Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:18,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. September 2006
Wow - hab mir das Buch vor ein paar Tagen gekauft und es in einem Rutsch durchgelesen. Wahnsinn! Es handelt von zwei Jungs in Frankreich, sehr männlich, sehr stolz, gar keine Angst vor den heftigen Gefühlen, die sie füreinander empfinden. Sie wollen die absolute Liebe, kompromisslos, ohne Abstriche, und niemand soll ihnen da reinreden.

Ich hab vor ein paar Jahren mal nen paar Bücher von Julien Green gelesen, der ja anscheinend der Ziehvater von Jourdan ist, einfach weil die Sprache so toll ist. Bei Julien Green geht es ständig um Schuld und Sünde, der kam mit seinem Schwulsein wohl nicht so gut klar. Umso erstaunlicher, dass das bei Jourdan ganz anders ist - die beiden wollen mit dem bürgerlichen Mief, aus dem sie kommen, nichts zu tun haben. Ihre Liebe ist auch eine Form der Rebellion. Insofern stimme ich mit Eurer Besprechung oben auch nicht überein: es ist nicht der Druck der Gesellschaft, wegen dem sie sich schließlich an die Gurgel gehen, sondern es entspricht einfach ihren superheftigen Gefühlen. Die Abgründe in ihnen selbst sozusagen.

Ich fand das Buch so toll, weil es mich total an meine eigene Teenagerzeit erinnert hat - einen Moment ganz romantische Schwärmerei, im nächsten Moment nur noch das Schwarze Loch. Achterbahnfahrt der Gefühle. Wie gesagt, ist nen paar Tage her, dass ich das Buch gelesen haben, und immer noch kommen mir plötzlich Bilder hoch. Das Buch läßt euch nicht so schnell wieder los, Leute.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2009
Ein außergewöhnliches Buch, das seinesgleichen sucht. Die großartige Sprache, die Romantik, der fesselnde Wechsel von Zärtlichkeit und Gewalt und das dramatische Ende haben mich lange nicht losgelassen. Jourdan hat wirklich ein Meisterwerk geschaffen, dass zu Unrecht so unbekannt ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2009
Ganze dreißig Jahre dauerte es, bis die erste Neuauflage von Schlimme Engel" (Originaltitel: La Musardine) auf den Markt gekommen ist, der Wirbel um den Roman war groß, als das Werk des damals 16 jährigen auf den Markt gekommen ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Roman im Jahre 1955 so einige Diskussionen verursacht hatte. Doch nun meine Meinung zu dem Buch: Ich finde den Roman einfach atemberaubend! Wie wunderbar zu sehen, das ein so junger Autor ein solches Werk schrieb. Die Sprache ist poetisch wertvoll und zieht einen in den Bann. Ich finde nicht, dass dies ein Roman über ein SM Pärchen ist" und vor Gewalt nur so strotzt. Wenngleich das Buch auch nichts für ganz zarte Gemüter ist. Man sollte schon ein Liebhaber der mutigen Kunst sein um es zu mögen. Was ich persönlich bin. Meine Meinung ist- Schade das es nicht mehr solcher Werke gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2006
Ich bin hingerissen von der Sprache, der Poesie, der Symbolkraft und dem Pathos! Ich wünschte nur, ich hätte das Buch auch schon als Teenager gefunden, denn es ist GENAU das, wonach ich damals lechzte. Den "Aufruhr gegen den Geliebten", von dem Pierre spricht, die Wut, dass man nicht der andere sein kann und ihn nicht voll besitzen kann, kann ich sehr gut nachempfinden... Dass Jourdan diesen Text mit 16 Jahren geschrieben hat, ist ungeheuerlich. Alle Achtung, und Danke an den Männerschwarmscript-Verlag!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2006
Endlich auf deutsch, und glücklicherweise ganz hervorragend übersetzt! Ein Buch, dem man eine Entdeckung bzw. Wiederentdeckung wünscht wie lange keinem. Gäbe es einen Spezialpreis für "kitschfreies Pathos", man müsste ihn Jourdan-Preis taufen. Eine betörende, verstörende Liebesgeschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen