Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der wichtigsten Buecher dieser Zeit, 16. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vermessung der Utopie: Ein Gespräch über Mythen des Kapitalismus und die kommende Gesellschaft (Gebundene Ausgabe)
Zwei kluge, linke Maenner verstaendigen sich in verstaendlicher, nachvollziehbarer
Weise ueber potentielle Moeglichkeiten, in dieser Zeit des Niedergangs ueber
Perspektiven nachzudenken. Utopien sind wichtig, ohne diese koennten wir als
Menschheit aufgeben. Gleichzeitig stehen beide Gespraechspartner mit den Beinen
auf festem Boden. Ein wunderbarer Kontrast zum ansonsten ueblichen ideologischen
Einerlei. Der Wirtschaftsexperte trifft auf den Suedamerikakenner.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Unermesslichkeit der Utopie, 18. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Vermessung der Utopie: Ein Gespräch über Mythen des Kapitalismus und die kommende Gesellschaft (Gebundene Ausgabe)
Wie Elmar Altvater schon zu Beginn des Gesprächs bemerkt, ist Utopie eben nicht messbar. Einmal mehr macht sich die Inflationierung des Utopie-Begriffs bemerkbar, die mittlerweile bis zu Utopie der guten Küche reicht. Man sollte wieder Bloch lesen: Utopie ist Denken nach vorn, aber nicht in Metern oder Kilometern. Bleibt also die Frage, wer das Buch benannt hat, das leider erst im letzten der vier Kapitel("Die kommende Gesellschaft")aufzeigt, was Utopie heute heisst, dies allerdings recht konkret und damit auch im Blochschen Sinne.
Generell hat man den Eindruck, dass Zelik eher als Stichwortgeber für Elmar Altvater fungiert, der aber zweifellos einiges zu sagen hat.
Die aktuelle Situation wird -auch im Bezug auf die Finanzmärkte - auf den Punkt gebracht und Altvater zeigt Wege aus der Verzweiflung, gibt auf jeden Fall die Richtung vor. Alles in allem ein lesenswertes Buch, aber vielleicht hätte das wichtigste (letzte) Kapitel ja mit einem anderen Vorlauf kombiniert werden können, der dem Thema Utopie gerechter geworden wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vermessung der Utopie: Ein Gespräch über Mythen des Kapitalismus und die kommende Gesellschaft
Gebraucht & neu ab: EUR 6,48
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen