Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach der Lektüre: ...war euer Glaube, 4. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das ist euer Glaube!: Strukturen des Bösen im Dogma. Eine Streitschrift gegen Fundamentalisten, progressive und laue Christen (Broschiert)
Um es gleich zu sagen: keine leichte Kost. Der Autor - er muss ein Insider sein, aus diesem Grund wahrscheinlich auch das Pseudonym - hat alle Aussagen akribisch mit Quellen belegt und kann mit seinen Ausführungen die ganze, perfide Struktur, in erster Linie der katholischen, Kirche aufzeigen. Denkt man allerdings weiter und sieht die Allgemeingültigkeit der Methode die hinter dem 'Club der alten Männer' steht kann einem Angst und Bange werden. Gerade auch im Hinblick auf jüngste Erkenntnisse kann das Buch sehr viel zum Verständnis beitragen.
Es wird deutlich, dass der Glaube an etwas 'Höheres' auch im alltäglichen Leben seine Spuren hinterlassen muss, weil eine 'Macht' die sich jeglicher Bewertung entzieht dazu erzieht auch weltliche Macht nicht zu hinterfragen. Vertrauen, ohne ohne es erworben zu haben, das fordert nicht nur die katholische Kirche von ihren 'Schafen'.
Das Buch ist gut gegliedert. In der Einleitung erklärt der Autor worum es geht, beschreibt seine Beweggründe das Buch zu schreiben und nennt seine Quellen.
Es folgen die Kapitel: Die Korruption des Geistes; Die Hüterin der Wahrheit; Die vollkommene Gesellschaft; Die Alleinseligmachende und die Unseligen; Tatort Bibel, Heilsmagie und Sakramentenzauber: Einstiegsdroge Christentum; Kirchengewalt gegen Frauen; Liebe, Sex und das siebte Sakrament; Anhang (Staatskirchlicher Filz; Was die Kirche einnimmt und was sie sich herausnimmt, Rückblick und Ausblick).
Ein gutes Register erleichtert es, bestimmte Passagen aufzusuchen bzw. zu finden
Die Herstellung des Buches finde ich nicht so gelungen. Ein sehr steifes Paperback, das es schwierig macht entspannt zu lesen. Was wiederum vielleicht zum Thema passt - denn entspannend ist der Inhalt sicher nicht. Gerade zu den jüngst ans Licht gekommenen Praktiken von Angehörigen der (kath.) Kirche ein passendes Buch. Auf jeden Fall für jeden Katholiken schon fast Pflichtlektüre und für andere zumindest informativ.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Argument gegen die Kirche ist ihr Glaube, 14. Februar 2013
Von 
Retro Kinski - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das ist euer Glaube!: Strukturen des Bösen im Dogma. Eine Streitschrift gegen Fundamentalisten, progressive und laue Christen (Broschiert)
Die Kernbotschaft des Buches ist nicht, "dass die Kirche Böses tut, sondern dass sie es aufgrund ihrer inneren Verfassung, aufgrund ihres Selbst-, Welt-, ja Gottesverständnisses geradezu tun muss". Mit diesem Zitat fasst der Autor selbst in einem Satz die Grundausrichtung dieses sehr lesenswerten Buches und viel zu unbekannten Buches zusammen. DAS IST EUER GLAUBE! widmet sich also weniger der berühmten "Kriminalgeschichte des Christentums" (Deschner) und ihrer vielfältigen Fakten an sich zu, sondern was sie dabei "beseelt" hat. Der Autor widerspricht im Zuge seiner vielfältigen Ausführungen dabei auch vehement der in den Reihen der progressiven Kirchenanhängern und ihren geschätzten Predigern wie Hans Küng weit verbreiteten Ansicht, der an sich guten, aber von den Menschen in der offiziellen Kirche missbrauchten Institution.

Er behauptet und unterfüttert seine Ansicht, dass jeglicher Missbrauch und sonstige Übel der Kirche "notwendige Folgen der grundlegenden Prinzipien jeglicher Religion sind". Das Schlimmste ist also nicht das Versagen der Kirche, die Verbrechen und die Heuchelei, sondern "ihr zutiefst inhumanes Wesen, das Verteufelung, Haß, Unterdrückung, Mord und Krieg hervorbringen muß!". Klarer kann man es nicht ausdrücken. Diesem Themenkomplex und sozusagen einer "Psychoanalyse der Religion" widmen sich meines Erachtens noch viel zu wenige Bücher (abgesehen von historisch gesehen Freud und Fromm) und deswegen sei DAS IST EUER GLAUBE! dem interessierten Leser ähnlicher Bücher und bekannter Autoren mehr als empfohlen!

Der Autor, der aufgrund seines umfassenden Wissens sicherlich aus dem engeren säkular-humanistischen Umfeldes kommt, hat leider seinen Namen nicht verraten und firmiert unter dem netten Pseudonym „Theo Logisch“. Schade, gerne würde ich mehr von ihm lesen, und ich würde mich nicht wundern, wenn wir ihn nicht unter anderem Namen auch kennen würden. Nichts in dem Buch ist so „ketzerisch“, dass man nicht hätte unter vollem Namen veröffentlichen können. Der Autor wird aber seine Gründe dafür haben. Die rund 400 prallgefüllten Textseiten ohne den sehr nützlichen Anhang enthalten folgende für sich sprechende Kapitel mit einer Reihe von Unterkapiteln:

Vorwort
Einleitung
Die Korruption des Geistes
Die Hüterin der Wahrheit
Die vollkommende Gesellschaft
Die Alleinseligmachende und die Unseligen
Tatort Bibel
Heilsmagie und Sakramentenzauber: Einstiegsdroge Christentum
Kirchengewalt gegen Frauen
Liebe, Sex und das siebente Sakrament
Anhang: Der Gottesstaat im Staat

5/5 Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ist euer Glaube!, 18. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das ist euer Glaube!: Strukturen des Bösen im Dogma. Eine Streitschrift gegen Fundamentalisten, progressive und laue Christen (Broschiert)
Eines der besten Bücher, die ich über die Theologie des Christentums gelesen habe. Sehr schön sind die Verweise auf die offiziellen Dokumente der Konzilien und der Päpste, die -Kathogutmenschgeschwätz hin oder her- für jeden Katholiken verbindlich sind. Sehr schön ist herausgearbeitet ist, dass die Berufung auf das eigene Gewissen eine Chimäre ist. Das Buch ist jedem zu empfehlen, der sich mit dem Katholizismus, der heuer unter dem neuen Papst sich mal wieder ein Schafsfell umgehängt hat, kritisch beschäftigen wollen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch, dringend lesen!, 21. März 2014
Von 
Jayanti "Mahotepa" (Château St. Germain, 1663 Gruyères, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Das ist euer Glaube!: Strukturen des Bösen im Dogma. Eine Streitschrift gegen Fundamentalisten, progressive und laue Christen (Broschiert)
Ich bin schon erstaunt, das viele die Bewertung herunterklicken, obgleich genau jene, welche mich dann vehement kritisieren, das Buchs selber zumeist – doch nicht gelesen haben. Wer die Kirche verteidigt, kennt die Geschichte nicht oder will Sie nicht kennen. Die Kirche, allen voran die Katholische ist ein einziges großes Lügengebäude und gehört abgeschafft. Denn die Kirche ist fortschrittsfeindlich, frauenfeindlich, naiv-anthropomorph-theistisch denkend, im Kern: stark materialistisch eingestellt, vertraut überdies selbstredend auf ein Buch, was das meiste aus anderen länger vorher bestehenden Kulturen/ Religionen bzw. Kulten abkupferte, denn: nichts im Christentum ist spezifisch christlich, sondern ausnahmslos alles aus dem Heidentum, dem Judentum oder anderen älteren Religionen stammend

Und was einem in diesem Buch erwartet, ist nicht so sehr was die Kirche letztlich in ihrer grausamen Geschichte alles getan hat und derzeit (leider) immer noch tut, sondern warum sie es tun muss. Egal was das „jetzige“ Bild in der Öffentlichkeit an sich betrifft, ist für Sie daher wesentlich das, was Sie ausmacht. Es geht konkret um das Wesen der höchst-maskulin-patriarchal orientierten Kirche, die überdies ein absurdes Glaubenssystem führt, indem fast alle Kulte ohne Skrupel von früheren Kulten und Religionen herstammen. Nichts ist dort wirklich neu. Entgleisungen sind daher nicht so sehr das Thema des Buches, vielmehr die Wirkungen die Sie anrichtet. Die Moral der Lehre selbst wird betrachtet. Alle so genannten christlichen Leser seien daher vorgewarnt, denn hierbei tun sich Angründe auf, wovor ihm vielleicht bisher Halbwissen, Auswendiggelerntes, fromme Fiktion und Desinteresse den Blick verstellt haben. Es geht hier also nicht so sehr um das allbekannte verwerfliche Erscheinungsbild der Kirche, als vielmehr um ihr ungleich verwerflicheres eigentliches Wesen, nicht in erster Linie um ihre durch die Jahrhunderte hin praktizierten Verbrechen als vielmehr um das, was sie dabei beseelte, was sie aus ihrem Selbstverständnis und ihrer Struktur heraus dazu trieb und was deshalb als akute oder latente Gefahr weiterhin über den Köpfen der Menschen wie ein Damoklesschwert hängen bleibt, solange diese Kirche als politischer Machtfaktor existiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das ist euer Glaube!: Strukturen des Bösen im Dogma. Eine Streitschrift gegen Fundamentalisten, progressive und laue Christen
EUR 20,40
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen