Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2000
Das Hörbuch der hr2-Redaktion ist ein echtes Highlight der Fussball-Literatur, wenn auch in Form von fünf Compactdisks. Das Buch besticht durch die einfühlsamen Überleitungen des Autors zu den eigentlichen Stars - den Reportern. Dabei begeistert, dass nichts abgespult, unwillig hervorgekramt oder dröge wirkt - frei nach dem Motto: "jetzt müssen wir noch irgendwie die Zimmermann-Reportage von 1954 reindrücken,; gehört ja schliesslich dazu!". Nein, Schwarz lässt den Hörfunkreporter West gegen den Hörfunk-Reporter Ost (Wolfgang Hempel aus Erfurt)die spielentscheidenen Szenen im dramaturgisch eindrucksvollen Schnittwechsel sprechen. Die Weltmeisterschaften erlebt man noch einmal noch, ebenso die packenden Europokalduelle der Borussen aus Dortmund, der Bayern oder des HSV. Herausragend dann der Schluss: der bereits preisgekrönte Schlussakkord der ARD-Schlusskonferenz der Spielzeit 98/99 als die Absteiger im Minutentakt wechselten, wird noch einmal lebendig - den leidenden Clubberer Koch inklusive. Fazit: Ein tolles Hörbuch, dass dem Fussballfan mit Sicherheit vergnügliche Stunden bereiten wird. Um es mit Edi Finger aus Österreich zu sagen: "I werd narrisch."
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2000
Dies ist wahrscheinlich KEINE CD-Zusammenstellung für Fußballfans, die sich erst seit kurzem für die wichtigste Nebensache (oder Hauptsache?) der Welt interessieren. Diejenigen aber, die - sagen wir mal - so ab Ende 30 sind und sich seit ihrer Kindheit für Fußball begeistern, werden auf eine fanstastische Zeitreise mitgenommen, auf der sie viele der wichtigsten Stationen ihrer Leidenschaft noch einmal - oft sogar bewußter als damals - miterleben können: Gänsehaut ist garantiert, weil es nicht nur um den Fußball-Sport sondern auch um die eigene Geschichte geht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2006
Eine schöne Auswahl von Originaltönen zu 5 Jahrzehnten Fußball von den 50ern bis in die 90er. Die Auswahl der Spiele ergibt sich fast automatisch aus der Abfolge von Welt- und Europameisterschaften, Europapokal-Finalteilnahmen deutscher Vereinsmannschaften und einiger legendärer Bundesligaspiele. Es gibt wahrlich viele Höhepunkte. Die ausgewählten Reportagen sind zumeist spannend und stimmungsvoll, Klasse-Reporter lösen beim Fußballfan sicher auch heute noch Begeisterung aus. Gänsehaut, Rührung oder einfach auch nur Melancholie (das waren noch Zeiten!) stellen sich so automatisch ein, wenn man noch nicht völlig abgestumpft ist. Nicht so prickelnd in diesem Zusammenhang sind übrigens die ebenfalls ausgewählten Ausschnitte aus Fernsehreportagen, die naturgemäß nicht das rüberbringen, was Radioreportagen zu leisten vermögen. Glücklicherweise überwiegen aber letztere deutlich.

Einen Stern Abzug gibt es für die Kommentare der Redaktion, die zwar auch wichtige Details enthalten, aber teilweise etwas besserwisserisch ausfallen und immer "political correct" sind. Außerdem beurteilen sie die Dinge allzu sehr aus heutiger Sicht. Hier wird der Fehler vieler Historiker und Journalisten, die sich mit der Vergangenheit beschäftigen, wiederholt. Man versucht aus der bequemen Retrospektive heraus, ein System bzw. eine Ordnung zu konstruieren, die Dinge in ein Raster zu bringen, auch wenn es einfach nicht passt. Auf diese Weise werden Glück, Zufall und Improvisation völlig ausgeblendet. So erscheint hier im nachhinein der Weg der deutschen Nationalmannschaft immer ganz folgerichtig, geradezu vorherbestimmt. Das ist aber Quatsch! Die Deutschen sind mit guten Mannschaften manchmal früh ausgeschieden, mit schlechten aber auch oft weit gekommen. Glück, Zufall, Tagesform spielen eben eine wichtige Rolle.

Zur Erläuterung: Das Jahrzehnt von 1978 bis in die späten 80er Jahre wird in Begleitheft und -kommentar als Krise und Niedergang der deutschen Mannschaft eingestuft. Das Ausscheiden gegen Österreich 1978 erscheint als absehbares Versagen einer lustlosen Truppe, die "nur auf Torverhinderung" aus gewesen sei. Das ist, mit Verlaub, Unsinn. Übergangen werden dabei ein überzeugendes 6:0 gegen Mexiko in der Vorrunde und ein gutes Spiel (2:2) gegen den späteren Finalteilnehmer Holland, als Deutschland zweimal in Führung ging.

Seltsamerweise wird die Europameisterschaft 1980 in Italien völlig ignoriert. Hier hatte Deutschland ganz klar die beste Mannschaft, gewann zum Beispiel überzeugend gegen Holland (3:2 nach 3:0-Führung) und wurde mit sehr guten Einzelspielern (Schumacher, Kaltz, Stielecke, Schuster, Matthäus, Rummenigge, Allofs, Hrubesch etc.) völlig verdient Europameister. Überhaupt: die 80er Jahre als Krise? International stand der deutsche Fußball jedenfalls um Längen besser da als heute. 1982 und 1986 wurde Deutschland jeweils Vizeweltmeister, hatte dabei zwar auch viel Glück, aber zeigte eben auch immer wieder Super-Spiele (gegen Spanien und Frankreich 1982, gegen Mexiko und Frankreich 1986). Andererseits waren eben auch die Titel 1990 (WM Italien) und 1996 (EM England) keineswegs folgerichtig. Bei beiden Meisterschaften zeigten die Deutschen auch Schwächen und hätten durchaus früher ausscheiden können.

Fazit: Der Ball ist rund, und auch noch so kluge Analysen, Periodisierungen, Erklärungsmuster und Sinngebungen aus der heutigen Perspektive können Faktoren wie Glück, Zufall, Tagesform, Psychologie und Motivation nicht ausschalten. Sonst wären wohl nicht die Deutschen 1954 Weltmeister, die Dänen 1992 und die Griechen 2004 Europameister geworden, die Südkoreaner und Türken wären nicht ins WM-Halbfinale und die Deutschen nicht ins Endspiel 2002 eingezogen. Warum fasziniert also der Fußball die Menschen, warum gehen die Leute ins Stadion? Weil sie eben, wie schon Sepp Herberger erkannte, vorher nicht wissen, wie es ausgeht !

Ach ja, noch ein kleiner Fehler: Der Titelkampf zwischen Bayern und Köln mit der Heynckes-Daum-Kontroverse war 1989, nicht 1987.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2001
Weihnachten war gerettet! Die CDs riefen leuchtende Augen und Begeisterungsstürme hervor - nicht nur bei dem Beschenkten, sondern bei allen Weihnachtsbesuchen, auf denen die CD-Sammlung stolz präsentiert wurde. Auch den nicht ganz so hartgesottenen Fans bereiten die Reportagen ein Riesen-Hörvergnügen. Die interessanten Hintergrundinformationen leiten geschickt zu den Originalkommentaren über, die auch nach Jahrzehnten nichts von ihrer Spannung verloren haben. Hier waren Kenner am Werk!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2001
Diese Kollektion ist ein Muss für jeden der sich auch nur entfernt für Fußball interessiert! Dies ist keine lieblos zusammengeschnittene CD (das Booklet ist leider etwas lahm), nein auch die sehr intelligenten Begleit-Kommentare runden den durchweg positiven Eindruck ab.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
...wie Welt- oder Europameisterschaften, sollte man sich eingehend mit Michael M. Schwarz und seiner Dokumentation über 5 Jahrzehnte Deutschen Fußballs befassen. Egal ob alt oder jung, jeder der sich für Fußball interessiert wird in dieser 5-CD-Box eine wahre Fundgrube an unglaublichen rhetorischen Schätzen aus der Anfangszeit der kommerziellen Fußballberichterstattung finden. In Originaltönen der Radioreporter leben die Weltmeisterschaften von 1954 bis ans Ende des Jahrtausends wieder auf. Dabei verlieren sich die Reporter auch schon mal in Berichterstattungen über Land und Leute, lassen ihren eigenen Gefühlen gnadenlos freien Lauf oder wissen im Moment ihrer Reportage nicht, dass sie gerade dabei sind Fussballgeschichte für die Ewigkeit zu schreiben. Kennen wir als Schlagworte die immer wiederkehrende Reportage Zimmermanns zum Endspiel 54, so dürfen wir hier noch andere Zimmermannkommentare, die zwar unbekannter aber nichtsdestotrotz echte Stilblüten ihres Genres sind, genießen. Dazu gibt es Reporterlegenden wie Schneider, Brumme oder Michel zu hören. Die CD Box ist diesbezüglich ein echter Ohrenschmaus. Zum Standard gibt es Außergewöhnliches: Wer weiß schon noch, dass die DDR einen eigenen Radioreporter zum Endspiel 54 sandte? Und wer kennt Ausschnitte aus dieser Reportage? All das wird hier geboten.

Egal, ob Fritz Walter, Uwe Seeler, Günter Netzer, Gerd Müller oder Franz Beckenbauer, die aufgezeichneten Tonkonserven aus dem Radio lassen die Ausnahmespieler des Deutschen Fußballs wieder auferstehen. Das zu hören weckt bei Älteren Erinnerungen und lässt Junge ein wenig teilhaben an der unbeschreiblichen Fasziniation des Fußballs. Die Welt hat sich seit den 50er Jahren so umwälzend geändert, dass wir sie kaum wiedererkennen. Aber eines ist gleich geblieben: Samstag wird Fußball gespielt und alle vier Jahre sind Welt- und Europameisterschaften. Egal, wie weit die Technik noch gehen wird; wer weiß, vielleicht sitzen wir eines Tage mit Cyberbrillen virtuell im Stadion, die Radioreportagen unserer fußballverrückten Reporter wird das nicht ersezten können. Bis auf ein paar Abstriche in der Tonqualität ist 5 Jahrzehnte Fußball im Originalton ein Kleinod für jeden Fußballfan. Eine Box, die man einfach haben muss. Wie sollte man sonst wissen, welches die bis heute "beste" deutsche Nationalmannschaft war, wer im Bundesligaskandal schmutzige Geschäfte gemacht hat, oder wann Bayern München den ersten europäischen Titel gewann. Fußball ist im wahrsten Sinne unser Leben. Große Teile der Erinnerung sind mit passenden Erfolgen oder Misserfolgen unserer Nationalmannschaft oder der geliebten Vereinsmannschaft untrennbar verbunden. Hier ist jetzt die Chance, all diese wunderbaren Momente noch einmal zu erleben. Verpassen sie das nicht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. August 2001
Eine einzigartige Sammlung von Gänsehautstimmungen. Die absolute Begeisterung auf CD, leider stören die nervigen Erklärungen zu den Kommentaren. Viel zu lang und wenig informativ.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. April 2015
Bin sehr zufrieden mit diesen CD'S. Aufnahmen in sehr guter Tonqualität. Preis-Leistungsverhältnis ist lobenswert. Für jeden Sportfan ein wahrer Genuss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
5 Jahrzehnte Fußball im Originalton: Die Geschichte des Fußballs in Deutschland: 5 CDs
5 Jahrzehnte Fußball im Originalton: Die Geschichte des Fußballs in Deutschland: 5 CDs von Martin Maria Schwarz (Hrsg.) (Audio CD - 10. April 2008)
EUR 14,95