holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2012
Jeder wirklich Jeder Mötley Crüe Fan sollte dieses Buch gelesen haben, man kann es nicht weglegen man will sofort alles komplett bis zum Schluss lesen !!!!!!!! Wieviel Mut dazu gehört, diese geheimen Gedanken in ein Buch zu füllen merkt man, wenn man es liest 1000 mal Respekt für Nikki das er da heile raus gekommen ist und obwohl es sehr dramatisch ist, sind wirklich viele sehr sehr lustige Zeilen dabei wirklich nur zu empfehlen!!!!!! Wenn es 10 Sterne geben würde, würde ich 11 geben ;) HAMMER BUCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2016
Bevor ich mir das Buch gekauft habe, habe ich hier auf Amazon Kundenrezensionen durchgelesen und war nach einigen Worten von Lesern doch etwas unschlüssiger, ob ich das Buch kaufen soll oder nicht.
Ich möchte hiermit einige Eindrücke anderer Leser auffangen und mit meinen Eindrücken vergleichen.
Schon während ich noch dabei war das Buch zu lesen (ich habe übrigens die englische Ausgabe gewählt, kann also zu der deutschen Übersetzung nichts sagen) musste ich immer wieder an die Meinung eines Leser denken, dass man imLaufe des Buches immer mehr das Gefühl bekommen würde es sei nur ein großes Herumjammern und in Selbstmitleid zerfließen.
Ich meine dazu: Was erwartet man denn bitte? Wir reden hier über ein Buch, dessen Grundlage Tagebucheinträge eines zu der Zeit depressiven Junkys verschiedener Drogen mit Psychosen sind. In einem solchen Zustand schreibt man nun einmal keine von positiven Gefühlen überfluteten Texte, ganz egal ob es die Tagebucheinträge oder zu der Zeit geschriebene Lyrics, veröffentlicht oder nicht, sind. Wir reden hier immerhin nicht von einer erfundenen Dramastory aus dem Kopf irgendeines Dramaautors, sondern über eine Biographie.
Ebenso der "Vorwurf" das Buch sei schwer zu lesen. Ja. Äh. Gleiche Gründe wie oben schon genannt.
Fasziniert war ich aber auch von der "der sah zu der Zeit doch gar nicht so schrecklich aus" - Meinung. Vielleicht einfach mal Zeitangaben im Buch mit Zeitangaben von angeblichen Videobelegen vergleichen oder sich das zu der Zeit gedrehte GGG Vid anschauen.
Ich weiß nicht, ob man mit diesem Buch wirklich etwas anfangen kann, wenn man nicht selbst schonmal in irgendwelche Abgründe geschaut hat. Vielleicht fehlt dann das Verständnis für dieses Buch. Ich kann aber auch leider nicht bewerten, ob es so etwas so jemandem zugänglich macht. Ich habe mich in einigen Dingen wiedergefunden und ich denke auch da muss man wohl entscheiden, ob man das will oder einfach eine geeignete Zeit dazu wählen, das Buch hat dahingehend nämlich ein wahnsinnig gutes Potenzial einen runterzuziehen, was NICHT heißen soll es bringt nicht Erkenntnis mit sich. Das kann ich nämlich auch nicht bewerten.
Für mich hat das Buch sein Potenzial entwickeln, nachdem ich es gelesen und weggelegt hatte und mir dann erst wirklich klar wurde was da als Inhalt drin steckt und dass das wirklich passiert ist. Lesen ließ sich das Buch für mich gut, aber auch unemotional. Die Emotionen sind, was folgt, wenn man fertig ist. Ich glaube aber, es ist für Menschen, die keinerlei Bindung zu MC, GnR oder ähnliches in die Richtung haben und deren alles an psychologischer Tiefe und psychologischen Problemen ein Rätsel und sehr abstrakt und fern ist, kein Lese"vergnügen" und mehr ein großes Fragezeichen, als alles andere. Dafür aber keinen Sternchenabzug, weil ein (solches) Buch kann niemals jedem gefallen und für jeden zugänglich sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Fanatische Crüe- und Sixx-Fans werden mich womöglich dafür steinigen :
Also ich hab sowohl dieses Buch als auch " The dirt " regelrecht verschlungen. Wenn aber der Herr Sixx wirklich so dermaßen und über einen so langen Zeitraum, von allen möglichen Substanzen abhängig war, wundert es mich dass er, trotz allem, noch so gut in Schuss ist. Sowohl seine geistigen und optischen Qualitäten scheinen Null Schaden genommen zu haben. Andere Zeitgenossen, die das Gleiche erlebt haben, geben eine ganz andere Figur ab. Ich will ja damit nicht sagen, dass das Ganze unglaubwürdig ist, aber vielleicht hat er ja hier und da etwas zu dick aufgetragen....
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Das Nikki Sixx "Sex, Drugs & RockŽnŽRoll" gelebt hat wie kaum ein anderer wussten eingefleischte Fans wohl schon immer, aber in seinen Tagebüchern gibt er uns einen Einblick in das Leben eines Abhängigen, wie ich persönlich ihn noch nicht erleben durfte.
Vieles, was er in diesem Jahr erlebt hat überraschte nicht mehr, gehören doch Drogen und Sex bei den Rockstars wohl zum "guten Ton". Interessant wird es, wenn Nikki schreibt, wie er sich gefühlt hat, als er allein mit sich und den Drogen war, wie er mehrere male dem Tod von der Schüppe gesprungen ist und in einem ständigen Wechselbad aus Wut, Spaß, Depression, Aufgabe und Leidenschaft gelebt hat.

Nicht nur er selbst, sondern auch Mitglieder seiner Familie, der Band und des Managements, so wie befreundete Musiker kommen rückblickend zu Wort und schildern im Nachhinein ihre Sicht der Dinge, wobei Nikki nicht immer gut weg kommt. Aber gerade das macht das Buch so lesenswert.
Zum Ende hin, kurz bevor Nikki an einer Überdosis stirbt, fesselt das Buch so sehr, das man es nicht aus der Hand legen möchte und man ist erleichtert, das er nach den exzessiven und teils halsbrecherischen Zeiten doch noch die Kurve gekriegt hat.

Die Aufmachung des Buches ist indivudell gestaltet, so finden sich auf den Seiten viele Fotos, Textpassagen und abstrakte Bilder.
Was mir persönlich nicht gefallen hat war die Übersetzung an manchen stellen. So wurde zum Beispiel "The show kicked a*s" mit "Die Show hat Ars** getreten" übersetzt, für mich ein Gräuel. Daher gibts einen Punkt abzug, obwohl man sonst sehr nah am Original übersetzt hat.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Ich muss sagen, dass ist das beste Buch was ich je gelesen habe. Das Buch hat alles was ein gutes Buch ausmacht,
z.B. eine spannende Story, die auch noch wirklich passiert ist. Ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen. An manchen Stellen musste man lachen, an anderen weinen und manchmal hatte man Mitleid. Man hat also alle Gefühle durchlebt.
Ich kann das Buch nur Empfehlen. Man bekommt einen sehr guten Einblick in das Leben von Nikki Sixx, aber auch in das seiner Mitstreiter, wie z.B. Vince Neil, Slash, Tommy Lee oder Mick Mars.
Ich fand es sogar besser als die Biographie "The Dirt", die es auch schon in sich hatte.
Zum Inhalt:
Obwohl er Heroinsüchtig war, hatte er doch sehr oft einen klaren Gedanken, wovon die Einträge zeugen. Er hat auch immer gewusst, dass er süchtig ist und er etwas ändern muss, manchmal hat er es geschafft, manchmal aber auch nicht.
Die Mischung aus alten Tagebucheinträgen, Ergänzungen von heute und den Geschichten und Meinungen seiner Mitstreiter machen das Buch sehr vielfältig und sehr spannend, weil man verschiedene Perspektiven erfährt.
Die Gestaltung der Buches ist der Hammer, so ein Layout habe ich noch nie gesehen. Das Papier ist sehr glatt und alle Seiten sind mit sehr viel Mühe gestaltet worden. Das ganze Buch ist in den Farben schwarz, rot, weiß und rosa gestaltet und es sind sehr viele Bilder vorhanden.
Ich kann es nur empfehlen. Kaufen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2014
Also wenn ich, als Fan von jeglichen Rockstar Biographien, nach diesem Buch eines gelernt habe, dann: lasst einen Rocker niemals ein Tagebuch schreiben und seine Biographie somit in eigenen Worten veröffentlichen! So sympathisch und menschlich Nikki Sixx sich auch präsentiert, sein Schreibstil und was er tatsächlich Wertvolles zu erzählen hat lässt etwas zu wünschen übrig. Über lange Strecken klingt es eher nach ewiger Jammerei, warum er von den Drogen nicht loskommt... wahrscheinlich bin ich zu weit weg von diesem Thema, um ihn zu verstehen. Die betont kreative graphische Darstellung des Buches ist leider so übertrieben, dass der Inhalt teilweise schlecht lesbar und abends Schwerstarbeit für die Augen ist! Drei Punkte gibt's für die Einblicke in sein Leben und die Historie von Mötley Crüe. Lieber "The Dirt" lesen oder auch die Biographie von Vince Neil und Tommy Lee sind weit unterhaltsamer und besser zu lesen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2010
Aus meiner Jugendzeit kenne ich die Titel aus diversen Zeitschriften über Mötley Crüe wie "Sons of Satan" usw.
Ich kann auch ein paar Vinyl Scheiben mein eigen nennen und viele Ihrer Klassiker gefallen mir sehr gut, deshalb musste ich das Buch haben.
Schon alleine die Aufmachung des Buches ist der absolute Hammer.
Sollte nur ein Teil von dem wahr sein wie es Nikki beschreibt, ist für mich unbegreiflich was Leute anstellen bzw. fähig sind zu tun.
Kann mir vorstellen, dass dieses Buch nicht nur für Fans interssant ist.
Ich finde es fesselnd, tragisch, schockierend aber auch ziemlich unterhaltsam und musste des öffteren laut loslachen über die wahnsinnigen Sachen.
Einmal aufgeschlagen, kann man es nicht mehr zur Seite legen.
Sehr gelungen und untermauernd sind die Kommentarre der Freunde, Bandkollgen & Familie.

Nach einigen Wochen Abstand werde ich es demnächst nochmals lesen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2010
Geschrieben in Tagesbuchform.
Zusammengesetzt aus den Fetzen seines Daseins und den Notizen in seinen Tagebücher.
Streckenweise nachdenklich dann wieder witzig und gleich wieder traurig.
Eine Hochschaubahnfahrt durch ein Jahr des Nikki Sixx.
Wer Biographien mag, sollte zugreifen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Das Buch ist natürlich nur für Fans der Band, weil man die Hintergründe kennt. Die Zeichnungen sind echt krass. Er sollte einen nächsten Teil schreiben um die Geschichte seines Lebens zu vervollständigen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Ich habe dieses Buch verschlungen, es hätte noch viel mehr Sterne verdient. Ich bin eigentlich durch und durch ein Bon Jovi - Fan, höre aber auch andere gute Musik unter anderem auch Mötley Crüe und bin daher auf dieses Buch gestoßen. Außerdem habe ich schon viele Biographien gelesen von Rockstars genauso wie von Sportlern und Politikern, aber dieses Buch top echt alles. Normalerweise gebe ich gelesene Bücher gerne weiter, damit auch andere daran Freude haben, aber dieses Buch bekommt neben einigen wenigen anderen besonderen Stücken einen Ehrenplatz im Regal und wird mit Sicherheit nochmal gelesen. Einfach nur super geil und beeindruckend!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden