Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezepte, die man gerne essen mag
Wir haben dieses Kochbuch nun schon seit Jahren und benutzen es weiterhin gerne und eifrig. Bio bringt Rezepte für Gerichte, die man gerne ißt - viel Italienisch aber auch gute Hausmannskost. Einige unserer Standardrezepte sind aus diesem Buch: z.B. leckere Tomatensauce (keine ist besser als diese), Risotto-Grundrezept, aber auch manches Braten-Rezept. Es ist...
Veröffentlicht am 25. August 2001 von grhaessig

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut für nicht so erfahrene Köche
Alfred Biolek gibt dem Leser hier Einblick in seine private Rezeptesammlung und in seine Art und Weise zu kochen. Es wird viel Wert auf Frische gelegt, d.h. es wird alles selber zubereitet und es sollten nur beste Zutaten Verwendung finden. Das Kochen fängt demnach schon beim Einkaufen an und ist zeitaufwendig und teuer. Für mein Gefühl sind auf den...
Am 22. Juli 1999 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut für nicht so erfahrene Köche, 22. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Alfred Biolek gibt dem Leser hier Einblick in seine private Rezeptesammlung und in seine Art und Weise zu kochen. Es wird viel Wert auf Frische gelegt, d.h. es wird alles selber zubereitet und es sollten nur beste Zutaten Verwendung finden. Das Kochen fängt demnach schon beim Einkaufen an und ist zeitaufwendig und teuer. Für mein Gefühl sind auf den knapp 160 Seiten zu wenig Rezepte. Dennoch sind einige meiner schönsten und leckersten Rezepte aus diesem Buch. Die Rezepte sind sehr detailliert beschrieben und damit gerade für nicht so versierte Hobbyköche ideal. Außerdem sind sie ausgefeilt und bedarfen keiner weiteren Verfeinerung. Wenn man sich genau an die Beschreibung und den Ablauf hält, erhält man ein sehr schmackhaftes Gericht. Bei etwas schwierigeren Rezepten ist meist geschickt ein Bemerkung eingearbeitet, daß dieses Rezepte nicht immer 100%-tig gelingt und damit wird dem Hobbykoch direkt Trost gespendet, so daß er nicht sofort den Mut und vorallem den Spaß an der Sache verliert und es nochmals probiert.
Meiner Meinung ist dieses Buch ideal für nicht so erfahren Köche mit etwas mehr Geld, die etwas raffiniertes selber zaubern wollen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezepte, die man gerne essen mag, 25. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Wir haben dieses Kochbuch nun schon seit Jahren und benutzen es weiterhin gerne und eifrig. Bio bringt Rezepte für Gerichte, die man gerne ißt - viel Italienisch aber auch gute Hausmannskost. Einige unserer Standardrezepte sind aus diesem Buch: z.B. leckere Tomatensauce (keine ist besser als diese), Risotto-Grundrezept, aber auch manches Braten-Rezept. Es ist kein Buch für Anfänger, aber alle Rezepte sind gut beschrieben und enthalten wertvolle Tips, damit nichts schief geht. Es fehlt die Bebilderung, was uns aber nicht stört, da man Platz für Anmerkungen hat. Mein Mann und ich kochen beide gerne aus diesem Buch und wir haben es schon oft verschenkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblings-Kochbuch, 8. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Taschenbuch)
Ich koche seit Jahren danach und bin begeistert. Die Zutaten sind überwiegend einfach und schnell zu besorgen, die Anleitungen sind auch für den ungeübten Koch leicht zu befolgen. Meine persönlichen Favoriten: Pilzsuppe (superlecker an einem kalten Winterabend), Forellen-Mousse auf Pumpernickel (macht auch optisch viel her und ist ganz einfach) und das Geschnetzelte mit sauren Gürkchen in der Sauce... Nur der Schoko-Kuchen klappt bei mir einfach nicht. Sonst Spitze!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kochen leicht gemacht, 23. Oktober 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Endlich mal Rezepte die man bzw. Frau auch leicht nachmachen kann, ganz ohne komplizierte Beschreibung.
Wer die Sendung von Alfred kennt, wird von dem Rezeptbuch begeistert sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Rezepte sind echt lecker, 26. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Die Rezepte die ich bereits ausprobiert haben waren lecker und leicht nachzukochen. Bilder zu den Rezepten sind keine drin, aber eine Menge lustiger Zeichnungen. Nebenbei schreibt Bio noch ein bischen zu sich und dem Essen und gibt Tipps fürs Gelingen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lust auf Kochen, 10. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Es handelt sich hier um einfach nachzukochende Rezepte, die Lust aufs Kochen machen. Herr Biolek scheint einfach ein Genußmensch zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nicht so hohe Kochkunst -, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Und trotzdem lecker. Ich kannte das Buch schon, man braucht nicht ein riesiges
Gewürzregal, die Sachen sind leicht nach zu kochen und lecker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen tolles Buch, 6. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
schade, das es nicht mehr verlegt wird....
der kann wirklich gut kochen der Mann.

Ich habe mein erstes wo liegen lassen und es mir auf diesem Weg ein zweites mal besorgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschenk an die Ehefrau, 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Meine Frau sah dieses Kochbuch bei einer Freundin und wollte unbedingt 2 Rezepte von einem zuvor aufgetischten Diner haben. Wir haben auf das Abschreiben der Rezepte verzichtet, weil ich ihr versprach, das Kochbuch bei Amazon zu bestellen. Dass ich für dieses wirklich tolle Kochbuch gerade mal nur 1,-- Euro zahlen musste, hebt den Wert des Buches natürlich noch an: nicht nur preiswert, sondern auch inhaltlich toll (klasse Rezepte) und einfach gestaltet (also mit dem Buch traue ich mir das Kochen auch zu).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Inhalt und Kritik, 28. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Meine Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Inhalt

Das Buch beginnt mit einem Inhaltsverzeichnis, in dem man sieht, dass es in neun Kapitel plus Anhang unterteilt ist. Die einzelnen Kapitel sind: Meine Art zu kochen", Vorspeise und Salate", Suppen, Eintöpfe und Aufläufe", Pasta und Risotto", Gemüse und Beilagen"," Fisch und Meeresfrüchte", Geflügel", Fleischgerichte", Nachtisch und Süßes". Im Anhang findet man lediglich eine alphabetische Auflistung der einzelnen Gerichte. Man kann sagen, dass das Buch quasi in zwei Abschnitte unterteilt ist. In ein Vorwort im ersten Kapitel und in die Rezepte in den folgenden acht.
Im ersten Kapitel erzählt der Autor auf neun Seiten etwas über seine Art zu kochen": wie er einkauft, die Kunst des Improvisierens, die Veränderung von Kochgewohnheiten im Laufe der Zeit, dass viele Menschen und Reisen seine Rezeptsammlung beeinflusst haben und über die Bedeutung frischer und guter Zutaten und die damit zusammenhängenden Probleme mit der Lebensmittelindustrie. Es wird hier schnell klar, dass der Autor viel Wert auf frische, unbehandelte und geschmackvolle Zutaten legt. Aber auch, dass er bei Bedarf gefriergetrocknete Kräuter und tiefgefrorenes Obst verwendet, wenn diese eine vergleichbar gute Qualität aufweisen.
In Kapitel zwei bis neun sind die Rezepte abgedruckt. Das Buch umfasst insgesamt 158 Rezepte. Hinzu kommen Abwandlungen oder Varianten einzelner Rezepte. Die Schwierigkeit der Zubereitung reicht dabei vom Pasta Kochen über Lauchgratin bis zum Senfsabayon. Bei der Zubereitungszeit gibt es ebenfalls große Schwankungen. Angaben zum Schwierigkeitsgrad oder der Zubereitungszeit sind nicht in dem Buch vorhanden.
Der Anteil der vegetarischen Rezepte ist mit einem Drittel vergleichsweise hoch. Seine Vorliebe für Olivenöl lässt Biolek in mehrere Rezepte einfließen, indem er ausdrücklich darauf hinweist, dass man für das Gericht gutes Olivenöl verwenden sollte. Das Buch legt generell einen Schwerpunkt auf die mediterrane, vor allem italienische, Küche und folgt damit dem aktuellen Trend. So verwundert es auch nicht, dass er der Pasta ein eigenes Kapitel zukommen lässt. Aber auch seine böhmische Heimat ist in mehreren Rezepten erkennbar. Palatschinken, Marillen-Knödel und noch viele andere Beispiele belegen dies ebenso wie seine regelmäßigen Verweise auf seine Mutter und Kindheitserinnerungen. Aber auch unabhängig davon ist internationale Küche vertreten.
Jedes Rezeptkapitel fängt mit einem Bild von Biolek und einer kleinen Einführung zu der Thematik an, die den Leser nun erwartet. Hier erfährt der Leser Bioleks Einstellung zu den einzelnen Zutaten; dass er ein gutes Messer zu schätzen weiß, sich sein Fleischkonsum in Grenzen hält, oder auch, dass er echte Mistkratzer" in Sachen Geflügel bevorzugt.
In jeweils drei Spalten sind die Rezepte auf den Seiten verteilt. Jedes beginnt mit dem dick geschriebenen Namen des Rezeptes. Dann folgt die Zutatenliste mit den Mengenangaben und ggf. vorweggenommenen Arbeitsschritten, wie z.B. gekocht oder gepellt. Darunter folgt die Zubereitungsbeschreibung. Sie ist in leicht verständlichen Worten geschrieben und verzichtet größtenteils auf komplizierte Fachbegriffe. Zudem beinhaltet jedes Kapitel mehrere Infoboxen, die einen über Lebensmittel informieren oder Variationen zum Rezept vorschlagen. In dem Kapitel Suppen, Eintöpfe und Aufläufe" fällt auf, dass man leichte Gerichte findet, die fast noch als Vorspeise durchgehen, und deftige Suppen und Eintöpfe, die gut und gerne ein Hauptgericht darstellen können.

Kritik

Biolek zeigt Rezepte verschiedenster Geschmacksrichtungen. Bei ihm findet man von deftigen Fleischgerichten, über italienische Küche, indische Speisen, bis zu altböhmischen Gerichten eigentlich alles. Ob mit oder ohne Fleisch.
Die Küchengeräte, welche man zur Zubereitung benötigt, werden in den meisten Haushalten vorhanden sein. Schwieriger könnte es bei bestimmten Zutaten werden, welche sicher nicht beim Discounter um die Ecke zu finden ist. So sind manche Speisen oder einzelne Zutaten etwas exklusiver und aufwändiger, wie zum Beispiel Maronencremesuppe, gefüllter Kalamari oder Wachteln auf Romanasalat. Für junge ungeübte Kochanfänger sind diese Dinge wohl eher abschreckend. Für den geübten Küchenkünstler sind jedoch viele schöne Rezepte dabei, mit denen man seine Gäste mal so richtig überraschen kann. Die Preise für die Speisen sind dann allerdings auch entsprechend hoch. Bei etwas schwierigeren Rezepten ist meistens geschickt eine kleine Bemerkung eingearbeitet, dass dieses Rezept nicht immer hundertprozentig beim ersten Mal gelingt und damit wird dem Hobbykoch direkt Trost gespendet, so dass er nicht sofort den Mut und vor allem den Spaß an der Sache nicht verliert und es später noch mal probiert.
Die eingestreuten Tipps und Hinweise sind mal mehr, mal weniger hilfreich ("Vorsicht beim Zerschneiden der Chilischote. Sofort danach die Hände gründlich waschen, sonst brennt es höllisch, wenn man an die Augen kommt"). Dazu gesellen sich ein paar sichere Tipps, die jeder sofort wieder erkennt und unterschreibt (Pfeffer immer aus der Mühle, Parmesan nur frisch gerieben vom Stück) und daher gutheißt.
Für Überraschung sorgte bei mir immer wieder die eine oder andere Zutat. Allerdings diesmal nicht wegen ihrer Exklusivität. Zum Beispiel verwendet er mehrere Male Ketchup, was mir ein Graus ist. Auch überraschten mich die getrockneten Kräuter, welche absolut unnötig sind, da man diese Kräuter gut auf der Fensterbank zu jeder Jahreszeit selber anpflanzen kann. Speck ist in den Rezepten meiner Meinung nach überdurchschnittlich oft vertreten.
Auf jeden Fall negativ fallen die fehlenden Angaben zum Nährwert und dem Schwierigkeitsgrad der Gerichte auf. Ebenfalls fehlen Hinweise, für wie viele Personen das Rezept geeignet ist und wie viel Zeit die Zubereitung beansprucht. Ob die nicht vorhandenen Bilder der fertigen Gerichte ein Manko sind oder nicht, muss jeder selber entscheiden. Ich finde, dass das graphische Design des Buchs sehr nett und mal recht abwechslungsreich ist und nicht plump die fertigen Gerichte abgedruckt worden sind, wo man sich hinterher sowieso ärgert, dass das eigene Essen ganz anders aussieht. Es wurde mehr Wert auf Humor gelegt. So ergibt es eine nette Mischung aus Bildern und Karikaturen und auch die Texte sind sehr angenehm zu lesen. Das klingt vielleicht etwas sonderbar - aber bei manchen Kochbüchern ist es ein Genuss, sie zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Meine Rezepte
Meine Rezepte von Alfred Biolek (Gebundene Ausgabe - Juli 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,46
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen