Kundenrezensionen


287 Rezensionen
5 Sterne:
 (155)
4 Sterne:
 (46)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (24)
1 Sterne:
 (38)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wichtige Vorasussetzung wird nur angedeutet...
Es ist wirklich so....!

Bestellungen bzw. Wuensche , ob diese nun an das Universum ,Gott

oder sonstwen gerichtet sind , gehen unweigerlich in Erfuellung !!...

Der Verwirklichung dieser Wuensche liegt jedoch eine alles entscheidende Voraussetzung zugrunde auf die in diesem Buch leider nur ungenuegend hingewiesen wird :

Bisher hat...
Veröffentlicht am 1. Juni 2007 von NextWarrenBuffett

versus
225 von 243 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenig Substanz ... Esoterik im Fit-For-Fun Format
Fangen wir mal bei den harten Fakten an: Man erhält ein kleines hartgebundenes C6 Format, 132 Seiten, davon am Schluß 30 Seiten Lebenstipps für jeden Tag, was in Praxis bedeutet, Zitate und Weisheiten aus anderen Büchern plus die dazugehörige Liste von Büchern aus denen sie stammen). Angesichts des kleinen Formats und großen...
Veröffentlicht am 4. November 2003 von Markus Schmidt


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

225 von 243 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenig Substanz ... Esoterik im Fit-For-Fun Format, 4. November 2003
Von 
Markus Schmidt "Bewußtseinsastronaut" (Nürnberg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Fangen wir mal bei den harten Fakten an: Man erhält ein kleines hartgebundenes C6 Format, 132 Seiten, davon am Schluß 30 Seiten Lebenstipps für jeden Tag, was in Praxis bedeutet, Zitate und Weisheiten aus anderen Büchern plus die dazugehörige Liste von Büchern aus denen sie stammen). Angesichts des kleinen Formats und großen Zeichensatzes, dem weiß bei Kapitelumbrüchen, Überschriften usw, entspricht der Rest etwa 50 Seiten eines normalen Taschenbuchs oder ca. 30-35 Harry-Potter Seiten. Etwa ein Viertel bis ein Drittel davon sind (teils ein ganzes Kapitel, teils über die Kapitel verteilt) Beispiele von Dingen die sich Bärbel Mohr oder Bekannte oder Workshopteilnehmer gewünscht haben und wie die Wünsche in Erfüllung gingen.
Bewertung: Ich hatte mir da Buch aus Interesse bestellt, da ich seit langen Jahren mit ähnlichen Methoden aus anderen Quellen arbeite, und ich desöfteren über den Buchtitel gestopert bin. Inhaltlich wird, wie man aus den Fakten oben ersehen kann, nicht wirklich viel Substanz geboten, im Wesentlichen handelt es sich um begeisterte Berichte von Bärbel Morh, darüber DASS es funktioniert, aber sehr wenig Information darüber WIE man es anstellt (das ganze ergeht sich im wesentlich in der Aussage, daß man "gut drauf sein soll", "positiv denken", "mit kleinen wünschen üben soll" und "entspannt sein soll, weil man in entspanntem Zustand nicht negativ sein kann und Negativität die Wunscherfüllung verhindert". Soweit ist daran absolut nichts falsches (und auch nichts neues), ich persönlich kann mir aber nur schwer vorstellen, daß jemand, der mit der Materie zum ersten Mal in Berührung kommt, aus den losen Tips und Beispielen recht viel Nutzen ziehen kann. Vielleicht macht es andererseits aber auch den Reiz des Buches aus, daß man ohne Erklärungen selbst drauflos experimentieren kann und vielleicht findet man auf diesem Weg genau seinen "eigenen richtigen Weg" wie man die Wunscherfüllung anpackt.
Was man dem Buch jedenfalls nicht absprechen kann, ist die Begeisterung, die Bärbel Mohr versprüht (was der Grund sein dürfte, weshalb bei ihr die Bestellungen so vorzüglich klappen) und das evtl. daraus resultierende Interesse und Neugier, die das Büchlein dadurch beim Leser wecken kann, sich näher mit der Materie zu beschäftigen oder sich mal wieder daran zu versuchen.
Fazit:
Bärbel Mohr schreibt in Ihrem Buch absolut nichts Falsches (praktisch jeder, der sich damit mal beschäftigt hat, weiß daß das auf magische Weise irgendwie funktioniert). Über die Frage, ob sie darüber ein gutes Buch geschrieben hat, läßt sich streiten: der/die einen wollen alles kompakt und in Form eines kleinen Anstoßes mit viel Schwung (das leistet das Buch), andere wollen gute Erklärungen und Hintergründe und mehr Text (das bringt das Buch nicht).
Somit geeignet als Mitbringesel oder Geschenk für Leute mit entsprechendem Vorwissen, die mal wieder einen Motivationsschub brauchen. Auch geeignet für alle, noch nie etwas von "Wunscherfüllung" oder "Schaffung der eigenen Realität" gehört haben, und die im Motivationstrainer- und Lifestyle Ruckzuck-Manier sich mal kurz zwischen Frühstück und Mittagessen sich "reinziehen" wollen, was es da gibt um vielleicht Lust auf mehr zu bekommen.
Nicht geeignet für Leute die Erklärung und Struktur statt bloßer Aufzählung von Beispielen suchen.
Lesehinweise: Klassiker (ausführlicher, schlüssiger, detailierter) in dieser Richtung sind "Das Lola Prinzip" von Rene Egli (das macht den Hauptteil der ganz oben Erwähnten Lebenstipps gg. Ende des Buches aus), "Die Geistigen Gesetze" (K. Tepperwein), "Die Natur der pers. Realität" (Jane Roberts), "Die Macht ihres Unterbewußtseins" (J. Murphy).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


96 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzes Thema, lang gezogen, 30. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Alles fing damit an, dass ich dieses Buch auf dem Tisch in der Wohnung meiner Tante in die Finger gekriegt habe - der Titel hat mich fasziniert, da ich schließlich offen für alles neue bin.
Anfangs haben mir auch der Schreibstil - einfach und unterhaltsam - und das Thama ganz gut gefallen, aber nach ungefähr 20-30 Seiten wiederholt sich die Autorin sehr oft und bringt viele Themen ein, die eigentlich nicht dazupassen.
Das Bestellen ist ja im Prinzip ganz einfach, man braucht sich nur etwas wünschen und fest daran glauben...(das ist auch alles was sie im Buch beschreibt - es kommen lediglich noch ein paar Tips für positives Denken hinzu).
Außerdem wird man ab der Hälfte ungefähr enttäuscht, denn der Rest des ca. 1 cm dicken Buches ist mit klugen Sprüchen bedruckt.
Wer jetzt immer noch was von Bärbel Mohr lesen will, dem empfehle ich "Reklamationen ans Universum". In diesem Buch beschreibt die Autorin ihre zu dem Zeitpunkt bereits 5 jährige Erfahrung aus zahlreichen Seminaren und Zuschriften und gibt den Lesern zu Beginn noch einen Überblick über das erste Buch (meiner Meinung nach ist diese Zusammenfassung von 10 Seiten ausreichend um zu verstehen, wie, was und warum man bestellen sollte.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wichtige Vorasussetzung wird nur angedeutet..., 1. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Es ist wirklich so....!

Bestellungen bzw. Wuensche , ob diese nun an das Universum ,Gott

oder sonstwen gerichtet sind , gehen unweigerlich in Erfuellung !!...

Der Verwirklichung dieser Wuensche liegt jedoch eine alles entscheidende Voraussetzung zugrunde auf die in diesem Buch leider nur ungenuegend hingewiesen wird :

Bisher hat sich JEDER meiner Wuensche erfuellt , sofern er lediglich fuer einen Augenblick durch meinen Kopf schoss und ich dann (unbewusst) keinen weiteren Gedanken daran verschwendete ,....bis dann eben das Gewuensche eintrat !

Und genau darin liegt der Haken :

Sofern so etwas moeglich ist , muss man erst "lernen" zu bestellen/wuenschen OHNE ZU HOFFEN und vor allem OHNE ZU ZWEIFELN !

Jeder kennt die Hartnaeckigkeit solcher Gedanken wie :

"es wird ja sowieso nicht klappen" , "falls DAS nicht klappt,bestell ich mir einfach..." , "hoffentlich klappt es , sonst..." , "wie hoch sind die Chancen das ich das wohl bekomme" , "es spricht einfach viel zu viel dagegen" etc.

Unser zweifelndes Bewusstsein ist der groesste Feind auf dem Weg zur

Verbesserung der Lebensqualitaet und dieser Fakt ist leider nur wenigen bekannt!

Wuerde es also jemandem gelingen seine Wuensche direkt dem eigenen Unterbewusstsein zu "aeussern" , so wuerde ihm meiner Meinung nach kaum noch etwas im Weg stehen ...

"Bestellungen beim Universum" ist eine nette Geschenkidee fuer alle die einen Motivationsschub brauchen und fuer alle die nicht verstehen wollen wie sehr SIE SELBER fuer ihre jetzige Situation verantwortlich sind !

Mit der Zeit sollte man lediglich seine eigene individuelle Bestelltechnik entwickeln und sich nicht zwingend an das Gelesene halten !

Finden Sie heraus was fuer Sie persoenlich funktioniert , vergessen sie aber die genannte Voraussetzung nicht....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


74 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen amüsant, 17. Juni 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Eins vorweg: das Buch enthält zwar keinen einzigen eigenen Gedanken, ist aber angenehm zu lesen. Bärbel (der Leser wird sympathischer Weise geduzt) hat einen lockeren bis selbstironischen Stil, der das Lesen der ca. 120 kleinformatigen Seiten (in großer Schrift) eigentlich vergnüglich macht. Auch der Grundgedanke (Mache eine Bestellung, gehe mit
positiver Einstellung durchs Leben und warte, was passiert) ist zwar nicht neu, aber recht sympathisch.
Auch die (sebstironische?) Rückversicherung der Autorin (wenn's nicht klappt, dann sage Dir, dass Du die Wunscherfüllung bei Deiner positiven Lebenshaltung gar nicht brauchst) hebt sich
wohltuend von den meist verbissenen Positive-Thinking-Predigern ab.
Erhebliche Punktabzüge allerdings gibt es für die extrem naive Rezeption von Esoterikern und Gurus, denen ganze Kapitel des Buches gewidmet werden - das geht soweit,
dass nicht richtig zitiert wird oder Texte, die selbst in der billigsten Regenbogenpresse als Anzeige gekennzeichnet wären, als Buchinhalt präsentiert werden.
Dazu kommen vulgärstpsychologische Ausführungen, dass einem schwarz vor Augen werden könnte, wenn man beim Lesen versehentlich seinen Verstand eingeschaltet lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


93 von 106 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein paar Denkanstöße, weiter nichts, 5. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Wenn man in dem A6-großen Büchlein alles weglässt, was nicht direkt mit dem Titelthema zu tun hat und was sich wortwörtlich wiederholt, reduziert sich der Text auf ungefähr drei A4-Seiten - und selbst von diesen darf man sich inhaltlich nicht allzuviel erwarten. Mohr liefert keine ausführliche Beschreibung eines "kosmischen Bestellservices", sondern behauptet einfach, das Universum würde alle Wünsche erfüllen - von Informationen wie "wo habe ich meine Brille hingelegt" über einen Partner mit bestimmten Eigenschaften bis zu einem Schloss. Sie begründet das mit einer weiteren Behauptung, nämlich dass es auch bei ihren Freunden funktioniert hat, und damit, dass es viele unterbewusste bzw. übersinnliche Phänomene auf unserer Welt gibt. Um das zu illustrieren, zitiert sie fleißig andere Quellen (Nahtod-Berichte, Wunderheilungen, Besuch eines Positiv-Denken-Seminars, einen Meditationstext aus den USA, Dominanz unbewusster Gehirneindrücke aus der Gehirnforschung). In einem eigenen Kapitel appelliert sie an den Leser, sich mehr für sich selbst zu engagieren (in der verunglückten Übersetzung der amerikanischen Vorlage: "eine stärkere Verpflichtung sich selbst gegenüber einzugehen"). Mit diesen durchaus seriösen und plausiblen Beispielen soll auch ihrem "Bestellservice" ein seriöser Anstrich verliehen werden.

Wie man das von anderen Wundermethoden kennt (z.B. Scheele: "Photoreading" oder Jordan: "Räume die Kraft schaffen" oder Fischer-Reska: "Die Entsäuerungsrevolution") bleibt die Autorin unverbindlich und vage (wenn es nicht funktionieren sollte, hat man nicht genug "Vertrauen" gehabt oder nicht "losgelassen"), verweist vorwiegend auf andere Autoren und vergisst auch nicht, ihre Seminare zur Vertiefung des Themas anzupreisen. 7 Seiten sind mit Buchempfehlungen gefüllt, 12 Seiten mit "Lebenstipps" wie "Der Mensch hat die Macht, Fehler zu vergeben und unwirksam zu machen" (S. 116).

Bärbel Mohr hat sich sicherlich vom Universum gewünscht, mit wenig Aufwand (Buch, Seminare) viel Geld zu verdienen. Wer das Büchlein kauft, erfüllt ihr diesen Wunsch. Ein paar Denkanstöße über die Sinnhaftigkeit der eigenen Wünsche erhält der Käufer allemal. Damit kann man wunderbar die Wartezeit am Flughafen, im Stau oder beim Arzt überbrücken. Mehr nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es gibt Besseres zum selben Thema, 23. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Leider wird das dünne Büchlein, das ein Kassenpatient in der durchschnittlichen Wartezeit beim Arzt komplett auslesen kann, dem Hype um "Bestellungen beim Universum" nicht gerecht. An den Stellen, an denen es interessant wird, schweigt sich die Autorin über weitere Details aus und verweist entweder auf andere Bücher oder auf Webseiten. Die recht willkürlich ausgesuchten - und zugegebenermaßen sehr publikumswirksamen - Anekdoten aus ihrem Leben walzt sie aus, wenn auch auf unterhaltsame und humorvolle Weise.
Leider liefert Frau Mohrs Buch insgesamt zu wenig Hintergrund darüber, wie die menschliche Psyche funktioniert und wie jeder Mensch in seine eigene Realität eingreifen und sie aktiv gestalten kann. Anzunehmen, man könne einfach "Ich wünsche mir ein Schloss!" sagen, und es tritt ein, vereinfacht den Sachverhalt doch ziemlich. Kreative Visualisierung und Programmierung des eigenen Unterbewusstseins erachtet die Autorin nicht für notwendig, um seine "Bestellungen beim Universum" aufzugeben, womöglich, weil sie selbst diese Methoden nicht systematisch oder bewusst anwendet. Dies wäre etwa dasselbe wie zu behaupten, ein Auto würde sich ohne Motor in Gang setzen ("Wieso? Bergab fährt's doch von allein!").
Auch fehlen Überlegungen zum sinnvollen Einsatz der "Bestellungen" völlig. Wer würde schon wollen, dass jeder dahingesagte Wunsch Wirklichkeit wird?
Frau Mohrs Buch hat mit Sicherheit nicht zuletzt durch den provokanten Titel einen wichtigen Beitrag geleistet, um darauf aufmerksam zu machen, dass man sein Schicksal nicht fatalistisch akzeptieren muss, sondern aktiv beeinflussen kann, trotzdem bleibt es insgesamt recht oberflächlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


322 von 369 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ja ist denn heut schon Weihnachten?, 15. Juni 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Aha.Schön.Wieder eines dieser Bücher.Wieder einmal will uns jemand weismachen,daß alles möglich ist,wenn wir nur daran glauben.Wie oft denn noch?
Als mir ein Bekannter nach seiner Schwärmerei über sein plötzlich verändertes Leben das Buch auslieh,zogen sich meine Augenbrauen so weit nach oben,daß ich plötzlich mehr Haare auf dem Kopf hatte.Das kennen wir doch alles!Damit haben bereits Joseph Murphy & Co. für ihr gefülltes Bankkonto gesorgt.
Irgendwann habe ich das Buch aus Momenten der Langweile heraus gelesen.
Wenigstens schreibt die Autorin unterhaltsam....
Ich soll etwas beim Universum bestellen?Einfach so?
Also nahm ich die Herausforderung an und wünschte mir,was sich zum damaligen Zeitpunkt definitiv nicht erfüllen konnte!
Ich wollte nichts sehnlicher als meine 1. große Liebe wiedersehen.Ich hatte damals sehr viele Fehler gemacht und wollte,nun reifer,insgeheim noch eine 2.Chance.
Aber wie sollte sich dieser Wunsch erfüllen?Ich lebte im Schwäbischen und meine Ex-Freundin saß irgendwo in den USA!Zumindest waren das die letzten Informationen,die ich vor Jahren über ihren Verbleib erfahren hatte.Wo sie also tatsächlich wohnte,wußte ich noch nicht einmal.
Ich gab dem Buch kopfschüttelnd eine Chance.Eine Bestellung beim Universum!Ich konnte es nicht fassen!Was für ein Schwachsinn!Aber ich tat es,eigentlich aus dem Gedanken heraus,diesen Esoterik-Kram als Humbug definiert zu wissen.
Was man in der Schule und an der Uni gelernt hat,ist erforscht,bestätigt und somit korrekt.Uns wurde gelehrt,daß Materie eben Materie ist und Geist wiederum etwas anderes.Die moderne Physik sieht das zwar nicht mehr so streng,aber Quantenphysik & Co.sind ohnehin nur reine Spekulation.Also schien mein Weltbild gerettet.
Denkste!
Meine streng wissenschaftliche Sicht,welche ich als studierter Physiker bisher für die einzig Wahre gehalten hatte,brach in sich zusammen,als ich meine Ex-Freundin eine Woche später am Bahnhof auf dem Weg zur Arbeit traf.Sie war gerade aus England(!) zurückgekehrt und freute sich riesig,mich zu sehen!Sie freut sich übrigens auch heute noch,mich zu sehen.Wir sind mittlerweile verlobt!
Dieselbe verblüffend hohe Erfolgsquote galt auch für andere Bestellungen.
Ein chronisches Rückenleiden-weg!
Geldsorgen-erledigt!
Ein schönes Haus-nichts leichter als das!
Die Wünsche erfüllten sich in einer solchen Häufigkeit,daß jenes beliebte Erklärungsmodell namens Zufall komplett ad absurdum geführt wurde.
ALLES hat sich zum denkbar Besten gewandelt und mittlerweile kann ich nur noch müde über Leute lächeln,die behaupten,daß Magie nicht funktioniert.Diese Menschen reduzieren ihr Dasein auf das Notwendigste und sind damit auch noch zufrieden.
Vergeßt den Großteil Eurer Lehrbücher!Es wird Zeit für eine neue Sicht der Dinge.
Ich wünsche Euch allen,daß Ihr mit diesem Buch das bekommt,was Euch bisher durch Zweifel und "wissenschaftliche Tatsachen" vorenthalten wurde:
euer Leben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So einfach geht's, noch dazu gut zu lesen!, 6. November 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Wir bekamen das Buch geschenkt und es hat unser Leben verändert. Seit wir "bestellen" gelingt unser Leben leichter und wenn es mal schwer ist, dann wissen wir, dass wir nichts aufgebürdet bekommen an dessen Ende nicht eine positive Veränderung steht. Wir haben das Buch selbst schon oft verschenkt, immer an Freunde, die in der Klemme steckten. Eine Bekannte war äußerst skeptisch und ablehnend, belächelte uns nur. Aber nach einem halben Jahr kam sie an und grinste verlegen: "Nun ja, ich fand's ja Quatsch, aber dann hab ich nur so zum Spaß bestellt und es hat geklappt. Und zwar immer wieder!" Noch dazu ist das Buch leicht und unterhaltsam geschrieben, was will man mehr?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen konnte es nicht glauben, aber es klappt!, 21. August 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Eigentlich könnte an dieser Stelle auch eine andere, recht negative Rezension stehen. Wollte nämlich schon vor gut einer Woche eine mit der Grundaussage "Wieso glauben alle Leute, die in ihrem Leben Glück haben, dass sie das Wissen der Welt gepachtet haben und Bücher schreiben müssen?" erstellen, bin aber irgendwie davon abgehalten worden.
Völlig verblufft sah ich mich jedoch, als meine 'Bestellung' tatsächlich in den letzten Tagen erfüllt worden ist. Die etwaige Verspätung rührte lediglich daher, dass ich aus Versehen das falsche Datum aufgeschrieben hatte (kein Witz!). Ich will nicht ins Detail gehen, Tatsache ist jedoch, dass die Bestellung alles andere als allgemein oder selbstverständlich ist.
Ich persönlich empfehle förmliche, unterschriebene Bestellungen im Umschlag, die man dann in den Schrank legt. ;-)
Dazu muss ich der Gerechtigkeit halber allerdings auch sagen, dass eine andere Bestellung nicht erfüllt worden ist.
Wie es jetzt funktioniert ist schwer zu sagen, in Retrospektive kann ich jedoch sagen, dass ich an manchen entscheidenden Stellen offenbar unbewusst genau das Richtige getan habe, also meinem Instinkt nachgegangen bin, wie Frau Mohr es auch beschreibt.
Die Technik ist übrigens nicht neu. Bereits in Scott Adams' "dilbert future" habe ich von ähnlichem gelesen (20 mal am Tag seine Wünsche aufschreiben). Und genau wie Scott Adams macht auch Bärbel Mohr meiner Meinung nach den Fehler, eine Erklärung des Phänomens zu wagen, auch wenn es keine gibt. Während ersterer die omnipräsente Quantenmechanik zur Hilfe genommen hat (man wählt unterbewusst den Pfad der Wahrscheinlichkeit aus) versuch Frau Mohr das bewusste Universum hinzuzuziehen (welches glückliche Menschen mag).
Dies ändert jedoch nichts daran, dass es funktioniert und das Buch sehr lesenswert und amüsant ist! Einen Versuch ist es jedenfalls wert! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Geist formt die Materie !!!, 4. Februar 2002
Von 
Rubow, Susann "Susann Rubow" (jwd., Richtung Waldniel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung (Gebundene Ausgabe)
Das Gesetz stimmt tatsächlich und die Sache mit den Bestellungen klappt - 3 weit hergeholte Versuchswünsche wurden mir erfüllt. Von "Lieferung sofort" habe ich aber nichts mitbekommen, im Gegenteil, es waren mindestens immer 3-6 Monate Zeit nötig, bis sich die entsprechenden Strukturen zusammengefunden hatten. Es ist schon so, daß das Büchlein sehr unterhaltsam geschrieben ist, aber eine gewisse Intensität und Konzentration auf wirklich wesentliche und wichtige Wünsche sollte doch da sein. Ich finde nicht, daß man einfach "hinaufwünschen" kann :"He, ihr da, wer auch immer, ich brauche heute dieses und jenes, schiebt es mir mal eben rüber". Auf eine solche Weise wurden mir meine Wünsche jedenfalls nicht erfüllt. Vielleicht braucht man "dieses und jenes" ja schon morgen gar nicht mehr? Es mag ja sein, daß das Universum alles aufnehmen kann, aber muß man es deswegen mit unwichtigem Gedankenmüll überfluten? Auch das ist eine Form von Umweltverschmutzung! Als Einstiegsbüchlein in "Geist formt Materie", bzw. für den, der davon wirklich noch nie etwas gehört hat, ist es aber so geschrieben, daß es neugierig macht auf "MEHR". Wer Lust hat, sich diese Sache eingehender erklären zu lassen, der mag bei Ramtha, Seth und Cayce weiterlesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung
Bestellungen beim Universum. Ein Handbuch zur Wunscherfüllung von Bärbel Mohr (Gebundene Ausgabe - 1. Mai 2004)
EUR 10,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen