Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein "kosmischer Schrecken" für Neulinge und Lovecraft-Fans
H. P. Lovecraft ist einer der bedeutendsten Horrorautoren des letzten Jahrhunderts. Bis zu seinem Tod im Jahr 1937 hat er zahlreiche Kurzgeschichten verfasst. Die größte Berühmtheit dürfte er durch den Cthulhu-Mythos erlangt haben. Der Festa-Verlag veröffentlicht Lovecrafts Werke in insgesamt sechs Bänden. "Der kosmische Schrecken"...
Veröffentlicht am 19. August 2009 von FlyingStyle

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unverschämt teure Auflage.
Zugegeben, dieser Hardcoverband ist nicht schlecht verarbeitet, aber eben auch nicht so besonders gut, dass ein Preis von 24 Euro gerechtfertigt wäre.
Ich vergleiche Mal mit den dicken und hochqualitativen Hardcovern von Carlsen, Heyne usw. Die bekommt man meistens für gerade Mal die hälfte dieses Preises und das bei einem sogar nich...
Vor 8 Monaten von friisenjung veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein "kosmischer Schrecken" für Neulinge und Lovecraft-Fans, 19. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
H. P. Lovecraft ist einer der bedeutendsten Horrorautoren des letzten Jahrhunderts. Bis zu seinem Tod im Jahr 1937 hat er zahlreiche Kurzgeschichten verfasst. Die größte Berühmtheit dürfte er durch den Cthulhu-Mythos erlangt haben. Der Festa-Verlag veröffentlicht Lovecrafts Werke in insgesamt sechs Bänden. "Der kosmische Schrecken" eröffnet die Reihe.

Der Band enthält insgesamt sechs Geschichten von sehr unterschiedlicher Länge. "Die Ratten im Gemäuer" erzählt von einem Mann, der in einem Haus der Familie auf unerwartetes stößt. Als er in die Tiefen des Kellers vordringt, stößt er in eine verlorene und tote Welt vor, in der Menschen andere Menschen gegessen haben und die ihn und seine Begleiter bis ins tiefste Mark erschüttert. In "Das Ding auf der Schwelle" lesen wir von jemandem, der seinen besten Freund erschießt, weil er grauenhaftes über sein Dasein erfährt. Die Ehefrau des Mannes ist ein rätselhaftes Wesen, die einen grauenhaften Einfluss auf ihren Mann ausübte. "Dagon" ist nur wenige Seiten lang und erzählt von einem Schiffsbrüchigen, der auf einer grauenhaften Insel strandet. "Der Flüsterer im Dunkeln" ist aus der Sicht eines Mannes erzählt, der einen Briefwechsel mit einem Bekannten führt, der ihm von allerlei seltsamen Vorfällen in einer abgelegenen Gegend berichtet. Er behauptet, krabbenartige Wesen gesehen zu haben und Beweise dafür zu haben, dass in den Höhlen noch wesentlich mehr dieser Wesen leben. "Der Außenseiter" ist ein kurzer Bericht aus Sicht von jemandem, der jahrelang in einer einsamen Burg gefangen gehalten wurde. Den Höhepunkt schließlich liefert die Geschichte "Der Schatten über Innsmouth". Der Erzähler berichtet uns davon, wie er eine Reise in die kleine Fischerstadt macht, die von allen Menschen aus den umliegenden Städten gemieden wird. Er muss entdecken, dass dort grauenhafte Riten an der Tagesordnung sind und es Wesen, die Fischen oder Fröschen gleichen, aber trotzdem noch auf eigenwillige Art menschlich aussehen, zu geben scheint. Doch das wahre Grauen umfasst ihn erst, als er sich wieder in Sicherheit wähnt.

Die hier gesammelten Geschichten geben einen guten Einblick in den Mythos, den Lovecraft geschaffen hat. Man erfährt von den außerirdischen Wesen, die die Erde bevölkern und die Menschen so subtil in den Wahnsinn treiben. Seine Geschichten enden zumeist damit, dass wenigstens eine der handelnden Figuren stark an geistiger Gesundheit eingebüßt hat. Die Entwicklung dorthin geht jedoch so nachvollziehbar voran, dass man den Schrecken durchaus am eigenen Leib zu spüren glaubt. Lovecrafts Geschichten sind bereits viele Jahrzehnte alt, trotzdem haben sie nichts von ihrer Intensität und dem Schrecken, den sie verbreiten, eingebüßt.

Diese Edition richtet sich vor allen Dingen an Sammler. Am Ende des Buches befindet sich zahlreiches Bonusmaterial zu "Der Schatten über Innsmouth". Es gibt Anmerkungen, die die Entstehung der Geschichte dokumentieren, und erklären, wo sich persönliche Meinungen Lovecrafts in seiner Erzählung wiederfinden. Des Weiteren sind hier die Notizen des Autors zu der Kurzgeschichte veröffentlicht worden so wie eine verworfene Fassung. Wer sich für die Hintergründe interessiert, wird diesen Part des Buches sicher mit besonderem Interesse verfolgen, wer lediglich die spannenden Geschichten lesen will, kann die Anhänge aber auch getrost überblättern. Sie sind zum Verständnis nicht nötig, liefern aber durchaus spannende Einblicke.

Einzig das Aussehen der Buchreihe hätte man sich etwas weniger plakativ mit Totenkopf-Emblemen und in einem sehr modernen Aussehen gewünscht, hier hätte eine dem Entstehungsalter angemessene Gestaltung sicherlich ein stimmigeres Bild erzeugt. Im Sinne dieser einzigartigen Veröffentlichung, der man durchaus anmerkt, dass sie mit Liebe zum Detail zusammengestellt wurde, verzeiht man das aber gerne. Die neue Übersetzung von Andreas Diesel und Frank Festa ist ausgesprochen gut gelungen. Eingefleischten Lovecraft-Fans kann man den "kosmischen Schrecken" ebenso empfehlen, wie allen Neulingen auf diesem Gebiet, die einen Einblick in das Cthulhu-Universum bekommen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gute Geschichten, 21. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Dagon kann als Vorläufer von Der Ruf des Cthulhu angesehen werden und ist alleine daher schon interessant. Die Ratten im Gemäuer ist eine für Lovecraft recht typische Geschichte, da der Protagonist ein Nachkomme dunkler Geheimnisse ist und diese nach und nach entdeckt. Das Ding auf der Schwelle hat einen genialen Anfang, beleuchtet einen Aspekt des Cthulhu-Mythos/-Universums, ist spannend zu lesen und das Ende ist überraschend. Der Flüsterer im Dunkeln beleuchtet andere Aspekte des Cthulhu-Mythos und ist ebenfalls spannend geschrieben. Dass viele Dinge über zitierte Briefe erzählt werden, mag aber für heutige Leser etwas ungewohnt sein. Aber wie gesagt, die Geschichte ist trotzdem spannend und hat einige gute Ideen sowie ein geniales Ende zu bieten. Der Außenseiter ist eine sehr kurze Geschichte, bei der jedes Wort die Gefahr birgt, zuviel zu verraten, daher sei nur gesagt, dass sie einen kurzen, aber einfallsreichen Plot hat. Der Schatten über Innsmouth ist eine eher untypische Arbeit von Lovecraft, da hier eine recht lange Verfolgungsjagd vorkommt. Ein gewollter Versuch von H.P. Lovercraft, der die Geschichte selbst nicht gelungen fand. Viele Fans aber sind fasziniert von ihr, so auch ich. Das Grauen von Innsmouth ist auch ein globales Grauen, und die Geheimnisse der Stadt sind mehr als interessant.
Leser moderner Horror-Romane könnte die Sprache Lovecrafts etwas verwirren, verwendet er doch gerne Wörter wie "abscheulich", "blasphemisch", "ghoulisch" oder zum Beispiel "stygisch" - und das nicht immer in wirklich passenden Momenten. Aber in allen hier vorhandenen Geschichten ist der Protagonist am Geschehen beteiligt, die Geschichte wird nicht einfach über Dokumente, Testamente oder ähnliches erzählt, was wahrscheinlich eher geeignet ist für Leser, die nur aktuelle Texte gewohnt sind.
Fans wie Einsteiger bekommen also gute Geschichten geboten, ob die Hardcover-Ausgabe benötigt wird, muss jeder Käufer selbst entscheiden. Auf alle Fälle wirkt es edler in der Hand und im Bücherregal als ein Taschenbuch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Ausgabe, die dem Erbe Lovecrafts würdig ist!, 21. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Schon lange war ich auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Sammlung der Lovecraftschen Werke, um die entsprechende Lücke in meiner Bibliothek endlich schließen zu können. Und diese Ausgabe hat meine Erwartungen absolut erfüllt. Abgesehen von den Geschichten des Horror-Altmeisters (über die man an dieser Stelle glaube ich nicht wirklich noch groß Worte verlieren muss, wer auch nur ein klein wenig auf diese Art psychologischen, emotionalen Horrors steht, MUSS Lovecraft gelesen haben) bekommt man hier vor allem auch eine hochwertige Ausgabe, die man sich gerne ins heimische Regal stellt. Goldene Schrift auf schwarzem Leinen - das lässt die Bücher gleichzeitig schlicht und doch elegant wirken. Die Herausgeber mögen mir übrigens verzeihen, dass ich die Schutzumschläge entfernt habe - mir persönlich gefällt die goldene Schrift auf dem Buchrücken besser als die weiße Version des Umschlags.

Wer bisher noch kein Exemplar von Lovecraft sein eigen nennt und nicht auf Englische Ausgaben ausweichen möchte, dem gebe ich hier ganz klar eine Kaufempfehlung!

Besser (und kompletter) geht Lovecraft auf Deutsch zur Zeit nicht. 5 hochglanzpolierte Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 4. April 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Ich bin noch nicht ganz durch das Buch durch, aber schon nach der ersten Geschichte stand fuer mich fest, dass mir der detaillierte Schreibstil sehr gefaellt. Man kann foermlich die Gefuehle der Protagonisten der Geschichten nachvollziehen.
Seit Jahren habe ich ueberlegt, ob ich mir nun mal ein Buch von Lovecraft bestelle- und somit ist dieses hier das erste geworden. Und ich kann definitiv nicht sagen, dass ich es bereuen wuerde.
Fuer mich zaehlt es zwar weniger zu Horror (wie meist gesagt wird), jedenfalls bekomme ich keine Alptraeume davon, aber ein wenig Schauer kann einem ueber den Ruecken laufen und die Geraetschaften aehneln eher denen aus Science-Fiction.
Aber alles in allem. Ich bin sehr froh, dass ich mir das Buch bestellte und werde wohl auch die restlichen Buecher noch kaufen. Ich wuerde es jedem empfehlen, der mal mit der Fantasie ueber den Tellerrand sehen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Empfehlung für die "Gesammelten Werke Band 1", 18. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Meine Rezesion enthält keine inhaltlichen Angaben. Ich stimme weitgehenst mit den Rezesionen "schöne Lovecraftsammlung, 1. Juni 2006" und ">>Ein kosmischer Schrecken<< für Neulinge und Lovecraft-Fans, 19. August 2009" überein.

Ich habe schon einiges von King, Poe und anderen gelesen, bin aber mehr SF orientiert (z.B. alle Romane von Stanislav Lem) und war auf der Suche nach Neuem. Durch die guten Bewertungen und eine externe Empfehlung bin ich nun auf Lovecraft gestoßen. Ich wollte zwar nur ein oder zwei Geschichten "testen", habe mich dann aber entschlossen die (ab der dritten Geschichte) wesentlich preiswertere Buchfassung mit neuer Übersetzung zu kaufen.
Und was soll ich sagen, es hat sich gelohnt. Meine (subjektive) Bewertung im einzelnen: "Die Ratten im Gemäuer" eine glatte 5; "Das Ding auf der Schwelle" immer noch eine 5; "Dagon" eine 3 (aus dieser wunderbaren Idee hätte Lovecraft mehr herausholen müssen); "Der Flüsterer im Dunkeln" eine 5+; "Der Außenseiter" ein 2 (die Geschichte fand ich nicht so gut, aber Lovecraft kann ja nicht immer Topstories schreiben); "Der Schatten über Innsmouth" und nochmals eine 5+

Weitere Pluspunkte sind: Die Sprache Lovecrafts unterscheidet sich positiv von der normalen Horror/Fantasie Literatur. Der Fantasie-Rahmen bleibt Konstant, es wird immer auf die gleichen fantastischen Wesen (z.B. Cthulhu) Bezug genommen. Die Geschichten sind abwechslungsreich und abgeschlossen. Es kann jede für sich gelesen werden. Das Buch liefert als Beigabe interessante Zusatzinformationen zu "Der Schatten über Innsmouth". Zudem passt das Hard-Cover Buch mit dem schönen Einband hervorragen in meine Bibliothek.

Kritikpunkte wären: Nach diesen ersten Romanen von Lovecraft habe ich das Gefühl, dass es sein Potential nur in "Der Schatten über Innsmouth" voll ausschöpft. Offensichtlich wurde der Wert seiner Arbeit von seinen Zeitgenossen nicht erkannt und er erhielte nie die Befriedigung die ein Autor nach einem gelungenem anerkannten Werk erhält. "Der Schatten über Innsmouth" wurde geschrieben und wohl zweimalig überarbeitet wodurch er noch besser wurde.

Ich habe die "Gesammelte Werke Band 2" bestellt und bin auf die neuen Geschichten schon gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, 13. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Super schnell angekommen und total zufrieden mit dem Buch! Lässt sich gut lesen und ist in guter Qualität, die kommenden Bände werden auch gekauft
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen H.P.Lovecraft fuer Einsteiger, 4. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Die ganze Reihe der "Gesammelten Werke" ist super fuer Lovecraft-Einsteiger. Die Sammlung der Geschichten ist toll gewaehlt und man versteht die Welt rund um Cthulhu sehr gut (so gut man diesen Mythos eben verstehen kann) Auszerdem sind die Buecher schoen verarbeitet und machen sich toll im Regal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mein Freund hat sich darüber gefreut:, 5. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Eine sehr gute, umfangreiche Sammlung. H.P. Lovecrafts Werke wurden sehr passend übersetzt und lassen eine Stimmung aufkommen, die endlich einmal wieder gruselt. Schade: am Ende jeder Geschichte stehen die Namen der Übersetzer, obwohl diese bereits zu Beginn des Buches aufgeführt wurden. Gerade bei Geschichten in Lovecrafts Stil, die häufig ein verstörendes, offenes Ende haben, dass durch die eigene Fanatasie weitergesponnen und noch gruseliger wird, stört das "Aus dem Amerikanischen von Andreas Diesel und Frank Festa" doch sehr und nimmt einen großen Teil dieser Stimmung.

Alles in allem aber ein lohnenswerter Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Coming from, 30. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
H.P. Lovecraft regt die Fantasie der Jugend mehr an und ist präsenter als noch der grösste Poet je. Er hat es tatsächlich geschafft, dass sich die Moderne inkl. Giger, Scott, Bava und die leidigen Piraten der Karibik zu ihm bekennen. Wo ist er eigentlich nicht? Diese Frage sollte man eher stellen. Was mich an Lovecraft nach all den Jahren so beeindruckt, ist seine Zähigkeit, dass ich ihn einfach nicht abtun kann. Vielleicht sogar zu Unrecht literarisch verkannt. Auf jeden Fall wird Lovecraft all die Bölls, Handkes, Jennys, lange überleben. Garantiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unverschämt teure Auflage., 23. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken (Gebundene Ausgabe)
Zugegeben, dieser Hardcoverband ist nicht schlecht verarbeitet, aber eben auch nicht so besonders gut, dass ein Preis von 24 Euro gerechtfertigt wäre.
Ich vergleiche Mal mit den dicken und hochqualitativen Hardcovern von Carlsen, Heyne usw. Die bekommt man meistens für gerade Mal die hälfte dieses Preises und das bei einem sogar nich größeren Format.
Auch passt der Begriff Lederoptik für das "geprägte" Papircover nicht und auch dieses Gimmick gibt dem Buch weder mehr Prestige noch macht es es hochwertiger.
Die Storys, aus dem Lovecraft Universum, sind jedoch allesamt klasse und wirklich lesenswert, allen voran, mein Lovecraftscher Liebling "Schatten über Innsmouth", aber man sollte sich eben doch einfach an Versionen aus Verlagen halten, die noch irdische Preise für ihre Bücher verlangen.
Ich werde diesen Preisnepp jedenfalls nicht unterstützen und kaufe mir sogar lieber alte Auflagen, die dann zwar meist im Taschenbuchformat sind, aber da sehe ich dann drüber hinweg.

Es geht mir ja schließlich um den kosmischen Schrecken aus Howard Phillip Lovecrafts Feder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xae81190c)

Dieses Produkt

Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken
Gesammelte Werke Band 1: Der kosmische Schrecken von H. P. Lovecraft (Gebundene Ausgabe - 4. Mai 2011)
EUR 24,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen