Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
56
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Mai 2007
Ich habe mir ca. 4 Jahre lang das Klavierspielen selbst beigebracht und bin in dieser Zeit auf die Russische Klavierschule gestoßen - mir hätte nichts besseres passieren sollen.

Der Einstieg ist relativ anspruchsvoll, den hab ich auch mit einer einfacheren Schule gemeistert. Doch nachdem ich einige Grundkenntnisse im Spielen gesammelt hatte, habe ich dann innerhalb von einem Jahr den ersten Band durchgearbeitet. Der zweite Band folgte im zweiten Jahr; und auch den Spielband habe ich nun bereits begonnen.

Zu loben an der Schule sind einerseits die guten Fingersätze. Von anfang an legen die Autoren auf eine bewegliche Fingertechnik einen großen Wert: schon bei fast den allerersten Stücken bleiben die Hände nicht in einer Position liegen, sondern bewegen sich frei. Dies führt zu einer schnellen Sicherheit bei Wechseln.

Außerdem finde ich die Auswahl der Stücke gelungen. viele sind der russischen Literatur entnommen, aber auch Bach und Mozart findet sich wieder. Für Leute, die in ihrem Klavierunterricht lieber Klassische Musik spielen also genau das Richtige.

Eine für mich sehr gelungene Schule, die sich an begeisterte, schon etwas ältere Anfänger richtet.
0Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2002
Die drei Bände der Russischen Klavierschule bieten ein umfangreiches und vielfältiges Unterrichtsmaterial. Auch die leichtesten Stücke sind musikalisch sehr ansprechend und meine Schüler (ab 6 Jahre) spielen sehr gerne daraus. Sicherlich ist ein guter Lehrer nötig. Zum Selbststudium eignen sich die Bände nicht.
Beim Notenlernen haben die Jüngeren mit dieser Schule allerdings Probleme. Die Noten sind klein und die Stücke wandern von Anfang an kunterbunt durch die Lagen. Notenlesen und vom Blattspiel wird besser mit anderen Unterrichtswerke gelernt.(Emonts, Schaum, Aron)
Will man allerdings die Kinder früh an musikalisch anspruchsvolle Musik heranführen, kommt man um die Russische Klavierschule nicht herum. Eine Kollegin, die regelmäßig Preisträger (Jugend musiziert, Piano Lang Wettbewerb München) herausbringt und auch bei ihren Hobbypianisten einen außergewöhnlich hohen Leistungsstand erreicht, bestätigt dies.
0Kommentar| 101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2004
Die russische Klavierschule ist qualitativ das beste Schulwerk, dass es m.E. auf dem Markt gibt. Die Stücke sind sehr musikalisch und es werden die wichtigsten technischen Aspekte sinnvoll aufgebaut. Für musikalische Kinder eine gute Wahl.
Problematisch jedoch ist der Einsatz dieser Schule bei Kindern,
die eine "andere" Musikalität besitzen und nicht so schnell lernen können, bei ganz kleinen unter 7 Jahren kann man diese Schule nicht als alleiniges Werk verwenden, da sie zu schnell voranschreitet und viel von dem Schüler verlangt, da ist bei entsprechender Begabung die Kombination mit einem Vorschulaltergemäßen Schulwerk sinnvoll.
Auch Erwachsene werden möglicherweise überfordert sein oder eine andere Vorstellung haben.
Alles in allem ist diese Schule wirklich die beste,
aber man sollte sie sehr bewußt verwenden.
0Kommentar| 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2008
Ich muss den meisten Rezensenten Recht geben, dass diese Klavierschule methodisch einwandfrei an das Klavierspiel heranführt und für ambitionierte Schüler sicher einen guten Weg zum Erlernen des Klavierspielens darstellt.

Meine eigene Erfahrung mit dieser Klavierschule ist jedoch, dass sie mich nach kurzer Zeit demotiviert hat und mir die Freude am Kavierspiel genommen hat. Auch wenn die Inhalte sicher fachlich einwandfrei vermittelt werden, gehört zu einer guten Schule mehr.

Die Russische Klavierschule verwendet eben überwiegende russische Musikstücke. Viel mehr Freude bereitet es jedoch, wenn man bekannte Stücke nachspielen kann. Hier kann man sich selbst auch viel besser kontrollieren, weil man ja weiß, wie es klingen muss! Die Russische Klavierschule verwendet kaum Erläuterungen und keinerlei Auflockerungen wie Bilder oder Lernkontrollen etc., die das Buch auflockern und motivierend wirken. Das Niveau ist von Anfang an sehr hoch und schreitet schnell voran - daher sollte eine musikalische Vorbildung vorhanden sein (selbst mit musikalischer Erfahrung fand ich das Tempo teilweise zu schnell). Die Stücke sind meist recht kurz (eigentlich positiv!), aber dafür finden sich 4-8 Stücke auf einer Doppelseite - wenn man als Schüler somit wochenlang die selbe Seite spielt, sieht man keinen Fortschritt.

Ich würde diese Klavierschule auf keinen Fall für Vor- oder Grundschulkinder empfehlen, sondern ausschließlich für sehr motivierte und ambitionierte ältere Klavierschüler, die keinen Wert darauf legen, bekannte Musikstücke zu erlernen und keine Bilder oder Auflockerungen zur Motivation benötigen. Alle anderen sollten auf anderen Klavierschulen zurückgreifen.
44 Kommentare| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2004
die russische klavierschule hat viele schöne stücke, zum teil auch schon von bekannten künstlern. ich hatte leider nicht das glück, mit der russischen klavierschule an zu fangen, habe dann jedoch später bei einem anderen lehrer auch stücke daraus gespielt. mir hat dann das klavierspielen viel mehr spaß gemacht, da die r.k. viel schönere stücke beinhaltet als die meisten anderen klavierschulen. auch sind in der r.k. kaum kindsche stücke enthalten, vielmehr richtig musikalische und gut zu spielende lieder, bei denen man auch gut das interpretieren der stücke üben kann.
praktisch ist auch, dass die r.k. (vorallem band 2+spielband)stücke von verschiedenen komponisten enthalten, wodurch man einen einblick in die verschidenen stile dieser bekommen kann.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2010
Nach dem ich verschiedene Klavierschule ausprobiert habe (überwiegend mit CD zur Kontolle des eigenen Spiels) ist mir bei der Russischen Klavierschule sofort die hervoragende musikalische Art des Klavierspiels auf der Audio CDs aufgefallen. Von den ersten Stücken an wird auf Ausdruck des Spiels und musikalische Qualität des Klavierspiels geachtet. Es gibt zwar bis jetzt nur den Begriff Luftgitarre aber bei den Stücken auf der CD war ich sofort dabei "Luftklavier" zu spielen und konnte so selbst bei den einfachsten Notationen mich einer gewissen Faszination nicht erwehren und musste diese einfach Spielen. Für ein Selbststudium ist diese Schule ein muss. Mit den CDs wird dies enorm erleichtert. Wie schon mehrfach genannt benötigt die Russische Klavierschule Disziplin, aber gerade mit den Klavierstücken auf den CDs wird dies ernorm erleichtert.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2006
Pädagogisch und didaktisch absolut klasse, 5 Sterne - Anschlag und Spiel nach Noten kann man prima lernen. Ich setze sie bei uns für ältere

Schüler ein, die unbedingt arbeiten wollen. Der Aufbau ist sehr gut,

im Anhang finden sich Methodische Hinweise zur Tonleiter-, Akkord- und

Arpeggientabelle sowie die Erklärung musikalischer Fachausdrücke. Ein

sehr schönes Inhaltsverzeichnis zeigt den ausgezeichneten Aufbau der

russischen Lehrmethode. Nur sie ist für unsere Kinder ein bißchen "trocken", keine Illustrationen, keine Vertiefung von Theorie

oder Harmonielehre, nicht kreativ, daher nur 4 Sterne.

Zu Band 2 und Spielband siehe meine anderen Rezensionen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2010
Einige Rezensenten behaupteten, die Russische Klavierschule (RK) enthalte sperrige Melodien, nur russische oder unbekannte Musikstücke. Meiner Ansicht nach handelt es sich um Gegenteil um eine Klavierschule, die an gut ausgewählten Stücken nicht allein an technische Fertigkeiten, sondern auch an die Musik heranführt. Nach einigen deutschen, russischen und anderen Kinder- und Volksliedern, folgen schon bald Stücke bekannter Komponisten, mit dabei sind Tschaikowsky, Haydn, Schubert, Prokofjew, Schostakowitsch, Bartók, Beethoven, Bach, Telemann u.a. In meinen Ohren sind auch die mir bis dato unbekannten Stücke von Johann Krieger, Ludwig Schytte oder Daniel Steibelt kleine Schätze. Man übt also nicht an unschön klingenden Stücken, die mittelprächtige Komponisten in pädagogischer Absicht für Klavierschüler verfasst haben, sondern kann sich von Anfang an an einfachen, aber sehr schönen Werken erfreuen.
Mein Sohn verwendet diese Schule (seit seinem 12. Lebensjahr) sehr frei mit seinem Lehrer beim Klavierunterricht. Da er ein weiteres Instrument spielt, muss er nicht alle Stücke spielen, sondern eilt freudig durch das Buch. Er findet die Melodien sehr schön. Und ich selbst habe mit dieser Schule nach Jahren des Stillstands wieder Lust bekommen, Klavier zu spielen, so dass ich innerhalb eines Jahres mit viel Freude beinahe alle Stücke des Buches durchgespielt habe.
Gut finde ich auch, dass man nicht über längere Zeit im Umfang von fünf Tönen oder zwei Oktaven oder nur in bestimmten Tonarten verweilt. In der RK bietet jedes Stück, obgleich immer technisch angemessen und auch für den Anfänger zu bewältigen, eine neue Herausforderung, man ist so nicht nur mit den Fingern, sondern auch mit dem Kopf dabei und macht - fast ohne es zu merken - schnelle Fortschritte. Alle wichtigen Fingersätze sind angegeben, auflockernd wirken die gut gesetzten Stücke zu vier Händen.
Ich kann die Schule für erwachsene Wiedereinsteiger und auch für Kinder, sofern sie einen guten Lehrer haben, wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
die bei weiten gründlichste klavierschule, die es gibt. sehr arbeitsintensiv und oft eine qual für kinder, lernt man doch hier aber das klavierspielen am besten. nur etwas für motivierte und ausdauernde...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Ich habe auch die englische Ausgabe, es gibt dazu einen guten online Kurs, und stelle fest dass in der deutschen Ausgabe sehr viel geändert wurde .....viele wichtige Schritte werden ausgelassen, Stücke weggelassen !!! andere hinzugefügt ....

Kein Wunder dass manche Kinder nicht damit zurecht kommen. Für mich ist diese großartige Methode total verfälscht durch die deutsche Bearbeitung.

Scheinbar weiß die Autorin es besser .....sehr schade !
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden