch, dem Covadonga-Verlag sei Dank. Ich kann das Buch allen, die sich fürs Schwimmen interessieren, die schon lange einsam Kacheln zählen oder erst mit dem Schwimmen beginnen möchten nur wärmstens empfehlen.
22 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Genieße jeden Zug, den du nimmst, lautet eines der Mottos dieses faszinierenden Buches. Und Obacht, wer an dieser Stelle an einen Hinweis im Rahmen von fröhlicher Genußraucherei denkt, liegt falsch, völlig falsch. Vielmehr handelt es sich um die Freude an der eigenen Bewegung, die nicht durch stereotype und kraftzehrende Leistungseffizienz behindert wird. Terry Laughlin ist dafür zuständig, dass man tatsächlich den Fischen gleich durchs Wasser gleiten kann und dabei jeden Armzug ' und dieser war in der oben beschriebenen Sentenz gemeint ' genießen kann. Seit über dreißig Jahren arbeitet Laughlin als Schwimmtrainer und 'lehrer und hat es aufgrund seiner innovativen und empirischen Methode dazu gebracht, das meist gelesenste Schwimmbuch der Welt zu veröffentlichen. Natürlich ist es damit nicht genug: eine eigene Website, urheberrechtlich geschützte Trainingsprinzipien, Kurse und Angebote und zahlreiche begeisterte Breiten- wie Spitzensportler sprechen für den überragenden Erfolg dieser Idee.
Was macht Laughlin anders als die herkömmlichen Trainer, die der Jugend in Schule und Sportverein vom Beckenrand die Kommandos geben? In erster Linie orientiert er sich, wie alle guten Bewegungspädagogen an, der Natur: Das heißt, Bewegung kommt von innen und von ihrer Aufgabe her und nicht von außen und ihrer Leistung her. Und zweitens orientiert er sich an den didaktischen Prinzipien des Bewegungslernens. Heißt: Vom Leichten zum Schweren, freudvolles Erleben und individuelle Ausgestaltung. Zwang, Druck und Perfektion, die zwar zu bestimmten Leistungen in der Vergangenheit geführt haben, werden nicht der Weite unseres Herzens gerecht. Laughlin hat genau zugehört, hat sich die weltbesten Schwimmer und die Tiere im Wasser angesehen, hat mitgefühlt und aufgepasst ' herausgekommen ist das Werk, dass Sie, sofern sie sich nur ein bisschen fürs Schwimmen interessieren, unbedingt lesen sollten. Und haben sie das getan, werden sie es auch genau so unbedingt ausprobieren wollen.
Viele der im Buch vorgestellten Techniken mögen auf den ersten Blick denen widersprechen, die viele seit ihrer Kindheit an in Erinnerung haben. Statt wie wild mit den Armen Züge zu machen, schlägt Laughlin geduldiges Gleiten in die Länge vor und ein Front-Quadrat-Swimming (mindestens immer einer der Arme vor dem Kopf). Statt schwerem Becken, das nach unten zieht, bietet Laughlin die Methodik eines schweren Brustkorbs, der dem gesamten Körper zu mehr Auftrieb und somit besserer Widerstandsnutzung verhilft. Und krönend und verständlich legen sich Laughlins Schwimmer zur Seite, um so den Wasserwiderstand zu reduzieren ' der hydrodynamische Schwimmer ist die lohnende Folge.
Nach der theoretischen Einleitung, die in den ersten Kapiteln oben genannte Prinzipien veranschaulicht und deren Hintergründe plausibel offenlegt, bietet der zweite Teil des Buches dann die praktische Herangehensweise ' äußerst behutsam und ein Genuss für jeden Pädagogen. Immer wieder hört hier jemand auf das Seelenleben des Sportlers, der ganz bewusst von der funktionierenden Maschine zum adaptiven und pulsierenden Lebewesen generieren darf.
Dem Covadonga-Verlag muss man großen Dank aussprechen dieses, in den USA schon mehrfach neu aufgelegte Buch, endlich ins Deutsche übersetzt und veröffentlicht zu haben. Natürlich kann man sich die eine oder andere Übung auch bei YouTube im Video ansehen, aber die fundamentale, zusammenhängende Übersicht bietet nur das Buch. Natürlich darf man sich hier an der typisch amerikanischen ' weltverändernden und selbstbewussten - Art des Erzählens erfreuen, was ja nicht immer jedermanns Sache ist. In dem Fall aber, vom erfahrenen Bewegeungspädagogen, ein uneingeschränktes Lob für Methodik, Didaktik und die bewusste Klarheit dieses Blickes, der tatsächlich hilft, müheloser zu schwimmen. Also rein ins Wasser und es den Fischen nachgemacht.
11 Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Ich bin mein Leben lang geschwommen, weil mein Vater Schwimmer/Wasserballer war.
Habe selbst aber einen anderen Sport betrieben.
Schwimmen war mein kleines Hobby.
Da ich mit 40 mal wieder mehr machen will geht es zurück ins Wasser.
Als sich Schulterprobleme einstellten, musste eine Veränderung des Schwimmstils her.
Davon abgesehen liebe ich es, längere Strecken zu schwimmen.
So kam ich auf Total Immersion.
Beim Umsetzen meiner Ziele, soll mir dieses Buch helfen.
Fazit:
Schulter wird im vergleich zum Klassischen Schwimmstil sehr entlastet.
Es ist ein sehr angenehmes Schwimmen.
Konnte nach kurzer Zeit schon viel umsetzten.
Aber das ist mir nur möglich weil ich mein Leben lang mehr oder weniger geschwommen bin.
Das Buch ist nämlich suboptimal geschrieben!

Im Buch steht alles drin, was diesen Schwimmstil ausmacht.
Was man wissen muss steht wirklich drin und es funktioniert auch.
Das Buch ist aber völlig schlecht und langatmig geschrieben!
Die Technik zu erlernen ist einfacher, als dieses Buch zu lesen!
Bilder Serien, die helfen könnten, sind keine drin!
Außer 2-3 Handskizzen mit gemäßigter Aussagekraft.
Es wird im Buch auch ganz deutlich dazu geraten, sich die DVD "Freestyle: Made Easy"(englisch) zu besorgen, in der alle Techniken gezeigt werden.
Ganz ehrlich, es geht auch nicht ohne diese DVD oder zusammengesuchte Internet Video Schnipsel!
Darum bekommt das Buch nur 3 Sterne und das nur wegen des Themas.
Es ist Didaktisch schlecht geschrieben und darum für Anfänger nicht geeignet.
Ich glaube fest daran, dass man diesen Schwimmstil im Selbststudium erlernen kann, aber nicht mit diesem Buch allein.

Ein paar Bilderserien rein, einige Passagen (komplette Kapitel!) rausstreichen, etwas kurzatmiger geschrieben und es wäre ein super tolles Buch.
Ich muss keine hundert mal im Buch erklärt bekommen, das Schwimmtechnik vor "Kraftmeiern" kommt! (Auch wenn es offensichtlich richtig ist.....)
Sehr Schade!
Aber es gibt nur dieses Buch in Deutsch,da muss ich jetzt leider durch und mir eine Zusammenfassung schreiben!
Aufschreiben hilft bekanntlich beim lernen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
Man was hab ich mich gequält! Dank dieser Lektüre schwimme ich endlich. Ich schwimme nicht mehr hinterher, sondern vorneweg und strenge mich viel weniger an als früher. Danke Terry Laughlin. Warum man nicht selber drauf kommt ? Ich weiß es auch nicht-ich weiß nur, dass dieses Buch jeden zum Schwimmer machen kann.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Ist allerdings nur etwas für nicht-visuelle Menschen, denn es gibt nur einige wenige stilisierte Abbildungen der Übungen. Das gehört aber auch zum Prinzip dieser Schule - fühlen, nicht stumpf nachmachen, lautet hier die Devise. Für mich eine der besten Investitionen in mein Schwimmtraining seit langem!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Am Anfang war ich skeptisch was das Buch angeht.
Ein Freund hatte es mir empfohlen und meinte das verändert alles.
Ich habe es mir dann gekauft und nach etwas der Hälfte des Buches habe ich dann ein paar Sachen beim Schwimmen ausprobiert.
Es klappt tatsächlich. Ich hätte nicht gedacht das man durch so kleine Änderungen schon so Unterschiede merkt.
Ich schwimme mitlerweile ruhiger und bin danach auch noch total entspannt.
Nach einem Kilometer schwimmen habe ich nicht das Gefühl mich angestrengt zu haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Mir gefällt das Buch gut, da das "universelle Schwimmproblem" von uns Menschen sehr anschaulich beschrieben wird und sehr praktische Lösungendafür vorgeschlagen werden. Einzig die einleitenden Vorbemrkungen könnten etwas gerafft dargestellt werden. Wer schon weitere Bücher von Terry Laughlin gelesen hat, kennt die Themen schon (wobei es auch immer wieder neue Aspekte zu entdecken gibt). Ich kann das Buch allen Menschen empfehlen, die einen (anderen) Zugang zum Thema Freude beim Schwimmen und im Wasser suchen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2016
Als Triathlet (70) ist ein "leichtes" schwimmen von Vorteil. Ich habe mich monatelang beim Schwimmtraining angestrengt, und konnte meine
Trainingsschwimmzeiten nicht verbessern. Nach lesen des Buches ist es mir leicht gefallen, die Anregungen und Fokusierung der Bewegunges-abläufe umzusetzen. Nach einen Monat (3x wöchentlich 40 min) fühle ich mich weniger belastet und gleichzeitig habe ich schnellere Schwimmzeiten. Das Buch kann man auch lesen, ohne ein Schwimmer zu sein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden