Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. August 2010
Radführer in Bikeline Qualität. Der Autor kennt dort offenbar jedes Blümchen und kann seine Begeisterung gut vermitteln. Davon abgesehen sind die Wege sehr gut beschrieben und der Führer ist kurzweilig formuliert. Wir waren sehr zufrieden.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. August 2015
Die (leider rel. wenigen) Radwegbeschreibungen dieser Serie von "grünes herz" sind nach Möglichkeit die erste Wahl auf unseren Radreisen.

Gründe:
Die Karten sind großmassstäblich, detailliert, exakt und auf jeweils nur einer Seite in einzelne Etappen aufgegliedert und dabei auch auf den Informationsbedarf für Radfahrer (Topografie, Routenprofil etc.) abgestimmt. Die Beschreibungen / Informationen zur Route sind korrekt, zutreffend und umfassend genug. Das Format ist dabei sehr angenehm und angepasst für mobilen Gebrauch, da leicht und auch durch die Ringbindung ohne irgendwelches Falten oder Knicken gut in der Hand liegend. So kann man übersichtlich quasi die Etappen "abarbeiten" ohne Rumgeblätter in einem Wust.
Man hat hier wirklich ein kompaktes Informationsbündel für seine Touren, welches zudem noch preislich sehr günstig zu vergleichbaren Routenbüchern ist.

Sehr gutes Produkt, sehr empfehlenswert.

Der Ilmradweg
Was uns auffiel bei unserer Tour von Allzunah bis zu ihrer Mündung und darüber hinaus, ist die starke Wandlungsfähigkeit der Ilm. Das macht das Befahren dieses Radweges immer wieder spannend, wobei dieser recht angenehm befahrbar ist. I.a. fährt man hier sehr ansprechend fernab befahrener Straßen und naturnah. Man kann auch eine schöne Rundtour machen, indem man nach der Mündung der Ilm in die Saale diese dann bis Rudolstadt zurückfährt und dann dort via Blankenburg nach Ilmtal wieder auf den Ilmradweg quert. Das geht mit moderater Steigung.
Sehenswert sind neben vielem anderem Stadtilm, die Mühle in Hettstedt (mit klasse Senf!), Thüringer Freilichtmuseum bei Hohenfelden, natürlich Weimar oder der höchste Bergfried Deutschlands in Niedrroßla. Ein klasse Radweg und ein HighLight auf unseren Touren, an das wir gerne zurückdenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2009
Der Ilmtal-Radwanderführer hat unserem "Gruppenführer" und somit uns allen einen großen Dienst erwiesen.
Den (gleichzeitig erworbenen) Saale-Führer werden wir erst im nächsten Jahr einsetzen..............!!!
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden