Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch 'Die Goldene Straße' nähert sich dem großen Thema virtuos und pragmatisch, 23. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Goldene Straße: Von Nürnberg nach Prag (Broschiert)
Chefredakteur Clemens Fütterer (Medienhaus "Der neue Tag") schreibt über den Reiseführer:
Recht trocken und sachlich- nüchtern sind die Informationen so mancher Reiseführer aufbereitet. Und die Lektüre kann langweilig und ermüdend wirken. Wortwitz und -akrobatik sowie das clevere Jonglieren mit heiteren Aphorismen liegen im neuen Buch 'Goldene Straße' mindestens auf Augen- höhe mit dem kulturellen Reichtum der Landschaft zwischen Nürnberg und Prag. Autor Jürgen Herda beschreitet nicht ausgetretene touristische Trampelpfade, sondern erschließt mit journalistischer Neugierde die interessantesten Facetten dieser historischen Mitte Europas.

Kein 'Neckermann-Ausflug'
'Eine Expedition durch ehemaliges Zonenrandgebiet und böhmische Dörfer ist kein organisierter Neckermann-Ausflug durch Altstadtmuseen und Disneyparks. Aber wer sich da- rauf einlässt, kann etwas Wirkliches erleben: Die Rekonstruktion einer Kulturlandschaft in der Mitte Europas.' Autor Jürgen Herda entführt den Leser über rund 150 Seiten auf virtuose Entdeckungsreise ' ge- textet mit bayerisch-böhmischem Herzblut. Wir spüren in den Zeilen nicht nur den wissenden Insider, sondern einen Verfasser mit leidenschaftlicher Affinität zu dieser Gegend, in der '...das Verbindende bleibt. Und an allen Orten graben Archäologen des guten Willens das gemeinsame Erbe wieder aus.'

Sozusagen die Ouvertüre ist das 'A-Z einer europäischen Magistrale', wie der Böhmische Wind oder D wie der große Baumeister Kilian Ignaz Dientzenhofer oder 'P wie Pilsner Urquell'. Nicht die kulturelle Überfrachtung, sondern die pragmatische, lebendige Info setzt den Fokus. Dass 'kaum eine zweite europäische Metropole ein größeres historisches Zentrum ihr Eigen nennt', ist nur die eine Seite von Prag. Wir freuen uns deshalb über die Tipps für den schnellen, gesunden und preiswerten Imbiss, das Nachtleben der neu- en Bohème (ganz schön frivol!) oder die Übernachtungs-Empfehlungen. Den westlichen Pol der Goldenen Straße bildet Nürnberg ' '...wenn nur Nürnberg den Krieg ebenso unbeschadet überstanden hätte wie die tschechische Partnerstadt'. Quasi vor unserer Haustür, und doch unentdeckt und so weit weg!

Fränkische Pfalz, Neuböhmen, 'Goldener Süden'
Das Büchlein widmet sich der Fränkischen Pfalz, Neuböhmen, dem 'Goldenen Süden', dem Stiftland und dem Egerland und schließlich der Zlatá Cesta, dem Goldenen Weg in Tschechien. Originelles, peppiges Infotainment (mit Telefonnummer und Internet- Adresse) zieht sich dabei wie der be- kannte rote Faden durch die Seiten. Wer kennt etwa die steile Bitterbachschlucht in der Nähe von Lauf? Oder das Wasserschloss-Hotel der Familie Wöhrl bei Reichenschwand? Oder das Bilderbuchstädtchen Altdorf, in dem einst der große Albrecht von Wallenstein als Student randa- lierte? Wir wandern auf dem Erzweg entlang der Stätten einer tausendjährigen Bergbautradition, sehen Sulzbach-Rosenberg mit neuen Augen ('Zum Schlemmen & Schlürfen'). Und entdecken Amberg nicht nur als 'eine der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Deutschlands', sondern bleiben an den 'Amberger Delikatessen' hängen.

Die bildhafte, emphatische Sprache lässt zuweilen schmunzeln, wenn sich etwa das frühmittelalterliche Nabburg in den Oberpfälzer Wald 'buckelt', Etzenricht als 'putziger Ort' gefällt oder Weiden mit 'zupackender Hemdsärmeligkeit und quirliger Kulturdynamik seinen Platz in der Mitte Europas zurückerobert'. 'Gegen das Wendenland' Jetzt wissen wir auch den Grund für den ellenlangen Ortsnamen Windischeschenbach, weil es 1424 nämlich 'gegen das Wendenland (Böhmen) gelegen' ist. Jedenfalls ist das Buch der Appetitmacher schlechthin für persönliche Eroberungen einer historischen Landschaft. Vom hohen Lesevergnügen ganz abgesehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Goldene Straße: Von Nürnberg nach Prag
Die Goldene Straße: Von Nürnberg nach Prag von Jürgen Herda (Broschiert - März 2010)
EUR 12,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen