Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


76 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lehr- und hilfreich und sehr einleuchtend
Dieses Buch ist hervorragend geeignet für werdende und "seiende" Mütter; es geht los ab der Schwangerschaft. Die Ernährung in der Schwangerschaft ist ja nunmal sehr wichtig. Das Buch gibt die besten Ernährungsratschläge, fundiert und außerdem alles sehr logisch.
Habe mich zwar nicht immer - als West-Mensch ist das...
Am 14. Oktober 2001 veröffentlicht

versus
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts für Anfänger
Dieses Buch ist zweifelsohne liebevoll und fundiert geschrieben, meiner Ansicht nach aber nur für Frauen geeignet, die sich schon länger mit der Fünf Elemente Ernährung befassen und sie auch bereits umgesetzt und für sich für gut befunden haben, da eine Umstellung auf diese Kost erst in der Schwangerschaft eine große Aufgabe bedeuten...
Veröffentlicht am 31. August 2002 von Naike


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

76 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lehr- und hilfreich und sehr einleuchtend, 14. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Dieses Buch ist hervorragend geeignet für werdende und "seiende" Mütter; es geht los ab der Schwangerschaft. Die Ernährung in der Schwangerschaft ist ja nunmal sehr wichtig. Das Buch gibt die besten Ernährungsratschläge, fundiert und außerdem alles sehr logisch.
Habe mich zwar nicht immer - als West-Mensch ist das unmöglich, weil die Ernährung nunmal anders geprägt ist - aber sehr, sehr häufig daran gehalten, und gerade dann, wenn mit meinem kleinen Kind was nicht stimmte (im wesentlichen psychisch: Unruhig, träge, apathisch, aufgedreht), habe ich die Ernährung verstärkt nach dem Buch ausgerichtet.
Körper und Psyche befinden sich ja im Zusammenspiel und danach wird auch die Ernährung ausgerichtet, so daß eine Gesamt-Harmonie, eine körperliche und psychische Gesundheit, beibehalten wird.
Z. B. :
Kalte Speisen erzeugen Kälte; dies führt bei Kindern schnell zu Erkältungen,
Der Genuß von Milchprodukten beim Kind führt zu vermehrter Schleimbildung, was zu Trägheit führt, auch zu Mittelohrentzündungen usw., warum, wird ausführlich erläutert.
Habe mich in bezug auf meine Tochter sehr an das Buch gehalten und kann sagen, daß sie außer den typischen Erkältungen ab und an noch nie krank war, außer einmal, da hatte sie einen Darmvirus, was aber seinen Ursprung in einem gravierenden Ernährungsfehler hatte, den ich leicht nachvollziehen konnte.
Man kann sich vollstens darauf verlassen, daß die Aussagen, die in dem Buch gemacht und perfekt begründet werden, sich auch bewahrheiten.
Hält man sich an das Buch, wird man feststellen, daß viele Krankheiten fernbleiben, die einen sonst geplagt haben.
Allerdings ist halt - wie gesagt - vieles für einen West-Menschen schwer durchzuziehen, dazu braucht es viel Disziplin.
Die habe ich persönlich nicht, auch nicht meiner Tochter gegenüber. Trotzdem reicht es vollkommen aus, wesentliche Dinge grundsätzlich zu beachten, so es denn geht, d. h. wesentliche Ernährungfehler zu vermeiden.
Ich kann das Buch wärmstens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, 13. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
„Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind" ist wirklich zu empfehlen. Es werden umfassende Ernährungsempfehlungen für Kinder, werdende Mütter und Eltern gegeben. Natürlich ist es wichtig, daß man dem fernöstlichen Gedankengut aufgeschlossen gegenüber tritt, denn sonst kann man dem Energiemodell nichts abgewinnen. Zuerst wird die Yin- und Yang- Wurzel des Menschen beschrieben und das Problem des Ungleichgewichts. Die Lebensmittel werden nach ihrer thermischen Wirkung sortiert. Das heißt es wird kalte, erfrischende, neutrale, warme und heiße Nahrung unterschieden. Es handelt sich hierbei nicht um die Temperatur des Verzehrten, sondern auf seine energetische Wirkung auf den Organismus. Südfrüchte sind demnach zum Beispiel als kalt einzustufen. Anschließend wird der richtige Einsatz der Nahrungsmittel anhand dieser thermischen Wirkung darlegt. Dazu werden noch die unterschiedlichen fünf Geschmacksrichtungen untersucht. Die Holz-, Feuer-, Metall, Erd- und Wasserelemente werden ihnen zugeteilt. Die Entwicklung des Menschen wird anhand der fünf Wandlungsphasen beschrieben. Weiterhin werden die Drei -Erwärmer aufgezählt und den einzelnen Organen zugeordnet, äußerst interessant. Die Hinweise zur Ernährung in der Schwangerschaft, in der Stillzeit und für das Kind sind besonders nützlich. Hier werden konkrete Anregungen zur Umsetzung dieser Ernährungsform gegeben. Selbst die Ernährung des Babys ist vertretbar und ansprechend und der Rezeptteil richtig lecker. Also viel Spaß beim Kochen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sollte man unbedingt probieren, 31. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
nun, ich habe diese reisssuppe bzw. das fläschchen selber gemacht, so wie dies empfohlen wurde. ich kann aus eigener erfahrung nur das beste davon berichten. natürlich braucht es zeit, die zutaten zu besorgen, den reis zu kochen, etc. ,doch diese mühe ist allemal
wert, wenn man ein baby hat, das sich windet vor bauchschmerzen, nachts öfters aufwacht, und alle guten milchprodukte nicht die wirkung zeigen, die sie gemäss vorgaben sollte. mein kind hat einige tage, nachdem ich die ernährung auf reisssuppe mit ziegenmilch umstellte, wieder einen normalen stuhlgang gehabt, konnte durchschlafen, der milchschorf verschwand etc. heute mache ich keine reisssuppe mehr, doch weiter mit den verschiedenen breirezepten und ab und zu mal nur ziegenmilch. mittlerweile isst er auch alles vom tisch und ist nicht wählerisch. es gibt keine kämpfe wenn es ums essen geht, kein weinen und keine probleme.
ich würde es wieder tun - trotz allen unkenrufen und bedenken seitens der frauen, die sich nicht trauen auf ihren bauchgefühl zu achten und für ihre kinder einzustehen, egal was die umwelt sagt. wir sind heute von nahrungsmitteln, die uns krank machen angewiesen. die industrie scheut keine kosten, um uns abhängig und unwissend zu machen. nein, ich bin keineswegs eine grüne oder eine altmodische frau, doch mein gefühl und meine erfahrung lässt mich aufhorchen und kritisch die flut der heutigen zeit anzusehen. auch ich habe keine zeit(!!) stehe im beruf, doch die zeit, die man sich für das essenvorbereiten und für den genuss dieses nimmt, muss man sich einfach nehmen. ich lege dies gerne jeder kritischscher stimme ans herz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts für Anfänger, 31. August 2002
Von 
Naike (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Dieses Buch ist zweifelsohne liebevoll und fundiert geschrieben, meiner Ansicht nach aber nur für Frauen geeignet, die sich schon länger mit der Fünf Elemente Ernährung befassen und sie auch bereits umgesetzt und für sich für gut befunden haben, da eine Umstellung auf diese Kost erst in der Schwangerschaft eine große Aufgabe bedeuten würde, unterscheidet sich diese Ernährungsform doch sehr von der gewohnten Kost der westlichen Welt. Aber ein paar Rezepte sind sicher brauchbar, wenn man sie mag.

Die Autorinnen sind unüberlesbar begeistert von Ihrer Ernährungsform und halten sie offenbar für die einzige richtige. Ihre eigenen Vorlieben soll die werdende Mutter, so mein Eindruck, ignorieren und bloß das richtige Material, richtig zubereitet, zu sich nehmen, damit sie am Ende der neun Monate ein der ständigen Qualitätskontrolle unterliegendes Spitzenprodukt, sprich Baby, hervorbringt. Das ist fast so, als wäre die Frau eine Gebärmaschine, hält sich sich aus irgendeinem Grund nicht an die Regeln, bekommt sie Schuldgefühle.

Deshalb habe ich dieses Buch ganz schnell wieder beiseite gelegt und richte mich lieber nach meiner Intuition, was für mich und mein Ungeborenes am besten ist.

Im Teil für Säuglingsernährung sind einige Tips wissenschaftlich nicht fundiert, ja sogar mitunter gefährlich, da wird z. B. dazu geraten, den Säugling bei "Nicht-Stillen-Können" statt Pulvermilch lieber verdünnte Kuhmilch mit Reissuppe zu geben, eine aus gesundheitlicher Sicht höchst bedenkliche Sache!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zuviel Theorie, wenig Praxisnutzen, teilweise gefährliche Tips, 22. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Von 228 Seiten beschäftigen sich die ersten 193 nur mit Hintergrundwissen bzw. persönliche Meinungen der Autorinnen mit teilweise obskuren Aussagen, denen sich wohl nur überzeugte Esoteriker anschließen: "Wie Sie aber einen Mozart oder ein Wunderkind Ihrer eigenen Vorstellung hervorbringen, bleibt ... das Geheimnis des makrokosmischen Einflusses, der göttlichen Fügung, ... des Karmas Ihres Kindes, das bei Ihnen als Eltern zu Gast ist.", S. 54.

Immerhin werden bei einigen Rezepten Mengenangaben gemacht, jedoch fehlt ein Zutatenregister (in welchem Rezept kann ich jetzt noch die restlichen Feigen verarbeiten?). Rezepte für Schwangere fehlen vollkommen, und auch die Kinderrezepte sind wohl eher für ältere Kinder gedacht.

Auch wenn die Haltung der Autorinnen pro Stillen begrüßenswert ist, so entsprechen doch diverse Informationen in dem Buch zum Stillen nicht den aktuellen, wissenschaftlich fundierten Empfehlungen der WHO.

Kann ein Baby nicht gestillt werden, so wird eine Mischung aus Reissuppe und Kuh-Rohmilch empfohlen. Das kann bei unsachgemäßer bzw. unhygienischer Verarbeitung für das Baby lebensgefährlich sein! Näheres hierzu siehe Robert-Koch-Institut.

Im übrigen ist die Empfehlung wenig praktikabel, wo bekommt man schon wenige 100ml Rohmilch jeden Tag frisch her?

Das führt mich zu meinem letzten Kritikpunkt: Folgt man der Haltung der Autorinnen zur Zutatenauswahl (alles am besten täglich frisch aus dem Reformhaus) und der Ablehnung des Einfrierens, verbringt man ziemlich viel Zeit mit Einkaufen und Kochen. Ohne Haushälterin oder Partner mit max. 35-Stunden-Woche ist das mit einem Neugeborenen und evt. noch älteren Kindern im Alltag meiner Meinung nach unrealistisch. Das mag an unserer Lebensweise liegen (hat halt nicht jeder einen Acker und ne Kuh hinterm Haus), läßt sich aber schlecht ändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für TCM-Aufgeschlossene ein tolles Buch!, 11. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Ich gebe meiner Rezension den Titel "Für TCM-Aufgeschlossene ein tolles Buch!", weil LeserInnen die mit den Grundprinzipien der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) nichts anfangen können oder wollen, wohl auch keinen Gefallen an diesem Buch finden werden.

Diejenigen aber, die der TCM gegenüber aufgeschlossen sind oder sogar schon danach leben, werden eine echte Freude haben über dieses Buch.

Das Buch ist mehr als nur eine Ernährungsanleitung. Es vermittelt auch sonst viele Gedanken rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt, z.B. der Einfluss von Emotionen.

Ich habe in diesem Buch mehr brauchbare Informationen gefunden, als in all meinen bisherigen "Baby-Büchern". Daher kann ich nur empfehlen, das Buch zu kaufen und selbst diese positive Erfahrung mit dem Buch zu machen.

Übrigens: Das Buch vermittelt eine solche positive Grundhaltung, dass es einer Schwangeren schon einfach "so" zu empfehlen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfreiche und praktikable Leitlinie, 15. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Gegen Ende der Stillzeit bin ich auf dieses Buch gestoßen. Zum einen, weil wir nach einer guten Orientierung für die Folgeernährung unserer Tochter gesucht haben. Zum anderen, weil ich etwas gesucht habe, das mich nach dem Stillen wieder aufpäppelt. Für beides ist das Buch für mich eine sehr hilfreiche Leitlinie!
Auch wenn ich einiges an TCM-Grundwissen mitbringe, ist dies meiner Meinung nach nicht erforderlich, um mit dem Buch gut arbeiten zu können: Die Autorinnen betonen immer wieder die grundlegenden Ernährungsprinzipien, alles ist auf die praktische Umsetzung ausgerichtet. Die TCM-Theorie bleibt für mich wohltuend dosiert.
Einige der Rezepte haben wir im Handumdrehen selbst getestet: Gut praktikabel, wie ich meine, und lecker noch dazu! Mit den Anregungen und Zutatenlisten lässt sich auch gut selber experimentieren, also viel Raum für kreative Köche.
Was ich mir wünschen würde, wäre, dass die Autorinnen noch mehr Tipps und Tricks für den doch leider häufig schnell-lebigen Alltag verraten. Vier Stunden lang eine Reissuppe als Folgemilch für das Baby zu kochen, ist bestimmt energetisch sinnvoll, aber wie setzt man das im Alltag um, wenn beide beruflich aktiv sind? Keine Sorge ;-), die anderen Rezepte sind weniger zeitintensiv. Vielleicht probieren Sie es auch aus?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen enttaueschend, 26. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Ich habe mich schon viel mit 5 Elemente Ernaehrung beschaeftigt. Die Grundlagen sind nicht schlecht erklaert, und fachlich richtig (rein der TCM Teil, was in Richtung Schulmedizin geht sehe ich kritisch!) aber der Ton, den dieses Buch anschlaegt gefaellt mir ueberhaupt nicht.
Es klingt vieles "vorwerfend" nach dem Motto "kein Wunder, dass deine Kinder krank sind wenn du ihnen nur Glaeschen kaufst und Banane zerdrueckst" und das mag ich nicht. Ich glaube wer bisher nur Glaeschen gekauft hat liesst gar nicht ein solches Buch. Solch ein Buch kaufen eher Mamis die eh schon alles fuer ihre Kinder tun. Und sicher, vielleicht ist 18 Monate lang Brei das beste fuer den Darm, aber was wenn das Kind mit 9 Monaten jegliches gefuettert werden verweigert? Dann ist erstmal ein paar Monate Schluss mit Brei bis es den selbst essen kann. Ich finde das Buch laesst sehr wenig Freiraum fuer das Kind als Individuum!

Bei einigen Tipps abseits der reinen TCM Theorie habe ich durchaus Bedenken ob sie medizinisch haltbar sind. Ob es nicht etwas weit aus dem Fenster gelehnt ist fuer Saeuglinge statt Muttermilch verduennte Kuhmilch zu empfehlen? Ich weiss nicht. Dazu noch die Frage warum man es ueberhaupt diskutieren muss. Medizinisch gesehen koennen 98% der Mutter-Kind paare stillen! (zum Teil ist sicher gute Beratung und Hilfe noetig, aber die ist allemal besser als verduennte Kuhmilch und Reissuppe!)

Und viel Petersilie direkt nach der Geburt? Nun ja, vielleicht reagiert nicht jeder so extrem, aber mir ging noch nach Monaten nach einem Hauch von Petersilie die Milch sehr stark zurueck. (vielleicht braucht man deshalb Ersatz fuer die Muttermilch?)

Die Autorin ist ueberzeugt und begeistert von dieser Ernaehrungsweise. Ich finde sie auch sehr gut! Aber: Immer an das Leben angepasst und nicht als einzig wahres! Auch Muetter die davon noch nie gehoert haben sind nicht falsch und machen nichts falsch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bin seit 10 Jahren begeistert, 6. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Habe nach der geburt meiner tochter vor bald 11 jahren gegonnen, nach der fünf-elemente-ernährung zu kochen. meine tochter hat nie ein fläschchen mit gängiger fertigpulver-nahrung oder gläschenkost bekommen, das erste fleisch aß sie nach dem ersten lebensjahr. ihr vater hat asthma, psoriasis und mehrer allergien. bis heute ist meine tochter gesund, hat keine allergien entwickelt, kein einziges loch in den zähnen. ich habe sie nie eingeschränkt, sie durfte jederzeit alles probieren und essen. sie verzichtet selbst auf süssigkeiten, süße getränke, und ähnliches. ich möchte die bücher von Frau Temelie und Frau Trebuth mit den besten Erfahrungen weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesundheit für Mutter und Kind, 15. Januar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind (Taschenbuch)
Die Ernährung nach den 5 Elementen weckt die Erinnerung daran, wie Ernährung über Jahrhunderte zum Wohl und nicht zum Schaden der Menschen statt fand.Hier wird gezeigt, wie wir wieder richtig und gesund Essen. Besonders für Kinder mit Entwicklungsproblemen und Schulproblem hervorragend!!!
Es spart sogar Geld und macht schlank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind
Die Fünf Elemente Ernährung für Mutter und Kind von Beatrice Trebuth (Taschenbuch - 5. Januar 2009)
EUR 17,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen