Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist nie zu spät, 30. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Leider stieß ich erst über den Umweg des 2. Buchs des Autors "Fette Beute für Trainer und Berater" auf dieses Buch. Warum? Eine frühere Lektüre hätte mir viel Lehrgeld erspart, das ich in den letzten zwei Jahren nach dem Schritt in die Selbstständigkeit bezahlt habe. Erst durch seine Lektüre wurde mir klar, warum der Verkauf von Beratungs-, Trainings- und Caochingleistungen so schwierig ist und so viel Geduld erfordert; außerdem dass es meist nicht an die Marketinginstrumenten liegt, wenn Werbegmaßnahmen nicht zum Erfolg führen, sondern daran dass zum falschen Werkzeug gegriffen wurde oder dieses falsch eingesetzt wurde. Wie gesagt, wenn ich das Buch früher gelesen hätte, dann .... Aber vermutlich muss jeder Newcomer erst Lehrgeld bezahlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Katze aus dem Sack lassen, 13. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Ist es mehr als eine Mode, daß inzwischen im Wochenrhythmus ein neues Marketing- Buch erscheint? Wer auf dieser Website nach dem Begriff „Marketing" sucht, erhält immerhin .... ach, testen Sie das doch mal selber aus und staunen Sie :-). Trotzdem ist es nicht so, daß das Buch von Bernhard Kuntz überflüssig wäre; ganz im Gegenteil! Der Autor schreibt für alle Anbieter der spezifischen Ware Bildung und Beratung, die auf einem bunten wie bewegten Markt agieren und in Sachen Selbstmarketing profunde Unterstützung suchen.
Dabei ist der Ansatz so konsequent wie durchdacht: Statt sich im Dschungel des unübersichtlichen Bildungsmarktes zu verlieren, empfiehlt Kuntz, den eigenen Markt selber zu definieren. Vorausgesetzt, das eigene Profil ist geschärft und ein Alleinstellungsmerkmal klar herausgearbeitet. Und genau um diese Alleinstellung, die den Trainer oder Berater so unverwechselbar macht, geht es dem Autor und deshalb unterbreitet er den Lesern einen methodischen Ansatz für diesen schwierigen Klärungsprozess.
Zudem geht Bernhard Kuntz sehr ausführlich auf die verschiedenen Marketinginstrumentarien ein, so daß der Leser ein sicheres Gefühl dafür entwickeln kann, welche Werkzeuge für ihn nützlich sind und welche eben nicht. Dabei wird Kuntz nicht müde zu betonen, daß die Strategie des Anbieters wichtiger ist, als die Optimierung der einzelnen Instrumente.
Schließlich, so ein weitere Aspekt des Buches, sollten Anbieter der Ware Bildung konsequent und redlich in dem Bemühen sein, dem potentiellen Kunden die Transparenz zu gegeben, die er/sie braucht, um eben nicht die Katze im Sack kaufen zu müssen! Marketing im Bildungsmarkt sei, so Kuntz, mehr als in jeder anderen Brange, ein vertrauensbildender Prozess zwischen Menschen.
Das Buch ist voller Inspiration und Anregung, so leicht geschrieben und so wenig belehrend, daß es eine Freude ist, darin zu lesen! Klarer Aufbau, logische und saubere Argumentation und immer den Focus auf das Wesentliche. In seinem Vorwort schreibt der Autor, daß er seinen Lesern Mut machen möchte, den eigenen Weg zu suchen und ihn konsequent zu gehen. Dies ist ihm bei mir gelungen und als Dankeschön dafür, gebe ich dem Buch 100 Punkte und empfehle es vorbehaltlos!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht Trainer/Berater bei ihrer Vermarktung erfolg-REICH, 7. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Viele meiner Trainer- und Berater-Kollegen leisten bei ihren Kunden hervorragende Arbeit. Dieses Engagement für den Kunden lässt allerdings manche/n Kollegin/en vergessen, für ihre eigene Vermarktung zu sorgen. Dieses Buch zeigt systematische Vorgehensweisen praxisgerecht und sofort umsetzbar auf. Meine Empfehlung: kaufen - lesen - handeln!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wachgerüttelt, 11. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Ist Bildung Ware oder Dienstleistung? Und: Darf sie es überhaupt sein? Darf man sie "verkaufen"? Bernhard Kuntz spricht eine klare Sprache: Bildung ist ein hohes Gut, aber auch eine Ware, die verkauft werden muss. Viele Bildungsanbieter rümpfen dabei die Nase. Noch, denn der Markt ist längst kein Nachfragemarkt mehr. "Die Katze im Sack verkaufen" ist schon mit Erscheinen ein Standardwerk geworden und gehört in das Regal derer, die sich im Bildungsmarkt tummeln. Besonderer Trumpf: Lesen und loslegen, der Mann weiß wovon er spricht und ist verdammt nah an der Praxis (und am Markt). Wer klare Worte lesen/hören will und keine Beweihräucherung des eigenen Portfolios benötigt, liegt mit Bernhard Kuntz' Ratgeber genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausdauer und Konsequenz, 25. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Bücher von Berufskollegen liest man als PR- und Marketingfachmann kritischer als andere. Beim Buch von Bernhard Kuntz verflog meine Skepsis schnell. Aus folgenden Gründen: 1. In dem Buch wird kein allgemeines Marketing-Blabla „rezitiert“. Der Autor beschreibt vielmehr ausgehend von einer Analyse der Merkmale der Ware Bildung/Beratung präzis, welche Anforderungen hieraus an das Marketing resultieren. 2. Er begreift das Marketing als einen Prozess, der auch die Produkt(weiter-)entwicklung umfasst, und gibt den Lesern zahlreiche Hinweise, wie sie neue, marktfähige Produkte entwickeln können. 3. Er benennt klar die Stärken und Schwächen der einzelnen Marketinginstrumente und beschreibt, worauf Trainer und Berater bei ihrem Einsatz achten sollten. 4. Er weckt keine falschen Illusionen, sondern weist darauf hin, dass über den Marketingerfolg auch solche Eigenschaften wie Hartnäckigkeit, Ausdauer und Konsequenz entscheiden. Eigenschaften, die vielen Trainern und Beratern fehlen. Gerade deshalb sollten sie dieses Buch lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Train the trainer!, 14. Juni 2005
Von 
Reiter "reiterbdw" (türkheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Der Autor weiß, worüber er schreibt - und übrigens auch, wovon er spricht: Selbst als Beratung und Trainer für Trainer tätig, fasst er grundlegende Erfahrungen zusammen. Erfahrungen aus eigener Tätigkeit für Bildungseinrichtungen, Erfahrungen dann als Fach-Journalist für managerSeminare und Wirtschaft & Weiterbildung.
Sie kennen das Sprichwort „Der Schuster hat meist die am schlechtesten besohlten Schuhe"? Fühlen Sie sich an etwas erinnert, wenn es darum geht, Ihre exezellente Trainings-Leistung zu vermarkten - zu verkaufen(!)? Defizite erkannt? Wie lässt sich das ändern? Vieles hindert uns. Das kann anders werden. Hier greife ich einige Aspekte für Sie heraus, die Sie anregen können: Etwas zu ändern. Oder mehr zu erfahren...
Telefon-Marketing: auch hier legt Bernhard Kuntz den Finger in die Wunde, teils recht provozierend. Hier wünscht sich Leser evt. etwas mehr Wundsalbe zum Ausgleich, will sagen: Konkrete Lösungs-Vorschläge (zumindest: -Anregungen). Hilfreich ist das Arbeiten an konkreten Beispielen, so etwa der Trainings-Anbieter, der zwar nur miserable Qualität bietet - die jedoch topp verkauft; ein stark überzeichnetes Beispiel mit der Botschaft: Na, wenn sogar der... Die Gefahr darin ist, dass naturgemäß verbrannte Erde hinterlassen wird. Nicht nur dieser Anbieter ist künftig chancenlos, wenn irgendjemand dort anruft, Trainings-Leistung zu verkaufen, wird er/sie sich erheblich schwerer tun, den Einstieg zu finden. Umso wichtiger, sich beim Erst-Kontakt abzuheben: Verfügen Sie über ein Qualitäts-Siegel (bei GABAL e.V. und anderen etwa „Ethik-Siegel" oder andere Zertifizierung)? Welche Testimonials können (und dürfen) Sie nennen, zufriedene Kunden etwa? Welche besondere Ausbildung haben Sie gemacht? Usw. - Und was tun Sie, wenn Sie weder Zeit noch Kraft für diese Akquise-Tätigkeit selbst aufbringen können? Besser, einen Trainings-Profi einsetzen statt eines „nur kommunikativen Profis" (etwa ein klassisches Call-Center zur Qualifizierung und Terminierung). Wo finden Sie diese Person? Suchen Sie z.B. unter [...] Oder Sie nehmen gleich Kontakt zu Bernhard Kuntz auf?
Typen: Die Zurückhaltung bei der Akquise erklärt sich teils ganz einfach aus dem individuellen Typ eines Trainers: Berater - Trainer - Verkäufer verlangen unterschiedliche Einstellungen und Vorgehensweisen, siehe HDI, Insights, DISG usw. Prüfen Sie sich selbst: Ist Ihre Trainings-Tätigkeit eh aus einem eher verkäuferischen Alltag heraus entstanden - dann wird Akquise für Sie „ganz normal" sein. Ansonsten: a. skills entwickeln, b. andere machen lassen, die das besser können. Beispiel: Wenn ich weiß, dass ich kein „Bastler" bin, bringe ich mein Auto lieber in die Werkstatt statt selbst daran herum zu machen...
Katze im Sack: Wie lässt sich unser abstraktes Leistungs-Angebot „be-greifbar" machen? Interessante Lösungen seien angedeutet - umsetzen in die Praxis müssen Sie's schon selbst:
1. Erleben lassen: Video vorführen; Schnupper-Seminar anbieten; Präsentation zeigen (etwa auf Messen usw.)
2. Andere für sich sprechen lassen: Story erzählen; Test-Person; Referenz-Anruf...
Sie meinen, das sei alles nichts Neues? Woran liegt es dann, dass Sie es (noch) nicht umgesetzt haben? Sie tun's eh schon? Prima, weiter so! Wenn Sie einiges davon tun - tun Sie's strukturiert? Siehe Themen wie Akquise-Planung, Controlling... Bei Bernhard Kuntz geht es noch weiter:
7Pro - darin führt der Autor wohl tuend verständlich in klassische Marketing-Vorgehensweisen ein. Siehe Themen wie Positionierung / USP (unser benefit, reason why) - was führt denn zur Alleinstellung im Markt? Weiter führende Aspekte dazu sind (über das Buch hinaus): Qualität und Quantität? ROI und VOI im Bildungs-Controlling? Produkt und Leistung. Kollege Hubertus Wolf positioniert sich etwa als Strategie-Berater: Neukunden gewinnt er durch strukturierte Presse-Info. Denn ein veröffentlichter Artikel ist quasi eine Empfehlung durch einen neutralen Dritten. In vorgegebener Struktur wechselt er Inhalte für unterschiedliche/wechselnde Zielgruppen. In Kooperationen können Kollegen sich wechselseitig die Bälle zuspielen (wie Sie das hier in diesem Beispiel sehen!). Wenn das über reines „kollegiales Helfen" hinaus geht, sollte eines klar sein: Was fließt an Vermittlungs-Provision, wenn einer den anderen ins Boot bringt...
Was sind die Stärken dieses Ratgebers? Sie finden konkrete Beispiele, teils bekannte Namen (wenn positiv). Systeme werden präsentiert, die bei der Umsetzung helfen: Siehe wichtige Marketing-Instrumente, 11 Tipps... usw. Kleine Häppchen an Information und Anregung sind gut zu verarbeiten, es folgen Erklärung und Praxis. Somit entsteht ein „Markt der Möglichkeiten" - LeserIn entscheidet: Was passt zu mir, zu meinen Inhalten, zu meinen (potenziellen) Kunden, zu meinen Zielen? Sie haben die CHANCE der Wahl!!
Fazit:
1. Gehen Sie in sich (Ziele, Zielgruppe(n), Umsetzung - was will ich?)
2. Planen Sie Ihr „Schritt-für-Schritt-Marketing"
3. Tun Sie's. Bleiben Sie dran. Werten Sie aus. Passen Sie an...
Mehr könnte kommen zum Tele-Marketing (was bedeutet das konkret? Welche Fragen wären sinnvoll im Gespräch zu stellen? Wie setze ich das um?) und zum „Texten", wenn es um Werbemittel geht (das fängt ja schon beim Brief an!) - etwa „mehr SIE als ich" usw. Doch ein wenig sollte uns ja noch selbst zu tun bleiben, oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ..., 4. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Achtung: Beim Lesen dieses Buches können unmerklich sehr gute Ideen entstehen, auch wenn Sie es zunächst nicht beabsichtigt haben!"
Die vom Autor bereitgestellten und begründeten Kreativitäts-Techniken las ich einmal aus der Sicht eines Prozessoptimierers und zum anderen aus der Sicht eines Seminarleiters. Bei den hier zur Anwendung empfohlenen Methoden bringt der Autor unmissverständlich zum Ausdruck, dass es nicht die Methoden an sich wären, die den Erfolg dieser Methoden ausmachen, sondern die Persönlichkeit des Trainers in Verbindung mit den hier zur Verfügung gestellten Handwerkzeugen. Bis zu 100 Methodenbeschreibungen sind hier im Angebot.
Mit den hier vorgestellten und bereits erprobten Strategien fand ich überall umsetzbare Lösungen für fast alle explosiven Situationen im Alltag bzw. im Berufsleben: Ein sehr effektives Problemlösungstechnik-Buch für die Verbesserung der eigenen Trainerkompetenzen.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
Methodenübersicht
Basis-Know-how
Seminarkonzept
Vor dem Seminar
Das Seminar
Nach dem Seminar
Methoden-Bazar
Weitere Methoden zur kreativen Ideenfindung und Problemlösung
Weitere Seminarmethoden
Kreativität wecken

Für die EG-BIBLIO-KOM Dr. Karl-J. Kluge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Berater und Trainer!, 15. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Wie komme ich an meine Kunden? Wie kann ich meinen Umsatz nachhaltig erhöhen und sichern? Welchen Berater beschäftigen diese Fragen nicht immer wieder aufs Neue?
Bernhard Kuntz hat ein gut zu lesendes Buch über Beratermarketing geschrieben und er weiß, wovon er spricht. Er berät Beratungsunternehmen, also auch Berater, die nicht wissen, woran es liegt, dass trotz bester fachlicher Kompetenz die Kunden ausbleiben.
Grundvoraussetzung für diesen Erfolg ist die Positionierung bzw. auch Spezialisierung. Als Experte für einen bestimmten Bereich oder eine Branche hat man es wesentlich leichter den Marktzugang in dem überlaufenen Geschäft zu finden als wenn man es als sog. Wald- und Wiesentrainer versucht. Denn hier konkurriert man ja mit vielen relativ konturlosen Trainern. In diesem fundierten Buch erfährt der Berater und Trainer, dass die hohen Tagessätze im Grunde aus den hohen Akquisekosten resultieren, denn hier ist nicht allein die Idee entscheidend, sondern eben die Hürde Markteintritt zu nehmen. Und wie soll dies anders gehen als mit dem persönlichen Kontakt? Wohltuend ist, dass der Autor die Illusion entlarvt, man bräuchte nur seine Webseite ins Netz stellen, ein paar Anzeigen oder Presseartikel schreiben und schon rufen die Kunden pausenlos an. Auch wenn manch in Berater behauptet, er brauche niemals zu akquirieren, weil er empfohlen wird, weist dies eher auf eine fehlende Marketingstrategie als auf einen künftigen nachhaltigen Erfolg hin. Und keine Marketingstrategie zu haben, die man dann konsequent verfolgt, erhöht das Risiko, es am Markt nicht zu schaffen bzw. die Umsätze dauerhaft so zu halten. Der Leser erhält zahlreiche Tipps, sein Marketing zu verbessern sowie Mut, dass es zu schaffen ist, wenn er eben hartnäckig bleibt. Natürlich sollte die eigene Fachrichtung nicht ständig gewechselt werden. Was ist also erforderlich? Eine klare Positionierung, handfeste Produkte und Sicherheiten für den Kunden, eine gute Marketingstrategie, Ausdauer beim Akquirieren, Kontinuität und gute Kommunikationsfähigkeiten.
Ein sehr empfehlenswertes Buch! Absolut ein Muss für Berater, die in den Markt einsteigen, mehr Umsatz und Entwicklung wünschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Profi, Profil, Profit, 25. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Trainer und Berater müssen sich und ihre Leistungen künftig professioneller vermarkten. Ausgehend von dieser These beschreibt der Autor sehr fundiert wie Trainer und Berater ihren Markt (er-)finden, sich diesen mit System erschließen und ihre Leistungen verkaufen können. Nicht theoretisch abgehoben, sondern anhand vieler Praxisbeispiele, bei denen man spürt: Der Autor hat Marketing- und Vertriebserfahrung. Empfehlenswert für alle Trainer und Berater, die spüren, der Markt wird rauer, und ihren Erfolg nicht dem Zufall überlassen möchten. Unter anderem, weil das Buch auch eine klare Systematik für das Vorgehen liefert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Praxis für die Praxis, 10. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten (Broschiert)
Bernhard Kuntz weiß, wovon er spricht. Sein Buch "Die Katze im Sack verkaufen" ist voll mit geldwerten Tips und wichtigen Hinweisen speziell für Trainer und Berater. Inhaltreich, praxisnah und gleichzeitig wunderbar lesbar geschrieben. Unbedingt empfehlenswert für alle, die ein teures Produkt (Training, Coaching und Beratung), das man vor dem Kauf weder anfassen und vorab prüfen noch später umtauschen kann, (besser) verkaufen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten
Gebraucht & neu ab: EUR 16,55
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen