Kundenrezensionen


164 Rezensionen
5 Sterne:
 (100)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


165 von 176 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!
Um das vorwegzuschicken: Motivationstrainer sind mir persönlich eher unsympathisch - zu viel oberflächliches "Chacka"-Getue und Selbstvermarktung. ABER: Patrick Heizmann beleuchtet das Thema Abnehmen und Motivation aus einer anderen Perspektive, als dies alle anderen mir bekannten Ernährungsratgeber tun, und er macht es trotz oder gerade wegen der lockeren...
Veröffentlicht am 22. August 2009 von Rousseau

versus
118 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja....
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich durch die vielen unterschiedlichen Rezensionen neugierig auf das Buch geworden bin.

Hier nun also mein eigenes Urteil...
Ich kann mich weder den Lobeshymnen noch den harschen Kritiken anschließen.
Was der Autor über gesunde Ernährung und richtige Bewegung erzählt ist wirklich nichts Neues...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2010 von Shirannon


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

165 von 176 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 22. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
Um das vorwegzuschicken: Motivationstrainer sind mir persönlich eher unsympathisch - zu viel oberflächliches "Chacka"-Getue und Selbstvermarktung. ABER: Patrick Heizmann beleuchtet das Thema Abnehmen und Motivation aus einer anderen Perspektive, als dies alle anderen mir bekannten Ernährungsratgeber tun, und er macht es trotz oder gerade wegen der lockeren Sprache und dem Entertainment-Ansatz SEHR gut. Warum scheitern so viele Menschen mit ihren guten Vorsätzen, sei es abzunehmen, mehr Sport zu treiben oder ähnliches? Weil mensch unterschätzt, wie hartnäckig Gewohnheiten mit zunehmendem Alter in unserem neuronalen System verdrahtet sind und aufrechterhalten werden. Diese Erkenntnis mag trivial anmuten, aber welcher Ratgeber gibt einem schon wirksame Tipps, wie man diese Gewohnheiten nachhaltig durchbricht? Denn dauerhaftes Abnehmen funktioniert tatsächlich nur, wenn man alte Gewohnheiten durch neue ersetzt. Für mich liegt der Nutzen des Buches in der Erkenntnis, dass es nicht ausreicht, sich seiner bisherigen Gewohnheiten und der Gründe dafür bewußt zu werden, sondern durch bildhaftes Vorgehen und Denken (Stichwort: Kommunikation mit der eigenen "Regierung", sprich neuronalem System oder der Idee vom "perfekten Tag") positive Selbstverstärkungsmechanismen nachhaltig in Gang zu setzen - wie das geht, zeigt Heizmann ebenfalls in seinem Buch.

Kurzum, ein gelungenes Buch. Wer wissenschaftliche Lektüre zum Thema Ernährung sucht, wird enttäuscht sein, wer einen neuen Ansatz sucht, um endlich der Diät- und schlechte Ernährung-Falle zu entkommen, wird hier fündig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


191 von 206 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So klappt es!, 2. Oktober 2009
Von 
Daniela (Ahaus, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
Ich habe viele Diät- und Abnehm-Ratgeber durchgelesen. Einiges habe ich schon probiert, um meine überflüssigen 10 Kilo loszuwerden. Bisher hat leider nichts wirklich geholfen. Die meisten Bücher waren zwar informativ und man wußte hinterher mehr als vorher. Soweit so gut. Dann kam aber in jedem dieser Bücher immer wieder sowas wie: Bananen dürfen Sie nicht essen, die haben zu viele Kalorien. Machen Sie einen Bogen Mais, der gehört zu den Dickmachern, Trauben dürfen nur in Maßen gegessen werden und ähnliche Aussagen, die man sich dann notiert hat und jedes Mal neu raufschauen musste, was man denn nun noch Essen darf.
Genauso hat es sich auch mit dem Sport-Teil verhalten. Alles unter 30 Minuten ist sinnlos und man muss dauernd Sport machen um Kalorien zu verbrennen, je öfter desto besser -> Also eine Kampfansage an die sowieso schon geringe Freizeit, die man hat.

Entsprechend waren solche Bücher zwar "nett" aber nicht wirklich hilfreich. Mehr sogar, sie waren nervenaufreibend und zeitraubend - und auf Dauer (bei mir innerhalb von 2 Tagen :) hatte es den Effekt, dass man als Rebellion vor den Regeln das eine oder andere doch gegessen hat - beispielsweise eine Banane. Dann kam eine Stunde später der Gedanke, ach ja jetzt hast du ja schon die Banane verputzt, jetzt kannst du auch noch schnell den Riegel Schokolade. Kennt wohl jeder.

Überraschenderweise arbeitet dieses Buch nicht daran irgendwelche Lebensmittel auszuschließen und andere in den Himmel zu loben oder starre Regeln zu implementieren. Es geht anders an die Sache ran. Erklärt für jeden Verständlich und mit Witz was in unserem Körper so los ist. Wir sind Regierungsoberhäupter unserer Stadt und unsere Berater und das Gewohnheits-Netzwerk lassen uns immer wieder "rückfällig" werden und flüstern uns ins Ohr "einmal ist keinmal", "och jetzt schön auf die Couch, war ein anstrengender Tag", usw. *grinst*.

Momentan lasse ich meine "Bürger" zum Beispiel basteln und jubeln weil ich eine Paprika gegessen habe :) (Sonst war es um die Zeit immer Schokolade oder Milchschnitte oder sowas)

Dieses Buch empfehle ich jedem, der schon immer Wissen wollte was unsere Zellen so treiben und wie man ihnen Spaß bereiten kann. Mir war beispielsweise nicht klar, warum ich nachdem ich Nachmittags mal einen Riegel Schokolade gegessen hatte plötzlich Dauerhunger hatte und nur noch an der Süßigkeiten-Schublade geklebt habe.
Mittlerweile weiß ich es und esse meine Portion Süßkram einfach als Nachtisch. Dafür komme ich ohne Hunger über den Nachmittag und kann mit einer kleinen Beißerei (Paprika, Möhre oder Soja-Milchshake) sogar locker bis 20 Uhr mit dem Abendessen warten und fahre in Ruhe und zufrieden zum Reiten oder mache eine kleine Sporteinlage.

Deswegen muss ich die Rezension jetzt auch beenden, noch schnell eine Runde laufen, bevor es dunkel wird!
Also Leute kaufen & lesen, an alle Freunde verschenken, die sich auch mit dem Thema beschäftigen und Viel Spaß damit!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


118 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja...., 10. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich durch die vielen unterschiedlichen Rezensionen neugierig auf das Buch geworden bin.

Hier nun also mein eigenes Urteil...
Ich kann mich weder den Lobeshymnen noch den harschen Kritiken anschließen.
Was der Autor über gesunde Ernährung und richtige Bewegung erzählt ist wirklich nichts Neues. Jeder, der sich mit diesen Themen schon beschäftigt hat weiß, dass man abends die Kohlenhydrate reduzieren/weglassen soll und das Sport (Ausdauer plus Krafttraining) den Abnehmvorgang deutlich unterstützt. Aber diesen Anspruch stellt Heinzmann auch gar nicht.
"Anders" und ganz witzig zu lesen ist die bildhafte Sprache. Man kann sich die Verdauungsprozesse im Körper anhand der Bilder, die der Autor vorgibt, sehr gut vorstellen. Auch ich hatte während des Lesens den einen oder anderen A-ha Effekt.

Der vierte Teil des Buches, der sich mit Motivation und Zielorientierung beschäftigt ist nichts für zarte Gemüter. Heinzmann polarisiert hier sehr stark (fett = ungeliebt, erfolglos etc. und schlank = begehrenswert, erfolgreich, beliebt etc.). Ich finde diese Sichtweise etwas übertrieben und ziemlich unnötig. Wenn ich nicht bereit wäre mein Gewicht zu reduzieren, würde ich mich nicht mit dem Thema beschäftigen.
Auch finde ich die ständigen Verweise auf das Fitnessstudio als einzigste Möglichkeit für das Krafttraining nervig. Es gibt durchaus andere Möglichkeiten.

Alles in allem würde ich sagen... muss man nicht haben, da es wirklich nichts Neues bringt. Wer allerdings die bildhafte Sprache gerne mag, mit der polarisierende Art gut zurecht kommt und einfach mal einen anderen Blick auf Ernährungsregeln bekommen möchte - warum nicht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


151 von 165 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlank - ohne Diätfalle und Hungergefühl!, 5. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
Wir alle werden immer dicker - und anscheinend weiss keiner, auf was dieses Phänomen zurückzuführen ist.
In diesen Buch wird dieses schreckliche Phänomen, resultierend aus jahrelanger falschen Ernährungsphilosophie, erklärt und vor allem: Es wird geholfen!

Dass man auch ganz ohne Punkte zählen, Kalorienjagd oder gleich einer absoluten Nulldiät ans Ziel komt, beweist dieses Buch.
Mir selbst, die schon WeightWatchers, allgemeine Diäten, verschiedene Pillchen hinter sich hat, hat dieses Buch endlich die Tür zu meinem Wunschgewicht geöffnet! Selbst nach 5 Monaten hartem Training im Fitnesstudio und striktem WeightWatcher-Essen ging der Zeiger der Waage nicht mehr runter, im Gegenteil, es wurde immer mehr. dass da etwas nicht stimmen konnte lag auf der Hand; und auf Empfehlung meines Hausarztes recherchierte ich im Internet über LOGI und wurde fündig in diesem (und anderen) Buch!
Diese Methode ist demnach meine letzte Rettung gewesen.
Das Buch wurde also kurzerhand gekauft und verschlungen (ja richtig! es macht sehr viel Spaß sich mit Ernährung auseinander zu setzenn, wenn es nur richtig geschrieben ist!). Und sehr schnell begann ich umzudenken in puncto Essen - das Beste daran: ich hatte keinen Heißhunger mehr!!!!

Die dargestellte Methode lässt sich sehr leicht in den Alltag integrieren und die zahlreichen Tipps zur kohlenhydratreduzierten Lebensweise (das Wort Diät ist hier grundverkehrt!) sind sehr hilfreich und sinnvoll.
Durch das Buch erlangt man die nötige Motivation, endlich umzusteigen!

Für mich persönlich der Kauf des Jahres! Ich fühle mich nun gesünder, fitter und belastbarer und die Waage gibt mir Recht! In knapp 6 Wochen verlor ich 4,8 kg und es sollen noch weitere 5 folgen.

Fazit: Hier werden die Ernährungslügen vom Tisch geräumt! Für alle, die etwas verändern wollen, ist das Buch der idelae Begleiter auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht umzusetzen - kein Punkte-, Kalorienzählen - und es hat mich um 12 Kilo erleichtert, 30. März 2012
Von 
M.W. (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Hörbuch habe ich beim Sonnenbaden entspannt auf der Terrasse gehört. Ohne viel davon zu erwarten, eigentlich nur weil ich es günstig erworben hatte.

Aber die Funktionen des Körpers in Bezug auf unser Gewicht sind so anschaulich, ja fast plastisch erklärt, dass man sich die wenigen wichtigen Dinge automatisch merkt.

Im Gegensatz zu anderen Büchern / Hörbüchern dieses Genres muss man einfach nicht viel machen, um sein Gewicht zu halten oder zu reduzieren, da es nicht viel zu verstehen gibt und auch nicht viele Regeln gibt, die man einzuhalten hat. Man muss keine Kalorienzählen, keine Punkte verrechnen, keine Essenzeiten einhalten.

Man muss nur wissen:

Bis mittags Kohlehydrate möglichst mit langanhaltendem Energievorrat (Vollkorn etc.) und ab mittags /nachmittags nur noch kohlehydratarme Kost und abends Nahrung ohne Kohlehydrate aber viel Eiweiß (Ei, Fisch, Fleisch...)

In Kurzform:

Morgens Müsli oder Vollkornkost und auch bei Verlangen ruhig ein paar Süssigkeiten. Über den Tag verteilt Gemüse, vornehmlich aufgrund der vielen gesunden Vorteile und dem hohen Sättigungsgrad, mindestens zwei oder drei dicke Paprika, nachmittags und abends keine großen Süssigkeiten (ein, zwei oder drei Bonbons sind kein Problem), sondern nur noch Salat, Fleisch, Fisch, Käse in verschiedensten Variationen, einfach bis man satt ist.

Fertig - das Körperfett und somit auch der Körper reduziert sich und plötzlich ist man wieder schlank und man fühlt sich gut - ohne das Gefühl zu haben, wirkliche Entbehrungen und Verzichte ertragen zu haben. Mich macht diese Art der Ernährung sogar komischerweise noch gutlauniger als ich sowie so schon bin.

Ich habe so ca. 12 - 14 Kilo in 12 Wochen abgenommen, ohne Sport zu treiben!

Für mich der perfekte Weg - einfacher geht es nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


345 von 391 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hirschhausen für Anspruchslose, 28. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
Ich schreibe ja nicht oft Rezensionen, aber "Ich bin dann mal schlank" hat mich so geärgert, dass ich mir die Zeit dafür nehme.
Zugegeben, im ersten Teil ist der Einsatz von griffigen Bildern zur Erläuterung des Stoffwechsels dabei hilfreich, sich einige sehr einfache Fakten zu merken. Leider bleibt es aber auch bei diesem "sehr einfach". Was daran Methode sein soll, erst Recht eine, die sich der Autor als Experte erarbeitet hat und die er nun berechtigterweise unter seinem Namen propagieren könnte, das erschließt sich mir nicht. Man nehme ein bisschen Wissen über das Insulin im Stoffwechsel, ein paar Takte Glyx-Diät, mixe das mit Trennkostfantasien und heraus kommt ... gequirlte Zuckerwatte in weiß und rosarot.
Diesen ersten Teil habe ich etwas enttäuscht ob der dünnen Faktenlage noch einigermaßen wohlwollend betrachtet.

Der zweite Teil, der der Motivation dienen soll, macht das gesamte Konzept aber vollends unverdaulich. Gleich zu Anfang wird man in Kino 1 gebeten und darf sich dort einen "Horrorfilm" anschauen. Worauf dann eine Beschreibung von fetten, leidenden, unappetitlichen Mitmenschen folgt, zu denen man bittschön niemals gehören will und weswegen man auch unbedingt diese Methode durchhalten muss. Offenbar hat niemand daran gedacht, dass viele Menschen, die Hilfe bei dieser "neuen Methode"' suchen, genauso aussehen wie diese hier heraufbeschworenen Monster. Weil sie nämlich "Ü120" oder "Ü150" oder noch mehr sind und eigentlich wirkliche Informationen und Unterstützung bräuchten. Statt dessen finden sie sich im Konzept des Autors plötzlich als Zombie wieder.

Ganz lächerlich wird es dann im Kino 2, wo "ein Liebesfilm" läuft, in dem die Mitwirkenden schlank und daher automatisch gesund und glücklich sind. Überhaupt zieht sich dieses dick = krank, unattraktiv, nicht leistungsfähig gegenüber schlank = schön, liebenswert und gesund durch das ganze Programm.
Das muss ich mal den unglücklichen schlanken Kranken erzählen, die ich so kenne; die machen bestimmt irgendwas falsch.
Erwartet man ganz ernsthaft von mir, dass mich solche Plattitüden motivieren?

Ich habe dann eigentlich doch erwartet, dass - nach dem einigermaßen informativen ersten Teil - noch etwas qualitativ Wertvolles kommt. Der Rest war dann leider bis zum Schluss auch nur noch heiße Luft. Schade um das Geld.
Ich bin dann aber zumindest noch auf den Autor neugierig geworden und wollte wissen, wer das eigentlich ist und woher (bzw. ob überhaupt) er die Qualifikation für "seine Methode" besitzt.
Die Website des Autors lässt mich allerdings vollends glauben, dass ich hier nur an ein eifriges Marketingteam geraten bin, das auf der Diätwelle surft und das sich um einen vorzeigbaren Verkäufer geschart hat. Big People = Big Business. Das fängt schon mit dem Titel an, der sich an Hape Kerkelings Bestseller anlehnt und hört bei den perfekten Studiofotos noch lange nicht auf. Da posiert Herr H. neckisch als Teufelchen und die glattgeschliffenen Texte könnten direkt aus einem Hochglanzprospekt der Pharmaindustrie stammen. Wie praktisch, dass es auch gleich ganze Komplettpakete passend zur Show gibt - für richtig viel Kohle (ohne Hydrate). Richtig wundern muss ich mich dann über so einige 5-Sterne-Rezensionen hier nicht mehr; die passen voll ins Bild.

Mein Fazit: schade um das Geld und die Zeit hätte ich auch besser nutzen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts neues - aber das sehr gut präsentiert, 8. Dezember 2009
Von 
Kai M. (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fasse mich kurz:
ich habe auch schon so manchen Abnehm-Ratgeber gelesen, so einiges ausprobiert. Geholfen hat nichts.
Durch Zufall stieß ich nun auf das Hörbuch von Patric Heizmann. Zunächst: der Titel "Ich bin dann mal schlank" kann wirklich nur als dreister Ideendiebstahl verstanden werden. Egal.

Das Hörbuch ist erfrischend kurz, lustig und bringt die Probleme auf den Punkt ohne dabei a) zu wissenschaftlich b) zu belehrend c) zu ausschweifend zu werden.
In kurzer, prägnanter, bildhafter Sprache wird erläutert, was in Körper und Geist passiert. Und SO habe ich es offenbar ENDLICH verstanden.

Besonders gut gefällt auch mir, dass PH nicht sagt: "Das darfst Du nicht" - "Nur so und nicht anders". Nee, es ist grundsätzlich alles erlaubt, man sollte sich nur über die Konsequenzen im klaren sein. Dann dauert das Abnehmen eben etwas länger.

Bei mir klappt es: ich habe in drei Wochen gut drei Kilo abgenommen - noch nicht viel, aber ich fühle mich DEUTLICH fitter, bin weniger müde und mein Körper fühlt sich insgesamt besser an. Das beste: ich weiss, dass ich abnehmen kann und werde. Und dabei muss ich mich kaum einschränken - lediglich etwas umstellen. Nun gut: ich habe eine Frau, die mir dabei hilft und mich unterstützt. Dann geht's natürlich nochmal einfacher.

Und: ich muss nicht stundenlang durch den Supermarkt laufen, um zuhause irgendwelche beknackten Gerichte zu kochen, die vielleicht gut aussehen, aber schlecht schmecken und das Verlangen nach was Richtigem erst richtig anregen.

Es ist in dem Buch wirklich nichts Neues, aber das so gut verpackt, dass es jeder versteht und verinnerlichen kann. Was nützen mir denn neue Erkenntnisse, wenn ich mich nicht in der Lage sehe, sie umzusetzen.

Apropos meine Frau:
Diese ist Medizinerin und war zunächst sehr skeptisch. Sie hat das Hörbuch auch gehört und war begeistert. Zitat: "Alles sehr einfach dargestellt, aber das genau auf den Punkt. Und wenn DU es sogar umsetzen kannst und willst, dann ist das Hörbuch wirklich komplett gelungen."

Kaufen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden, der sich optimal und figurbewusst ernähren will, 2. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
Mittlerweile nervt es mich, dass bezahlte Leute von Konkurrenzverlagen die Bücher der Mitbewerber negativ rezensieren. Das scheint mir auch bei diesem Buch so zu sein. Sicher, es gibt die eine oder andere Information, die man sicher auch schon woanders gelesen hat. Aber dieses Buch sagt zum ersten Mal klipp und klar, warum man eigentlich dick wird, wwarum zuviel Sport auch nicht gut ist und warum man nicht nur darauf achten sollte, WAS man isst, sondern wann und wovon wieviel in welcher Kombi. Ist nicht so kompliziert, wie es klingt. Morgens Obst und Eiweiß, Mittag entweder Kohlehydrate oder Fett mit Gemüse, nachmittags Gemüse und abends Eiweiß. Klappt bei mir optimal. Verdauungsschwierigkeiten von jetzt auf gleich vorbei, kein Blähbauch mehr und außerdem schmeckts auch beser, als der ganze Tiefkühl- und Fast-Food-Fraß, den man ständig angeworben bekommt. Heizmann räumt mit Werbelügen auf und erklärt anhand eines super bildlichen Beispiels, wie der Körper funktioniert und wie man sich mit ihm verbündet. Denn der Körper will nur eines: Energie sammeln ohne Rücksicht auf Verluste und wer das nicht weiß, wird dick.

Ich kann die Rezensionen, die gegen diese Erklärungen arbeiten nicht verstehen und ich möchte doch endlich mal alle Verlage dieser Welt bitten, mit diesem Unsinn aufzuhören, denn das rächt sich irgendwann.

Das Buch von Heizmann ist in jedem Fall empfehlenswert und mehr als sein Geld wert. Ich habe es seit dem Kauf immer in meiner Küche und ich kann auch die Rezepte auf der Seite Heizmanns empfehlen: sehr lecker. Der Mann weiß, wovon er spricht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unbedingt Empfehlenswert, 24. Juni 2009
Von 
Isaak "Margitta" (Halle Saale) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
ich empfehle dieses Buch unbedingt all denen, die nicht einfach nur "Diät" machen wollen (dafür gibt es zig Diätformen),lustig und in einer lockeren Form bringt H.P. die Zusammenhänge einer Ernährungsumstellung nah und ich lebe nun schon 4 Wochen danach und der Erfolg ist umwerfend und ist total leicht im wirklichem Leben anzuwenden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein guter Ratgeber, 29. Dezember 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken (Broschiert)
So da schon viele und ausführliche Rezessionen über das Buch geschrieben wurden, halte ich mich knapp.

- Ich finde es ist kurz, knackig und witzig geschrieben
- alles ist super verständlich und ich persönlich finde die sehr bildhafte Schreibweise sehr ansprechend, da es wirklich im Gedächtnis bleibt.
- Er legt die Fakten auf den Tisch
- Die Aufmachung ist ansprechend
- Meiner Meinung nach ist es auch sehr gut, dass es Herrn Heinzmann nicht um eine radikal Diät geht, sondern um eine Ernährungsumstellung, die auf einen gesünderen Lebensstil fokussiert ist. Er erklärt ja auch die Krankheiten und Probleme die aus einer falschen Ernährung heraus resultieren können.

Für alle die ihr Wissen rund um das Thema gesunde Ernährung auffrischen/erweitern (oder überhaupt eines sich aneignen) wollen ist dieses Buch nur zu empfehlen. Es ist leicht zu lesen, bringt es auf den Punkt, ist unterhaltsam und entspricht den neusten wissenschaftlichen Fakten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ich bin dann mal schlank: gut essen, richtig bewegen, anders denken
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen