Kundenrezensionen

9
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Dezember 1999
Was habe ich gelacht! Loriot, großer Humorist und Wagnerianer, erzählt die Handlung des Rings des Nibelungen ergänzt um Hörbeispiele aus dem Karajan Studio-Ring. Hier sind nicht die üblichen Highights aus dem Ring zu finden, sondern die wichtigsten die Handlung voranbringenden Szenen. Dazwischen erzählt Loriot, inhaltlich und interpretatorisch auf höchstem Niveau, dabei aber Loriot-typisch witzig, die Handlungsstränge. Für den kompletten Neuling eine gute Einführung, deren Witz man bei besserer Kenntnis des Rings noch mehr schätzen wird. Einzig die Hörbeispiele aus dem Karajan Studio Ring trüben die Freude. Zwar sind die Sänger großartig und artikulieren deutlich, aber das ist eben Studio und nicht live aus Bayreuth. Dazu die musikalische Unsensibilität des Herbert v. Karajan, der Wagners Musik dirigiert wie einen Strauß-Walzer im Kurorchester von Bad Reichenhall. Das trübt das Vergnügen. Allerdings nur kurz, denn schon ergreift Loriot wieder das Wort und führt uns in die prähistorische Zeit, als "man im Rhein noch baden konnte". Darf in keiner Wagner Sammlung fehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Dass die Geschichte von Wagners Ring zum Humor von Loriot passt - nämlich zu 100% passt, das wußte ich schon bevor ich diese Doppel-CD gehört hatte. Allerdings sind zwei Punkte zu beachten: man kann Loriots "Inhaltsangabe" natürlich auch Wagner-Neulingen zum Einhören etc. etc. geben, es ist eine knapp bemessene Einführung. Jedoch, lustig finden werden es nur die Hörer, die zuvor bereits den Ring kannten und ihn etliche male in der Oper live gesehen haben.

Der Humor von Loriot verlangt ein Vorwissen - seine Einführung jedoch nicht !

( J. Fromholzer )
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. September 2014
Ich habe mir beide Varianten der CD's gekauft und bin begeistert. Wohl nur Loriot verstand es, hier den "Ring" in einem Mix aus Hörbeispielen und gewohnt feinsinnig humoristischer Weise näher zu bringen. Wer bisher mit dem "Ring" nichts anzufangen wusste, dürfte nun zumindest ein großes Stück mehr darüber erfahren haben und gar Fan geworden sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. März 2014
Kenne und habe es schon, exquisit, wollte es nur verschenken...
Viktor von Bülow ist ein Genie, so kurz, prägnant, sprachlich meisterlich, liebevoll ironisch, köstlich...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2011
Der Inhalt von Wagners "Ring des Nibelungen" ironisch aber inhaltstreu erzählt, im Loriot-Stil. Als Musikbeispiele nicht die üblichen "Schlager" sonder Teile, die die Handlung vorantreiben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Oktober 2008
Ich weiß nicht, was Loriot wollte - die Geschichte mit einer gewissen Distanz und Ironie erzählen vermutlich. Ebenfalls vermutlich, weil er dachte, dass die Ernsthaftigkeit und Größe des Themas den normalen Zuhörer überfordern könnten und er eine leicht aufbereitete Erzählung brauche, um ihn für dieses Werk erwärmen zu können.

Der Spagat zwischen Respekt vor dem Werk (denn Loriot möchte den Ring nicht verulken) und einer ironischen mit zeitgenössischer Begrifflichkeit gespickten Kommentierung misslingt meines Erachtens gründlich.

Als ich diese CD kaufte, dachte ich sie einem Freund zu schenken, der den Ring nicht kennt, sich aber dafür interessiert. Ich werde mich hüten.

Wäre dies meine erste Begegnung mit dem Ring gewesen, so hätte ich dieses Werk vermutlich (wie so viele andere) für verstaubten Bildungsbürgerquatsch gehalten.

Der Zauber der Musik wirkt in keinster Weise ' nicht bei mir, der ich die Musik kenne, entsprechend weniger vermutlich noch bei dem, der sie nicht kennt.

Für den, der den Ring kennt, enthält diese Produktion nichts, aber auch gar nichts Neues ' wer sich eine charmante, liebevolle, geistreiche, spöttische Nacherzählung erwartet, wird meiner Meinung nach enttäuscht. Der Kommentar kommt über eine Zusammenfassung wie sie jeder Opernführer bietet, nicht hinaus und wird der Tiefe und Größe des Werkes nicht gerecht.

Für den, der den Ring nicht kennt, eignet sich die CD noch weniger. Die Musik kann in dieser Art der Zusammenstückelung nicht wirken. Der Kommentar bewirkt womöglich, dass sich der Zuhörer einbildet, er wisse, worum es im Ring gehe, er vermag jedoch keine Begeisterung zu entfachen.

Schade. Einfach nur die äußere Geschichte noch dazu sehr knapp nachzuerzählen, ist keine CD wert. Durch eine persönliche Kommentierung die Tür zu diesem Werk aufzuschließen, zum Weiterhören und Weiterlesen anzustacheln gelingt Loriot nicht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2010
Man muss nicht immer vor Ehrfurcht erstarren, wenn man sich an Meisterwerke der Kunst "herantastet". Kenne die Nibelungen-Sage aus meiner Schulzeit und habe mich mit Wagner, seiner Musik und seiner Familie aus Neugier und beruflichem Interesse beschäftigt. Als Musiktheaterfreund habe ich mir nach jahrelangem "leichtem" Genuss den "Ring" auf den Wunschzettel geschrieben und nach einem unkonventionellen Einstieg gesucht. Dabei ist mir Loriot "vor die Füsse gefallen" und ich muss sagen, es war genau das Richtige für meine Zwecke. Zur Einstimmung ideal, den grossen Kunstgenuss hebe ich mir für's Theater auf ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2013
Ein so großes Werk mit so viel Humor, ohne es zu verreißen darzustellen, das kann eben nur Loriot.
Dabei wird das Werk in seinen wesentlichen Teilen anschaulich dargestellt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2013
... und deshalb wieder ein reines Hörvergnügen! Man bekommt so ganz nebenbei die Handlung und die darin wirkenden Personen auf humorvolle Weise erklärt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Loriots kleiner Opernführer
Loriots kleiner Opernführer von Loriot (Broschiert - September 2007)
EUR 9,90