Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als die bisherigen Rezensionen glauben lassen
Ich schreibe eigentlich kaum Rezensionen auf Amazon. Bei diesem Buch will ich jedoch eine Ausnahme machen, weil die bisherigen Rezensenten meiner Meinung nach ein falsches Bild bei den Lesern hinterlassen:

Die Bedeutung des Pali-Kanons
Der Pali-Kanon ist heute eine der wichtigsten Sammlungen buddhistischer Texte, da die Überlieferungen in anderen...
Vor 12 Monaten von sfo veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zum Einstieg nicht übel
Wie die Überschrift dieser Rezension es bereits verrät: Das Buch ist nicht übel - zum Einstieg. Sein Vorteil liegt eindeutig darin, dass es eine den heutigen Lesegewohnheiten angepasste Übertragung der alten Texte ist. Und freilich im günstigen Preis. Sein Nachteil liegt in den zum Teil recht eigenwillig übersetzten Begriffen, die das...
Vor 13 Monaten von Ein Leser veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als die bisherigen Rezensionen glauben lassen, 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung (Gebundene Ausgabe)
Ich schreibe eigentlich kaum Rezensionen auf Amazon. Bei diesem Buch will ich jedoch eine Ausnahme machen, weil die bisherigen Rezensenten meiner Meinung nach ein falsches Bild bei den Lesern hinterlassen:

Die Bedeutung des Pali-Kanons
Der Pali-Kanon ist heute eine der wichtigsten Sammlungen buddhistischer Texte, da die Überlieferungen in anderen Sprachen (wie Sanskrit etc.) zu weiten Teilen verloren gegangen sind. Er umfasst in seiner Gesamtheit ein ganzes Bücherregal.
Das hier vorliegende Buch "Buddhas Reden" umfasst einige der wichtigsten Reden Buddhas aus dem Pali-Kanon (Majjhimanikaya).

Ursprüngliche Überlieferungen
Die Buddhistischen Texte wurden - wie damals in der indischen Tradition üblich - über mehrere Jahrhunderte hinweg mündlich überliefert und nicht schriftlich festgehalten. Aus diesem Grund beinhalten sie viele Wiederholungen, was das auswendig Lernern vereinfachte. Man kann sich das wie ein Baukasten vorstellen: Oft wenn sich ein bestimmtes Thema wiederholt, wird dieses wörtlich wie in einem der vorhergehenden Sutren wiedergegeben. Dies war sehr wichtig für die mündliche Überlieferung und das Einprägen der Texte, ist jedoch heute sehr mühsam zum Lesen.
Ausserdem kam es im Verlauf der Zeit zu Änderungen in den Texten, was sich zum Beispiel daran erkennen lässt, dass die heute bekannten Überlieferungen in den verschiedenen Sprachen nicht mehr gänzlich miteinander übereinstimmen.

Übersetzung von Kurt Schmidt
Genau hier setzt die Übersetzung von Kurt Schmidt an. Er versucht die ursprüngliche Form des Majjhimanikaya zu rekonstruieren, indem er Wiederholungen weitgehend weglässt (in der Annahme, dass sich Buddha nicht ständig wie ein Computer wiederholt hatte) und darauf hinweist, wo seiner Meinung nach die Überlieferungen verfälscht wurden. Die evtl. verfälschten Passagen sind dennoch übersetzt und einfach mit kleinerer Schriftgrösse kenntlich gemacht.
Auch gibt Schmidt immer an, wo eine Wiederholung ausgelassen wurde, und was ihn zu dem Schluss kommen lässt, dass der Text verfälscht wurde (z.B. Verwendung von Sprachelementen des späteren Pali, Einfluss der jüngeren Scholastik oder Widersprüche mit anderen Sutren etc.).

Die Kritik meiner Vorrezensenten
Ich verstehe, dass manche Buddhisten so ein Vorgehen kritisieren. Aber das Buch wurde ja nicht nur für sie geschrieben, sondern soll Buddhas Reden auch für ein breiteres Publikum zugänglich machen.
Dies ist zwar eine akademische Herangehensweise an einen heiligen Text, aber K. Schmidt macht das mit einem tiefen Respekt für den Buddhismus. Er widmet sein Werk ja sogar dem Buddha. Und seine Kritik an den Verfälschungen ist aus meiner Sicht oft nicht von der Hand zu weisen. Meistens sind es gerade diese Passagen, die etwas langatmig erscheinen. Wieso sollte man also nicht auf mögliche Verfälschungen hinweisen?
Wer nicht auf die Wiederholungen verzichten will, der ist mit diesem Werk natürlich schlecht beraten. Er kann jedoch auch einfach die Stellen nachschlagen, die der Autor angibt, um auch so das Feeling für die Wiederholung zu haben.

5 Sterne
Aus meiner Sicht ist die Übersetzung von Schmidt wirklich sehr gut gelungen. Sie liest sich äusserst flüssig, was die Aufnahme der darin enthaltenen Erkenntnisse einem breiteren Publikum zugänglich macht. Das Buch macht keinen Hehl daraus, dass es eine "kritische und gekürzte" Übersetzung des Majjhimanikaya darstellt. Meiner Meinung nach fördert dies jedoch das Verständnis für die Lehre des Buddhas eher, anstatt sie zu verstümmeln.

Das einzige, was ich an Schmidt kritisieren würde, ist, dass er in den Fussnoten ein kleines bisschen zu selbstsicher ist, was seine Korrekturen angeht. Schliesslich ist auch sein Standpunkt nur subjektiv (anekantavada) wie bei uns allen.

Best wishes
sfo

P.S. Und das soll auch noch gesagt sein:
Inhaltlich ist das Buch natürlich ein Klassiker der religiösen Literatur und ein Knüller, was spirituelle Erkenntnisse über unser Dasein anbelangt. Die Welt würde ein grosses Stück an Weisheit verlieren, wenn es das M. einmal nicht mehr gäbe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zum Einstieg nicht übel, 1. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung (Gebundene Ausgabe)
Wie die Überschrift dieser Rezension es bereits verrät: Das Buch ist nicht übel - zum Einstieg. Sein Vorteil liegt eindeutig darin, dass es eine den heutigen Lesegewohnheiten angepasste Übertragung der alten Texte ist. Und freilich im günstigen Preis. Sein Nachteil liegt in den zum Teil recht eigenwillig übersetzten Begriffen, die das Gesamtbild verzerren. Auch erklärt der Übersetzer immer wieder Textstellen als "nicht Original-Buddhawort", was oft sehr, wie es ein Vorredner schon schrieb, schulmeisterlich und willkürlich selektiv wirkt. Wer nah an den buddhistischen Quellen bleiben, und auf die Anmerkungen eines buddhistischen Praktikers nicht verzichten möchte, dem sei die Übersetzung von Kai Zumwinkel aus dem Jhana-Verlag ans Herz gelegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wertvolles Juwel, 1. Juni 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung (Gebundene Ausgabe)
Zunächst war ich skeptisch, ob ich eine Textsammlung aus dem Pali-Kanon erwerben soll, aber der Reiz, Buddhas Originalreden zu lesen, war stärker.
So bestellte ich als goldene Mitte die Mittlere Sammlung zum für mich unglaublich günstigen Preis.
Ich bin zwar erst beim 46. Sutra angekommen, möchte jedoch schon mal meine ersten Eindrücke wiedergeben.
Schon die Seite vor der Einführung mit den wenigen Worten "Ehre sei Ihm dem Erhabenen Heiligen völlig Erwachten" brachte mein Herz zum Glühen und ich fühlte eine tiefe Verbundenheit mit dem Menschen, dessen Worte ich nun lesen darf und die jedem Menschen den Weg zum persönlichen Glück zeigen können.
Nach der interessanten Einführung geht es dann mit den einfach verständlichen Redetexten los. Wertvoll sind auch die im Anschluß an die einzelnen Reden aufgeführten Anmerkungen, die einige Passagen näher erläutern.
Also erste Einschätzung: ein wertvolles Juwel, ein Muss für jeden Buddhisten und Dharma-Interessierten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Besser nicht..., 15. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung (Gebundene Ausgabe)
Eine sehr fragliche (verfälschte?) Übertragung. Schmidt kommt (anscheinend) ganz ohne Meditationspraxis daher und verstümmelt die Texte mit schulmeisterlicher Anmaßung aus theoretischer Ferne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles gut, 25. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung (Gebundene Ausgabe)
Die Bücher waren im einwandfreien Zustand. Die Lieferung erfolgte promt. Da ich den Inhalt der Bücher kannte, erübrigt sich ein Kommentar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung
Buddhas Reden: Majjhimanikaya. Die Lehrreden der mittleren Sammlung von Buddha (Gebundene Ausgabe - November 2003)
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen