Kundenrezensionen

3
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Für eine Philosophie der Fotografie
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:14,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juli 2009
Vilém Flussers Ursprungswerk macht ein völlig neues Feld des Denkens auf: Mit der Erfindung der Fotografie - der Erfindung der Instaneität - ist das Zeitalter der Geschichte und Geschichtsschreibung vorbei! Was für ein Gedanke - der ganz ins Schwarze trifft! Es ist das wichtigste Buch der letzten zwanzig Jahre für mich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juli 2009
Der Inhalt des Buches ist doch sehr überraschen und guter Stoff auch für Designer, Art-Direktoren...
Die Verbindung unserer Bilderwelt die zu sehen ist, mit der Gesellschaft...
Bereichernder Lesestoff sage ich nur...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2011
Hm, vielleicht bin ich ja durchs viele Lesen guter englischer Fachbücher verwirrt - oder das Buch besteht nicht aus normalen deutschen Sätzen, die einfach sagen, was gemeint ist.

Mal ein Beispiel: An einer Stelle, die ich beliebig herausgegriffen habe, scheint der Autor sagen zu wollen, dass die Funktionen eines Fotoapparats durch die Bedienelemente einstellbar sind. M.E. ist das nicht er Rede wert, aber gut, das soll ja eine philosophische Argumentation sein. Tatsächlich schreibt er nun: "Die Kategorien des Fotoapparates sind auf dessen Außenseite eingetragen und können dort manipuliert werden." Gute Güte, geht's noch?

Oder woanders: "Die Verzahnung der Funktion des Fotografen und des Apparates kann aus der Wahl des zu fotografierenden Objekts ersehen werden." Ich hab den Satz auch beim dritten Lesen nicht verstanden, bin mir aber relativ sicher, dass er wieder etwas ganz einfaches meint. Wie fast alle seine Sätze ;-)

Die Verzahnung meines Erkenntnisgewinns und des Buches kann aus der Wahl der Anzahl der Sterne ersehen werden und ist oben eingetragen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die helle Kammer: Bemerkungen zur Photographie (suhrkamp taschenbuch)
Die helle Kammer: Bemerkungen zur Photographie (suhrkamp taschenbuch) von Roland Barthes (Taschenbuch - 4. Juni 1989)
EUR 10,00

Über Fotografie: Essays
Über Fotografie: Essays von Susan Sontag (Taschenbuch - 1. September 1980)
EUR 9,95

Theorien der Fotografie zur Einführung
Theorien der Fotografie zur Einführung von Peter Geimer (Broschiert - 1. April 2014)
EUR 14,90