Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soll ich einen Ägypter heiraten?
Wir hatten es schon immer geahnt, aber jetzt wissen wir es: Der ägyptische Mann, der eine europäische Frau heiratet, ist weder ein Märchenprinz aus "1001 Nacht" noch ein Unhold aus "Nicht ohne meine Tochter"; er ist ein ganz normaler Mann mit allen seinen Schwächen, Eitelkeiten und Empfindlichkeiten. Er ist liebevoll, großzügig, optimistisch...
Veröffentlicht am 20. April 2008 von Wilhelm Ploechl

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen langweilig
Die Idee des Buches fand ich sehr interessant und auch der Aufbau (je ein Kapitel für eine Lebensgeschichte) ist gut. Jedoch sind die Kapitel immer gleich aufgebaut und die Erfahrungen der Frauen ähnlich, so dass es nach dem dritten Kapitel langweilig wird. Es wird auch wenig auf emotionale oder tiefgründigere Erfahrungen eingegangen und aus meiner Sicht...
Veröffentlicht am 28. April 2011 von lilli


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soll ich einen Ägypter heiraten?, 20. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Wir hatten es schon immer geahnt, aber jetzt wissen wir es: Der ägyptische Mann, der eine europäische Frau heiratet, ist weder ein Märchenprinz aus "1001 Nacht" noch ein Unhold aus "Nicht ohne meine Tochter"; er ist ein ganz normaler Mann mit allen seinen Schwächen, Eitelkeiten und Empfindlichkeiten. Er ist liebevoll, großzügig, optimistisch und auch kindisch. Kurz: Er ist dem europäischen Mann sehr ähnlich, aber kultur- und religionsbedingt sehr familienorientiert. Woher ich das weiss? Von 15 europäischen Frauen, die ihre Lebensgeschichte im Buch "Mein Mann ist Ägypter" von Annelies Ismail erzählen. Manche dieser Geschichten sind einander so ähnlich, dass man meint, sie schon gelesen zu haben. Diese 15 Frauen sind sehr ehrlich, sie beschönigen nichts und versuchen auch nicht, das von ihnen gewählte Leben als ideal hinzustellen. Sie erzählen einfach, wie es ihnen ergangen ist bzw. noch ergeht. Ihre Geschichten sind kein Aufruf zur Nachahmung und auch keine Warnung vor den "unergründlichen Orientalen", aber sie zeigen einem, was man erwarten kann - oder muss -, wenn man einen Ägypter heiratet und dazu noch nach Ägypten übersiedelt: Eine radikale Umstellung der Lebensart und die Notwendigkeit, sich mit einer anderen Mentalität abzufinden (oder auch mit einem anderen Recht: Haben Sie gewusst, dass in Ägypten eine Ehefrau, die keine Muslimin ist, nach ihrem Mann nicht erbberechtigt ist?).
Nun zum Buch selbst. Die Geschichten dieser Frauen wurden von ihnen selbst erzählt und nur minimal redigiert; sie sind daher stilistisch einfach und erheben keinen literarischen Anspruch. Aber gerade das macht ihren Charme aus! Wir lernen aus diesen Geschichten! Man sollte jeder Frau, die einen Ägypter (oder meinetwegen irgendeinen Araber) heiraten will, dieses Buch zu lesen geben. Sie würden dann (hoffentlich!) nachdenken und sich gut überlegen, ob sie sich auf dieses "Abenteuer" einlassen oder lieber doch einen biederen und langweiligen österreichischen Beamten heiraten soll! Wenn sie den Ägypter wählt, dann wählt sie die interessante, abenteuerliche, aber auch anstrengende Fremde!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Tagebuch 15 verschiedener Frauen, mitreißende Erlebnisse!, 25. Juni 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Habe das Buch in einem Atemzug verschlungen, die einzelnen Schicksale der 15 verschiedenen Frauen bewegen mich sehr, es liest sich wunderbar und man sieht einmal mehr dass es solche und solche Männer in jeder Kultur gibt. Es gibt immer schwarze Schafe in jedem Land, jeder Religion. Das Buch zeigt, dass es liebende, fürsorgende Väter und Ehemänner in Ägypten genauso gibt wie bei uns, und dass das Abenteuer mit einem Ägypter in Ägypten zu leben durchaus lohnenswert sein kann, wenn man gewisse Dinge beachtet und respektiert. Ich kann das Buch jedem empfehlen, da ich selbst auch mit einem Ägypter verheiratet bin bestätige ich auch, dass die erzählten Geschichten nicht an den Haaren herbeigezogen sind. Dennoch sollte sich jede Frau gut überlegen auf was sie sich da einlässt, und nicht nach einem Urlaubsflirt sofort das Land verlassen um mit einem Ägypter zu leben. Nachdenken, dann handeln ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leben in und mit fremder Kultur, 12. April 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Nicht nur allen, die vor der Entscheidung stehen, ob sie einen Partner aus einem anderen Kulturkreis heiraten wollen, ist das Lesen dieses Buches zu empfehlen, sondern auch denen, die sich für fremde Länder und Sitten interessieren.
Authentisch berichten die Frauen über das Leben in Ägypten über einen Zeitraum von 40 bis 50 Jahren. Als sie, meist noch sehr jung, nach Ägypten gingen, wussten sie nicht, was sie erwartet. Sie mussten ihre Lebensweise völlig ändern. Es waren äußere Umstände, das öffentliche sowie das familiäre Umfeld, die sie dazu zwangen. Die Beziehung der Eheleute zueinander unterscheidet sich dabei nicht von unseren Vorstellungen.
Die Frauen, die zu Wort kommen, haben Männer eines gehobenen Bildungsstandes geheiratet und haben die längste Zeit in Ägypten gelebt.
Es sind fast nur starke Frauen. Die Ehen hatten und haben zum großen Teil Bestand. Ein Verdienst v.a. dieser bemerkenswerten Frauen. Wieviele Ehen scheitern, darüber kann dieses Buch natürlich nichts aussagen. Die geschiedenen Frauen leben vermutlich nicht mehr in Ägypten.
Ein interessantes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen langweilig, 28. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Die Idee des Buches fand ich sehr interessant und auch der Aufbau (je ein Kapitel für eine Lebensgeschichte) ist gut. Jedoch sind die Kapitel immer gleich aufgebaut und die Erfahrungen der Frauen ähnlich, so dass es nach dem dritten Kapitel langweilig wird. Es wird auch wenig auf emotionale oder tiefgründigere Erfahrungen eingegangen und aus meiner Sicht oberflächlichte Themen wie der Umgang mit Geld immer wieder ausführlich beschrieben.
Außerdem sind alle Frauen die in diesem Buch zu Wort kommen über fünfzig Jahre alt, was einerseits interessant ist, da sie auf ein langes Leben zurück blicken und interessante Zeiten erlebt haben andererseits ist das Buch dadurch nicht gereade aktuell und für junge Frauen nicht so ansprechend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die ältere Generation erzählt, 23. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Ich habe dieses Buch vor 2 Jahren gelesen, und es fiel mir nun wieder ein, nachdem die Autorin sozusagen einen Nachfolgeband ("Mein Ägypter ist anders - Besondere Paare von heute") geschrieben hat, das ich gerade ausgelesen habe.

Dieses erste Buch fand ich sehr spannend! Schön beschrieben, erzählen fünfzehn Frauen ihre Geschichte, wie sie ihren ägyptischen Ehemann kennengelernt haben und wie es ihnen in dieser ganzen Zeit bis heute so ergangen ist. Diese Frauen sind die heutige ältere Generation, geboren in einem Zeitraum zwischen (grob auf- und abgerundet) ca. 1920 und 1950.

Zu dieser Zeit war Deutschland ganz anders und Ägypten sowieso. Wer heute durch seine Urlaube Ägypten kennengelernt hat, kann sich kaum vorstellen, in was für ein Ägypten damals manche Frauen, so mir nichts dir nichts, ausgewandert sind - das Wort "Kulturschock" ist noch richtig untertrieben, was ich in den Geschichten so herausgelesen habe. Sie waren irgendwie echte Pionierinnen!

In Deutschland herrschten ebenso andere Sitten als heute. Frauen konnten auch nicht einfach so alles machen was sie wollten. Auch in Deutschland war es üblich, wie heute in Ägypten immer noch (religiös bedingt), dass Paare relativ schnell heirateten. Eine richtige und anständige Beziehung konnte zum großen Teil nur im Rahmen einer Ehe geführt werden. Ich denke, das hat es diesen binationalen Beziehungen, im Vergleich zu heute, leichter gemacht. Deutsche / Europäische Frauen erschrecken heute eher, wenn der Ägypter nach einigen Montaten Kennen vorschlägt zu heiraten.

Schön empfand ich in diesem Buch auch, dass so viele positive Geschichten vorgestellt wurden. Das, was die heutigen Medien aus der arabischen Welt zeigen, ist leider überwiegend negativ. Es werden eigentlich fast nur reine Sensationsmeldungen gezeigt. Deshalb stimmten mich diese vielen positiven Geschichten fröhlich. Es wurde Zeit für so ein Buch, um der ganzen negativen Presse auch ein Fünkchen positive Wahrheit entgegenzustellen.

Eine besonderes schöne Idee sind am Ende auch noch die vielen tollen ägyptischen Rezepte! Es macht Spass sie nachzumachen. :-)

Einen Stern habe ich abgezogen, weil ich von einem Buch, das in 2008 veröffentlicht wurde, auch Geschichten von Beziehungen aus der "heutigen Zeit" erwartet hatte. Ich dachte, es gäbe einen Mix darin, sodass der Leser auch einen Vergleich von damals zu heute hätte. Nach dieser Lektüre hat man zwar viel vom damaligen Ägypten und der Historie erfahren aber es gibt so gar keinen Bezug zu heute. Das habe ich sehr vermisst. Damals wusste ich ja nicht, dass es einige Jahre später einen kleinen Nachfolgeband geben wird. Besser hätte mir aber dennoch gefallen, alle Geschichten in einem Band vorzufinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sichere Pfade verlassen, 28. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Am überraschendsten an diesem Buch war für mich, dass ich am Ende das Gefühl hatte, mindestens genauso viel über das Nachkriegsdeutschland, in dem ich nicht groß geworden bin, erfahren zu haben wie über Ägypten. Die meisten der interviewten Frauen stammen aus Deutschland und haben in den fünfziger und sechziger Jahren ihren ägyptischen Mann ken-nen gelernt, während ich Mitte der sechziger Jahre in der DDR geboren wurde. Seitdem hat sich nicht nur das Leben in Ägypten sehr verändert, sondern auch in Deutschland. Die Ver-änderungen verliefen in den beiden Ländern in unterschiedliche Richtungen, aber in beiden Fällen lohnt es sich, sich das bewusst zu machen und über die Ursachen nachzudenken.

Die interviewten Frauen berichten in den meisten Fällen über einen sehr langen Zeitraum. Sehr eindrücklich ist denen, die sich für ein Leben in Ägypten entschieden haben, die Zeit ihrer Ankunft und des Einlebens in Erinnerung geblieben. Oft kann man die Schwierigkeiten und Probleme, die sie dabei insbesondere im Alltag zu bewältigen hatten, nur erahnen. Das liegt sicher mit daran, dass man sich eher an die angenehmen Dinge im Leben erinnert. Es zeigt aber auch, dass die Frauen ihre Entscheidung nicht bereut haben und zufrieden mit ihrem Leben sind.

Bei der Beantwortung der Frage 'Soll ich (heute) einen Ägypter heiraten?' ist das Buch da-her aus meiner Sicht nicht sehr hilfreich, obwohl eine Frau am Ende ihrer Geschichte konkre-te Tipps dafür gibt. Aber es regt an, darüber nachzudenken, inwieweit man selbst bereit ist, in seinem (eigenen) Leben Risiken einzugehen. Es macht Mut, 'sichere Pfade' zu verlassen und sich für Unbekanntes zu öffnen. (Und das ist etwas, was nicht nur für Frauen, die über eine Hochzeit mit einem Ägypter nachdenken, interessant und bereichernd ist.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut zu lesen, 22. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Die Geschichten in diesem Buch sind sehr interessant und teilweise auch spannend geschrieben.
Es handelt sich überwiegend um Beziehungen, die schon lange bestehen und deren Anfang schon begann, als es "Bezness" in dem Sinne und in der Professionalität, wie es heute betrieben wird, noch nicht gab.
Es zeigt aber auch, dass 2 Menschen aus verschiedenen Kulturen zueinander finden können und die Beziehungen auch Bestand haben können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas veraltet, 8. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Das Thema ist natürlich bekannt, junge Europäerin verliebt sich in einen Ägypter, alle Frauen in diesem Buch allerdings in ihrem eigenen Heimatland, wo sich die Männer zum Studium aufhielten.
Allerdings kommen hier nur Frauen zu Wort, die zu diesem Zeitpunkt meist die Sechzig schon überschritten haben und sich als junge Frauen in den fünfziger-, sechziger Jahren mit diesem Thema akut auseinander gesetzt haben.
Was aber ist mit der heutigen Generation? Der Generation der Kinder und Enkelkinder dieser Frauen? Wenn diese sich in dieser Zeit des Wandels - und auch Ägypten wandelt sich, wie man aus den Berichten entnehmen kann - in einen ägyptischen Mann verlieben, wie sieht es heute aus?
Das wird uns leider vorenthalten - sehr schade!
Ansonsten kann ich mich den anderen Rezensenten nur anschließen, es ist ein sehr schönes Buch das Licht- und auch Schattenseiten von interkulturellen und -religiösen Verbindungen aufzeigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Erfahrungsberichte mit einer anderen Kultur, 5. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Erzählweise des Buches hat mich regelrecht gefesselt.
Es gibt einen guten Einblick in die Kultur Ägyptens.
Die Frauen aus den Erzählungen hatten meistens positive Erfahrungen, leider trifft das nicht immer so zu.
Als positiv habe ich es auch empfunden, dass das Buch sowohl in Englisch als auch in Arabisch erschienen zusätzlich erschienen ist. Dadurch konnte auch meinen ägyptischen Freunden dieses Buch empfehlen.
Insgesamt für jeden zu empfehlen, der sich eventuell auch in so einer Situation befindet, oder sich einfach für die ägyptische Kultur interessiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hatte ich mir anders vorgestellt, 30. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben (Broschiert)
Seit 20 Jahren besuche ich Ägypten, teilweise bin ich für 2 bis 3 Monat dort. Vorzugsweise in Assuan.
Kenne auch viele Ägypter persönlich, bin oft in Familien eingeladen, wo der Mann Ägypter ist und die Frau eine andere Nationalität hat.
Hatte mir von dem Buch erhofft, das mehr über das Zusammenleben in Ägypten erzählt wird, das hier ist zu wenig.
Ausserdem sind in diesem Buch alles Doktoren und höher gestellte Persönlichkeiten, es gibt aber auch die anderen. Busfahrer, Angestellte usw.
Es wird zu viel über das eigene Leben erzählt.Wo die Frauen herkommen, aus welcher Familie, das ist doch nicht das Thema
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben
Mein Mann ist Ägypter: 15 Frauen erzählen aus ihrem Leben von Annelies Ismail (Broschiert - Februar 2008)
EUR 15,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen