Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen26
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2012
"Daily Drumset Workout"

Ich habe mich für dieses Exemplar entschieden weil ich schoneinmal Schlagzeugunterricht genommen habe und deshalb kein Blutiger anfänger bin. So dachte Ich jedenfalls. Mein erster Eindruck vom Buch war sehr Gut. Das Konzept gefällt mir sehr. Es baut auf sinvolle Wiederholungen auf und ich bezweifle auch in keinster Weise das man durch dieses Buch seine Fähigkeiten stark verbessern kann. Nach dem ersten durchblättern habe ich den Eindruck Das dieses Lehrbuch sehr vielseitig und Interessant ist.

Schon im ersten Kapitel wird man sehr gefordert. Das ist auch gut so aber es hat mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Ich habe mit der Zeit die Notation vom Schlagzeug vergessen z.B. Welches Pausenzeichen hat welche länge, was bedeuten Punktierte Noten nochmal, welche Stickhaltungen gibt es und was zur Hölle ist ein "Moeller Whip"? Auf diese Fragen gibt das Buch leider keine Antwort. Es stellt also einiges an Wissen als Vorraussetzung.

Die CD bietet leider nur Play-alongs, welche allerdings alle gut sind. Ich hätte mir nur Übungsbeispiele gewünscht damit man einmal hört wie es richtig gespielt werden muss aber bei einer Seitenzahl von 224 Seiten ist dies wohl zu umfangreich.

Ich werde dieses buch auf jedenfall behalten! Als ergänzung bzw. Vorbereitung habe ich mir einfach ein Anfängerbuch bestellt wo auf solche Sachen wie Notation eingegangen wird.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Ich arbeite mit diesem Buch seit etwa eineinhalb Jahren und habe mir jetzt ein zweites Exemplar für meine Schlagzeugschüler gekauft, damit ich es nicht immer mit in die Schule nehmen muss. Was man hier für den Preis bekommt ist einfach unschlagbar!
Da ich mich schon immer am Drumset weiterentwickeln wollte, und auch für meine zahlreichen Schüler auf der Suche nach geeignetem Unterrichtsmaterial bin, habe ich mir mit den Jahren sehr viele Schlagzeugbücher angeschafft, und es gibt unglaublich viel Schlagzeugliteratur auf dem Markt. Dazu kommen noch diverse DVD's, Youtube-Videos, Drummer Zeitschriften usw. Aufgrund dieser ganzen Masse an Information, kam ich immer wieder mal an den Punkt, dass ich 1. nicht wusste, welche von den vielen Übungen ich auswählen soll, 2. unzufrieden mit dem eigenen Fortschritt war, 3. feststellen musste, dass ich das Geübte live nur zu einem Bruchteil anwenden konnte, 4. mich schnell verzettelt habe und dabei den Überblick über meine eigenen Fähigkeit verloren habe.
Zwar hat das immer irgendwie funktioniert, aber ich wusste im Grunde genommen, dass man keine 100 Bücher oder mehr durcharbeiten muss um sehr gut spielen zu können. Egal wie gut die anderen Bücher auch sind, es bringt nicht so besonders viel, wenn man das Geübte nicht verinnerlicht hat, und man die einzelnen Bestandteile aus denen z.B. ein Groove oder ein Fill-in im Kern bestehen, und die dahinter stehende Konzepte verstanden hat. Dafür muss man konsequent und lange genug auf ein Ziel hinarbeiten und erst dann stellt sich der Fortschritt ein.
Zum Glück bin ich auf Daily Drumset Workout gestoßen, dieses Werk hat mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet. Heute gehe ich motiviert in den Proberaum und komme auch glücklich wieder raus. So zu Üben macht einfach nur Spaß.
Das Besondere an diesem Buch ist, dass uns hier die wesentlichen Bestandteile und Konzepte auf denen das moderne Drumset-Spiel beruht einfach verständlich vermittelt werden. Ohne viel Theorie, denn die ist ja bekanntlich grau, sondern ganz konkret an Hand von, auf den ersten Blick einfach erscheinenden Übungen, mit konkreten Übe-anweisungen und Übe-plänen. Das Besondere ist auch, dass man nach kurzer Zeit die Übung auswendig spielen kann und man sich viel besser selbst wahrnehmen, zuhören/beobachten kann, und das Erlernte so in Fleisch und Blut übergeht. Es gibt viele Anregungen für die Übertragung von z.B. einer einfachen Snaredrum- oder Pad-Übung auf das gesamte Schlagzeug. Das macht den Kopf frei, und man wird quasi automatisch kreativ. Man bekommt mit der Zeit so eine Art Masterplan, sowohl für s effektive Üben als auch beim Spielen. Hier gibt ein Weltklassespieler mal so eben sehr kostbare Insider-Infos raus. Das ganze Konzept geht voll auf. Ich vermute, dass Claus Hessler sehr viel Unterrichtserfahrung haben muss, denn die Übungen und Play-alongs sind perfekt zu geschnitten für eine tägliche Übungsdosis von 30 Minuten. Mehr geht natürlich immer. Für Anfänger ist dieses Buch meiner Meinung nach auch geeignet, da man die Schwierigkeit der Übung individuell anpassen kann, allerdings eher nicht ohne die Hilfe eines Lehrers. Ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen voraus gesetzt. Abgesehen vom blutigen Anfänger bekommt hier jeder (vom etwas Fortgeschrittenen bis hin zum Profi) sehr wertvollen Übe-Stoff für mehrere Jahre geboten. Mein eigenes Spiel hat sich durch dieses Buch enorm verbessert und ich werde noch lange mit diesem fantastischen Werk weiterüben. Die gerade ebenfalls von Claus Hessler neu erschienene DVD
“Drumming Kairos“ dient als perfekte visuelle Ergänzung und führt die Konzepte aus dem Buch konsequent fort. Beides kann ich jedem Drummer absolut empfehlen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2012
Ich möchte das Schlagzeug spielen neu erlernen und versuche es mir ohne Leher beizubringen. Dafür habe ich mir dieses Buch gekauft. Auf dem ersten Blick sehe ich, dass es kein geeignetes Buch für einen vollkommenen Frischling ist. Ich werde das Buch jedoch behalten, weil es an und für sich sehr gut aussieht und gut strukturiert ist.

Ich habe zwei Links gefunden, auf denen die fehlende Information zu finden ist:

[...]

Vielleicht helfen sie dem ein oder anderen Anfänger weiter ;)
33 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2011
Ich kann mich den Rezensionen der Kollegen nur anschließen. Ich selbst benutze das Buch seit einigen Wochen und habe festgestellt, dass sich durch die strukturierte Arbeitsweise sehr schnell spürbare Fortschritte einstellen. Das motiviert natürlich "dranzubleiben". Ein weiterer Vorteil ist es, dass man die Übungen so verändern kann, dass auch Schüler mit geringen Vorkenntnissen ein tolles Arbeitsbuch haben. Darüber hinaus kann man sich durch die Kombinationstechniken den Kauf vieler verschiedener Schlagzeugnoten sparen, da schon auf den ersten Seiten vieles, was sonst komplett ausnotiert wird, abgedeckt wird. Durch die Kombinationen verschiedener Stimmen wird ausserdem die Notenlesefähigkeit verbessert und m.M. nach auch die Multitaskingfähigkeit, die jeder Musiker, insbesondere natürlich Schlagzeuger, sowieso trainieren müssen. Alles in allem ein fantastisches Werkzeug für Drummer!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2012
Wie schon die letzten Werke des Autors wieder eine mächtige Sammlung gut strukturierter und voranbringender Übungen. Ich vermute zwar in den nächsten 2-3 Jahren nicht durchzukommen aber das macht nichts. Mit diesem Buch macht es Spaß an sich zu arbeiten und jeder der vorankommen will sollte es auf seinem Notenständer haben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Ich selbst bin auf dieses Buch durch meinen Schlagzeuglehrer gestoßen, der bereits sehr früh merkte, dass mein privater Zeitrahmen zum Üben doch relativ beschränkt ist ;).
Ich wurde nicht enttäuscht. Es ist ein Muss für jeden Schlagzeuger und jene die es werden wollen. Auch ich selbst quälte mich schon durch einige "Dummie" versionen fürs Schlagzeug, aber Claus Hessler schafft es mit diesem Buch, didaktisch die Motivationskurve hochzuhalten. Durch den stufenweisen Aufbau der Übungen is man immer motiviert ein Stück mehr zu tun. Nur 30 min. am Tag und mann merkt bereits Verbesserungen nach einer Woche.
Für absolute Anfänger, ist das Buch jedoch nicht zu empfehlen, da bereits in den ersten Kapitel, z.B. Techniken wie "Moeller" zur Akzentuierung abverlangt werden. Dieses Buch kann sowohl allein zum Üben und noch besser zusammen mit eurem Schlagzeuglehrer sehr sinnvoll eingesetzt werden.

Eine klare Empfehlung, viel Spass beim Spielen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2011
"Übung macht den Meister" weiss der Volksmund, und wer wäre das nicht gerne? Doch schon bei elementaren Prinzipien des instrumentalen Übens dünnt das Wissen im allgemeinen oft recht schnell aus. Dabei sind die Fragestellungen nach dem "Was soll ich üben? Wie soll ich "das" üben? Wie lange und wie häufig? von zentraler Wichtigkeit.
Antworten dafür finden wir Schlagzeuger/innen und solche die es werden wollen in Claus Hesslers "Daily Drumset Workout".
In diesem Kompendium findet sich so ziemlich alles was in die Handwerkskiste des Schlagzeugers gehört (Technik, Unabhängigkeit, Koordination, Grooves und musikalische Inspiration uvm.). Vom Anfänger bis zum professionell arbeitenden Schlagzeuger findet hier jeder seine "to do's". Zu den einzelnen Übungen beschreibt Claus Hessler konkret wie diese Übungen sinnvoll und effektiv geübt werden können/sollen. Übeprotokolle ermöglichen die eigene Erfolgskontrolle. Der klar strukturierte inhaltliche Aufbau, die präzisen textlichen Anmerkungen sowie das sehr ansprechende Layout bewirken bei der täglichen Arbeit mit diesem Werk die reine Freude. Die im wahrsten Sinne des Wortes zu den Übungen maßgeschneiderten Playalongs runden das Werk perfekt ab.
Einziger Wermutstropfen: Es gibt viel zu tun. Aber das wollen wir ja... oder ;-)
Kaufempfehlung: Unbedingt
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2015
Alles darin was man zum Üben braucht.
Besonders ist der Trainingsplan zu empfehlen dass ein regelmäßiges üben vereinfacht.

Prima Sache
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Ich habe schon viele Bücher durchgearbeitet.
Claus erfindet das Rad nicht neu, aber das System ist klasse.
Absolut empfehlenswert. TOP
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2011
Da hab ich es nun endlich. Nachdem ich die Ehre hatte ein paar Übungen schon vorab bekommen zu haben, wurde mein Geduld bis zum Erscheinen von Daily Drumset Workout auf eine harte Probe gestellt. Ich wußte, dass mich nach Claus' Manier richtig Gutes erwartet. 'Ein Übungsbuch für Hartnäckige und solche die es werden wollen', so der Untertitel des 224 Seiten starken Buches, ist das, was es sein soll: Ein Workout! Eine Analogie zum Fitnessstudio ist passend. Eine einmalige Wiederholung an einem Übungsgerät für eine bestimmte Muskelgruppe macht keinen Sinn. Lege ich mir zu viel Gewicht auf, bekomme ich einen Muskelkater oder schlimmer noch, sogar Verletzungen. Und wenn ich nicht zumindest mehrere Trainingseinheiten pro Woche bei der gleichen Übung bleibe, bleibt auch der Erfolg aus. Kontinuität für Trainingserfolge ist im Sport kein Geheimnis und niemand stellt das in Frage. Warum sollte das beim motorischen erlernen eines Instrumentes anders sein? Die Fülle der für Schlagzeuger zur Verfügung stehenden Literatur verleitet schnell dazu durch die Übungen zu hasten um mehr weg zu schaffen. Genau an diesem Punkt gelingt Claus Heßler der Supercoup. Gut strukturierte Trainingseinheiten, nicht zu viel und nicht zu wenig und Tabellen, in denen die Erfolge eingetragen und nachvollzogen werden können. Die zum Buch gehörende MP3 CD bietet Play-alongs in den Stilistiken Rock/Pop/Funk, Samba/Bossa, Baion/Baiao, Tumbao, Shuffle, Second Line, Afro Cuban 6/8 und Jazz. Die Stücke sind als eine Art komfortabler Click zu verstehen und haben die Länge von den empfohlenen 30 Minuten pro Übeeinheit oder besser gesagt einer Tagesdosis. Die 10 Kapitel, die sich jeweils einem Thema widmen, haben durchschnittlich 10 Unterkapitel, die sich wiederum in Binär und Tenär teilen lassen. Bedient wird das, was das Trommlerherz begehrt: Unabhängigkeit, Grooves in 3er- und 5er-Gruppen, Singelstrokes, Doublestokes, Akzente, etc.. Das vorliegende Material ist sicher nicht für Anfänger, zumindest nicht ohne Lehrer. In dieser Aussage steckt aber ein weitere Coup, der Claus Hessler gelungen ist: Viele Übungen können mit etwas Notenlesen unter Anleitung schon recht frühzeitig in den Unterricht einfließen. Aber damit hier keine missverständnisse Auftreten: das Buch hat gleichzeitig das Potential zur Pflichtlektüre an den Musikhochschulen und Berufsfachschulen für die kommenden Generationen von Profischlagzeugern zu werden. Und auch für die, die es schon sind, lohnt ein Blick, denn hier ist auch noch viel Interpretationsspielraum. Ich habe bewußt Profischlagzeuger und nicht Profimusiker geschrieben. Denn die Übungen in dem Buch sind noch keine Musik. Sie sind Handwerkszeug, aber solches, das, gut gelernt, vieles möglich macht und der Kreativität die Türen öffnet. Claus Hessler, der schon mit dem Buch Open Handed Playing Vol.1 in Zusammenarbeit mit Dom Famularo eine große Lücke in der Schlagzeugliteratur geschlossen hat, ist mit Daily Drumset Workout ein weiteres Glanzstück gelungen. Ob Open oder Crossed Handed Playing ist dabei egal.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden