Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
9
4,6 von 5 Sternen
Preis:21,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2012
Ich denke jeder der Megadeth mag und sich etwas über das Leben des Frontmanns Dave Mustaine informieren will, der kommt an diesem Buch nicht vorbei.
Er erzählt über seine schwierige Kindheit, über seine schweren Alkohol- und Drogenprobleme, über sein Rock`n Roll Leben on the Road, über seine Familie und über sein aggressives Ich, über seine Aufenthalte in verschiedenen Kliniken und wie er letztendlich zum Christentum kam.
Natürlich wird die Zeit bei Metallica nicht vernachlässigt und man merkt deutlich, dass diese Sache eine tiefe Wunde bei Dave hinterlassen hat.
Die Band Megadeth, kommt natürlich auch nicht zu kurz und so erzählt Dave von den Anfängen der Band bis heute. Jeder Mitstreiter wird erwähnt und wie er zur Band kam, wie er sich verhalten hat und wie er wieder gehen durfte.
Zu einigen Songs gibt er Erklärungen zu vielen aber leider nicht, immerhin geht es hier ja auch nicht um Megadeth die Band, sondern um Mustaine den Menschen, den Frontmann.
Zum Text gesellen sich auch noch zahlreiche Bilder, aus alten Tagen von Metallica, von Megadeth Liveauftritten aus allen Epochen, von seiner Hochzeit, auch von seinen Kindern Justis und Electra.
Allerdings stören mich zwei Dinge, für meinen Geschmack beweihräuchert sich Herr Mustaine oft selbst.
Er konnte dies besser, er konnte das besser und wenn er mit jemanden einen handfesten Streit begann, zog er seltsamerweise nie den Kürzeren.
An manchen Stellen klingt es einfach prollig.
Und das Zweite sind die Rechtschreibfehler, die die deutsche Ausgabe mit sich bringt, es nervt schon, wenn man alle paar Seiten ein Wort findet, beidem in der Mitte oder am Ende ein Buchstabe fehlt.
Naja, aber im Gesamten find ich das Buch recht gut gelungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2011
Diese Biografie sticht aus den vielen, oberflächlichen Rockstarbiografien heraus. Dave Mustaine hat hier ein tolles Buch auf den Markt gebracht, dass perfekt die Balance zwischen Musik- und Privatgeschichten findet. Er fängt natürlich mit seiner Kindheit an, erklärt seine zerütteten Familienverhältnisse und dokumentiert äußerst kurzweilig seinen Weg zur Musik. Seine Zeit bei Metallica wird sehr detailliert und interessant beschrieben. Es werden keine Details ausgelassen und Dave Mustaine lässt auch seinen Rauswurf nicht aus. Die weiteren Hauptthemen des Buches sind Megadeth, Familie und seine Drogengeschichten. Das Buch ist sehr persönlich und Mustaine gibt einen interessanten Einblick in sein Innenleben. Im Buch sind außerdem viele, teils rare Fotos, z.B viele Fotos aus der Metallica-Zeit. Der einzige Kritikpunkt am Buch ist, dass meiner Meinung nach etwas zu wenig auf die Songentstehung und die Gitarrenarbeit, vor allem im Duo mit Marty Friedman, eingegangen wird.
Alles in allem ist das Buch aber sehr lesenswert und bietet nicht nur für Megadethfans ein interessanten Einblick in das Leben des Meisters.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2011
Durch die vielen Höhen und Tiefen in Dave's Leben, gibt's natürlich viel Stoff für eine Biografie. Langweilig wird dieses Buch sicher nicht. Die deutsche Übersetzung finde ich gelungen und es macht Spaß diese Biografie zu lesen. Ich finde es aber schade, daß viele Leute Dave Mustaine nur als ex-Metallica-Mitglied sehen. Ich finde Mustaine ist ein absolut genialer Musiker und Komponist. Meiner Meinung nach ist er auch ein weit besserer Gitarrist als Kirk Hammett.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Ich habe das Buch einem Metalfan/Megadethfan geschenkt und er ist mehr als begeistert.
Trotzdem er glaubte ALLES über sein Idol zu wissen sind in der Biographie noch viele neue, interessante Erzählungen, also für
Fans ein echtes Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Eine hervorragende Biographie über einen der einflussreichsten Musiker der Metal Geschichte.
Nicht nur für Megadeth Fans ein Muss, sondern auch für Interessierten der Geschichte und des Lebensstils von Metal und Rock.
Sehr durchdacht geschrieben mit tiefen Einblicken in die so finstere aber auch inspirierende Geschichte von Dave Mustaine.
Top
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2011
Nun, die absolut gelungene Autobiografie von Dave Mustaine gibt in vielerlei Hinsicht Anlass zur geschichtsphilosophischen Spekulation: "Was wäre geschehen, wenn ..." Was wäre zum Beispiel geschehen, wenn Dave Mustaine nicht in den Anfangstagen bei Metallica ausgeschieden wäre? Wahrscheinlich hätte die Band nach "Kill 'em all", "Ride the Lightning" und "Master of Puppets" noch ein viertes brillantes Album aufgenommen und wäre dann aufgrund der inneren Spannung zwischen Ulrich, Hetfield und Mustaine auseinander gebrochen. So hätte es aber Tiefpunkte wie das "Black Album" und "St. Anger" wenigstens nicht gegeben. Derartige Totalausfälle wären mit Dave Mustaine an der Gitarre niemals möglich gewesen! Was aber wäre geschehen, wenn Dave Mustaine nach seiner zigsten Entziehungskur nicht Gott gefunden hätte? Wahrscheinlich wäre er dann heute nicht mehr am Leben ... Zum Glück ist er es aber, ansonsten hätte er nicht seine famose Autobiografie "Mustaine: Mein wahres Ich" schreiben können!
Es ist zum Glück kein weinerliches Traktat darüber, warum Megadeth nicht so groß geworden sind wie Metallica (das hätte man nach "Some Kind of Monster" ja vermuten können). Mustaine lebt nicht in der Vergangenheit und wäscht auch keine schmutzige Wäsche (Hetfield und Ulrich kommen glimpflich davon). Trotzdem ist es interessant, seine Sichtweise über den Rauswurf bei Metallica zu lesen, dem ich im Übrigen mehr glaube als der Gehirnwäsche aus dem Metallica-Headquarter! Einen derartig nachdenklichen, einfühlsamen und intelligenten Mustaine hatte ich in diesem Buch nicht geglaubt kennen zu lernen. Klar spielt sein Drogenproblem eine Rolle, aber Verherrlichungen wie bei Nikki Sixx oder Lemmy sucht man hier vergeblich.
Vor allem für Fans, die wirklich mehr über die Anfangstage von Metallica wissen wollen, sind Dave Mustaines Memoiren unverzichtbar. Das Lesen macht unheimlich viel Spaß und wird durch die gute deutsche Übersetzung nicht getrübt.
Die beste Rockbiografie des Jahres!
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
66 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2011
Die Biographie von und über Megadave ist klasse geschrieben und liest sich wirklich gut. Der feste Einband des Buches ist ebenfallls sehr gut.
Dave Mustaine schreibt hier zum Teil sehr persönlich aus seinem Leben von der Kindheit angefangen über den Rauswurf bei Metallica bis hin zur Geschichte von Megadeth. Die persönlichen Probleme kommen in dem Buch ebenfalls offen zur Sprache.
Das Buch ist voll mit absoluten tollen Fotos von Dave Mustaine, der Band im Wandel der Zeit und der Besetzungen sowie einigen Familienfotos.
Das Buch ist ein Muss für alle Megadeth Fans, aber auch sehr interssant für alle anderen Metal Fans und für die, die sich dafür interessieren, was im Leben eines Stars so alles abgehen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Man erfährt das eine oder andere interessante Detail für Dave, wobei es im Allgemeinen mehr eine subjektive Schilderung ist. Wenn man an Dave interessiert ist gut, ansonsten besser nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Metallica ist KEINE Rockband! Sie ist und bleibt eine Thrash-Metal Band und jede Beschreibung die was anderes behauptet, ist falsch!
66 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden