Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sei ein innerer Brandstifter!
Die Qualität unseres Lebens wird vom Entwicklungslevel unseres Bewusstseins bestimmt. Dies ist der zentrale Ansatz- und Ausgangspunkt jedes spirituellen Meisters - das A uns O des Erwachens schlechthin. Doch wie können wir unser normales Bewusstsen auf ein höheres Niveau bringen?
In diesem Werk stellt Osho die Meditation als Mittel zum Zweck vor - als...
Veröffentlicht am 19. Juni 2004 von Jana Janeva

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein echter Brandewyne-Roman eben
Nur ihrem Großvater zuliebe willigt die junge Araminta Winthrop in die Heirat mit Judd Hobart ein. Ihr Herz schlägt für den verwegenen Desperado Rigo de Castillo, dessen wildes, ungebändigtes Wesen eine unwiderstehliche Anziehung auf sie ausübt. Und Rigo kommt die Zuneigung der bezaubernden jungen Frau gerade recht, kann er doch auf diesem Weg...
Veröffentlicht am 2. Juli 2011 von Daisy


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sei ein innerer Brandstifter!, 19. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Das Feuer der Meditation: Vom Trubel des Alltags zu Stille, Tiefe, Sein (Taschenbuch)
Die Qualität unseres Lebens wird vom Entwicklungslevel unseres Bewusstseins bestimmt. Dies ist der zentrale Ansatz- und Ausgangspunkt jedes spirituellen Meisters - das A uns O des Erwachens schlechthin. Doch wie können wir unser normales Bewusstsen auf ein höheres Niveau bringen?
In diesem Werk stellt Osho die Meditation als Mittel zum Zweck vor - als Brücke, auf der wir gehen können bis wir sie nicht mehr brauchen. Sie sei in der Lage, den Menschen bewusst zu reinigen, so dass Gefühle, Vorstellungen und andere Phänomene aus dem Formenkreis der subjektiven Wahrnehmung in ein anderes Licht gerückt werden können. Dadurch können wir uns selbst quasi von "oben" betrachten - und lösen uns damit von dem, was NICHT ist.
Osho beginnt poetisch - mit vielen kleinen Geschichten und den allseits gut bekannten köstlichen Anekdoten. Auf der anderen Seite ist er jedoch auch wissenschaftlich inspiriert und drückt sich klar und unmissverständlich aus. Seine Gründe und Begründungen haben ein dickes Fundament und lassen den Sucher nicht auf unsicheren Boden stehen.
Wie ein Hirte führt er seine Herde auf unbekannte Weiden und schnell erkennt diese, dass das Gras hier noch sehr frisch und saftig schmeckt. So weiht er den Leser immer tiefer und tiefer in die Geheimnisse der Meditation ein - bis sie sich letztlich auch auflöst im SEIN des Bewusstseins - im Ozean der Bewusstheit.
Durch das Feuer in dir selbst kannst du den ganzen Müll in dir verbrennen.
Die Meditation ist dabei eine Art Katalysator - der Funken, der ich innerlich zum Brennen führt.
Dieses Buch ist eine wunderschöne Einladung zur inneren Brandstiftung. Wirklich lesenswert!
Gerade für Anfänger ein komplettes Einsteigerbuch - aber auch für Fortgeschrittene immer wieder eine Quelle der Weisheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen feurige liebesgeschichte, 18. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Desperado der Liebe (Taschenbuch)
Durch einen Trick ihres Großvaters Nobel Winthrop willigt die junge Araminta in die Heirat mit Judd Hobart ein. Sie ahnt, dass beide Männer an "ihr" Glück ganz zuletzt denken: Der Großvater wünscht sich sehnlichst einen Enkelsohn und Erben, und Judd hat eher Winthrops Ranch High Sierra im Sinn als seine schöne Verlobte. Und es gibt noch jemanden, dem diese Hochzeit ein Dorn im Auge ist: Der berüchtigte Desperado Rigo de Casrillo, der durch Hobarts Schuld seine Frau verloren hat, raubt nun dem Todfeind im Gegenzug dessen Braut. Nichts liegt Rigo ferner, als sich in die bezaubernde Araminta zu verlieben, und auch sie ahnt, dass ein abgekartetes Spiel hinter Rigos Machenschaften stecken muß. Doch die Liebe geht ihren eigenen, verschlungenen Weg...eine feurige liebesgeschichte wobei man aber auch viel von der revolution in mexiko, pacho villa u.s.w erfahren
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein echter Brandewyne-Roman eben, 2. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Desperado der Liebe (Taschenbuch)
Nur ihrem Großvater zuliebe willigt die junge Araminta Winthrop in die Heirat mit Judd Hobart ein. Ihr Herz schlägt für den verwegenen Desperado Rigo de Castillo, dessen wildes, ungebändigtes Wesen eine unwiderstehliche Anziehung auf sie ausübt. Und Rigo kommt die Zuneigung der bezaubernden jungen Frau gerade recht, kann er doch auf diesem Weg Rache an seinem Todfeind Judd nehmen. Aber die Liebe geht ihren eigenen, verschlungenen Weg ....

Wer schon einmal ein Buch von Rebecca Brandewyne gelesen hat, weiß in etwa, was ihn erwartet. Die Autorin schreibt bereits seit Anfang de 80iger Jahre Liebesromane und das merkt man ihren Büchern auch an.

Die Geschichte selbst ist durchaus spannend und mitreissend und wie immer hat die Autorin großen Wert auf die geschichtlichen Details gelegt - in diesem Fall der Konflikt zwischen Texas und Mexico. Es kommen viele historische Begebenheiten zum Tragen und nachdem der Krieg zwischen Mexico und Texas nicht wirklich oft der Schauplatz eines Romance ist, war das Buch und die Storyline durchaus spannend in Szene gesetzt.

Leider kränkelt das Buch doch sehr stark was die Charakterentwicklung selbst angeht. Die Haupt,- und Nebendarsteller sind fürchterlich stereotyp ausgearbeitet. Die Heldin ist natürlich wunderschön und hat ein edles Herz welches unter dem wogenden Dekoltee schlägt. Sie verfügt natürlich auch über ein helles Köpfchen und möchte am liebsten unabhängig als Journalistin leben und arbeiten. Trotz dieser wohltuend emanzipierten Grundhaltung verfällt Aramintha jedoch stets wieder in das Weibchenschema welches ich so sehr hasse. Kaum taucht der Held - Rigo - am Horizont auf, rutscht besagter Verstand ins stets feuchte Höschen und Aramintha kann kaum einen klaren Gedanken fassen.

Auch Rigo ist entsetzlich klassisch angelegt: Groß, muskelbepackt mit schwarzem Haar und schwarzen Augen ist er der vermeintliche Bösewicht der sich jedoch - wie sollte es auch anders sein - als edler Ritter entpuppt. Er kann alles, er weiß alles, hat Geld Macht Einfluß und an jedem Finger mindestens 10 Geliebte. Wahhh solche Klischees rufen heute nur noch Brechreiz bei mir hervor....

Der Schreibstil selbst ist... nunja.. gewöhnungsbedürftig. Rebecca Brandewyne hat einen fatalen Hang zu ausschweifendem blumigen Geschwafel. Manchmal schafft sie es, diese Tendenzen zu unterdrücken und dann kommen Bücher hervor, die einen wirklich packen und mitreissen. Im Fall von "Desperado der Liebe" ist ihr das eher nicht geglückt und diese meterdicken Übertreibungen und ständigen Ausschweifungen wirken auf Dauer doch sehr angstengend.

Das Buch ist heute (2011) einfach nicht mehr zeitgemäß und ich würde den Roman nur echten Brandewyne-Fans ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heiß hier drinnen, oder?, 31. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Desperado der Liebe (Taschenbuch)
Man kann es mit etwas vergleichen, wie: zu scharf gegessen und Hitzewallungen im Nachhinein. Die Geschichte ist spannend und rasant. Und man kann nicht mehr die Finger von dem Buch lassen.
Araminta und Rigo sind einem gleich sympatisch, ganz im Gegensatz zu diesem Ekelklotz Judd Hobart. Im Ganzen ist das Buch sehr gelungen und fesselnd bis zum Schluss. Unbedingt empfehlungs- sowie lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xac95a2b8)

Dieses Produkt

Das Feuer der Meditation: Vom Trubel des Alltags zu Stille, Tiefe, Sein
EUR 12,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen