Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefgang, 23. November 2004
Von 
M. Berg (Berlin, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Rainer Werner Fassbinder (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch versucht auf über 500 Seiten das Werk RWF's in vielen Aspekten zu beleuchten, u.a. geht es um seine Filmhelden, was sie bewegt und wie sie gezeigt werden, den BRD-Bezug und so vieles mehr. Als film-wissenschaftliches Buch ist es nicht immer leicht zu verstehen, aber die Detailfülle und Interpretationen begeistern und haben mich auf jeden Fall dazu inspiriert, die Filme auch wirklich sehen zu wollen. Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herausragend, 16. Mai 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Rainer Werner Fassbinder (Gebundene Ausgabe)
"In der Filmgeschichte seit 1945 steht Rainer Werner Fassbinder einzig da": Was dieses Buch gleich im ersten Satz konstatiert, lässt sich auch über seinen eigenen Rang in der bisherigen Fassbinder-Literatur sagen. Zum einen, weil es einmal nicht das Leben Fassbinders in den Mittelpunkt stellt, sondern sein filmisches Werk. Zum anderen, weil es neben den inhaltlichen Kontinuitäten der Filme auch dezidiert ihre äußerst vielseitige Formensprache beschreibt (die Blickstrukturen, die Zitierweisen, die Bild-Ton-Montage usw.)- ein Aspekt, der in früheren Abhandlungen oft zu kurz kam.
Form und Inhalt der Filme, ihre Produktions- und ihre Rezeptionsgeschichte erscheinen in diesem Buch als untrennbar miteinander verknüpft. Erst all diese Faktoren zusammen ergeben das "filmische Werk" Fassbinders, das der Autor wiederum als eine Art historisches Projekt, als einen Spiegel bundesdeutscher Geschichte und -Vorgeschichte, interpretiert.
Dabei geht er weder streng chronologisch vor, noch folgt er einem stringenten theoretischen roten Faden. Vielmehr nähert er sich Fassbinders Werk in immer neuen Anläufen und aus den verschiedensten Richtungen. Sympathisch dabei ist, dass er den Versuchscharakter dieser Anläufe nicht verhehlt; nie verkündet er von oben herab Wahrheiten; stets tastet er sich umsichtig und behutsam vor, wägt ab, stellt seine Argumente, oft mit vielen Wenns und Abers, zur Debatte, gibt Denkanstöße, fordert zum Widerspruch auf. Gerade dieser offene, nicht-abgeschlossene Charakter der Argumentation wird dem Werk Fassbinders im höchsten Maße gerecht. Wer sich darauf einlässt, der wird dieses Buch mit großem Gewinn lesen: nicht als hermetisch geschlossene Abhandlung über einen Klassiker, sondern als lebendigen, wegweisenden Beitrag zu einer noch längst nicht abgeschlossenen Diskussion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rainer Werner Fassbinder
Rainer Werner Fassbinder von Thomas Elsaesser (Gebundene Ausgabe - 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 17,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen