Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


94 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Medizin ohne Noten
Selten habe ich ein Buch gelesen das derart viele Themen so umfangreich anspricht wie das vorliegende Werk.
Wer Bücher von Ercivan kennt, der weiß auch dass dieser Autor Aufklärungsarbeit pur leistet. In dem Vorliegenden Buch beschäftigt er sich aber nicht nur mit den verbogenen Lügen-Balken der Historiker, sondern auch mit der Medizin...
Veröffentlicht am 17. November 2005 von Gerhard Bolle

versus
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviele Baustellen für ein Buch!
Ercivan beschäftigt sich diesmal mit der gefälschten Wissenschaft im Allgemein. (Die ersten Bücher waren ja auf die Ägyptologie bezogen). Mal wieder zeigt er Anschaulich wie und wo gefälscht wird auf den unterschiedlichsten Gebieten der Wissenschaft. Für ein Buch von knapp 200 Seiten sind es leider zuviele Fälle/Baustellen die der Autor...
Am 28. Februar 2005 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

94 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Medizin ohne Noten, 17. November 2005
Von 
Gerhard Bolle (Bergisch-Gladbach, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
Selten habe ich ein Buch gelesen das derart viele Themen so umfangreich anspricht wie das vorliegende Werk.
Wer Bücher von Ercivan kennt, der weiß auch dass dieser Autor Aufklärungsarbeit pur leistet. In dem Vorliegenden Buch beschäftigt er sich aber nicht nur mit den verbogenen Lügen-Balken der Historiker, sondern auch mit der Medizin. Akribisch rechierchiert präsentiert er eine Fülle von Informationen zu Aids, BSE, und dem Krebsskandal.
Ebenfalls wird die Angstmacherei mit der Klimakatastrophe in Augenschein genommen, wonach vieles einleuchtend wird.
Die Machthaber dabei sind dem Geld verfallene Industrielle und machtbesessene Politiker, die alles verwalten und im Hintergrund lenken.
Das Buch ist nicht wirklich ein Verschwörungsbuch, aber unheimlich spannend zu lesen. Bravo Herr Ercivan!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


89 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch des Monats!, 17. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
Solche Bücher gibt es nicht viele. Zwar wird Ercivan seiner Linie Untreu und behandelt die Ägyptologie nur in Kapitel 7 - dafür präsentiert er aber einen lückenlosen Bericht über "Gefälschte Wissenschaft" den man so nicht erwarten würde.
Energiekonzerne, die Pharmaindustrie, Klimatologen und Historiker haben nichts besseres zutun, als jeden Tag Fälschungen zu begehen. Warum machen sie das? Nur aus Anerkennung? Aus Profitsucht? Es ist viel Schlimmer - von Geld hätte man irgendwann genung! Nein, nein - es sind die Verstrickungen der Verpflichtungen die sich während der Ausbildungszeit angehäuft haben. Die Fälscher sitzen nach ihrem Gefühl alle im selben Boot aus dem sich bei Hoher See sehr schwer aussteigen lässt.
Spannende Lektüre die zum Lesen einläd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


64 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessantes Buch, 28. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
"Gefälschte Wissenschaft" ist ein interessantes Buch das einen die Augen öffnet, in dem man erfährt das auch Wissenschaftler nur unfehlbare Menschen sind, die wie auch in anderen Berufen fleissig oder faul sind, oder in ihrem Fachbereich gut oder schlecht sind. Hier erfährt man über die Wissenschaft aber auch, dass einige ihrer Vertreter gerne betrügen: mit fatalen Folgen!!!
Das was man bislang als richtig angesehen hat stellt sich auf einmal als ein Baustein des Lügengebäudes der Wissenschaft dar. Auf einmal erscheinen Weisheiten aus Medizin und Forschung gar nicht mehr so weise und verwirren den uninformierten Leser nicht nur, sondern machen ihn nachdenklich.
Dem Autor ist ein sehr interessantes Werk gelungen, das nur weiterempfohlen werden kann.
Unbedingt Lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beifall!!!, 2. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch; sehr geehrter Herr Ercivan,
gerade lese ich mit Begeisterung Ihre Werke zur Aufklärung der Menschen über die Machenschaften des Großkapitals.
Obwohl mir als Gottsucher die Wahrheit über die Hintergründe der Welt bekannt sind, hätte ich nicht gedacht, daß der Satan die Menschen schon wieder so im Würgegriff hält.
Hier für Sie ein kleiner Ausschnitt aus dem Buch des Spiritisten Johannes Greber (1874-1944): "Der Verkehr mit der Geisterwelt, seine Gesetze und sein Zweck":
Betrachte dir das Leben der meisten Menschen! Ist nicht ihr ganzes Sinnen und Trachten auf das Irdische eingestellt? Wieviele denken überhaupt an Gott und glauben fest an ihn und tun das Gute? Seitdem die bösen Mächte das Geld unter die Menschen gebracht, haben sie ein Mittel, durch das sie eine unumschränkte Herrschaft über den größten Teil der Menschheit ausüben. (Hoher Geist der Wahrheit, S. 292)
Ich denke, Sie sind ein wohltuende Ausnahme!
Vielleicht sollte der religöse Aspekt der Erkenntnis noch etwas mehr in die Auseinandersetzung mit unserer korrupten Mitwelt einfließen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Gottfried Briemle
Ökologe & Theosoph
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissenschaft & Forschung handeln getreu dem Motto: Heilen verboten, töten erlaubt!, 21. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
.
Eine kleine Warnung vorweg: Dieses Buch hebt den Wutpegel beim Lesen ins Ungeahnte!

- FCKW ließ das Ozonloch entstehen? FALSCH!
Kommerzielle und wirtschaftliche Machenschaften stecken hinter dem Verbot des FCKW, um andere Länder von sich abhängig zu machen.

- BSE wurde durch Tiermehl verursacht? FALSCH!
Ein Pharmakonzern aus England ließ mit seinem Produkt BSE (und auch Kreuzfeld-Jacob-Krankheiten) entstehen, und ist heute nicht mehr haftbar zu machen, weil er kurzerhand seinen rechtlichen Namen geändert hat.

- Chemotherapie kann Krebs heilen? Tja, leider "wirken" Zytostatika bei lediglich 8 % aller Krebsarten überhaupt, und zerstören "nebenbei" zwei Drittel des Immunsystems. Das sog. Vitamin B17 könnte evtl. helfen, wurde aber in den USA und teilw. auch in Deutschland verboten, weil ein Vitamin sich nicht patentieren lässt. Der Krebspatient hat also die Wahl: Tod oder Gefängnis!

- Impfen schützt vor best. Krankheiten? Hm, leider auch nicht wirklich korrekt. Es existiert überhaupt keine wissenschaftlich begleitete Studie, die tatsächlich beweist, dass z. B. die Grippeschutzimpfung uns wirklich vor Grippe schützt.

Ercivan beschreibt weiter, wie sich z. B. unser ehem. Kanzler von einem Pharmariesen bestechen ließ, dass unsere Geschichtsschreibung evtl. nicht stimmen kann (flasche Chroniken), deckt auf, dass frei verkäufliche Medikamente wie "Grippostad C" oder "Thomapyrin" nicht bis gar nicht wirken (aber teuer sind) und vieles mehr.

Summa summarum: Erdogan Ercivan setzt sich differenziert und fundiert mit der Wissenschaft und Forschung auseinander, deckt Machenschaften namhafter Wissenschaftler auf (die in diesem Buch auch genannt werden) und erklärt die Mühle der Verstrickungen, denen die Wissenschaftler heute ausgesetzt sind. Er macht sensibel dafür, die Wissenschaft nicht aufs Plateau der Allwissenheit zu heben und zu glauben, sie würden grundsätzlich im Namen des Menschen handeln. Er macht auch deutlich: Betrug, Fälschung und sog. Gefälligkeitsgutachten, die als Ausnahmen deklariert werden, kommen wesentlich häufiger vor und können bei weitem nicht als Ausnahmen gelten. Der hippokratische Eid sowie das Grundgesetz werden dabei einfach mal ausgeklammert - "im Namen der Wissenschaft" versteht sich.
.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Plädoyer wider unkritische Wissenschaftsgläubigkeit, 25. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
Wer seinen religiösen Halt verloren hat und nun meint, er könne existentielle Sicherheit in der Wissenschaft finden, wird hier eines Besseren belehrt: es wird nicht nur redlich geforscht, sondern auch geschlampt, betrogen, gefälscht, vertuscht, spekuliert, geglaubt, gemutmaßt ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviele Baustellen für ein Buch!, 28. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
Ercivan beschäftigt sich diesmal mit der gefälschten Wissenschaft im Allgemein. (Die ersten Bücher waren ja auf die Ägyptologie bezogen). Mal wieder zeigt er Anschaulich wie und wo gefälscht wird auf den unterschiedlichsten Gebieten der Wissenschaft. Für ein Buch von knapp 200 Seiten sind es leider zuviele Fälle/Baustellen die der Autor beleuchtet. Bedingt durch die kürze des Buches und Fülle der Fälle wird man teilweise vom jeweiligen Fachwissen erschlagen bzw. Themen werden nur ganz grob angeschnitten. Ercivan schreibt selbst einmal zum Thema JFK das dieses eigentlich mehr als ein Buch verlangen würde um das Thema wirklich zu behandeln, aber ihm bleiben vielleicht nur 2 - 3 Seiten. Fans der verbotenen Ägyptologie werden enttäuscht sein weil diese Thema nur im Ahang auf 2 - 3 Seiten kurz angerissen wird (Alter der Sphinx). Fazit: Ein Buch was die Auge öffnet, aber dann doch zu oberflächlich ist für die einzelnen Themen. Wer mehr wissen will muss halt noch ein paar Bücher lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen es hat mich Überzeugt, das unsere Wissenschaft auf klapprigen füßen steht., 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
jahrelang hat man uns etwas vorgelogen, zum beispiel, das die Griechen nicht erfunden haben sondern alles von den Ägypter geklaut haben. Auch Alfred Nobel klaute die Erfindungen eines Italienier's beim Nitroglyzerin.
Jeder hat vom jeden geklaut, unsere Geschichte und Wissenschaft müsste neu geschrieben werden, da viele Wissenschaftliche Erfindungen aus Asien von den Türken und Araber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als ein interessantesWerk, 22. Oktober 2007
Von 
Dora Berger (Redang Island, Malaysia) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
Das vorliegende Buch von Erdogan Ercivan ist etwas anders als seine bisherigen Bücher: Zwar behandelt er auch in diesem Buch den Sphinx und den griechischen Geschichtsschreiber Herodot und zeigt nachvollziehbar auf, weshalb der Sphinx nicht von König Chephren erbaut worden sein kann, sondern von einer archaischen unbekannten altägyptischen Kultur erbaut worden sein muß, aber die anderen Kapitel zeigen auf, wie in der allgemeinen Medizin und Energiewirtschaft betrogen und gefälscht wird. Dabei nimmt Ercivan kein Blatt vor dem Mund und nennt "Ross & Reiter" - das heißt - akribisch genau werden die fälschenden Wissenschaftler die den Menschen und sein Gemeinwohl gefährden, namentlich genannt und auch die Fälschungen im Dienste des Mammon und ihre Folgen für jeden nachvollziehbar aufgerollt.

Dabei zeigt der Autor insbesondere auf, dass die Zivilisationskrankheiten wie AIDS und KREBS lediglich Stoffwechselkrankheiten sind, die bewusst nicht richtig behandelt werden, weil dahinter die Pharma-Lobby mit ihren unermäßlichen Profitsüchten steckt.

Ercivan zeigt aber auch schon in diesem Buch auf, dass so etwas wie eine Klimakatastrophe gar nicht existiert und wer von dieser Panikmache wirklich profitiert.

Aber auch die Energiekonzerne kassieren in Wahrheit viel zu Hohe Gelder bei der Energieverteilung, obwohl auch die Politiker wissen, dass dabei betrogen wird.

Insgesamt ein sehr gutes Buch das eine viel breitere Leserschaft verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ercivan hebt sich ab..., 22. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft (Gebundene Ausgabe)
...von den anderen Autor dieser Szene, wie beispielsweise van Helsing, Erdmann und andere. Ercivan scheint im Gegensatz zu anderen wirklich zu recherchieren. Aber letztendlich behandelt er die gleichen Themen. Es gilt: Kennt man ein Buch aus dem Milieu, kennt man alle. John F. Kennedy, Freimaurer, Impfungen, Pyramiden...irgendwann kennt man alles. Für Einsteiger in die Materie ist dieses Buch aber auf jeden Fall besser geeignet als so manch anderer Schinken.

Vier Sterne, weil er sich, wie gesagt, positiv hervor tut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft
Gefälschte Wissenschaft. Wie Wissenschaft Wissen schafft von Erdogan Ercivan (Gebundene Ausgabe - 14. September 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen