Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More fissler Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16 Hier klicken

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen9
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Dezember 2007
Seit mehr als einem Jahrzehnt fahren Peter Glöckner und Axel Brümmer durch die Welt. Erstaunlich, dass sie in all diesen Jahren keine Offenheit gelernt und anscheinend ihre Neugierde verloren haben. Menschen vor Ort sind nur Kulisse, wenn sie denn überhaupt erwähnt werden. Einige wenige Gespräche jenseits der Smalltalkebene mit "Einheimischen " auf 260 Seiten, ansonsten haben die Locals keine Rolle und keinen Platz in dem Buch.

Sobald es dann nach China geht, ist in den Augen der Autoren alles nur noch schlecht. Bei aller berechtigter Kritik an dem Land zerstört die überzogen negative Haltung der Autoren jegliches Verständnis für China und seine Probleme. Die Negativhaltung geht dann so weit, dass selbst eine Einladung zum reichhaltigen Essen auch nur wieder zum Aufhänger wird, die Verschwendungssucht der Chinesen zu kritisieren. Wenn der Autor aus Konservationsgründen nur kurz in den Mogao-Grotten in Dunhuang verweilen darf, sind natürlich auch wieder die Chinesen diejenigen, die im Unrecht sind. Hinzu kommen unzählige Rechtschreibfehler (man isst z. B. in der Gasstädte) und eine vollkommene Missachtung der korrekten Regionalnamen. Mal ist es Qinhai, dann Qinghai und manch ein Bestandteil chinesischer Ortnamen kommt in der chinesischen Sprache als Silbe gar nicht vor.

Pathetisch wirkt die Wüstendurchquerung durch die Taklamakan. Wenn ich als erfahrener Reiseradler nur mit zwei Flaschen Wasser auf 150 km Wüstenstrecke fahre, muss ich mich nicht wundern, wenn ich Probleme bekomme. Hier scheint es mir, als dramatisierten die Autoren, um eine größere Wirkung zu erzielen.

Große Teile der beschriebenen Route in China bin ich selbst entlanggeradelt und habe sehr wenig von dem in dem Buch Beschriebenen wiedererkannt. Peter und Axel ging es wohl eher um das eigene Erleben (und die nachfolgende Vermarktung) als um die Länder, durch die sie gereist sind. Schade.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2002
Ein wirklich spannendes, interessantes, informatives und mitreißendes Buch. Zwei sympathische Jungs, die versuchen die Welt zu verstehen, neugierig und ehrgeizig sind.
Finde auch toll, dass sie sich nicht jede "Abzocke" unterwegs gefallen lassen, leider gibt es von dieser Sorte Reisender nicht mehr so viele.
Schade finde ich, dass Axel nie zu Wort kommt, ein Dialog wäre schöner.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2009
Ich bin erst kürzlich auf dieses Buch gestoßen und habe es regelrecht verschlungen. Interessant die Begegnungen der beiden Protagonisten auf ihrer Tour durch ferne Länder wie den Libanon, Iran, Usbekistan oder auch China. Wenn ich nur daran denke, wie sie beschreiben, was dort alles so auf den Teller kommt... Muss mich nun schnellstens ihrem Abenteuer mit der Dschunke widmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2009
coole Story, interessante Tour! Soche Reisebeschreibungen wünscht man sich mehr. Leute, Kulturen, Landschaften, Strapazen - alles wird so beschrieben, dass man sich in die Reise hineinfühlen kann. Nichts wird beschönigt, viel hinterfragt (auch die eigene Einstellung der Autoren) und dabei mit erfrischender Ironie erzählt... Weltsichten: Fünf Jahre mit dem Fahrrad unterwegsUnterwegs zum Amazonas. Mit Faltbooten zu Goldsuchern und IndianernDie Dschunke: Vagabunden auf der Seidenstrasse des MeeresGrenzenlose Weite: Radabenteuer in den Wüsten Australiens
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2008
Sehr tiefgruendig gehen die Reisenden mit den Kulturen auf ihrer Reise um. Viele Hintergrundinformationen in humorvollem Stil. Spannend bis zum Schluss, aber auch kritisch gegenueber der Regierung Chinas. Einmal wieder eine Bestaetigung des Menschenverachtenden Peking gegenueber den Minoritaeten Chinas.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2003
Wahnsinn dies scheint die spannendste und gefärhlichste Reise der beiden Abenteurer gewesen zu sein. Tolle Bilder, warte auf die Fortsetzung wenn Axel und Peter mit einer Dreimastdschunke von Hongkong nach Deutschland segeln werden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Bin begeisteter Radler, das Buch ist genau richtigfür mich, hätte Lust die Tour selber mal zufahren.
Ist entspannt zulesen, die Schrift könnte vieleicht etwas größer sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2009
Tolle Einblicke in den Alltag der Menschen am Wegrand! Gut recherchierte Storys, bei denen sich die beiden Abenteuer viel Zeit für die Menschen und Kulturen genommen haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2012
alles bestens gelaufen, danke dafür.Sehr zu empfehlen. Tolles Buch-nachahmensert. Auch der schnelle Postweg war gut und die Qualität auch. Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden