Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


61 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krebs-das Problem und die Lösung
ein wichtiges Buch und ein Buch das Hoffnung macht. ich kann ein Beispiel aus dem Bekanntenkreis nennen.
Er 73 nach Prostata-OP Knochenkrebs. schulmedizinische Behandlung erfolglos, austherapiert. Lebenserwartung
einige Monate. Zu Hause mit Budwig-Methode begonnen und strenge Ernährung nach Frau Dr. Budwig. nach ca. 4 Monaten
führt er wieder ein...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2010 von Josef

versus
33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unverständlich
Ich habe das Buch gekauft, da ich auch das Kochbuch bestellt habe und suggeriert wurde, dass man das Buch lesen muss, um die Grundlagen zu verstehen. Bei dem Buch handelt es sich aber tatsächlich weniger um eine verständliche Beschreibung der Erkenntnisse als vielmehr um eine Dokumentation zum Nachweis der Anerkenntnis von Frau Dr. Budwigs Forschungsergebnissen...
Veröffentlicht am 29. September 2009 von Ines


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

61 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krebs-das Problem und die Lösung, 4. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
ein wichtiges Buch und ein Buch das Hoffnung macht. ich kann ein Beispiel aus dem Bekanntenkreis nennen.
Er 73 nach Prostata-OP Knochenkrebs. schulmedizinische Behandlung erfolglos, austherapiert. Lebenserwartung
einige Monate. Zu Hause mit Budwig-Methode begonnen und strenge Ernährung nach Frau Dr. Budwig. nach ca. 4 Monaten
führt er wieder ein ein normales Leben. Krebszellen lt. Untersuchung um 90% reduziert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


177 von 189 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unbedingt lesenswert - nicht nur für Krebskranke, 5. November 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Das Buch ist nicht auf Anhieb sofort zu verstehen, da die wissenschaftlichen Aussagen für den Laien zu Anfang etwas schwierig sind. Die Einfachheit und Überzeugungskraft der Aussagen Dr. Budwigs erschließen sich einem jedoch sofort. Als Selbstanwender der Budwigschen Kost kann ich sie nur jedem gesundheitsbewußten Menschen empfehlen. Enttäuschend nur ist, daß diese Frau seit 40 Jahren fast ungehört (oder unterdrückt) von der Ärzteschaft und der Lebensmittelindustrie ihr Werk tut. Beeindruckend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


74 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Probieren geht über studieren, 22. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Ich hatte Lymphdrüsenkrebs (ein NHL), der glücklicherweise durch Bestrahlungen geheilt werden konnte, ich hatte keinen Rückfall (toitoitoi).
Trotzdem habe ich seit der Diganose für über ein Jahr die Ernährungsempfehlungen von Frau Budwig eingehalten- sozusagen als doppelten Boden.
Als da wären:

+täglich frisches Leinöl in Quark eingerührt,
+zum Braten ausschließlich das von ihr beschriebene Kokosfett/Zwiebelgemisch,
+keine anderen Fette (auch nicht in Fertigprodukten),
+keinen Zucker und keinen erhitzten Honig (auch nicht in Fertigprodukten),
+viel Frisches.

Das ließ sich mit etwas Durchhaltewillen machen und hab es allen als meinen "Tick" verkauft und nur engen Freunden gesagt, weshalb ich das mache. Notfalls hab ich "unterwegs" halt nichts gegessen.
Nach den Bestrahlungen kam ich in eine Rehaklinik (Bad Soden Allendorf, da wurde 2008 zwar nicht nach Budwig gekocht, aber es wurde toleriert udn es gibt sogar den morgendlichen Quark), wo ein Arzt beim Blick auf meine Blutwerte sagte, er wüßte nicht, daß es so niedrige Cholesterinspiegel gibt.

Trotzdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß viele Ärzte wie von der Tarantel gestochen reagieren, wenn man sie auf "alternative" Behandlungsverfahren anspricht. Meiner Annahme nach aus Angst, man würde sich der Schulmedizin verweigern. Das mag aber von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Manchmal hat man auch nichts zu verlieren. Ich würde, wenn ich nochmal diese Entscheidungen treffen müßte, wieder die Schulmedizin in Anspruch nehmen (was bei der bei mir diagnostizierten Form auch eine sehr gute Heilungsrate hat) und parallel ganz für mich diese Ernährungsform machen, ohne es bei den Schulmedizinern an die große Glocke zu hängen.

Es spricht außer dem Aufwand nichts dagegen, "nach Budwig zu leben". Weihnachten und zu Familienfesten fand ich es schwierig, weshalb ich dann irgendwann wieder Zucker (Kuchen) gegessen habe. Aber beim Verzicht auf Transfette und das Essen von Mitgeschöpfen bin ich weitgehend geblieben (ich esse inzwischen auch andere kalt gepresste Öle und nehme Rapsöl oder Kokosfett zum Braten) und habe noch immer hervorragende Blutwerte, nicht nur hinsichtlich des Cholesterins. Es kann also nicht ungesund sein und bekömmlich fand ich es auch sehr. Außerdem habe ich subjektiv weniger mit "meinen" Allergien zu tun, wenn ich Zucker meide.

Dies Buch würde ich mir dann kaufen, wenn ich die Kostform zusätzlich zur "schulmedizinischen Behandlung" wählen würde, um mir immer mal wieder den Rücken zu stärken, denn zu manchen Gelegenheiten ist das hilfreich. Ich bin Frau Budwig dankbar für ihr Buch und íhr Durchhaltevermögen, nicht vor der Lobby einzuknicken. Ob es wissenschaftlich in jedem Fall trägt weiß ich nicht, es gibt wohl auch Unterschiede in den Stoffwechseln von Krebsformen. Daher würd ich nicht anraten, sich allein auf ihr Konzept zu verlassen. Aber es ist eine gute Sache, es begleitend zu machen, find ich.

Allen, die dies lesen, wünsche ich viel Kraft und den Blick auf das viele Schöne in unserer Welt, das IMMER da ist, auch, wenn es je nach Lebenssituation nur schwer zu finden sein mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


180 von 195 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Buch gegen Krebs, 26. November 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
In diesem Buch wird die biochemische Wirksamkeit der Öl-Eiweißkost nach Dr. Budwig anschaulich und nachvollziehbar geschildert. Wer sich ein wenig mit der Materie Ernährung auskennt, weiß, dass die Frau (heute 96 Jahre alt)absolut Recht hat und schon vor 50 Jahren in der Fettforschung tätig war und u.a. vor den billigen Industriefetten gewarnt hat.
Anhand von einigen in ihrer Praxis behandelten Patienten, die sie auch namentlich in ihrem Buch erwähnt, wird klar, wie erfolgreich sie diese ÖL-Eiweißkost in Kombination mit anderen sog. alternativen Behandlungsmethoden bei Krebskranken eingesetzt hat. Wir erleben momentan selbst als Angehörige eines Betroffenen, wie diesem durch diese Kost wieder auf die Beine geholfen wird. Es stellt für jeden Krebskranken ein großes Stück Hoffnung dar.
Dieses Buch sollte unbedingt zusammen mit dem Buch Öl-Eiweiß-Kost gelesen werden, da man hier quasi die praktische Umsetzung der Theorie erfährt.
Nur Mut, mal andere Wege zu gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


86 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KREBS Das Problem und die Lösung, 20. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Dieses Buch sollte Jeder gelesen haben; nicht nur Krebspatienten, sondern Alle, die keinen Krebs bekommen und viele unsinnige Krankheiten vermeiden möchten (Gicht, Rheuma, Arthritis, Arthrose, Herzinfarkt, Schlaganfälle.. uvm.) Frau Dr. Johanna Budwig war Ärztin, Heilprakikerin, weltweit bekannte Wissenschaftlerin und wurde für ihre Entdeckung zur Krebsursache und Krebsheilung mehrfach zum Nobelpreis vorgeschlagen. "90% ihrer Krebspatienten wurden geheilt". Dabei waren mehr als die Hälfte ihrer Krebspatienten Ärzte und deren Angehörige, die aus der ganzen Welt zu Frau Dr. Budwig nach Freudenstadt gekommen sind. Wir sollten Alle auf chemisch hergestellte, gehärtete Fette verzichten, da diese die Sauerstoffaufnahme der Zellen erheblich stören können. Wo das Millieu kippt (wegen Sauerstoffmangel und Übersäuerung) entwickelt sich Krebs und viele Krankheiten, die durch übersäuertes Milleu entstehen. Fette sind die alle Lebenserscheinungen beherrschenden Substanzen.
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind für unsere Gesundheit extrem wichtig. Sonnenblumenöl, Rapsöl und vor allem Leinöle sind zu bevorzugen.
Mehr über google: >> Dr.Johanna Budwig / ELDI-Öle / Öl-Eiweß-Kost / Der Tod des Tumors, Bd.II /
Wer lange gesund bleiben will, oder wieder gesund werden will, sollte sich mit obigen Hinweisen intensiv beschäftigen... Die Erkenntnisse von Frau Dr. Budwig sind nicht nur für Krebskranke wichtig, sondern für uns ALLE.
Den Lesern wünsche ich Alles Gute, und dass Viele diese Information für ihre eigene Gesundheit umsetzen. A-M-L
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht das wichtigste Buch für Krebskranke, 7. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Dr. Johanna Budwig behandelt seit nun mehr über 50 Jahren erfolgreich Krebskranke. Ihr größtes Problem ist, dass Ihre Therapie erstens so einfach ist und zweitens viel zu wenig kostet. Deshalb ist auch niemand (außer Betroffene) daran interessiert, der Welt zu sagen, wie gut man Krebs ohne Chemotherapie und Bestrahlung behandeln kann. Das ausführliche Interview im Buch ist auch für Laien verständlich. Die wissenschaftlichen Erklärungen, die später folgen, sind nicht immer sofort verständlich, untermauern jedoch Dr. Budwigs Aussagen auch für diejenigen, die sich tiefer in die Materie einarbeiten wollen. Sicherlich ist dieses Buch ein absolutes Muss für jeden Krebskranken!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unverständlich, 29. September 2009
Von 
Ines "inri66" (Hennef, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Ich habe das Buch gekauft, da ich auch das Kochbuch bestellt habe und suggeriert wurde, dass man das Buch lesen muss, um die Grundlagen zu verstehen. Bei dem Buch handelt es sich aber tatsächlich weniger um eine verständliche Beschreibung der Erkenntnisse als vielmehr um eine Dokumentation zum Nachweis der Anerkenntnis von Frau Dr. Budwigs Forschungsergebnissen und Heilerfolgen (Interviews, Briefe usw.). Ich persönlich habe das Buch positiv eingestellt gelesen (mit dem Willen zu verstehen). Ich konnte von der empfohlenen Ernährungsmethode überzeugt werden, kann das Buch aber nur weiterempfehlen, wenn bereits Grundlagenwissen vorhanden ist. Das Buch hat mir die Augen geöffnet, mich aber nicht in die Lage versetzt Freunde und Verwandte davon überzeugen zu können. Wenn ich dieses Buch verschenke bleibt es mit Sicherheit ungelesen. Ich bin nun auf der Suche nach verständlicher Literatur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ausgezeichnet, 27. Juli 2013
Von 
K. Moosa (Neu-Ulm) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Für alle die, die nicht mehr an die westliche Behandlungsmöglichkeiten (schneiden, Chemo, Strahlung) glauben wollen oder können.
Ein hilfreiches Buch das zusammen mit dem Buch "die Öl-Eiweiß-Kost" der gleichen Autorin zur Heilung führen kann.

Ich selbst bin nicht von Krebs betroffen, arbeitete aber viele Jahre im Gesundheitssektor und falls mir eine Krebskrankheit diagnostiziert werden würde, dann würde ich mich dieser Methode zuwenden.

Für mich ist der Fall Johanna Budwig wieder einmal ein Beispiel dafür, wie nachweislich funktionierende, sogenannte alternative Behandlungsmöglichkeiten unter den Teppich gekehrt werden, die Autoren verunglimpft und der Patient wieder bei der Chemotherapie landet, die übrigens nichts anderes ist, als Senfgas aus dem 1.Weltkrieg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn!!!!!, 31. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
hallo zusammen!
ganz kurz--ob dieses buch bei krebs eine lösung darstellt kann ich nicht sagen,da ich selber nicht an krebs erkrankt bin. meine positive erfahrung mit leinöl möchte ich euch trotzdem mitteilen: hatte seit ca. 10 monaten grosse probleme mit den rachenmandeln. brennen im hinteren rachenraum,fremdkörper gefühl im hals, vergrösserte und gespaltene rachenmandeln. der besuch beim arzt brachte mir natürlich gewohnt wenig,denn ausser antibiotikum und dem herausschneiden der mandeln fiel der geldgierigen schulmedizin natürlich nichts ein.war auch nicht anders zu erwarten.wie bei jedem,der die verantwortung der eigenen gesundheit nicht in die hände von studierten "symptombekämpfern" legt,informierte ich mich bei der guten alten homöopatie,und natürlich auch im internet.
und siehe da,es lief mir dass buch von johanna budwig uber den augapfel. habs mir natürlich gleich gekauft und eifrigst gelesen.
und siehe da: man braucht ja nur ganz kurz den hausverstand einschalten--welcher den meisten doktoren ja aus gewinnsucht wegstudiert worden ist--und man erkennt welchen dramatischen fehler die masse der menschen mit fastfood und transfetten macht.
ich habe mich dann gleich mit leinöl eingedeckt und mir 3 x täglich ein müsli mit 3 esslöffel leinöl--2 esslöffel magerquark--und 1 esslöffel honig zubereitet. mit etwas müsli alles vermischt und genossen. nach ca 2 wochen war ich beschwerdefrei. glaubt es oder nicht!!! ich hätts selber nicht gedacht,bin aber von jetzt an vollstens von der budwig ihrer methode überzeugt! dass sie nicht jeden menschen von krebs befreien kann ist klar--die schulmedizin kanns aber auch nicht mit einer heilungsrate von gerade mal 2 prozent (=lebenserwartung grösser 5 jahre nach chemo).
noch zum abschluss:

die evolution des menschen dient lediglich der erhaltung der art,und nicht des einzelnen.

ist vielleicht ein satz den man mal genau bedenken sollte wenns wirklich keine hoffnung mehr gibt. ist prutal,aber von der natur so vorgesehen.
und was man noch bedenken sollte: der mensch hat sich bis zur ebtstehung der pharmaindustrie tadellos evolutioniert,und jetzt greifen diese verrückten spinner in diesen kreislauf ein und vergiften uns mit chemischen konservierungen,aspartam,analog nahrungsmitteln,impfungen usw. die liste wäre noch um einige länger.
also leute danke für eure kostbare zeit. glaubt nicht alles was sie euch aufschwatzen.schaltet einfach den instinkt und den hausverstand ab un zu ein,und es wird euch besser gehen!!!
liebe grüsse,und euch allen ein gesundes,angenehmes und langes leben auf unserem gemeinsamen planeten!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gute Therapie aber leider ein nicht ganz so tolles Buch - trotzdem kaufen!!, 29. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation (Taschenbuch)
Ich hatte Brustkrebs trible negativ, hab ihn rausschneiden lassen aber chemo und Bestrahlung verweigert. Ich bin der Auffassung dass man mit einem Zellgift nichts heilen kann und dass Strahlen krank machen. Aber nichts desto trotz hat mein Körper in diesem Fall bei der Vernichtung wuchernder Zellen versagt, also hab ich nach Ursachen gesucht und dieses Buch gefunden. Fr. Dr. Budwig war keine Esoterikerin, sie hat wissenschaftlich gearbeitet und eine wichtige Entdeckung gemacht, die dann - man konnte sie ja weder patentieren, noch sonst wie groß Geld damit verdienen, natürlich nicht beachtet und auch angefeindet worden ist.
Zum Buch:
Es gibt viele Briefe von Patienten und viele Zusammenfassungen von Vorträgen, die vielfach das Gleiche aussagen. Nichts desto trotz ist es meines erachtens ein wichtiges Buch.
Über den Erfolg der Metode kann ich noch nichts aussagen, da ich erst vor 3 Monaten mit der Diät angefangen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation
Krebs - das Problem und die Lösung: Die Dokumentation von Johanna Budwig (Taschenbuch - 2004)
EUR 15,30
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen