Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch für jung und alt
Ein sehr lesenswertes Buch über eine außergewöhnliche Reise, für alte wie junge Radfahrer. Sehr schön sind die authentischen Schilderungen, die dort ihre Stärken hat, wo die Menschen im Mittelpunkt stehen. Hut ab vor den Beiden und diese außergewöhnliche Leistung, ich kann es nur weiterempfehlen.
Am 16. August 2004 veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Paartherapie
Dieses Buch ist sehr geprägt von den Konflikten des Paares, das da zusammen unterwegs ist. Gerhard Krauss ist es, der sich die Weltreise auf dem Fahrrad in den Kopf gesetzt hat, weil er die sportliche Herausforderung sucht. Seine Frau Jutta fährt nur mit, weil sie Angst um ihren Mann hat. Dabei sind beide erfolgreiche Leistungssportler und sollten sich ihrer...
Veröffentlicht am 18. April 2008 von Kirsten_29


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Paartherapie, 18. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist sehr geprägt von den Konflikten des Paares, das da zusammen unterwegs ist. Gerhard Krauss ist es, der sich die Weltreise auf dem Fahrrad in den Kopf gesetzt hat, weil er die sportliche Herausforderung sucht. Seine Frau Jutta fährt nur mit, weil sie Angst um ihren Mann hat. Dabei sind beide erfolgreiche Leistungssportler und sollten sich ihrer Leistungsfähigkeit eigentlich gewiss sein.
Die ungleiche Motivation der beiden führt jedenfalls dazu, dass der Gatte stets vorausprescht, immer wieder spontan die Tagesetappen verlängert und die größte Freude am "Kilometerfressen" hat, während sich Jutta Krauss bereits von den ersten Etappen in bayerischen Landen überlastet fühlt. Das Über-Die-Grenzen-Gehen zieht sich durchs gesamte Buch. In der Folge wird über jeden Berg einzeln berichtet, und darüber, wie sehr sich die beiden diesmal quälen mussten. Zeit zum Innehalten bleibt auf der gesamten Reise keine. Ruhepausen werden nur eingelegt, wenn die totale körperliche Erschöpfung dazu zwingt.
Dieses Zusammenspiel '- der betagte Draufgänger, der sich ständig beweisen will und die ängstliche Gattin, die leidend und sorgend seinen Spuren folgt -' hat den beiden augenscheinlich Spass gemacht. Für den Leser gerät die Lektüre dadurch ein wenig anstrengend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht lesenswert, 3. Juni 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist ausgesprochen langweilig. Im Mittelpunkt des Reiseberichts stehen Mitteilungen über die körperliche Verfassung und das Leistungsvermögen der beiden Radfahrer. Weitere Schwerpunkte sind die physischen Anforderungen, die die einzelnen Wegstrecken jeweils stellen, und die hygienischen Verhältnisse der Unterkünfte. Man erfährt recht wenig über die Länder, die durchfahren wurden. Bei der Türkei z.B. beschränkt sich das auf wenige Bemerkungen zur Kurdenproblematik. Die gesellschaftlichen Probleme im Iran werden fast nur auf das Verhüllungsgebot für Frauen reduziert.
Ansonsten erfährt man etwas über die große Armut der Menschen und ihre außerordentliche Gastfreundschaft.
Ich hatte mir aufgrund des Titels viel von dem Buch versprochen. Doch die Enttäuschung war groß. Eine Lektüre lohnt sich nicht. Es sind Erinnerungsmosaiksteine zusammengefügt worden, die für die Akteure sicherlich einen großen Wert haben, für den Leser aber in der Form nicht.
Ein solches Buch bereits ein halbes Jahr nach der Rückkehr herauszubringen, ist wohl etwas verfrüht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch für jung und alt, 16. August 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr lesenswertes Buch über eine außergewöhnliche Reise, für alte wie junge Radfahrer. Sehr schön sind die authentischen Schilderungen, die dort ihre Stärken hat, wo die Menschen im Mittelpunkt stehen. Hut ab vor den Beiden und diese außergewöhnliche Leistung, ich kann es nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 30. Januar 2008
Von 
OLB (Mühltal, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist absolut lesenswert. Aus der Perspektive der älteren Generation geschrieben bringt das Buch ganz neue Eindrücke. Die Kontakte der beiden Radler in den vielen Ländern gestalten sich anders als die der jüngeren Reisebuchautoren. Der Leser erhält dadurch neue und interessante Einblicke. Das Buch sei auch denen empfohlen, die wissen wollen, was man im fortgeschrittenen Alter leisten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geschafft, 2. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer (Gebundene Ausgabe)
nicht nur ein tolles Buch nach einer gelungenen Weltumradlung, auch die Qualifizierung zum Ironman in Hawai hat Gerhard Krauss, wie aus der 2.Auflage ausgeht mit 75!!!Jahren geschafft!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jetzt erst recht!, 13. Juni 2006
Von 
S. Jetzinger (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch beleuchtet auf anschauliche Weise, dass man auch im Alter noch nicht vor dem Ungewissen zurückschrecken muss! Ich bin selbst zwar erst 30, habe aber tiefsten Respekt vor dem Mut, der hinter dieser Idee steckt.

Einziger Wermutstropfen, der sich wiederholt, sind die Hotelbeschreibungen. Gut hingegen werden die Strapazen geschildert, die auch diese beiden Leistungssportler deren Grenzen aufzeigt.

Zusammenfassend sehe ich es als super Urlaubslektüre, nicht nur für Abenteuer-"Couch-Potatoes".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer
Welterfahrung: 128 Jahre und jung genug für ein Abenteuer von Jutta Krauss (Gebundene Ausgabe - Dezember 2003)
EUR 8,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen