Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uralt und topaktuell, glasklarer Advaita, 29. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vivekacudamani: Das große Juwel der Unterscheidung (Gebundene Ausgabe)
Ein Grundlagenwerk des Advaita Vedanta, über 1000 Jahre alt. Das Buch enthält neben Raphaels Übersetzung und seinen Kommentaren im Anhang auch den transliterierten Sankrit-Originaltext von Shankara. Shankara wählte als "Lehrform" ein "tief anregendes, auf Verwirklichung zielendes Gespräch zwischen einem Meister des Advaita Vedanta und einem Schüler, der nach der letzten Befreiung strebt." (aus d. Klappentext).
Es ist ein Buch, dessen Schwingung auch heute noch (nach über 1000 Jahren) auf den Leser überspringt. Ein uraltes Buch, das Advaita glasklar und zeitlos aktuell vermittelt. So z.B. im Kapitel "Meditiere im Lotus deines Herzens über Brahman", mit den Sutren 254 ff.: "Was jenseits der gesellschaftlichen Stellung, des religiösen Glaubens, der Familie, der Eigenschaften, der Vor- und Nachteile ist; was jenseits des Orts, der Zeit und der Sinnesobjekte ist, das ist Brahman, und du bist Das, schau das in dir. ....Das, was von ... Hunger, Durst, Leid,... ,Gebrechlichkeit und Tod nicht berührt wird, ... was aber nicht von den Sinnesorganen geschaut werden kann, was der Intellekt nicht erkennen kann, ... ist Brahman, und du bist Das, schau das in dir."
Sehr hilfreich in der Meditation war (und ist) für mich auch Sutra 505, S. 221: "Der Zeuge wird nicht von den Eigenschaften der Dinge berührt, weil er verschieden von ihnen ist, weil er ohne Veränderung und gleichmütig ist, ebenso wie eine Lampe, die ein Zimmer erhellt, nicht von den Eigenschaften (des Zimmers) berührt wird."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wahrheit des Seins, die sich einfach und klar und an den Zuhörer richtet, 3. November 2007
Von 
E. Schulz "Guruji" (Munich, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vivekacudamani: Das große Juwel der Unterscheidung (Gebundene Ausgabe)
Die Verse Shankaras und der Kommentar von Raphael sind in ihrer Gesamtheit makellos, äußerst präzise und konfrontieren den Leser unmittelbar mit seiner eigenen innersten Wirklichkeit - Atman, das Selbst, der ewige Zeuge und Beobachter, Kern unseres Bewusstseins. Diesen zu verwirklichen und als dessen Frucht vollständige Befreiung zu erlangen ist die Botschaft des Vedanta, Krönung der Veden, die durch Shankara vor vielen Jahrhunderten wiederbelebt wurde (es ist aber zu beachten, dass diese Verse aus einer anderen Kultur und Zeitepoche stammen und manche Aussagen Shankaras u.a. sehr auf Entsagung und Askese hinweisen, was heutzutage natürlich nicht mehr wörtlich sondern vielmehr sinngemäß aufzufassen ist).
Es handelt sich hierbei nicht um ein klassisches philosophisches System, wie wir es aus dem Westen her kennen, sondern um eine lebendige und endgültige Wahrheit, insofern sich diese in Worten auszudrücken vermag. Ja vielmehr ist es die spirituelle Kraft und Zielgerichtetheit hinter den Worten, die diese Ur-Weisheit so zeitlos macht und somit dessen Wert und Gehalt vermutlich nie geschmälert wird.
Hier nun einige Zeilen aus Raphaels Kommentar (Kapitel "Der Verwirklichte", Seite 233-234):

Kann es bindende Handlung für ein Selbst geben, das ohne Getrenntheit und Teile ist? Leben, indem man die eigene Natur oder die Natur des Selbst enthüllt, bedeutet vollkommen erfüllt zu sein. Was gibt es zu wollen, zu wünschen, zu akzeptieren, mit sich zu nehmen, wenn man dieses egozentrische Ich nicht hat, das nehmen, festhalten, wünschen, akzeptieren will? Man muss die Bewegung verstehen, die keinerlei Bewegung verlangt, die Handlung, die keine Handlung verlangt. Kann sich die Liebe nach Liebe sehnen, wenn sie selbst Liebe ist? Kann die Sonne Licht haben wollen, wenn sie selbst Licht ist? Kann die Erkenntnis Erkenntnis haben wollen, wenn sie selbst Erkenntnis ist?
Wenn man sich als Handlung ohne Verhaftung ausdrückt, ist das egoistische Ich aufgelöst und übrig bleiben die reine Handlung, die reine Bewegung, die reine Liebe, das reine Verstehen und die reine Beobachtung. Wer ohne Ich ist, ist außerhalb der Attribute des Ich. Wer ohne Ich-Attribute ist, begehrt nicht, vergleicht nicht, sammelt nichts an, sucht nicht und nimmt nichts weg, sondern enthüllt sich einfach selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich kostbares Juwel, 5. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Vivekacudamani: Das große Juwel der Unterscheidung (Gebundene Ausgabe)
Das Vivekacudamani, das "Kleinod der Unterscheidung", ist eines der klassischen Weisheitslehren Indiens. In ihm wird der Advaita-Vedanta, der stützenlose Weg, zur Erkenntnis der absoluten Wirklichkeit jenseits der sinnlichen Wahrnehmung und jenseits von Raum und Zeit von Shankara dargestellt. Die Kommentare von Raphael erleichtern westlichen Studierenden das Verständnis dieses fundamental bedeutsamen Werkes. Wer an innerem Wachstum und wahrer Erkenntnis ernsthaft interessiert ist, für den bedeutet dieses Werk eine wertvolle Entdeckung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die beste deutschsprachige Übersetzung des Meisterwerks von Shankara, 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Vivekacudamani: Das große Juwel der Unterscheidung (Gebundene Ausgabe)
Ein Meisterwerk des Advaita Vedanta - in klarem, verständlichem Deutsch, mit Kommentaren Raphaels, so dass jeder, der sich mit der Materie auseinandersetzt und darüber kontempliert, zumindest einmal intellektuell versteht, was gemeint ist. Wie alle Bücher Raphaels (und eben die deutschen Übersetzungen) nur zu empfehlen !! Eines der wichtigsten Merkmale: klare Definitionen (eines der Wichtigsten Kriterien überhaupt bei Ausdrücken wie "Gewahrsein", "Nicht-Sein" u.a.), interessante Terminologie von der Philosophie des Seins ausgehend, Querverbindungen zur westlichen Metaphysik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vivekacudamani: Das große Juwel der Unterscheidung
Vivekacudamani: Das große Juwel der Unterscheidung von Raphael (Gebundene Ausgabe - 15. Juli 2004)
EUR 20,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen