Fashion Sale Hier klicken b2s Sport & Outdoor Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2007
Dieses Buch von David Icke ist vielleicht eines der mutigsten, ehrlichsten und befreiensten Bücher, die man gegenwärtig auf unserem Planeten finden kann! Die Beobachtungsgabe und der Scharfsinn des Autors suchen ihresgleichen, einen dermaßen messerscharfen Abriss unserer Gesellschaft habe ich zuvor höchstens einmal gelesen (s.u.)! Wie ein anderer Rezensent schreibt: Auch David Icke wird sich sicherlich in dem einen oder anderen Punkt irren, aber wer tut dies nicht? In seiner Gesamtheit ist dieses Werk jedenfalls absolut bahnbrechend!!! :)

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich nicht weiß, inwieweit ich den Inhalt des Buches hätte verstehen und aufnehmen können, wenn ich nicht zuvor andere Bücher gelesen hätte, die mich quasi darauf "vorbereitet" haben.

Ohne hier Werbung machen zu wollen, möchte ich also noch folgende Literatur-Tips geben:

Wenn man sich noch nie mit esoterischen oder spirituellen Themen und mit der Macht des Geistes auseinander gesetzt hat (habe ich auch erst im letzten Jahr, vorher hielt ich das alles größtenteils für Quatsch oder habe mich einfach nicht dafür interessiert), dann empfehle ich das Buch

"Unterwegs in die nächste Dimension. Meine Reise zu Heilern und Schamanen" von Clemens Kuby. Dieses Buch öffnet einem wirklich die Augen, bei mir sorgte es für eine neue Ausrichtung meines Weltbildes: Weg vom rein materiellen Denken hin zu einem geistig-energetischen Weltbild (hier fand ich endlich Antworten auf viele Fragen und eigene, bisher nicht erklärbare Erfahrungen).

Aber damit war mein Wissensdurst erst recht geweckt. Und siehe da, ich stieß auf ein weiteres Buch, welches alle meine kühnsten Erwartungen übertraf:

"Auf ein Wort. Eine Reise zum Gipfel der Philosophie" von Rudi Berner, welches es im übrigen auch als kostenloses E-Book (pdf) zum Runterladen gibt (somit kann niemand dem Autor Geldmacherei vorwerfen; dies ist nach meinen Beobachtungen immer ein gern verwendetes Totschlagargument, wenn jemand ein "kritisches" Buch schreibt). Es sollte per Suchmaschine nicht schwer zu finden sein.

Im Grunde ist Rudi Berners Ansatz und seine finale Aussage der von David Icke sehr ähnlich, und dennoch gibt es Unterschiede in der Deutung. Zudem glaube ich, dass Rudi Berner den Leser etwas "sanfter" an die Erkenntnis (um die es letztendlich geht) heranführt, wenn man hier überhaupt von sanft sprechen kann. Er holt also etwas weiter aus, würde ich sagen - was sich wiederum unterstützend für das Verständnis des Lesers auswirkt.

Ich bin der Meinung, wer bei einem der Bücher fündig wurde, wird auch das andere Buch schätzen und dort evtl. noch weitere Erkenntnisse erlangen. Wenn ich eine Reihenfolge vorschlagen sollte, würde ich wohl als erste Lektüre das Buch von Rudi Berner empfehlen, danach David Icke.

Übrigens: Wer das ganze noch ein wenig mehr aus wissenschaftlicher Sicht betrachten möchte, weil ihm ansonsten die Akzeptanz fehlt, dem kann ich das Buch "Bleep" (zum gleichnamigen, mitlerweile sehr bekannten Film) von William Arntz, Betsy Chasse und Mark Vicente ans Herz legen. In diesem Buch werden neueste wisenschaftliche Erkenntnisse leicht verständlich aufbereitet.

Wer ein bisschen sucht, wird eine Unmenge an Literatur zu diesen Themen finden. Hier muss man aufpassen, sich nicht erschlagen zu lassen und dadurch den "Faden zu verlieren". Die genannten Bücher sind meines Erachtens ein ganz guter Einstieg.

Was mir auffiel und mich auch kurze Zeit selbst zum Zweifeln brachte, ist die Tatsache, dass es viele Hardcore-Skeptiker gibt, die all dies lächerlich finden und "in Frage stellen", und augenscheinlich z.B. "paranormale" Dinge widerlegen. Wer sich zu dieser Gruppe Menschen zählt, sollte sich jedoch vielleicht mal fragen, ob sein/ihr Skeptizismus nicht zu einem Glaubensgrundsatz geworden ist, der vielleicht sogar schon an Fanatismus grenzt. Dazu empfehle ich den Artikel "Das Skeptiker-Syndrom" von Edgar Wunder (zu finden im Internet über Suchmaschinen), in dem der ehemalige Mitbegründer der "Skeptiker-Organisation" GWUP vernichtend über dieselbe schreibt. Absolut lesenswert(!) und beispielhaft für viele Gedankenverkrustungen, die man in unserer Gesellschaft und in unserer Welt findet!

Anmerkung: Es gibt meines Erachtens keinen Grund, sich durch den Inhalt dieser Bücher in irgend einer Weise beunruhigen zu lassen (auch wenn hier einige etwas anderes schreiben...)! Ganz im Gegenteil! Wenn man beunruhigt ist, hat man meines Erachtens den Inhalt der Bücher nicht verstanden. Es gibt wirklich ABSOLUT KEINEN Grund (trotz allen Leids in unserer Welt) zu verzweifeln, Angst zu haben, Hass zu empfinden etc. Dies ist eine der wichtigsten Erkenntnisse, die ich aus diesen Büchern gewinnen konnte (die letztendlich meine eigenen Erfahrungen und meine Intuition wiederspiegelten, sonst hätte ich sie nicht verstehen und akzeptieren können). Und das ist SEHR befreiend! :)

VIEL SPASS!!! :)
33 Kommentare| 164 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2006
David Icke traut sich, das Koordinatensystem „wissenschaftlichen Denkens“ zu verlassen und beschreibt eine Welt, die sich hinter der sichtbaren verbirgt. Er sagt, daß jeder, der dies tut, als verrückt, gefährlich oder extrem gilt.

Verrückt, gefährlich und extrem: Das braucht nicht zu bedeuten, daß das Gesagte falsch sein muß. Doch wie ist es hier?

Der Autor sagt, daß die Menschen in einer Traumwelt leben, die sie aus falschen Gründen für wirklich halten. Er beschreibt eine erste, zweite und dritte Matrix, in der sich unser Erleben und Verhalten abspielen. Die erste Matrix ist die Ebene der spirituell blinden Menschen, die zweite die der spirituell geblendeten und die dritte die der Sehenden.

Kernaussage seines Buches ist folglich, daß erst ein Erreichen der dritten Wirklichkeitsebene die Wahrheit erfahrbar ist und die Illusionen aufhören.

Er nennt auch die Ursachen, weshalb die Menschheit in den beiden Lügen-Matrizen gefangen sind wie Laborratten im Labyrinth. Er schreibt in einer frischen und frechen Sprache über das: Was ist eigentlich passiert? Wer steckt dahinter? Wie macht er das eigentlich? Dabei hat er einen sauberen journalistischen Zugang zu verschiedenen Wissenschaften.

Seinem Freund Neil Hague gelingt es, dies sehr anschaulich in Bildern, von denen das Buch reichlich enthält, zu zeigen.

Wenn es darum ginge, den Inhalt dieses Buches als die reine Wahrheit – oder auch den reine Wahnsinn einzustufen, würde man dem Autor nicht gerecht werden. Denn der von ihm gegangene Schritt ist so gewaltig, daß Fehler enthalten sein müssen. Ich möchte deshalb nicht die Fehler zum Maßstab machen, sondern den Mut und die Erfassungstiefe. Daher die vier Punkte.

Eines muß eines deutlich gesagt werden: Es gibt viele Autoren, die gewissenhaft erarbeitet haben, daß David Icke’s Aussagen über das Christentum und die Person Jesu Christi, einer Überprüfung nicht standhalten werden. Da hat der Autor noch einige Arbeit vor sich. Mehr braucht wegen der sonstigen Qualität nicht gesagt zu werden.

Fazit:

Das Buch weist hin auf eine schmutzige Wirklichkeit. Es entlarvt ein perfektes Verbrechen. Und es nennt die Übeltäter. Es ist lesenswert. Sogar für Christen.

Herzlich: Ralf Maucher
0Kommentar| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. Juni 2007
Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich 10 Sterne verliehen!

Ein herausragendes Buch, das dem (interessierten) Leser wieder alles abverlangt. Der Autor konzentriert sich auf viele verschiedene Aspekte des Bewusstseins, daß wir alle DAS EINE sind und immer waren und nur vergessen haben, wo wir herkommen. Daß und weshalb unsere DNS-Stränge bis auf ein kümmerliches Fünftel gekappt worden sind und zu welchem Zweck. Da wir so unserer Erinnerung beschnitten worden sind halten wir unsere "Realität" für wirklich. Es ist die große Illusion, und Icke rollt auf, weshalb das so ist. Der Inhalt dieses Buches ist wie eine Wundertüte - viele tolle Sachen quellen hervor, aber auch viele schlimme Dinge --- die man aber verändern kann, wenn man sein Bewußtsein einschaltet und anfängt, Gedankenhygiene zu betreiben. Es wird SEHR ausführlich erklärt, was die Matrix ist und weshalb wir in einer leben. Icke führt den Unterschied von der natürlichen zur künstlichen Matrix aus. Und die künstliche können die Menschen verändern, wenn sie bereit sind, sich dem Erkennen zuzuwenden, den Ausstieg zu proben und den Ausgang zu suchen. Denn die Matrix manipuliert uns und unser Leben - und zwar in die Richtung, die von gewissen Leuten zum eigenen Nutzen gewünscht wird. Daher will man uns unbedingt mit Schuldgefühlen behaftet halten, ohne Selbstvertrauen, stets in Angst, in jeder Hinsicht klein und unfähig, aus den "Regeln" auszubrechen. Einer der schönsten Sätze, die ich in diesem Buch gelesen habe, lautet:
"Der beste Weg, sich von den Manipulationen der Matrix abzutrennen, ist, ihr ins Gesicht zu lachen."
Denn angstfreie Menschen, deren Bewusstsein und Bewusstheit erwacht ist, lassen sich nicht mehr manipulieren. Und damit verliert die Matrix ihre Macht.

Icke erklärt ausführlich und verständlich, weshalb uns die Religionen manipulieren und klein und "gottesFÜRCHTIG" halten sollen und welche Glaubenssätze dahinter stehen. Was darf ein Christ nicht, was darf ein Jude nicht, was darf ein Moslem nicht --- und warum nicht. Zu welchem Zweck? Meine Güte, war das einleuchtend! Man fragt sich immer nur, weshalb man nicht schon längst selbst darauf gekommen ist!

Um die Menschen in der Matrix gefangen zu halten und um zu verhindern, dass sie die Fähigkeit wiedererlangen, sich mit dem Alles-ist-eins ihres göttlichen Bewußtseins zu verbinden, werden ungeheuerliche Machenschaften angewandt: Fluorid im Trinkwasser, dezidiert beschriebene Gifte in fast allen Nahrungsmitteln (z.B. der Gehirnerweicher "Aspartam"), Gifte in Impfstoffen (beim Lesen dieser Liste hätte ich mich fast übergeben!), elektromagnetische Strahlung über TV, Mikrowellengeräte, Computer, Handy usw., Gifte in "Medikamenten", die zu 80 % eins bewirken, nämlich die Menschen von den Substanzen erst richtig krank werden zu lassen, Unterdrückung alternativer Heilmethoden, um die Pharmamedizin an Chemotherapie und ähnlichen Folterinstrumenten verdienen zu lassen usw. usw. Ein Forscher der Lund University bestätigt, daß die Bestrahlung des Gehirns mit Mikrowellen durch Mobiltelephone "das größte biologische Experiment" sei, das je am Menschen durchgeführt worden ist. Der Autor geht noch weiter und sagt, Mobiltelephone und Sendemasten seien Teil eines eiskalt berechneten Angriffs von bestimmten Leuten auf unsere Hirnfunktion. Und mit allen anderen Aktionen zusammen, wie oben aufgeführt, macht es nicht nur Sinn, sondern Icke erläutert schonungslos, weshalb diese Attacken auf uns stattfinden. Was ist der Zweck? Wer dieses Buch liest, dem wird es klar...

Man kann sich aber schützen und befreien. David Icke gibt selbst schon Antworten auf diese Fragen; weitere findet man in dem Buch "Matrix-Code" von Morpheus und wenn man sich mal mit Orgonit und den Tesla-Platten beschäftigt. :-)

Fazit: Der Ausstieg aus der Matrix macht einen Bombenspaß!
77 Kommentare| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2006
Das Buch hypnotisiert einen fast , so spannend ist es. Ich habe nicht mehr aufhören können zu lesen . Man braucht aber dringend auch Gleichgesinnte mit denen man sich austauschen kann , weil man aufgrund der Informationsflut fast ertrinken könnte. Leider habe ich niemanden in meiner Familie , der meine Leidenschaft teilt . Da kann man sich schon mal etwas überlastet fühlen , von dem Spitzenautor. Ich habe bewußt dieses Buch von ihm gewählt, weil es nicht so grausam ist und nicht so viel auf Satanskulte eingeht , wie seine anderen Bücher . Ich mag auch seine manchmal direkt eingesetzte Umgangssprache ( Bush , dieser Trottel ...) , da konnte man trotz der harten Kost manchmal herzlich lachen . Lesenswert !!
11 Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2006
Wenn Sie für sich selber frei werden wollen, wenn Sie endlich all die Last, die Ihnen seit Kindesbeinen anerzogen wurde, von den Schultern kippen möchten ... und bereit sind, hinter eine Tür zu blicken, die Sie - einmal geöffnet - nie mehr schliessen können ... dann ist dieses Buch der Schlüssel zu Ihrem neuen Leben.

Mehr kann ich nicht dazu sagen, ich weiss nur, mein Leben hat eine komplette 180° Wendung genommen .... zur Freiheit ;-)
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Titel, des Buches, verspricht einiges!

Da mein Leitsatz seit Jahren ist: "alles ist nicht real" ;-) und "jeder lebt in seiner eigenen kleinen Welt, wie in einer Blase", erzeugte dieser Titel meine Aufmerksamkeit. Und wer sagt nicht ab und an "träume dein Leben oder lebe deinen Traum.

Mit dem Boom der "Bestellungen beim Universum", "Bleep", oder "The secret" geht David Icke hier aber eine ganz andere Richtung. Er springt auf den Erfolg, der Matrix Trilogie auf. (selbst der Spiegel berichtete, das die Ideen zu dem Film möglich sein könnten, und unsere Welt nur eine Simulation ist)

Einiges ist nicht ganz schlüssig, aber es mag auch sicher mehrere, viele, oder unendliche Wirklichkeiten geben. Die gedanklichen Ansatzpunkte die er gibt, lassen viel Spielraum und laden zum Nachdenken über die Welt und sich selber ein.

Bei den Kapitel mit den Religionen habe ich mich köstlich amüsiert. Grade dieses Thema bringt er in einer so schonungslos offenen Art, und beschreibt dieses (für manche) sehr ernste Thema in einer sehr witzigen Form, das ich dieses Kapitel in einem durch gelesen habe und immer wieder laut lachen musste. Wie recht er doch hat.

Auch wie wir uns selber schädigen, z. B. durch Süssstoff, oder Geschmacksverstärker bringt er in einer schonungslos offenen Schreibweise. Ich musste gleich im Internet zu den Zusatzstoffen was ergoogeln, obgleich ich das auch bereits vorher wusste, was als Ergebnis kam.

Allerdings geht er immer wieder auf die Illuminati ein und das ist mir dann ein bisschen zu viel Verschwörungstheorie. Auch das hier Ausserirdische mitmischen sollen, ist meiner Meinung nach zu extrem gedacht und das diese Energie aus unserer Angst ziehen....
Mit seiner Meinung über Bush geh ich aber gern konform.

Was mich allerdings wundert, wenn er so weit ist und alles durchschaut hat, das er persönlich immer noch in seinem Hologram - genannt Körper - lebt. Und das auch er immer noch irgendwie von DNS/RNS bestimmt wird, denn sonst bräuchte er ja kein Buch verfassen und würde in einer nicht materiellen Welt leben.

Fazit: Insgesamt kann ich dieses Buch sehr empfehlen, es bekommt von mir auch die volle Punktzahl, obgleich noch viel Diskussionsbedarf besteht und ich nicht in allem seine Meinung und Gedanken teilen kann.

Es ist ganz sicher kein Lesestoff für Jemanden, der ein ganz konservatives Denken hat und davon auch nicht abweichen will. Es lässt über den Tellerrand gucken, bringt Ideen für eine neue Anschauung, und lässt Spielraum für Ideen und Möglichkeiten, sein Leben zu verändern -
- wenn! - wenn man über sich und das Leben nachdenken will. (nach dem Buch kommt für einen dann die Frage: Die rote oder Die blaue Pille??
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2008
die wichtigste Erkenntnis aus diesem Buch ist für mich diese:
wir alle kommen aus dem ewigen Bewusstsein = die unendliche Liebe = reine Energie. Einen "Ort", an dem es keine Zeit gibt, keinen Anfang und kein Ende. Und jetzt sitzen wir hier auf der Erde. Erleben die Zeit, erleben Geburt, Leben, Tod. Ein zeitlich begrenztes Spiel ist es, was wir hier erleben. Wie ein PC Anwender, der sich in die virtuelle Welt vertieft hat und schon ganz vergisst, dass es auch außerhalb noch etwas gibt. Und genauso geht es auch uns. Das Bewusstsein, dass unsere Seele unendlich ist haben wir verloren. Genauso wie wir vergessen haben, woher wir kommen und nach diesem Leben zurückkehren. Das ist es auch, was uns Angst macht - unsere (scheinbare) Endlichkeit. Und aus dieser Angst heraus erleben wir unsere Welt. Dass dies dazu führt, dass die Macht auf unserer Erde in den Händen einiger weniger liegt (Stichwort Illuminati, etc.) liegt auf der Hand. Für Fans solcher Verschwörungstheorien bietet dieses Buch noch jede Menge Stoff. Jedoch war das nicht das, was mich besonders angesprochen hat.
Berührt hat mich die Tatsache, dass wenn wir erkennen nicht (nur) unser Körper zu sein, sondern Bewusstsein. Dass wir "Beobachter" sind, dann können wir alle unsere Ängste ablegen und dieses Leben aus der puren Freude heraus "spielen"(=erleben).
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2009
David Icke bringt eine (aus meiner Sicht) richtige und wichtige Botschaft (Liebe ist das einzig reale, die Welt in der wir leben ist eine Illusion, die sich unser Hirn erschafft) verpackt in viel Verschwörungstheorie. Nun gehe ich auch davon aus, dass der breiten Öffentlichkeit relevante Informationen über die Ermordung Kennedys, 9/11 oder die Ermordung, äh, pardon, den Unfall Jörg Haiders vorenthalten werden, aus was für Gründen auch immer. Wer glaubt, dass er aus den Medien auch nur die wesentlichen Faktoren erfährt, lebt auch in einer Traumwelt.
Wenn aber die relevante Botschaft ist, dass nur die Liebe real ist, dann spielen all diese Räuberpistolen ohnehin keine nennenswerte Rolle. Dann ist nicht klar, warum Icke diesen ständig genervten Unterton in seinem Schreibstil pflegt. Die göttliche Quanten-Hologramm-Matrix umfasst alles, die "Opfer", die "Täter" und die "Zuschauer", und alle sind geliebt.
Wer sich wirklich mit der Botschaft befassen will, dem empfehle ich die Bücher von Neil Donald Walsch, Gregg Braden oder Dean Radin, der auf Basis von wissenschaftlich einwandfreien Experimenten zu interessanten Überlegungen kommt, wie denn die Interaktion zwischen dem Quanten-Hologramm (Matrix, etc.) der "wahren" Welt und unserer "Illusionswelt" funktionieren könnte. Ansätze wie ThetaHealing zeigen, wie man diesen Kanal "hienieden", also in der (Schein-)Realität unseres täglichen Lebens nutzen kann. Und - Hand aufs Herz - unsere Konsensrealität mag eine Illusion sein, ein Film, den wir uns zusammenstellen. Aber wir spielen nun mal in diesem Film und da spiele ich lieber einen gesunden, wohlhabenden Darsteller, als einen unheilbar krebskranken Obdachlosen. Also möchte ich wissen, wie ich den Film nach meinen Wünschen abändern kann, und nicht, wer alles die bösen Drahtzieher im Hintergrund sind.

Geht man davon aus, dass ein Buch zu Erkenntnissen führen soll, die einem ein friedlicheres, erfüllteres, gelasseneres, glücklicheres, .... Leben ermöglichen, so hat das Buch das Ziel grossartig verfehlt. Die nützliche Erkenntnis ist in derart viel düsteren und negativen Müll verpackt, dass ausser einem schlechten Geschmack im Munde nichts übrigbleibt.
Fazit: Wenn Sie den Titel gelesen haben, wissen Sie alles, was das Buch wirklich zu bieten hat. Den Rest benötigen Sie nicht. -et
1010 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2007
An diesem Buch gefällt mir das der Autor über wichtige Gesellschaftliche und Politische zusammenhänge, wie die Manipulation des heutigen Massenmenschen über medien usw. aufklärt, womit er meiner meinung nach, vollkommen richtig liegt. Jedoch was den Spirituellen hintergrund betrifft
so hat sich der Autor meiner meinung nach, in etwas verannt, das der Mensch, ein unsterbliches Geistwesen ist , ist schon klar, jedoch ist
die physische Welt keine Illusion, sondern eine göttliche schöpfung, die
den zweck erfüllt das sich der Geist des Menschen hier vervollkommnen
soll, so berichten auch alle echten weisen der Menschheit, egal welcher Religion sie auch enstammen. Auch glaube ich nicht das alle Religionen
zur manipulation der menschheit erschaffen wurden, sondern das sie aus machtpolitischen gründen verfälscht wurden. Aber jeder sollte sich eine
eigene Meinung bilden. Ansonsten ist dieses Buch sehr intersessant,
und für alle unvoreingenommenen Menschen die sich noch eine eigene
Meinung bilden wollen, auf jeden fall lesenswert.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
David Icke, der Mann lebt nicht nur, er strömt eine überschwängliche Schaffenskraft und Vitalität aus. Seine literarischen Erzeugnisse zeugen von einem unfassbaren Basiswissen, das man in Schulen und Universitäten nicht vermittelt bekommt.

Mich beeindrucken seine Themenübergreifenden Zusammenhänge, die er mit Quellenangaben belegt und sich quer durch die gesamte Menschheitsgeschichte ziehen.

Wer viel und gerne liest, findet hier Schätze.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden