Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2004
Endlich einmal ein Buch, das die Fragen, die man sich stellt, auch beantwortet.
Es gibt etliche Bücher über das Problem "Alkohol". Man kann jede Menge über den Verlauf der Alkoholkrankheit lesen, die Entstehung, in welcher Phase man sich gerade befindet,etc.
Rolf Merkle geht darauf nicht ein, da er der (richtigen) Meinung ist, daß es hierüber schon genügend Bücher gibt.
Er beschäftigt sich mehr mit der "Praxis". Denn das ist das Entscheidende. Wie vermeide ich einen Rückfall?
Wie verändere ich meine Gewohnheiten (das Trinken bei bestimmten Anlässen)? Wie lasse ich meine negativen Gedanken verschwinden? Was mache ich, wenn plötzlich die Lust kommt, etwas zu trinken? Er gibt hierzu konkrete Tips, sehr leicht und verständlich geschrieben. Dieses Buch verschlingt man gerade zu, weil man Antworten auf die Fragen bekommt, die man sich immer wieder gestellt hat.
Und seine Tips sind sehr hilfreich. Ich habe sie selbst ausprobiert, bzw. versuche sie täglich umzusetzen und es ist absolut gut. Keine Theorie sondern ein wirklich PRAKTISCHER Ratgeber, wie ich ihn bisher noch nicht gefunden hatte.
Ein Buch, das jemanden, der wirklich "ehrlich" aufhören will, wirklich weiterbringt. Das Buch gibt Hoffnung, ist nicht so schwarzseherisch geschrieben wie viele andere "Alkoholbücher"
Ich schmökere sehr gern darin, weil man es immer und immer wieder lesen sollte, um sich einiges einzuprägen und in die Tat umzusetzen. Wirklich klasse!
0Kommentar|119 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2005
Seit 25 Jahren lese ich Bücher, bisher jedes Buch sehr aufmerksam, egal ob es mich interessiert oder gelangweilt hat.
Herr Merkle hat mich querlesen gelehrt. Aber mehr auch nicht!
In erster Linie merkt man dem Buch sofort an, dass hier einer schreibt, der die Theorie kennt (er hat in einer Klinik für Alkoholabhängige gearbeitet), aber nicht die Praxis (er hat nie selbst getrunken). Dieses Buch strotzt vor Plattitüden und Verallgemeinerungen, die mir überhaupt nichts sagen. Kapitel 20 heißt "Hilfe, ich habe wieder getrunken" und darin wird behauptet, dass ich mir nun alles mögliche vorwerfe, unter anderem, ein Schlappschwanz zu sein... AAAHA! Das hatte ich noch gar nicht bemerkt!
Permanent unterstellt mir der Autor etwas: dass ich negative Gedanken habe, dass ich aus Ärger oder aus Schüchternheit trinke, dass ich mit meinem Leben nicht zurechtkomme. Ich fühle mich beim Lesen ständig bevormundet und manipuliert. Und die Lösungsvorschläge könnten genauso gut in einem Buch gegen Depressionen, Minderwertigkeitsgefühle oder Kontaktschwierigkeiten auftauchen. Wenn ich alle Anweisungen befolgen wollte, die der Autor mir mitgibt, wäre ich den ganzen Tag damit beschäftigt, mich wahlweise zu entspannen oder mir selbst aufgeschriebene „positive" Sätze einzureden.
Nein, wer sich wirklich mit seinem Alkoholkonsum auseinandersetzen, herausfinden will, ob oder wie er damit umgehen kann, der greife zu „Wege weg vom Alkohol" von A. Werner.
33 Kommentare|97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2003
In diesem gut lesbaren und verständlichen Buch werden praxis- und handlungsorientierte Tipps für Betroffene und Angehörige gegeben. Empfehlenswertes Buch, das weiter hilft. Nach der Lektüre ist man "ein gutes Stück weiter"...
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
wie der Titel schon sagt, es hat keinen Sinn sich aufzuregen wenn der Betroffene keinen eigenen Willen aufbringt, war gut und Sinnvoll
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2015
Erwartungen voll erfüllt. Diethard Städtler
Es ist eine schöne und bequeme Sache so schnell und prompt bedient zu werden. Besser geht's nicht . Diethard Städtler
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden