Kundenrezensionen

7
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Elektronik gar nicht schwer, Bd.1, Experimente mit Gleichstrom
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:19,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. August 2013
Vielleicht ist das ein subjektives Empfinden aber ich hab das Gefühl wir erleben gerade eine neue Hobbyelektronik-Welle. Mein Einstieg war das sensationelle Buch "Make: Electronics", das ich als derzeitige Referenz betrachte. Nach dem Buch kam bei mir aber der Wunsch nach weiterer Einsteigerlektüre für das Thema Elektronik. Viele andere Bücher kommen mir zu wissenschaftlich und theoretisch vor. Mit der "Elektronik - gar nicht schwer" hatte ich gehofft ein deutschsprachiges Werk auf dem Niveau von "Make: Electronics" gefunden zu haben. Insbesondere die Anmerkung "20. Auflage" ließen auf ein ausgereiftes, aktuelles Buch hoffen.

Abgesehen davon, dass mit dem Buch tatsächlich ein guter und sanfter Einstieg in die Elektrotechnik gelingt, ist das Buch leider technisch in den 1980er Jahren hängen geblieben. Dabei beziehe ich mich auf die 20. Auflage aus dem Jahr 2013. Zwar wurde nachträglich der Hinweis auf Breadboad/Steckbrett-Aufbauten in das Buch eingebaut, in allen Beispielen im Buch wird jedoch noch mit Kabeln und Lötnägeln gearbeitet. Dabei ist das Experimentieren mit Steckbrett eine riesen Erleichterung für Einsteiger und senkt massiv anfängliche Hürden. Darüber hinaus wirken fast alle Abbildungen in dem Buch wie Originalzeichnungen aus der ersten Auflage, die sehr altbacken aussehen. Nichts gegen Schwarz-Weiß-Druck aber dann sollte man keine Photos abdrucken. Die sehen einfach nur schrecklich aus. Im gesamten Buch wird bei den Versuchsaufbauten ein ANALOG-MULTIMETER benutzt und auch dessen Benutzung in den Anleitungen beschrieben. Für 50€ bekommt man heute schon völlig ausreichendes Digitalmultimeter mit Auto-Range. Zur Anschaffung eines Multimeters wird im Buch tatsächlich empfohlen sich ein günstiges JAPANISCHES Fabrikat für 50,- bis 100,- DM zuzulegen. Im Abschnitt FET behandelt man fast ausschließlich die kompliziert zu benutzenden JFET und erwähnt die heute gängigen MOSFET nur in der Übersicht. Bei den Kondensatoren fehlen auch sämtliche aktuelleren Kondensatortypen, behandelt werden nur Elko und Keramik. Und dann findet man in jedem Versuchsaufbau diese Uralt-4,5V Batterie !!!

Auf der letzten Seite des Buches sind dann noch mal alle Bände aufgelistet zu jeweils 15,90€ - keine Ahnung wann der Preis mal aktuell war.

Drei Sterne gebe ich dem Buch weil ich das Konzept gut finde und mir wünsche, dass sich jemand mal die Mühe macht das Buch vollständig zu überarbeiten. Leider hat man sich wohl seit 20 Auflagen nur halbherzig auf Korrekturen beschränkt und eine grundlegende Überarbeitung bis heute hinausgezögert. Solange sich da nichts tut muss ich von dem Buch dringend abraten - man eignet sich einfach veraltetes Wissen und Technik an. Eine topaktuelle und einsteigerfreundliche Alternative ist Make: Electronics.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. September 2000
Dies war vor jahren eines der ersten Fachbücher welche ich in die Finger bekam, es hat hat mir am anschaulichsten (gute Abbildungen und Praktische übungen) die grundlagen der Elektronik gezeigt. Inzwischen hab ich mein Elektrohobby zum Beruf gemacht, bin Werkstattleiter in einem EDV-Unternehmen und setze dieses buch mit seinen Versuchen ein um meine Azubis mit der Materie vertraut zu machen.

Die Lampe hat bei einem bekannten Elektronikversender mit C z.B. die
ArtNr.: 719511 - 62
Der Passende Sockel hierfür:
ArtNr.: 728948 - 62
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juni 2011
Ich habe mit desem Buch gearbeitet und kann es nur weiterempfehlen. Es eignet sich hervorragend um sich Grundlagen der Elektronik anzueignen und sie sofort in praktischen Experimenten auszuprobieren. Das beschriebenen Experimentiersystem kommt mit wenigen und günstigen Bauteilen aus. Die Bauteile der 13. Auflage aus 1998 sind auch heute noch in jedem Elektronikversand erhältlich. Vorsicht: an einigen Stellen wird ein Transistor fälschlicherweise mit BC247 anstatt BC547 beschrieben. BC247 gibt es nicht. Ich wünsche allen viel Spass mit diesem Buch und beim spielerischen lernen. Auch die anderen vier Bände der Reihe kann ich sehr empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2013
Ist ok, etwas älter als ich erwartet hab haha.
Sonst wird alles gut erklärt mit Metaphern, Bildern und Zeichnungen.
Wenig Inhalt, ist für brutalle Anfänger woll am besten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2013
Dieses dünne Büchlein vermittelt die Grundlagen der Elektronik besser als jedes faustdicke Uni-Lehrbuch! Man sollte unbedingt die Experimente nachmachen, um ein praktisches Verständnis der Materie zu erlangen (die Bauteile gibts für ein paar Euro online zu kaufen). Abschließend ein kleiner Tipp: DON'T PANIC, wenn das Thema anfangs schwer verständlich erscheint. Man kann die Elektronik als Normalsterblicher nicht zu 100% verstehen, und das ist auch nicht nötig. Mit der Elektronik ist es so wie mit der Hochschulmathematik: Fast niemand versteht sie wirklich, aber man kann sie gut genug verstehen, um damit zu arbeiten (oder zu basteln).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2002
Einem Technik und Elektronik Laien würde ich dieses Buch nicht empfehlen. Die Theorie selbst ist gut aufgebaut und auch spannend geschrieben, aber das Buch scheiter an sich selbst. Erstens sind einige der beschriebenen Bauteile nicht mehr erhältlich wie zum Beispiel die 3,8 V, 0,07 A Lampe, die aber für 2/3 der Versuche benötigt wird.
Umrechnen können dies sicherlich Profis, welche Wiederstände für eine andere Lampe benötigt würden, allerdings ist dieses Buch ja nicht für Profis, sondern für Anfänger geschrieben.
Das zweite Problem an diesem Buch ist eine fehlende Stückliste. So kann man nach allen zwei bis drei Seiten erneut zum Elektrogeschäft düsen oder dies Online-Bestellen. Dabei ist die benötigte Elektronik meist billiger, als der Sprit oder das Porto. Selbst eine Stückliste schreiben ist schwierig, da die Teile nur im Text erwähnt werden und Schaltpläne für einen Laien ja kaum zu lesen sind.
Fazit: Das Buch wäre toll, wären Teile beschrieben, die immer noch zu kaufen wäre und wenn eine Stückliste vorhanden wäre. Denn wer so ein Buch kauft, ist auch bereit ein paar Euro für die Bauteile zu investieren und ist froh, wenn er eine fertige Liste dem fisierten Verkäufer geben kann.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2013
ein tolles buch. man kann es kaum wieder aus der hand legen. schön flüssig geschrieben und an einem wochenende durchgelesen. zwar schon ein paar jahre alt aber gut
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Make: Elektronik
Make: Elektronik von Charles Platt (Taschenbuch - 1. Juli 2010)
EUR 34,90

Der kleine Elektroniker: Band 1 - Erste Versuche
Der kleine Elektroniker: Band 1 - Erste Versuche von Thomas Krüger (Taschenbuch - 25. September 2007)
EUR 16,80