wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Oktober 2009
Um es vorweg zu nehmen: Dieses Buch ist ein großer Gewinn, für mich und für meine Arbeit als Grundschullehrerin. In erster Linie an Therapeuten/innen gerichtet, möchte ich es dennoch jedem ans Herz legen, der mit Kindern in sozialen Einrichtungen arbeitet, allen die Kinder wahr und ernst nehmen.
Vor allem auch durch die vielen Schilderungen aus der Praxis ist es nicht nur ein theoretisches Buch, mit vielen nützlichen Angaben zu Ablauf, Materialien und Einsetzbarkeit. Vielmehr ist es ein Lesebuch, das ich mit Freude und Erkenntnis "in einem Zug" gelesen habe. Armin Kaster hört den Kindern zu und führt durch die Schilderungen der vielen Erlebnisse während seiner Arbeit tief in die Welt der Kinder, lässt staunen, was Kunst mitteilt. Seine Einheiten setzen genau dort an, wo Worte nicht ausreichen. Meine wichtigste Erkenntnis: Es gibt kein "Richtig oder Falsch", eben "UND statt ABER", wie Kaster schreibt. Die Kinder werden in ihren Eigenarten und Besonderheiten ernst genommen, sie können mitteilen, was sie bewegt und durch kreatives Gestalten erproben sie neue Verhaltens- und Sichtweisen.
Das Buch hat eines bei mir erreicht: Weg von den zu erwartenden Ergebnissen im "Kunstunterricht", hin zu kreativen Tätigkeiten, bei denen die Kinder sich mit sich selbst und ihrer Umgebung auseinander setzen können, sich ausdrücken lernen, um gestärkt daraus hervor zu gehen.
Bleibt der Wunsch direkt loszulegen!
MEHR!
0Kommentar15 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2011
leider hat das buch nicht dem entsprochen, was ich erwartet habe.viel text, wenig neues für jemanden, der in diesem bereich arbeitet und schon erfahrung mit kreativen methoden in der jugendarbeit oder schule hat. ist mehr etwas für jemanden der einsteigt in die materie, wobei es für mich als einsteigerbuch eher trocken rübergekommen wäre, wenig motivierend.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2012
Vielen Dank für ein weiteres Buch, das die klientenkompetente Dimension von Therapie - hier die kreative Therapie mit Kindern und Jugendlichen - nicht nur im Fokus, sondern als Haltung überzeugend vermittelt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Da habe ich mir wirklich mehr von versprochen. Es liest sich zwar gut. Aber für lange in dem Bereich Arbeitende nichts wirklich neues.Schade! Höchstens was für Einsteiger.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden