Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen7
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:10,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2002
"Sor Juanas zweiter Traum" ist ein Buch, das mich sehr berührt und gefesselt hat - ein toller historischer Roman um die berühmte mexikanische Dichterin und Nonne Sor Juana, die als "Sappho Mexikos" gilt. Die Autorin zeichnet ein wunderbar facettenreiches Bild dieser so faszinierenden wie klugen Frau, die enorm unter der Borniertheit und Missgunst und den Intrigen der Kirchenväter wie auch ihrer ach so frommen Mitschwestern im Kloster zu leiden hatte. Darüber hinaus ist das Buch auch ein hinreißender Liebesroman; ich bin selten so gebannt gewesen - die Szenen um Sor Juana und Maria Luisa sind einfach wunderschön beschrieben - gefühlvoll, ohne jedoch ins Kitschige abzudriften. Eine Lektüre, die mich bereichert hat und die sich jede Frau gönnen sollte.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2004
Eine großartige Leistung von Alicia Gaspar de Alba! Ich habe selten einen historischen Roman gelesen, der mich so gefesselt, so mitgerissen hat. Ich bin schlichtweg eingetaucht in das Mexiko des siebzehnten Jahrhundert, in das Leben bei Hofe und vor allem im Kloster mit all der echten und mehr noch geheuchelten Frömmigkeit und all den Intrigen, aber auch all der Liebe und Zuneigung und Verehrung, höchster Romantik und tiefstem Schmerz, völliger Hingabe. Mit einem Wort: toll! Wärmstens zu empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2003
Ich bin mit diesem Roman über die Zeit zwischen den Jahren abgetaucht und mochte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Selten hat mich ein Buch so gebannt - ich habe mit Sor Juana gelebt, geliebt, gelacht und natürlich auch gelitten. Was für eine tolle Frau! Ein wunderschönes Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann und gestern meiner besten Freundin geschenkt habe.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2007
Dieses Buch ist gut, ja sehr gut, ohne Frage. Es hebt sich eindeutig aus der Masse der Angebote heraus: eine wunderbar ergreifende Geschichte, atmosphärisch & liebevoll detailreich dargestellt, als ob man selber zu jener Zeit in einem Kloster in Mexico gelebt hätte; das ganze auf einem literarisch hochwertigen Niveau.

Das Manko dieses Buches ist für mich die Länge. Anfänglich ist dies kein Problem, die ersten zwei Drittel lesen sich schnell und sind sehr fesselnd. Doch der Schluss zieht sich immer mehr. Die Handlung selber tritt immer mehr in den Hintergrund und der geistig religiöse Diskurs gewinnt die Oberhand über die Seiten. Hier wäre eine Straffung wünschenswert gewesen.

Deshalb nur 4 Sterne für ein ansonsten sehr empfehlenswertes Buches.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2003
Alicia Gasper de Alba erweckt das Mexiko des 17. Jahrhunderts, die fremde Welt von Kloster und Inquisition und eine der großartigsten Frauengestalten zu neuem Leben. Eine wirklich beeindruckende Leistung. Herausgekommen ist ein toller historischer Roman, der mich von der esten Seite an gefesselt hat. Ich hoffe, dass es die angekündigte Fortsetzung bald gibt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2006
Selten habe ich einen so tollen Roman gelesen, auch wenn mich der Umfang anfangs ein bisschen abgeschreckt hat. Wunderbar zum Abtauchen an einem langen Wochenende oder wenn einen gerade alle nerven. Sehr informativ auch, ich habe viel mitbekommen vom Klosterleben vor dreihundert Jahren, echt spannend, kein bisschen langweilig. Momentan liest meine Mutter das Buch und ist nicht ansprechbar.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Ich muss gestehen, ich habe eine Schwäche für historische Romane und ich liebe Mittelamerika. Doch wie dieses Buch als "fesselnd" bezeichnet werden kann ist mir rätselhaft - zumindest, wenn man einen Roman "zum eintauchen" erwartet. Zweifelos kennt sich die Autorin in den historischen Quellen über Sor Juana bestens aus, doch leider ließ sie sich dazu hinreißen das Buch mit Details zu überfrachten, die Historiker interessieren mögen, aber nie einen wirklichen Fluss der Erzählung zulassen, dem auch Laien gespannt folgen. Der Sprachstil ist fürchterlich akademisch, eine echte Zumutung bei einem belletristischen Buch - vielleicht ist aber auch die Übersetzung einfach schlecht. Dennoch ist die Geschichte der Sor Juana, eine Fiktion über die Aspekte ihres Lebens, zu denen die Quellen keine Auskunft geben, eine gute Idee für einen Roman. Doch die schöne Idee ist völlig unzureichend in einen Plot verpackt worden, es bleibt bei einer Schilderung. Habe schon viel bessere Bücher dieses Verlages gelesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen