Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Gottesgeschenk
Dieses Buch ist ein Geschenk Gottes.
Egal, was Sie sich davon erwarten - ob Sie Hilfe auf dem Weg zur Erleuchtung haben möchten, ob Sie ein wertvolles Geschenk suchen, ob Sie Ihrer Sammlung von Psychologischer Fachliteratur noch etwas Besonderes hinzufügen wollen, oder ob Sie einfach nur gemütlich schmökern möchten:
dieses Buch ist...
Veröffentlicht am 23. Januar 2008 von alitine

versus
19 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen durchwachsen ...
Nunja ... um es kurz zu machen: für Denjenigen, der sich noch nicht mit ZEN - Buddhismus oder den Werken Eckhart Tolles (JETZT!) auseinandergesetzt hat, sicherlich ein sinnvolles Werk. Für die Erstgenannten eher eine Wiederholung bereits bekannter Inhalte.

Wirklich schön und beeindruckend, wie der Autor über seine eigene...
Veröffentlicht am 10. September 2008 von K. tomorad


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Gottesgeschenk, 23. Januar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist ein Geschenk Gottes.
Egal, was Sie sich davon erwarten - ob Sie Hilfe auf dem Weg zur Erleuchtung haben möchten, ob Sie ein wertvolles Geschenk suchen, ob Sie Ihrer Sammlung von Psychologischer Fachliteratur noch etwas Besonderes hinzufügen wollen, oder ob Sie einfach nur gemütlich schmökern möchten:
dieses Buch ist es.
Nicht nur denen, die sich seit mehreren Jahren auf spiritueller Suche befinden, wird bei der Lektüre klar, daß der Autor wahrhaftig erleuchtet ist. Obwohl die Zusammenfassung des Inhaltes wie ein Mischmasch klingen würde, ist der ganze Text ein homogenes Kunstwerk, erfüllt mit friedvoller Ruhe.
Zur Lektüre an der Bushaltestelle oder im Wartezimmer ist dieses Buch nicht geeignet - es hat einen ganz eigenen Klang, ein ganz eigenes Tempo, und dem Leser wird nach wenigen Seiten auf angenehme Weise bewußt, daß er von seinem normalen Tagesablauf gleich mehrere Gänge heruntergeschaltet hat, um in den wohligen Erzählstrom des Buches einzutauchen.
Obwohl es sich hier um eine Übersetzung handelt - was bei spirituellen Themen nicht ganz unproblematisch ist - kann ich den Kauf nur dringend empfehlen, denn der Autor spricht selbst deutsch und hat die deutsche Übersetzung freigegeben.
Die Übersetzung nimmt sich darüber hinaus die Freiheit, die vom Autor erfundenen Wortschöpfungen nicht nur sinngemäß zu übersetzen, sondern hier auch den originalen Begriff in eckigen Klammern wiederzugeben - ein dickes Plus.
Das Buch ist in einer Schriftart ausgelegt, die nicht übermäßig groß ausfällt, aber auch von Personen mit Sehschwäche noch bequem gelesen werden kann. Der Einband ist weich und angenehm in der Berührung; die beim Lesen entstandenen Fingerabdrücke können leicht abgewischt werden.
Einziges Manko: Wer sich die Erläuterungen zu den Fußnoten anschauen möchte, muß blättern, da sich diese leider nicht am Ende des Buches befinden, sondern vor dem Anhang.
Mein Fazit: KAUFEN
Gloria in excelsis Deo!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


82 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kristallklar, 29. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Das reine SELBST spricht hier in noch nie dagewesener Klarheit. Es bedient sich der Sprache ohne die Begrenzungen dieses Mediums mit überzustreifen. Auf der Suche nach wahrer Erkenntnis und der Erfahrung des Eins-Seins bleibt nach dieser Lektüre nichts mehr ungeklärt. Und der Leser selbst erfährt eine Erhöhung seines Bewusstseins.
Ob nun aus der Richtung Advaita, christlicher Mystik oder Ein Kurs in Wundern kommend: in diesem Buch findet alles sein kristallklares Verständnis, seine Erklärung und Einordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das allsehende Auge, 1. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Eine Passage aus dem Buch:
"Sichere Zeichen für einen wahren Lehrer sind Demut, Einfachheit, Liebenswürdigkeit, Mitgefühl und Friede. Es gibt keine finanziellen Forderungen für die Weitergabe der Wahrheit, da es auch kein Interesse an Geld, persönlicher Macht oder Gewinn gibt.

In einem wahren Lehrer gibt es keinen Wunsch, andere zu kontrollieren, und deshalb hat er auch kein Interesse an Zwang oder Überredung. Ebenso wenig versucht der Lehrer, Wissen zurückzuhalten oder es anderen aufzudrücken. Es wurde frei empfangen und wird frei gegeben."

Der ernsthafte spirtuelle Schüler sucht die Erleuchtung und sollte astrale Umwege vermeiden.

Das Buch möchte ich jedem ans Herz legen. 5 Punkte sind zu wenig
Ich möchte mich meinem Vorredner anschließen:

Zitat:
DANKE! ist (lächel) eine billige Worthülse, für das, was ich "empfinde". Es gibt kein Wort dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Juwel, 9. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Ich kann nicht sage, wie oft ich schon in diesem Buch gelesen habe - ich schlage es immer wieder auf. Manchmal lese ich ganze Kapitel, dann wieder nur kurze Abschnitte - und immer wieder entdecke ich Neues. Es ist eines der wenigen Bücher, das ich nicht mehr missen möchte (genau so wie alle anderen Hawkins Bücher auch!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


85 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut durchgekaut - bekömmlich und sättigend, 5. August 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
im vorwort des 2. teils seiner buch-trilogie weist dr. hawkins darauf hin, dass der inhalt dieses buches nicht für jeden leser bekömmlich sei. die antworten für spirituelle erleuchtungs-aspiranten wurden gegeben. die fragen dazu und noch mehr fragen tauchen später auf. (so ist der synchrone verlauf im nonlinearen bereich.)
die englische originalausgabe >The EYE of the I< kalibriert bei einem bewusstseinswert von 980. die deutsche version hat den gleichen wert erreicht, lt. bestätigung von autor hawkins. das ist beachtlich, denn im buch 1 >die ebenen des bewusstseins<, VAK, lag der bewusstseinswert um 100 punkte tiefer bei 750 als das engl.sprachige original.
das werk ist streckenweise herausfordernd, hawkins, einem erleuchteten mystiker und lehrer auf der weg zur erleuchtung, zu folgen. und es lohnt sich. es hilft, die eigene weltsicht zu rekontextualisieren.
eine wesentliche wortverzerrung bei den übersetzungen von 'die ebenen des bewusstseins' und 'das all-sehende auge' des autors david hawkins ist m.e. die problematik von power vs. force. deutschsprachige leser reagieren noch immer gelähmt und verstört auf das wort 'ermächtigung', schreiben es diktatoren zu, sehen den zwang nicht als zwang, sondern verwechseln ihn mit (göttlicher) macht. die sprachverwirrung verlangt ihren tribut.
power = kraft -- meine übersetzung dafür: MACHT. es gilt die allmacht gottes, und von der ist die rede bei 'power'.
force = macht -- meine übersetzung dafür: ZWANG, das bezwingende, das dominierende.
das größte geschenk, das irgendjemand geben kann, ist nach Hawkins:
"Erhebe die ganze Menschheit, indem du gütig, aufmerksam, vergebend und mitfühlend bist, zu allen Zeiten und an allen Orten und unter allen Bedingungen mit jedermann, ebenso wie mit dir selbst."
verbindende grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Transzendenz berühren, 8. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
David Hawkins versucht dem Leser eine Möglichkeit zu vermitteln, den Fokus des eigenen Bewusstseins ins Zentrum des Auge Gottes zu richten. Gerade in diesem Buch "Das-All-sehende-Auge" wird der Erkenntnisprozess tief in die Transzendenz des menschlichen Seins gelenkt. Das Wesen der Wirklichkeit versteht Hawkins als eine Kraft, die ihren Ausgang im Reich der Nicht-Dualität nimmt, wo Wirklichkeit als Möglichkeit nicht-definierbar, nicht-beschreibar und nicht mess-bar dennoch All-gegenwärtig, ewig und anwesend ist. Lineare, dynamische Lebenswirklichkeit manifestiert sich nach seiner Sicht dadurch, dass alles im Universum, das sich in einer Eigenart aus dem Nicht-Dualen-Sein sichtbar, fühlbar, hörbar, messbar, im weitesten Sinne eben wahrnehmbar hervorwagt, eine unzerstörbare Schwingungsspur hinterlässt. Sogar der kleinste Gedanke, das kleinste bis zum größten Ereignis wird im Energiefeld des Bewusstseins außerhalb von Raum und Zeit aufgezeichnet.

Darüber spricht auch Baird T. Spalding in seinen Büchern "Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten". Spalding zeigt die Möglichkeit auf, Szenen die sich an anderen Orten, in der Vergangenheit oder Zukunft, aus userer Sicht, abspielen, wie einen Film Kraft des Geistes zu projezieren, so dass andere Menschen, diese Szenen betrachten können. Hawkins hingegen geht den Weg der Messabarkeit mittels Kinesiologie. Er geht davon aus, dass der Körper, als lebende Manifestation universeller Wahrheit, eben Wahrheit und Bewusstsein gespeichert hat.

Wer bereit ist tief spirituellen Gedanken, Betrachtungen und Reflexionen zu folgen, wird in diesem Buch viele wertvolle Ansätze finden, die der eigenen Erkenntnis dienen. Doch wie in allen tief spirituellen Büchern ist das Eintauchen notwendig. Wer nur den Autor zu beurteilen und zu messen versucht, wird an der Wahrheit, die Hawinks Aussagen beinhalten vorbeischlittern.

Anmerken möchte ich noch, dass ich es gut und richtig finde, dass Hawkins seine Titel anführt. Denn die Mehrzahl der heute anerkannten Wissenschaftler hat nicht den Mut sich zur eigenen Spiritualität zu bekennen.
Das All-sehende Auge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch mit grosser Weisheit, 25. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hat 470 Seiten. Es lohnt auf jeden Fall, es sich zu kaufen. Hawkins ist ohne Zweifel erwacht. Der beste Teil ist die erste Hälfte, wo er allgemein über Erleuchtung spricht und der allerletzte Teil, in dem er seine Biographie beschreibt. Weniger interessant, ist der zweite Teil ab Seite 237, wo Fragen gestellt und Antworten gegeben werden. Hier ist vieles sehr allgemein verfasst und zu wenig Konkret. Ausserdem schreibt er hier schwerfällig, kompliziert, teilweise nicht verständlich, so dass man Antworten mehrmals lesen muss.

Seine Bewusstseinskala (wonach man alles eine Bewusstheit in Zahlen von 1 bis 1000 zuordnen kann und wo ab 600 Erleuchtung anfängt) hab ich am Anfang gemocht, aber am Ende hatte ich Zweifel, ob das wirklich so objektiv ist, wie er sagt. Das Weltbewusstsein, läge bei 207 aber die USA lägen bei 421. George W. Bush bei 460 und Gangaji bei 475. Sein eigenes Buch misst er mit mit 980. Na ja...
Aber wie bei so manchem Erwachten muss man über ein paar widersprüchliche Dinge einfach hinwegschauen. Manchmal schimmert auch bei Hawkins noch ein "Ich" durch. Seine Bewusstseins-Skala ist natürlich ein "Konzept", und auch sonst schleichen sich noch "Meinungen" ein, wie die Welt zu retten sei, obwohl er doch an anderer Stelle Meinungen für einen Erleuchteten nicht mehr zulassen will. Auch Eckhart Tolle reitet auf dem Konzept des "Schmerzkörpers" herum, das auch mehr eine Meinung/Konzept ist, als selbst erfahrenes Wissen. Und trotzdem ist Eckhart Tolle einer der ganz grossen Seelen.
Alles in Allem ist das "All sehende Auge" ein sehr lesenswertes Buch über Erleuchtung und Spiritualität. Der absolut stärkste Teil sind seine letzten 16 Seiten "Autobiographischen Notizen". Man kommt dort in ein tiefes, ehrfürchtiges Staunen bei seiner Beschreibung, wie er die schrittweise Erleuchtung erlebt hat. Es lässt einem die Seele vibrieren. Hier würde ich von 5 möglichen Sternen 7 vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrscheinlich das intelligenteste Buch..., 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
... das ich jemals gelesen habe. Man braucht eine ziemlich leere Festplatte im Kopf. um dahinter zu kommen, was der Autor meint. Ein Wunder, dieses Buch. Trotz vieler Wiederholungen (und leider einer sehr "willkürlichen" Interpunktion nichts ermüdendes zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles gut, 28. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Mehr ist dazu nicht zu sagen. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Wieso diese Mindestanzahl von Worten ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Genial!, 13. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Das All-sehende Auge (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist wirklich unglaublich aufklärend! Nach "Kurs in Wundern" und den Büchern von Dr. David Joshua Stone ist dieses Buch eine exzellente, wunderbare Weiterführung und /oder Ergänzung für mich. Ein unbedingtes Muss für jeden "Krieger auf dem Pfad" ;-) aber auch für ganz "normale" Menschen, die einfach mehr wissen wollen......und sich wagen, einen Blick in die Zukunft zu tun, denn irgendwann werden auch sie zum "Krieger des Lichts" werden und sich sowieso mit solcher Lektüre befassen müssen/bzw wollen. Ein wahres Meisterwerk und ein Geschenk an die Menschheit! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das All-sehende Auge
Das All-sehende Auge von David R. Hawkins (Gebundene Ausgabe - 1. Juli 2005)
EUR 23,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen