Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen30
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Februar 2011
Ich danke dem Autor, dass er dem Leser die Möglichkeit gibt sich über die Grausamkeiten zu informieren, die auf unserem Erdball geschehen. Das Buch ist absolut TOP und ich bin der Ansicht, das es JEDER MENSCH LESEN MUSS, der ein Herz hat.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2011
Dieses Buch rüttelt auf. Wer sich auf den Weg - weg vom Fleisch hin zu vegetarisch oder vegan - gemacht hat, so wie ich: mich unterstützt es sehr. Menschlich, gut recherchiert, teilweise unter die Haut gehend, macht Lust auf mehr Literatur zu diesem Thema. Eine Empfehlung für Menschen, die ihre Essgewohnheiten ändern wollen und erstmal wissen möchten, wo es nun lang geht. Vielleicht ist es ja für manchen eine kleine Revolution. Die Tier- und Umwelt dankt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2011
Dieses Buch ist wohl eher zum Nachschlagen geeignet. Sehr interessante Fakten, die jeden etwas angehen. Das Buch plädiert für eine bewusste(re) Ernährung, schließlich wissen viele nicht, wo ihr Steak überhaupt herkommt. Heutzutage wird einem von der Werbung viel Falsches eingeredet, "Food Revolution" klärt auf! Man darf nicht vergessen, welche Auswirkungen das Konsumverhalten von jedem Einzelnen hat.

Wer vegan o.Ä. lebt, wird sich in seiner Lebensüberzeugung bestätigt fühlen und zahlreiche Argumente für überzeugte "Gegner" finden.
Wer Tierprodukte konsumiert, wird wohl stark zum Nachdenken angeregt werden.

Es werden ethische, ökologische und gesundheitliche Aspekte der Ernährung (mit Tierprodukten) behandelt. Viele interessante Zahlen und Vergleiche, zum Beispiel, wie viel Energie für die Produktion von verschiedenen Lebensmitteln aufgebracht werden muss...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2011
Das Buch Food Revolution ist sicherlich ein guter Einstieg für Menschen, die sich noch nie damit beschäftigt haben, wo ihr Essen her kommt. Das Buch ist ein Augenöffner und unbedarften Personen werde ich es auch weiter empfehlen. Es ist erschütternd, mitreißend, zum weinen. Es sind viele Wahrheiten auf engem Raum. Viele neue Erkenntnisse. Das Buch gibt Anlass, umzudenken und dafür hat es vom Thema her fünf Sterne verdient.
Allerdings haben mich einige Punkte an dem Buch gestört, weswegen es zwei Sterne weniger von mir bekommt.

Zu viel Selbstdarstellung
Der Autor schreibt gefühlt alle 20 -30 Seiten von seinem vorherigen Buch "Ernährung für ein neues Jahrtausend" und wie er damit die Welt revolutioniert hat. "1987, als mein Buch erschien ..." "In den 80er Jahren, als Ernährung für ein neues Jahrtausend auf den Markt kam ...". Mich hat das gestört. Ich wollte Informationen und nicht wissen, wie er damals die Welt verändert hat.

Zu Amerikanisch
Ich fühle mich als Europäer jetzt fast sicher, beim Anblick einer Bulette. Er beschreibt häufig, wie furchtbar die Tiere in den USA gehalten, behandelt und geschlachtet werden und welche positiven Gesetze es in Europa für den Schutz der Tiere gibt. Aber das ist nicht das einzig amerikanische an dem Buch. Die Kapitel sind kurz, bildhaft und es werden immer noch einmal "Meinungen" und "Tatsachen" im oder am Ende des Kapitels heraus gestellt. Das erinnerte mich an amerikanische Dokumentationen, in denen der Zuschauer angeschrien wird, um die Informationen noch besser zu transportieren.

Zu viel Mitgefühl
Wahrscheinlich ist es nur nicht meine Art, weswegen es mir negativ aufgefallen ist. An manchen Stellen ist der Autor für mich zu mitfühlend. Absätze wie der folgende rücken das Buch für mich in ein schlechteres Licht: "Wir sind mehr als nur körperliche Wesen, die eine bestimmte Menge an Eisen pro Tag benötigen. Ich glaube, dass wir auch geistige Wesen sind, die Respekt und Mitgefühl brauchen. Wir haben das Bedürfnis, Liebe zu geben und zu nehmen und das Leben zu ehren." Für mich ist das zu viel.

Alles in allem ein gutes Buch. Für mich waren vor allem die ersten Kapitel sehr interessant, in denen deutlich gezeigt wird, welche Auswirkungen der Fleisch-, Milch- und Eierkonsum auf unsere Gesundheit hat und wie die Hersteller dieser Produkte uns an der Nase herum führen durch Fehlinformationen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Nach den Schwangerschaften wollte ich ohne Stress 3 kg verlieren, wollte Zucker weglassen und habe hier bei Amazon gesucht. Nie wäre ich auf die Idee gekommen mich vegetarisch zu ernähren. In einer Rezession ist dann auf dieses Buch hingewiesen worden. Ich habe es mir bestellt, gelesen, Selbstversuch 4 Wochen ohne Fleisch. Mittlerweile sind es 2 Jahre, wobei ich zu 80 % vegan lebe. Mir ging es niiiiiiiiiiiiiiiiiiie besser. Ich habe mittlerweile über 7 kg verloren, meine Blutzuckerschwankungen sind weg(wo ich stark mit zu kämpfen hatte) und ich habe verstanden, was die Lebensmittelindustrie uns unterjubelt.

Diese Buch hat definitiv mein Leben, die Sichtweise zu Nahrungsmitteln und der Tiere verändert!!!

Danke an denjenigen, der mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2009
Eines der besten und wichtigsten Bücher, geschrieben von einem wunderbaren Menschen.
John Robbins hat ein durch und durch gutes Herz. Dies merkt man an seiner einzigartigen
Schreibweise.
Grossartig!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Seitdem ich dieses Buch gelesen habe überlege ich mir noch mehr was ich esse! Es treibt einen die Tränen in die Augen und Wut in den Bauch über die Konsumgesellschaft. Es geht zwar um die USA in diesem Buch aber in Deutschland sieht es z.T. genauso aus. Tiere werden unter schrecklichen Umständen gehalten, barbarisch gequält und die Verantwortlichen reden sich raus und beschönigen Tatsachen. Das die Tiere und die Menschen krank werden ist völlig egal hauptsache die Zahlen stimmen. Dieses Buch sollte jeder lesen! Ich bin kein Vegetarier, esse aber nur regionale Produkte, kein Massentierhaltungsfleisch. Zahle gerne etwas mehr und esse dafür weniger! Sehen was in der Fleischindustrie wirklich läuft, sich Gedanken machen und Konsequenzen ziehen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2011
Das Buch ist nicht besonders unterhaltsam. Es ist informativ, gut gegliedert, angenehm lesbar und gleichzeitig atemberaubend. Fast alle Themen der Nahrungsmittelherstellung wurden behandelt. Was da draussen fern unser Schreibtische, Internetcafés etc. bei der Nahrungsmittelherstellung los ist, ist unfassbar. Unser Leben ist eine Reise und jede Mahlzeit ist eine Entscheidung darüber wohin sie geht. Inhaltlich ist es gut ausgewogen. Zu jeder Studie/Argument wird eine fundierte Quelle ausgewiesen. Das ist mir sehr wichtig. Deswegen...

Mein Fazit:
kaufen,
lesen,
andern Leuten ausleihen oder verschenken,
seine Mitmenschen aufklären und die Welt verändern! Denn nur wir, die Konsumenten können in dieser Zeit des Kapitalkriegs die Welt zu einer besseren machen. Denkt an unsere Gesundheit und unsere Kinder. Haben sie nicht auch das Recht auf ein Leben mit gesunder, ausreichender Nahrung und genug Trinkwasser???
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Ich bin begeistert von dem Buch. Es scheint mir sehr fundiert recherchiert - alle Aussagen sind mit Quellenangaben belegt, und trotzdem ist es mit einer spannenden, persönlichen Note hinterlegt. Mir hat es sehr geholfen, ein umfassendes Bild über meine Ernährung zu bekommen. Es muss aber deutlich gemacht werden, dass es sich hierbei NICHT um einen Ernährungsratgeber/ Diätratgeber im herkömmlichen Sinne handelt. Das Buch möchte einen größeren Bogen spannen und vermitteln, wo kommen meine Nahrungsmittel her und welche Auswirkung hat ihre Produktion im gesundheitlichen, ökologischen, ethischen und moralischen Sinne.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
In den meisten Rezensionen die über das Buch geschrieben wurden kann ich mich absolut wieder finden.
Ich habe schon während des Lesens meine Ernährung komplett umgestellt. Und zwar auf vegan.
Ich habe natürlich schon vorher das Ein oder Andere in den Medien mitbekommen dass nicht alles korrekt abläuft in der Tierhaltung aber ich habe es verdrängt.
Nach dem Buch geht das nicht mehr.
Schon wenn ich daran denke was in den Schlachthöfen passiert ekelt es mich an.
Ich bin mir ziemlich sicher dass ich in meinem Leben kein Stück Fleisch mehr anrühren werde.
Das Einzige was ich bereue ist, dass ich diesen Schritt nicht schon viel früher gemacht habe.

"Die wahre Größe und den moralischen Fortschritt einer
Nation kann man daran messen,
wie sie die Tiere behandelt."
Mahatma Gandhi
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden