Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen7
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. März 2000
Nicht nur daß J. D. umfangreich aus einer mystischen Position heraus die moderne Physik betrachtet, ist eine Leistung. Ein großer Teil des Buches beschreibt Entdecker und Entdeckungen, die sich vornehmlich im Bereich der "Freien Energie" abspielen. Aus einer unglaublichen Fülle von Daten und Inhalten knüpft der Autor die Fäden nach, die die Natur vorgezeichnet hat. Mir als Neuling der freien Energie bot sich damit eine fundierte Grundlage, u. a. auch der Unterdrückung von alternativen Möglichkeiten, wie sie von einigen Wenigen praktiziert wird. Dieses Buch macht neugierig auf neue Physik und neugierig auf geistige Erfahrung. Der Wert dieses "Klassikers" läßt sich nicht zuletzt daran erkennen, in wie vielen Literaturverzeichnissen anderer Bücher es erscheint.
11 Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2008
Die Verbindung von modernen Erkenntnissen aus der Physik und den Lehren östlicher Mystik macht es dem westlichen, rational geprägten Leser wohl eher möglich, einen Zugang zur östlichen Philosphie zu finden. Diese Konzepte erscheinen dem Leser ohne praktische Erfahrung wie die der Meditation oft als "abgehobene Esoterik", deshalb leistet dieses Buch einen wichtigen Beitrag, den Horizont des westlichen Denkers mit seinen eigenen Mitteln zu erweitern und sonst meist getrennt gehaltene (Forschungs-) Gebiete in einer wunderbaren Weltsicht zu vereinen!
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2009
Der Autor verfügt über gute Fähigkeiten, komplexe Zusammenhänge anschaulich aber dennoch nicht unzulässig vereinfacht darzustellen. Die von ihm deklarierten Thesen werden nachvollziehbar begründet. Obschon vielfach ein Bezug zu metaphysischen Aspekten hergestellt wird, ist dem Autor (erfrischenderweise)jegliche esoterische Schwärmerei und Spekulation fremd. Das Buch geht mit interessanten und sachlichen Ueberlegungen an die Dinge heran. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die wichtigste Energie die dem Menschen zur Verfügung steht befindet sich nach meiner Meinung in seinem Gehirn. Die Energiereserven dieses Planeten sind begrenzt. Unsere Zeit, um sich etwas Neues einfallen zu lassen ist auch begrenzt. Ich verstehe von Physik zu wenig, um zum Thema Vakuum und dessen Nutzung etwas wirklich Substantielles sagen zu können, aber Nikola Tesla einer der genialsten Erfinder von dem ich gehört habe, hat am Anfang seiner physikalischen Experimente, sich mit dem Thema Vakuum beschäftigt und eine kleine Apparatur aus Holz gebaut, an der sich eine Luftpumpe befand und die einen Mechanismus (zu langsam) in Bewegung setzte. In diesem Buch werden auch spirituelle Kräfte angesprochen, die vordergründig nichts mit Physik zu tun hatten. Lehrer wie Rudolf Steiner wußten auch schon dass es mehrere Ebenen des Bewusstseins gab. Warum nicht auch mehrere Ebenen der Physik?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
"Feld" und "freie Energie" sind seriöse Begriff aus der Physik, die aber nur wenige kennen und verstehen. Jedermann kann sich also darauf berufen, freie Energie sei auch in der wissenschaftlichen Physik bekannt und werde dort erforscht. In esoterisch-verschwörungstheoretischen Kreisen bezeichnet freie Energie allerdings etwas völlig anderes: Eine angeblich unerschöpflich zur Verfügung stehende Energieform, die die Nutzung fossiler oder erneuerbarer Energien ersetzen könne. Über einen Nachweis einer solchen Energie ist nichts bekannt (schauen Sie doch mal den Begriff "Freie Energie" in esowatch nach...
Auszug aus dem Buch S. 178: "Die direkte Transformation der Vakuum-Nullpunkt-Energie in nutzbare Energie als Elektrizität bzw. Elektromagnetismus wird verwendet für Fortbewegung, Heizung, Beleuchtung, Antrieb von Elektromotren usw." Auch Begriffe wie Superwirkungsgrad und Vakuumwellen deuten darauf hin, dass der Autor viel von Esoterik, aber wenig von Physik versteht (er ist Biologe, also ist das nicht verwunderlich). Für mich als Dipl.Physiker war es unerträglich, das Buch zu lesen, denn der Text klingt nur physikalisch, die Argumentation aber ist unlogisch und voller Fehler. Ich möchte dem Autor mit den Worten von Albert Einstein antworten, der als Patentprüfer auch öfters solch esoterischen Quatsch beurteilen musste:
»Sehr geehrter Herr: Beim Lesen Ihres Manuscripts fällt mir die Intensität Ihres Denkens auf. Es ist wirklich schade, dass Sie nicht die Gelegenheit gehabt haben, Ihr Denken an den exakten Wissenschaften zu üben. Die Wortsprache ist unscharf in Ihren Begriffen und daher umso trügerischer, wenn sie von einem phantasiebegabten Menschen gehandhabt wird. Sie sprechen von Materie, von Energie etc., wie wenn jeder von sich aus wüsste, was das ist. Studieren Sie elementare Lehrbücher der Mathematik, Physik etc., wie sie an den Schulen benützt werden, nämlich kurze Darstellungen, die aber doch das Wesentliche vermitteln. Dann werden Sie jene Kritik und Sauberkeit der Begriffe erreichen, deren Sie bedürfen. Sie werden es anfänglich hart finden, aber bald Freude daran haben.
Freundlich grüsst Sie Ihr Albert Einstein.«
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2012
Dieses Buch ist für jeden kritischen logischen Verstand eine große Hilfe, sich den abstrakten und unlogischen Terrain der Spiritualität zuzuwenden. Wie Sokrates bereits sagte: "Ich weiss, dass ich nichts weiss" ist ein Hinweis, wie der Verstand auch ein Helfer sein kann, um die Dimension der Seele und der Transzendenz zu akzeptieren.
Der Physiker John Davidson zeigt in diesem Buch, dass Wissenschaflichkeit in keinem Wiederspruch zur Spiritualität stehen wuss. Im Gegenteil. Die Physik nähert sich mit großen Schritten der Spiritualität an und umgekehrt. Ohne dem Spott zu verfallen kann man somnit auch von einer "Wissenschaft der Seele" sprechen.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Das Buch bespricht lediglich altes Wissen aus dem Volksschul bereich Physik ! Also verkaufstechnisch mit einem guten Namen aber entspricht leider nich dem was sich ein Kunde darunter vorstellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden