Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!!!
Einfach groártig, wie Mischa Bach das Innenleben einer Frau mit multipler Persönlichkeit beschreibt!!! Ich hab schon einige (Halb)Romane zu diesem Thema gelesen, doch noch bei keinem so viel Einblick und Verständnis für das Thema bekommen!! Nicht nur, dass sie die Differenzen, Gespräche, Emotionen und Gedanken der verschiedenen...
Veröffentlicht am 23. Juni 2007 von gizm03

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Genremix
Bcher über Multiple und deren Leidensgeschichte gibt es ja zuhauf. Daher ist es ein durchaus interessanter Ansatz, diese "Problematik" nicht als solche anzugehen, sondern in eine Krimihandlung einzubetten.
Aber wie so oft, wenn zwei Genres verschmolzen werden, gelingt es nicht, beiden Thematiken gerecht zu werden. Wer noch nie Zugang zu diesem psychichen...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2010 von Zilli


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!!!, 23. Juni 2007
Von 
gizm03 "gizm03" (Teneriffa / Santa Barbara) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
Einfach groártig, wie Mischa Bach das Innenleben einer Frau mit multipler Persönlichkeit beschreibt!!! Ich hab schon einige (Halb)Romane zu diesem Thema gelesen, doch noch bei keinem so viel Einblick und Verständnis für das Thema bekommen!! Nicht nur, dass sie die Differenzen, Gespräche, Emotionen und Gedanken der verschiedenen Persönlichkeiten aus Sicht der Betroffenen(geschildert in der Ich-Form) beschreibt. Nein, auch aus der Sicht Dritter wird eindrucksvoll geschildert, wie die multiple Jo von ihrer Umwelt gesehen wird!

Zum Inhalt: Cäcilia-Josephine Gerschke, kurz "Jo & Co" genannt, wurde als Kind von ihrem Vater missbraucht, ihre Mutter griff nicht ein. Nicht nur wegen diesem Trauma entwickelte Jo ihre multiple Persönlichkeit, zu der erwachsene Frauen - teils sehr vernünftig, teils chaotisch -, kleine Kinder wie auch der Teenager Tom gehören. Einzig ihr Halbbruder Mike - verhasst von der Stiefmutter - hielt stets zu Jo. Dann stirbt der Vater durch einen Unfall. - Jahre später versucht Jo, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und Lücken zu füllen. Dabei kommt sie nicht nur einem familiären Firmengeheimnis auf die Spur, sondern entdeckt weitere tiefe Abgründe....

Großartig und spannend schildert die Autorin die innere und äußere Suche von Jo. Man kann nicht aufhören zu lesen, will unbedingt wissen, wie es weitergeht, welche dunklen Erinnerungen Jo noch wiederfindet!

Die Geschichte um ihre Familie ist eigentlich - zumindest war es für mich so - nur der Rahmen des Buches. Weitaus interessanter und spannender jedoch war es, das Innenleben der Multiplen kennen zu lernen! Auch wenn es einem Nicht-Multiplen schwer fällt, dies nachzuvollziehen, so eröffnet einem dieses Buch doch eine völlig neue Welt und ein völlig neues, faszinierendes Verständnis für die Problematiken, aber auch die positiven Seiten eines Multis.

Fazit: absolut und uinbedingt lesenswert!! Werde dieses Buch nicht nur allen Freunden und Verwandten weiter empfehlen, sondern es mit Sicherheit auch noch ein weiteres mal lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist nicht zu übertreffen...., 1. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
...war mein erster Gedanke, als ich vor etwa zwei Jahren die Novelle "Der Tod ist ein langer, trüber Fluss" von derselben Autorin ausgelesen hatte. So kann man irren.

Mischa Bach hat sich meiner Ansicht nach mit ihrem neuen Roman selbst übertroffen. Dabei muss ich anmerken, dass die Geschichte für mich nicht vom Kriminalfall dominiert wird, obwohl man es durchaus als Krimi durchgehen lassen kann, aber es ist nicht das Verbrechen, das dieses Buch ausmacht. Viel wichtiger und eindrucksvoller fand ich die hautnahe Schilderung einer multiplen Persönlichkeit. Das Ganze noch dazu aus der Ich-Perspektive (oder besser gesagt "Wir-Perspektive") erzählt, macht den Roman zu einem einmaligen eindrucksvollen Erlebnis.
Ein Buch, das lange nachklingt. Danke, Mischa Bach!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Heldin in einem perfiden Fall, 8. August 2007
Von 
Edith Nebel "giora60" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
Cäcilia-Josephine Greschke, 28, Jura-Studentin, ist auf der Flucht. Sie hat ihren Professor niedergeschlagen und sich mit 30.000,- Euro in bar davongemacht. Wie kam es dazu? Oberflächlich betrachtet, weil der Professor nach einer Veranstaltung zudringlich geworden ist. Doch die wahren Gründe liegen tiefer: in Cäcilia-Josephines Vergangenheit. Bei Ereignissen, an die sie nur bruchstückhafte Erinnerungen hat.

Zeit für sie, sich mit ihrer offenkundig traumatisierenden Vergangenheit auseinanderzusetzen. Doch das ist nicht so leicht, denn Cäcilia-Josephine ist nicht einfach nur Cäcilia-Josephine, sondern Jo & Co." - eine multiple Persönlichkeit.

Rund ein halbes Dutzend Charaktere teilen sich ihren Körper und ihr Leben: die vernünftige Anna ... Jo, eine Frau mit Stil und Geschmack ... Tom, ein rotziger Teenager mit Drogenerfahrung ... die Kinder Jolanda und Schneewittchen ... Cäcilia, die brave Tochter - und Josephine, die den chaotischen Haufen zusammenhält und die Gruppe der Identitäten meist nach außen hin vertritt. Als Fassade", wie sie sagt.

So verschieden wie der Entwicklungsstand der verschiedenen Persönlichkeiten ist, so verschieden ist auch deren Wissensstand über die Vergangenheit. Zwar können die verschiedenen Identitäten miteinander kommunizieren, doch gelingt es ihnen nicht, die Mosaiksteinchen ihrer Erinnerung zu einem vollständigen Bild zusammenzusetzen. Zu groß sind die Lücken. Irgend etwas Traumatisches muss sich in ihrer Kindheit ereignet haben. Und vermutlich hängt es mit dem saftigen Wirtschaftsskandal zu zusammen, in den die elterliche Druckerei vor Jahren verwickelt war. Nur wie? Das wissen sie nicht.

Direkt fragen können Jo &. Co. niemanden. Ihr Vater lebt nicht mehr und von Mutter Heidrun ist keine Hilfe zu erwarten. Sie macht sich ihre Welt wie sie ihr gefällt und hat schon immer gern die Augen vor unangenehmen Wahrheiten verschlossen. Die Geschwister"- wie sich die Gruppe der Persönlichkeiten nennt -, beschließen, die Angelegenheit ein für allemal zu klären und in ihre Heimatstadt Oldenburg zurückzukehren. Unterstützung erhalten sie von ihrem Halbbruder Mike, einem Kleinkriminellen, und von dem Journalisten Rudolf A. Meerbach, der seinerzeit mehrfach über den Skandal und den Prozess rund um die Druckerei Berling berichtet hat.

Schicht um Schicht kommen nun die Schweinereien von damals ans Licht. Und immer, wenn Jo & Co. - und die Leser - denken, jetzt sei der Bodensatz der menschlichen Schlechtigkeit erreicht, jetzt kann es nicht mehr schlimmer kommen, wird eine weitere Lage an Lügen und Geheimnissen abgetragen und noch Übleres zu Tage gefördert ...

Es ist schon spannend zu beobachten, wie eine Einzelperson düsteren Familiengeheimnissen auf die Spur kommt. Im Fall von Jo &. Co. multipliziert sich die Spannung noch. Abwechselnd erzählen die einzelnen Persönlichkeiten in der Ich-Form von ihrer Suche nach der Wahrheit und puzzeln sich das Drama ihrer Kindheit nach und nach zusammen. Stets erkennt man auf Anhieb, wer gerade in den Vordergrund getreten ist und zum Leser spricht, so unterschiedlich sind Sprachstil, Verhalten und Gedankenwelt. Auch für eine Außenperspektive" ist gesorgt: Mitunter schildert auch Halbbruder Mike den Fortgang des Geschehens.

Wird es den traumatisierten Halbgeschwistern gelingen, auch die letzte Lügenschicht freizulegen und die volle Wahrheit zu erfahren ...?

Erstaunlicherweise sehnt man als Leser nicht unbedingt eine Heilung von Cäcilia-Josephine herbei. Jo & Co., wie sie miteinander leben, umgehen, streiten und verhandeln, kommen einem mit der Zeit fast so normal" vor wie eine ganz gewöhnliche Geschwisterschar. Man würde es geradezu bedauern, wenn die verschiedenen Charaktere miteinander verschmelzen und damit als Individuen ausgelöscht würden.

Eine faszinierende Heldin, eine außergewöhnliche Perspektive und ein perfider Fall machen diesen Kriminalroman zu einem besonderen Erlebnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stimmengewirr- Ein echtes Lesevergnügen!, 3. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
Mischa Bach erzählt in diesem wirklich spannenden Kriminalroman von den vielen Gesichtern einer multiplen Persönlichkeit. Als Leser muss man aufmerksam sein, sonst verpasst man schnell etwas. Allerdings lässt der Text den Leser auch nicht so schnell aus seinen Fängen. Diese Lektüre ist nicht zum "eben so lesen", sondern ein Hochgenuß, den man gelesen haben muss!!! Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In vielfacher Hinsicht ein tolles Buch!, 4. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
Mischa Bach beschreibt in diesem Kriminalroman die Psyche von Cäcilia
Josephine Gerschke. Sie heisst kurz und treffend Jo & Co. Denn diese
Frau ist eine multiple Persönlichkeit. Ich habe jede der Personen, die sie
zum Leben erweckt, wie real erlebt. So eindrücklich schreibt diese
Schriftstellerin!! Das Buch ist mitreissend, es kommt keinem Moment
Langeweile auf, so sehr möchte man wissen, was diese Figuren erleben. Bach
erzählt aus den Perspektiven der multiplen/verschiedenen Persönlich­keiten
heraus. Das ist sehr beeindruckend geschrieben. Ich habe aber auch die
Lektüre über die Sichtweisen der Freunde und Familienmitglieder heraus
genossen. Bis der Vater der Protagonistin stirbt, lebt Cäcilia Josephine
Gerschke ein multiples Leben. Sie stürtzt sich in mehrere Persönlichkeiten.
Doch dann ist die Zeit gekommen, wo sie dies aufgeben möchte. Als Jo & Co
macht sie sich wie eine Detektivin daran, Licht in die dunklen Abgründe
ihrer Umgebung zu bringen und alles aufzuklären. Ich habe mit Begeisterung
dieses Buch im Nu ausgelesen. Der Krimi um die Frau mit den vielen
Gesichtern empfehle ich wärmsttens weiter. Ich werde sicher alle Bücher
dieserAutorin lesen. Es ist nicht nur dass sie ausgefallene und interessante
Themen anpackt, sondern es liegt auch an ihrem sehr guten Schreibstil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Loch ist tief genug, die Vergangenheit zu begraben ..., 14. Dezember 2006
Von 
Reinhard Busse "reinhardlbusse" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
*Kein Loch ist tief genug, die Vergangenheit zu begraben. Aber jeder Spiegel reicht aus, um Erinnerungen an die Gegenwart zu wecken. Erinnerungen - kann man das Erinnerungen nennen?

Ich bin - jedenfalls zeigt mir das der Spiegel - eine sehr weiße Frau. Verdammt weiß. Was Heidrun, meine sogenannte Mutter, nicht nur mit einem Naserümpfen quittieren würde: Solch ein Wort aus deinem Kirschmund! Kirschmund, wenn ich das schon höre - und es klingt mir jedes Mal, wenn ich mich im Spiegel erblicke, im Ohr.*

~~~~~~~~~~

Zum Inhalt: Die griechische Vase, die Cäcilia-Josephine Greschke ihrem zudringlichen Doktorvater über den Schädel zieht, ist Gott sei Dank nur eine schlechte Kopie. Und sie enthält überraschenderweise dreißigtausend Euro, die nun zwischen den Scherben liegen. Und das kommt nun wahrlich nicht ungelegen. Mit diesem Startkapital und einem gefälschten Pass verlässt die junge Frau den Ruhrpott sowie ihr Jura-Studium und bewirbt sich um einen Job in einer Münsteraner Detektei - ein langgehegter Wunsch. Denn diese Anstellung öffnet viele Türen - und Cäcilia-Josephine ist auf der Suche nach der eigenen Vergangenheit.

Sie ist mehr als "eine Frau mit vielen Gesichtern", sie ist "Jo & Co", eine multiple Persönlichkeit. Jetzt will sie endlich Klarheit haben: Was hat es auf sich mit dem angeblichen Unfalltod ihres Vaters? Was ist passiert bei dem von der Staatsanwaltschaft angesetzten Ortstermin im Familienbetrieb der Greschkes in Oldenburg, der Druckerei? Und was weiß ihr Bruder Mike, der im Gefängnis sitzt? ...

~~~~~~~~~~

*Es ist keineswegs so, dass mir mein Spiegelbild nicht gefällt. Diese weiße Frau, dieses feingliedrige Porzellanpüppchen, würde mir als Aktporträt über dem Bett oder, um Heidrun zu ärgern, über dem Sofa gefallen. Ich mag mich auch, wenn ich mit mir alleine bin, wenn mich niemand sieht. Aber ich hasse den Beschützerinstinkt der meisten Männer ebenso wie den Neid vieler Frauen ...*

~~~~~~~~~~

Die Autorin Mischa Bach lüftet mit raffinierter Delikatesse den Schleier und enthüllt Stück für Stück die perfide Struktur eines Familienbetriebes der besonderen Art.

Und sie zeigt nebenher auf, wie das ist, wenn mehrere Persönlichkeiten in einem Körper - einem Gehirn - wohnen, sich den Alltag teilen, Freundschaften schließen, gemeinsam Entscheidungen treffen, sich streiten, sich lieben, weinen und lachen.

Wunderbar geschrieben - unsagbar spannend - vielfältig und ungemein komisch.

Aber Vorsicht! Das Buch erfordert Konzentration und Zeit.

Ich jedenfalls finde es beeindruckend !

Beste Grüße -- Reinhard Busse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Humorvoll, Spannend, Charmant.... brilliant geschrieben!, 22. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
StimmengewirrMehr als ein Krimi, mehr als ein Roman, eine Geschichte mit Herz, Intelligenz und Tiefe.
So spannend und fröhlich können Problemlösungen nur mithilfe von Mischa Bachs feinen Humors erscheinen.
Es war mir ein wunderbares Vergnügen in die multiple Psyche dieser charmanten Persönlichkeit einzutauchen
und aus ganz verschiedenen Perspektiven diese herbe Geschichte zu erleben.
Ich bin erstaunt wie klar ich mich mit jeder einzelnen Figur aber auch mit dem ganzen quirligen Haufen indentifizieren kann
und freue mich auf viele weitere Geschichten dieser brillianten Autorin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wir sind viele, und das ist auch gut so ..., 30. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
Ein absolut außergewöhnliches Buch. Eine Multiple Persönlichkeit von innen betrachtet, auf dem Weg Licht ins Dunkel der eigenen Vergangenheit zu bringen - die Hintergrundgeschichte ist schrecklich, aber der Einblick in "Jo & Co" ist faszinierend, wenn man bereit ist sich darauf einzulassen und sich die Zeit nimmt, die verschiedenen Persönlichkeiten kennenzuernen. Fazit und hoffnungsfrohe Botschaft: es ist nicht schlimm multipel zu sein, nur es zu werden. Mein Lesehighlight 2012!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein super buch, 19. Juni 2011
Von 
Ines (Berlin, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
über multiple persönlichkeiten ist nicht immer einfach zu schreiben oder zu lesen, um einen guten eindruck zu erhalten ist dieses buch sehr gut geeignet. ich fand es auch in hinsicht auf uns selbst sehr gut zu lesen. stimmengewirr ist nicht immer leichte kost - logisch bei der thematik! aber die wendungen und die ganze art zu schreiben ist einfach gut - sehr gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Grandios! Mitreißend!, 3. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Stimmengewirr (Broschiert)
In diesem Kriminalroman geht es um eine Frau mit vielen Gesichtern. Mischa Bach beschreibt die vielfältige Psyche von Cäcilia Josephine Gerschke, kurz und prägnant Jo & Co genannt, eine multiple Persönlichkeit. Die Figuren agieren so anschaulich, daß ich glaubte, sie persönlich zu kennen. Das Buch hat mich nachhaltig beeindruckt, denn es ist schon eine Weile her seit ich es gelesen habe. Ich weiß noch, ich konnte es kaum aus der Hand legen, da es mich Seite um Seite interessierte, wie die Geschichte über die Freunde und Familienmitglieder der Cäcilia weiterging und der Schreibstil ist einfach perfekt. Ich wünsche mir noch viele Bücher von dieser außergewöhnlich talentierten Krimiautorin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stimmengewirr
Stimmengewirr von Mischa Bach (Broschiert - 24. Juli 2006)
EUR 9,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen