Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen diese Rezension erschien im Coonex-magazin
Die Fachzeitschrift „Kameramann" lobt: „Perfektes Arbeitsmaterial" für die „Karriere als Videojournalist", und meint: „Gut gemacht!" Dushan Wegner hat es geschafft, als erster mit einem Fachbuch zum neuen Berufsbild „Videojournalist" auf dem Markt zu sein. So heißt es auch: „Der Videojournalist - So arbeitet man mit DV-Kamera...
Veröffentlicht am 29. August 2005 von Connex-magazin

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen oberflächlich!
das buch bietet zu dem preis (!) wirklich nur oberflächlichste allgemeinplätze, die ich beim surfen im netz in kürzester zeit besser dargestellt finde. der "goldene schnitt" wird geradezu lächerlich knapp und falsch definiert, der autor rät dem VJ grundsätzlich, die finger von der technik zu lassen und verweist auf miniallösungen. nur...
Veröffentlicht am 18. September 2006 von vera


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen oberflächlich!, 18. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
das buch bietet zu dem preis (!) wirklich nur oberflächlichste allgemeinplätze, die ich beim surfen im netz in kürzester zeit besser dargestellt finde. der "goldene schnitt" wird geradezu lächerlich knapp und falsch definiert, der autor rät dem VJ grundsätzlich, die finger von der technik zu lassen und verweist auf miniallösungen. nur für absolute laien mit der höchst-ambition, mal einen beitrag für "taff" zu drehen. mau!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für eine Schnupperlektüre zu teuer, 1. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Das genannte VJ-Basiswissen ist zwar gut gegliedert dargestellt, aber der Autor lockt mit einem Anspruch im Titel, den er nicht halten kann.
Wer dieses Buch gelesen hat kann noch lange nicht als VJ für das Fernsehen arbeiten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen diese Rezension erschien im Coonex-magazin, 29. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Die Fachzeitschrift „Kameramann" lobt: „Perfektes Arbeitsmaterial" für die „Karriere als Videojournalist", und meint: „Gut gemacht!" Dushan Wegner hat es geschafft, als erster mit einem Fachbuch zum neuen Berufsbild „Videojournalist" auf dem Markt zu sein. So heißt es auch: „Der Videojournalist - So arbeitet man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen".

„Von der Idee über den Dreh bis zum Schnitt", das Buch ist systematisch aufgebaut und umfassend; es ist flott geschrieben und für Einsteiger lesbar - die Tiefe spezialisierter Fachbücher erreicht es natürlich nicht.
Bereits im ersten Kapitel „Ausrüstung" finde ich einen netten Absatz über „Bodyfilming" - hier geht es darum, wie man seine kleine DV-Kamera stabil kriegt - den ich so klar und knapp bisher nirgends lesen konnte. Ein wahres Fest für mich (der ich jeden Tag von unetikettierten Bändern verfolgt werde) sind die Kapitel über „Papierkram" und das Archivieren. Der Bereich Bildgestaltung liefert u. A. eine nachvollziehbare Erläuterung des Goldenen Schnitts.

Wie finde ich Themen? Wie gestalte ich Geschichten? Auf diese Fragen konzentriert sich Wegner. Dabei berücksichtigen seine Tipps immer den Marktwert des geplanten Produkts: Hier geht es nicht um Kunst, sondern um Existenzgründung. Wenn Dushan Wegner unter „Recherche und Themenfindung" über den Wert hübscher und knapp bekleideter Protagonisten schreibt, dann mag das zynisch klingen, beschreibt aber eine Realität des Fernsehmarktes, die angehende Videojournalisten nicht negieren können. Und wer sich den Ratschlägen des Autors hier nicht anschließen mag, erhält - auch in dem anschließenden Kapitel „Story Basics" - zumindest einen Einblick in diese Realität.

Schön auch der Abschnitt über die „Protagonisten" selbst. Es ist pragmatisch und realistisch, im eigenen Bekanntenkreis mit der Suche anzufangen. Dushan Wegner beschreibt darüber hinaus die neue Welt der Casting-Sites im Internet. Kapitel über Interviewtechnik, Drehplanung und Presserecht vervollständigen das reichhaltige Angebot des Buches.

Alles ist möglich: „Der Videojournalist" ist der Vorbote eines neuen TV-Zeitalters. Und - gerade, wenn man die Herkunft amerikanischer VJs betrachtet - die Ein-Mann- oder Ein-Frau-Teams der Bürgermedien erscheinen plötzlich in einem anderen Licht. Dushan Wegners Buch ermutigt und motiviert. Für die Karriere der Leser fühlt sich der Autor nicht verantwortlich. Deswegen ist es nur ehrlich, wenn er sich im Nachwort „Vj 2.0" auf die krisenhaften Erscheinungen im Medienmarkt bezieht. Aber: "Es liegt an Dir, an Deiner Phantasie und Deinem Enthusiasmus."

Ach ja: Das Cover ziert ein Aufdruck „Mit einem Vorwort von Michael Rosenblum". Wer den Guru der Videojournalisten noch nicht kennt, freut sich über seine Kraftsprüche: „Überall in der Welt senden Hunderte von Kanälen ununterbrochen Tag und Nacht endlosen Müll." Dushan Wegners Buch wäre auch ohne Rosenblums Zutun eine absolute Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lektüre für Träumer, 26. November 2010
Von 
Morpheus - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Wer tatsächlich glaubt, dass alleine der Kauf einer Videokamera für den Einstieg in den Journalismus genügt, dem ist eigentlich ohnehin nicht mehr zu helfen - dieses Buch wird jedenfalls keine große Hilfe sein. Denn dieses Handbuch ist letztlich nichts wert. Weder als Nachschlagewerk noch als tatsächliche Anleitung für den Weg zum Videojournalisten. Es enthält keine brauchbaren Kontakt-Infos und erst recht keine hilfreichen Insider-Tipps. Nur belanglose und oftmals auch sachlich falsche Tipps eines selbst ernannten Fachmanns aus der "Branche"... Das erforderliche Grundwissen einer fachbezogenen Ausbildung wird jedenfalls nicht vermittelt. Wichtige und komplexe Themen wie Set-Ausleuchtung oder O-Ton werden mit wenigen Phrasen und ohne hilfreiche Schaubilder abgehandelt. So lernt man gar nichts.

Ich hatte angesichts des hohen Preises und einiger hochlobenden Rezensionen deutlich mehr erwartet.
Tatsächlich brauchbares habe ich in dem Buch nicht gefunden. 234 Seiten ohne Sinn und Wert.

Daher kann ich nur vom Kauf abraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr empfehlenswertes Buch!!, 22. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Ich hatte das Buch als Begleitung zu einem Videojournalisten-Workshop geholt. Inzwischen überlege ich, ob das Buch nicht gereicht hätte - statt des zehn mal teureren Seminars. In anderen Büchern wird erklärt, wie man die Knöpfe an der Kamera oder am Computer drückt. Oder es werden kapitelweise
praxisferne Theorien gewälzt. Das schöne am Buch „Der Videojournalist" ist aber, dass es gleichzeitig ausführlich und simpel ist: So funktioniert eine Story. So funktioniert Recherche. So funktioniert der Dreh. So wird der Film
rund. Okay, für das Geld hätte ein vernünftiges Cover drin sein können, statt einfach nur Paperback. Aber das ist schon der einzige Kritikpunkt. Ich empfehle das Buch jedem, bevor sie oder er ein Videojournalisten-Seminar
besucht. Im Prinzip kann man dieses Buch durcharbeiten, etwas Praxis sammeln, und dann direkt in einen Workshop für Fortgeschrittene einsteigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsames Fachbuch mit geballtem Fachwissen, 21. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Wer ausführlich und unterhaltsam über den Beruf des Videojournalisten informiert werden möchte und darüberhinaus auch fachlich kräftig dazulernen möchte, dem kann ich dieses Buch nur sehr ans Herz legen.
Nachdem ich es angefangen habe, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Ein Buch, voll mit guten und wichtigen Informationen, Tipps und Hilfen, das dazu noch in einem Schreibstil verfasst ist, der keinen Moment Langeweile aufkommen läßt.
Und egal ob man wirklich in den Beruf wechseln möchte oder einfach nur besser und effizienter drehen möchte oder gar, wie ich, eigentlich in einem anderen Genre arbeitet, "der Videojournalist" ist eine Fundgrube von Informationen und Fachwissen für wirklich jeden, der sich mit dem Thema Video beschäftigt.
Nicht nur, dass der Beruf ausführlich beschrieben wird, auch das ganze "Drumrum", Ausrüstung, Arbeitsweisen, Einsatzgebiete, Vor- u. Nachbereitung, der Papierkram, die Rechnerausstattung sind genauso ausführlich erklärt wie die Bildgestaltung, Themenfindung, "Story-telling", die Auflistungen und Beschreibungen der Filmgattungen und und und.
Kurzum, ein wirklich informatives und sehr gelungenes Werk, das mit seinem locker freundlichem Schreibstil äußerst angenehm zu lesen ist, (was für ein Fachbuch wirklich nicht selbstverständlich ist) und von dem dadurch eine Menge hängen bleiben und auch angewandt wird. Ich kann es sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnende Investition, 21. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Ich war vom Inhalt positi,ov überrascht. Vor allem erstaunte mich, wie viel Information man in ein einziges Buch packen kann.
„Der Videojournalist" ist zwar nicht billig, zeigt aber anschaulich und umfassend, wie man im Alleingang einen vernünftigen Film auf die Beine stellt. Mir gefällt ganz besonders, dass der Autor wirklich weiß, wovon er redet. Das schlägt sich nieder in den vielen Praxis-Tipps (zum Beispiel, wie man eine DV-Kamera wackelfrei hält, was sonst in keinem anderen Buch steht), aber auch an dem theoretischen
Hintergrund (zum Beispiel, wie eine gute Story funktioniert). Meine Meinung: eine sehr gute Investition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mut machen, 31. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet. (Taschenbuch)
Selber einen Film drehen, der auch bestehen kann. Hiermit ist es endlich möglich. Das Filmen weit vor dem Dreh beginnt ist den Meisten nicht klar. Mit diesem Buch kann man gut gerüstet und planvoll zum nächsten Drehort kommen. Und beachtet man die kompetenten und kurzweilig geschriebenen Tips, dann klappts auch mit dem Filmen.
Recherche, wie baue ich ein Bild auf, was mach ich mit einem Interviewpartner, welche Bilder brauche ich für einen erfolgreichen Filmschnitt. Auf all dies gibt dieses Buch eine Antwort. Wer sich ernsthaft mit Filmen beschäftigen will, braucht seine Bedienungsanleitung und dieses Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Videojournalist. Wie man mit DV-Kamera und Computer erfolgreich für das Fernsehen arbeitet.
EUR 47,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen