Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fashion Sale Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
10
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:36,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2008
Zum Inhalt des Buches möchte ich nur kurz etwas sagen: Selbst für Zen ist das "harte Kost", das Shobogenzo liest man nicht mal nebenbei, hier muss man konzentriert bei der Sache sein und die oft angenehm kurzen Kapitel mehrfach lesen.

Aber wer das Shobogenzo kauft sollte eigentlich schon wissen, was auf ihn zukommt. :-)

Was ich speziell loben möchte ist die Arbeit des Übersetzers. Gerade bei Übersetzungen in diesem Themengebiet aus dem Japanischen reicht es nicht, nur den Text zu übersetzen. Dazu ist die japanische Sprache zu bildhaft, werden zuviele Bilder und Metaphern benutzt, die man als Europäer ohne Hilfe oder Japanologiestudium einfach nicht verstehen kann. Der Übersetzter hat dies jedoch erkannt und viele, viele Fußnoten eingefügt, die Bilder, Umstände, Übersetzungen wie Eigennamen und Zusammenhänge erklären. Teilweise sind diese Bemerkungen fast so lang wie der Text selbst. Meiner Meinung nach hat man so als Nicht-Japaner überhaupt erst die Möglichkeit in dieses Werk einzusteigen und es zumindest bruchstückhaft zu "verstehen". Ein wirklich tolle Leistung!

Also wenn man schon das Shobogenzo kauft, dann bitte nur diese Übersetzung!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2004
Dogen gilt als Begründer der Soto-Zen-Schule. Das Shobogenzo ist einer der umfangreichsten und grundlegendsten Texte der Zen-Schule. Es ist eine Lehrredensammlung, an der Dogen sein ganzes Leben lang gearbeitet hat. Gabriele Linnebach, obwohl selbst keine Japanologin, ist hier eine Übersetzung aus dem Japanischen direkt ins Deutsche gelungen, die sie aus einem tiefen Verständnis des Werkes heraus schaffen konnte. Ganz wesentlich hat Nishijima, ihr Lehrer in Japan, zu dieser Arbeit beigetragen. Nishijima, der selbst seit 60 Jahren sich mit dem Shobogenzo beschäftigte, eröffnete ihr das notwendige Verständnis für diesen altjapanischen Text und das Denken Dogens. Zudem haben es ihr ihre eigenen Meditationserfahrungen ermöglicht, Dogens und Nishijimas Geist kongenial aufzunehmen. Eine gelungene und wichtige Arbeit.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2008
Das Shobogenzo ist in der Zen-Literatur einzigartig. Dogens Lehrreden sind tiefgründig, bildhaft, augenzwinkernd verzwirbelt, sprachlich äußerst kreativ, geistreich und von solch beeindruckender Präsenz, dass die vielen Jahre, die zwischen der Niederschrift und der heutigen (superben) deutschen Übersetzung liegen, einfach wegfallen. Das Werk ist zeitlos und für mich weniger ein Buch denn ein ständiger Begleiter, Lehrmeister, Kollege und Freund. Man kann sicher mehrere Leben damit verbringen, es in all seinen Facetten zu würdigen. Wer also die Arbeit nicht scheut und bereit ist, sich schon beim Lesen in Samadhi, der gelebten Einheit, zu üben, findet hier einen unerschöpflichen Quell der Weisheit. Dogen wusste wohl, dass alle Worte letztlich nichts sind, aber er verstand es auch, besser als jeder andere, dieses "nichts" in Worte zu fassen. Die Essenz des Zen, und damit die absolute Essenz des Buddhismus - nicht mehr und nicht weniger.
Eindeutig zu loben ist nochmals Gabriele Linnebachs Übersetzung, die in enger Zusammenarbeit mit dem kundigsten lebenden Dogen-Kenner, Gudo Wafu Nishijima, entstanden ist. Auch die Vielzahl an historischen und interpretatorischen Fußnoten stellen eine große Bereicherung dar und ebnen hier und da den Weg des Verständnisses - netterweise sind sie am Ende jedes Kapitels aufgeführt, so dass man sich voll und ganz dem Text widmen kann. Gekrönt wird das Ganze von der Verarbeitung des Buches, welches in dieser Qualität seinesgleichen sucht: ein wunderbarer Einband, hochwertiges Papier, und ein sehr gutes Layout. Großartig!

Übrigens: Wer des Englischen mächtig ist und gerne eine leicht zugängliche Einführung in Dogens Philosophie der Aktion hätte, sollte sich Brad Warners "Sit down and shut up" besorgen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Wer sich diese vier Bände mächtigen Inhalts zulegen möchte, weiss worauf er sich einlässt. Wie sonst würde man aufs Shobogenzo stoßen? Eine Rezension des Inhalts; wo würde sie hinführen? Wenn auch nicht wirklich stringent in der Gestaltung (unterschiedliche Ausgaben), sind die vier Bände sehr gut gemacht. Bücher, die man gerne in die Hand nimmt und die Lust aufs Lesen machen: Durabler Einband, sehr gute Bindung, wertiges Papier und angenehme Typografie, die dem Inhalt gerecht werden. Das Shobogenzo ist nur mit einer gehörigen Portion Vorwissen wirklich zu erfassen. Bleibt zu hoffen, dass trotz dem möglichst viele Menschen sich dessen Inhalt gewahr werden und ihn umsetzen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2008
Die mittlerweile in 4 Bänden vollständig vorliegende Übersetzung des Shobogenzo kommt in liebevoll-hochwertiger, sehr ansprechender und leserfreundlicher Ausstattung. Jedem Kapitel sind ausführliche Kommentare beigefügt, die viele v.a. sprachliche, aber durchaus auch interpretatorische Hinweise geben. Eine großartige Leistung und wertvolle Schmuckstücke, die mein Bücherregal nicht mehr verlassen werden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2012
Wie schön, dass es noch Verlage gibt, die solche Bücher machen. Dank also an den Werner Kristkeitz Verlag. Der erste Teil des legendären Shobogenzo von Dogen mit einer hilfreichen Einführung von Gudo Wafu Nishijima-Roshi ist ein wahre Pracht. Auch wenn dieser beinahe 800 Jahre alte Text vielleicht nicht die allerleichteste Kost ist, so lohnt es sich doch sehr, ihm einige Zeit zu widmen. Jedes Kapitel ist mit einer kurzen, erklärenden Einleitung und vielen zusätzlichen Anmerkungen versehen, so dass man dem alten Meister gut folgen kann. Und so sagt Dogen schon auf den ersten Zeilen sehr schön: "Jeder Mensch besitzt diesen Dharma im Überfluss, aber wenn er ihn nicht übt, kann der Dharma sich nicht offenbaren, und wenn der Mensch ihn nicht in sich selbst erfährt, kann er nicht verwirklicht werden." Und dann noch, nicht weniger motivierend: "Mit einem Mal überschreiten sie die Grenzen herkömmlicher Erfahrung und Erkenntnis. Sie sitzen aufrecht wie der König unter dem Bodhi-Baum."

Und so machen wir es jetzt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2011
Statt eines der zahlreichen "modernen" Zen-Bücher zu lesen, ist es sicher eine gute Idee, eine durchweg authentische Quelle des Zen zu studieren. Auch wenn man teilweise rein gar nichts versteht, sollte man meiner Meinung nach auch als Anfänger (und wer ist das nicht?) zum Shobogenzo greifen und versuchen, das eigene Verständnis der Texte durch die eigene (Zazen)praxis in seinem Innern reifen zu lassen.
Die vorliegende Übersetzung ist gut zu lesen, die kurze Inhaltsangabe am Anfang jedes Kapitels erleichtert den Einstieg und die sehr zahlreichen Fußnoten liefern unzählige wichtige Hintergrundinformationen. Ich kann die Ausgabe nur jedem empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2011
Ich werde mir nicht erlauben den alten Meister Dogen zu rezensieren, sondern freue mich, in einer so schönen Ausgabe der Geschichten des Shobogenzo lesen zu können, mit so aufhellenden kurzen Erklärungen durch einen zheitgenössischen Meister.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2009
Shobogenzo von Meister Dogen gibt einen interessanten Einblick in das rituelle Leben der Mönche und über die vielen Vorschriften, die es da zu beachten gilt. Was mich aber am meisten interessierte, waren Meister Dogens Darlegungen über das Sein und die verschiedenen Wahrnehmungsebenen zu dem er befähigt war ,sie zu erfassen und zu erläutern.
Es ist einschöpferisches, reiches, tiefgreifendes Buch, wasmich mit Sicherheit nicht nur einmal beschäftigen wird.Es ist ein Wegweiser für die eigene Forschungsarbeit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2009
Dieses Buch verspricht sehr viel, aber es liest sich, als ob es durch einen kryptischen Zerhacker gegangen wäre. Es findet in seinen Ausführungen keine klare Linie und das Wissen ist irgendwo bruchstückhaft im Text versteckt. Das hat mich nur verwirrt!

Ich kann aber allen an Spiritualität Interessierten empfehlen, sich mit der neuen Gattung der gechannelten Weisheiten und Botschaften zu befassen. Büchern von Patrizia Pfister, Diana Cooper, Doreen Virtue, Brigitte Jost, Eva Maria Ammmon oder das Buch 'Ein Kurs in Wundern' sind Bücher, die ins heutige HIER und JETZT passen. In ihnen ist der Text nicht durch Jahrhunderte verfälscht widergegeben, und die Botschaften und Weisheiten, die wir heute so dringend benötigen, sind leicht zugänglich, weil sie offen dargelegt werden.
55 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden