Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich tief und berührend, 12. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Grossen Arcana des Tarot - Meditationen: Ausgabe B (Sondereinband)
Diese Bücher zeigen einem DAS tiefe Verständnis der christlichen Esoterik/Hermetik und man spürt Satz für Satz den Wahrheitsgehalt.

Bisher hielt ich Tarot für "Teufelszeug", weshalb ich stets einen großen Bogen um Taot machte. Sämtlicher Beteuerungen zum Trotz, Aleister Crowley!! sei nicht finster, blieb ich stets auf Distanz.
Dann jedoch erhielt ich aus sicherer Quelle (lichter Quelle) den Hinweis auf dieses Werk, was mich stutzig werden ließ und mich zum Kauf veranlasste.
Nicht umsonst:

Zum Autor
Der Autor, ein wahrhaftiger christlicher Hermetiker, wollte anonym bleiben, damit sein Werk in den Vordergrund gestellt wird und nicht seine Person. Ihm kam es auf das unverfälschte Eröffnen der Wahrheit an und nicht auf Interpretationsversuche, die sich auf seinen Lebenslauf begründen - weshalb er darum bat, dass das wichtigste Werk seines Lebens, erst nach seinem Sterben veröffentlicht wird.
Das gibt er auch sehr deutlich zu verstehen, wenn er schreibt, dass man ihm als Menschen sehr viel näher kommen wird, wenn man dieses Wek liest, statt sich von seinem bürgerlichen Namen leiten zu lassen.

Zum Schreibstil
Der Autor ist unaufdringlich, nahezu bescheiden in seiner Art, was den Leser unglaublich berührt. Dies wird durch seinen Schreibstil betont, da er sich in Form von persönlichen Briefen freundschaftlich an den einzelnen Leser wendet und dadurch eine entspannte Atmosphäre des Vertrauens schafft. Jeder Brief beginnt mit der Anrede: "Lieber unbekannter Freund"

Zum Inhalt:
Der Autor gewann durch Kontemplation (Meditation ist die Vorstufe zur Kontemplation) und jahrzehntelanger tiefster Hingabe zur heiligen Trinität Gottes über die einzelnen Tarotkarten tiefste Erkenntnisse hinsichtlich des esoterischen christlichen Enweihungsweges und des Aufbaus der gesamten Schöpfung. Das Höchste steht unverrückbar im Mittelpunkt: Der absolut liebende Gott und das Leben/Erlösungswerk von Jesus Christus.
Die aus den Meditationen und Erfahrungen gewonnenen Erkenntnisse werden dem Leser in 22 Briefen, als "Gruß aus dem Grab" in dem sich der Autor mittlerweile befindet, liebevoll mitgeteilt.
Somit wird in jedem Brief ein großes Tarot-Arcana enthüllt (22 große Arcana = 22 Briefe). Die einzelnen Briefe bauen, wie im "gewöhnlichen" Tarot auch, aufeinander auf. Stufe für Stufe (Karte für Karte) erschließt sich, in immer tiefere/höhere Schichten der Einweihung eintretend, allmählich die Gesamtheit der Schöpfung.
An dieser Stelle ist absolut notwendig darauf hinzuweisen, dass dieses Werk mit NICHTS zu vergleichen ist. Es ist DAS Werk. Zwischen jedem anderen Tarot-Werk und diesem, liegen WELTEN. Was man zuvor womöglich als ausführlich und abschließend erklärend gehalten hat, entpuppt sich hier als oberflächlich.
In diesem Werk ist von "Oberflächlichkeit", nicht näher begründeten Symbolen, übergangenen Kleinigkeiten, schillernder Sensation, Effektheischerei, düsteren okkulten Machenschaften, Hokuspokus o.ä. - KEINE Spur. Stattdessen ein von unerreichbarer Tiefe, Erkenntnis, Ernsthaftigkeit und fundiertem Wissen getragenes Werk. Das gesamte Werk ist von Demut, Dank und Liebe durchdrungen, was man als Leser mit jedem Wort mitempfindet.

Die Sprache (Ausdruck) ist trotz der Bescheidenheit des Autors anspruchsvoll, was nicht nur an der Bildung des Autors sondern auch daran liegt, dass das Werk an sich äußerst anspruchsvoll ist. Jeder einzelne Briefe erläutert, mittels Zitaten und Erklärungen aus allen möglichen Bereichen und Epochen unterschiedlicher Wissenschaften, den Hintergrund der gewonnenen Erkenntnisse, was dem Leser einiges abverlangt. Leichte Muse und Unterhaltung ist das nicht. Darüberhinaus möchte ich vorsichtshalber "warnen": Wer meint, dieses Werk mit seinem Intellekt verstehen zu können, irrt gewaltig. Dieses Werk kann man ausschließlich mit seinem Herzen in voller Tiefe verstehen und nachvollziehen. Wer also lernen will mit seinem Herzen zu denken, um so die Stufen der christlichen Einweihung emporzusteigen und in die Tiefe Gottes nebst seiner/ihrer Schöpfung einzutauchen, (Eintauchen in die Tiefe durch Emporsteigen in die Höhe ist KEIN Widerspruch), der wird absolut berührt sein und nicht enttäuscht werden.
Wer hingegen vollendete Tatsachen, Oberflächlichkeit, Sensation und schillernde Effektheischerei sucht wird enttäuscht werden. Genauso enttäuscht wird derjenige sein, der sich von düsteren Interpretationen angezogen fühlt.

Schlusswort
Dieses Werk macht deutlich, wie sehr die Esoterik von finsteren Machenschaften verfälscht wird um Missbrauch an der Schöpfung der heiligen Trinität Gottes (Vater/Mutter, Christus, heiliger Geist) zu ermöglichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äußerodendlich kostbar !, 26. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Grossen Arcana des Tarot - Meditationen: Ausgabe B (Sondereinband)
Auch wenn ich sicher nicht restlos mit allem konform gehe, was der Autor dieses Werkes vorbringt - hier besonders seine Haltung zur Römisch-Katholischen-Kirche - ist sein Werk dennoch so reich an großen, tiefen und wichtigen christlichen Wahrheiten, die einfach viel zu kostbar sind, als dass man es wegen Parteilichkeiten nicht weiterempfiehlt. Aus der vom Autor im Werk definierten Hermetik ist für mich mittlerweile aber vieles zumindest nachvollziehbar. (Er unterscheidet z.B. auch zwischen dem ''historischen Fuchs'' und der wahren Apostolischen-Kirche; damit lässt sich arbeiten.) Welchem ''Verein'' wir in der Welt angehören wollen - ob katholisch, protestantisch, anthroposophisch oder ganz unabhängig - ist am Ende doch zweitrangig, solange Gott und der lebendige Christus gesucht werden. Und solange es nicht auf Kosten der Wahrheit geschieht, ist Friede immer das Ziel. Wenn innerhalb der Katholischen-Kirche der dieses Werk durchziehende christliche Geist tatsächlich leben würde, könnte auch ich diese Kirche gutheißen. Ich habe selten ein derart schönes, flexibles und weites Herzensdenken in so konzentrierter Form erlebt, wie hier. Einen ähnlich universellen Geist erkannte ich bisher nur in Rudolf Steiner. Ich bin mittlerweile der Ansicht, dass dieses Werk eine gute Ergänzung für Anthroposphen darstellt, besonders in praktisch-moralischer Hinsicht. Denn manche ahrimanische Verirrung der offiziellen Anthroposophenschaft könnte es ausheilen, auch wenn man dies ganz sicher dort anders sehen wird und gewisse Ausführungen von anthroposophischer Seite gegen Valentin Tomberg kaum zu widerlegen sind. Der Geist des Autors verbindet auf schöne Weise Wissen mit Religiösität, den Baum des Todes der Erkenntnis mit dem Baum des Lebens; und gerade hier lief zu viel schief innerhalb der anthroposophischen Gesellschaft auf Erden. Ich kenne den Autor noch nicht sehr lange, verdanke ihm aber bereits sehr viel; auch wenn dies für mich niemals eine Abkehr von Rudolf Steiner bedeuten wird, bei dem sich Valentin Tomberg immer wieder fleißig bedient und der unübersehbar sein geistiger Lehrer war. -

Die drei Bändige Übersetzung des Achamoth-Verlages ist dieser offiziellen, zwei Bändigen eigentlich vorzuziehen, weil vom Autor selbst autorisiert. Aber so großartig werden die Unterschiede hoffentlich nicht sein.

Michael Kiske
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Geschenk, 12. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Grossen Arcana des Tarot - Meditationen: Ausgabe B (Sondereinband)
Dieses Buch ist ein Geschenk, das vielleicht Tiefste zum Thema "Christliche Esoterik". Wer auf dieses Buch stößt, wird keine Karten mehr legen wollen, er wird ergriffen sein von diesem christlichen "Einweihungsweg". Diesem Buch kann man nur viele Leser wünschen - vielen Lesern kann man dieses Buch wünschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Grossen Arcana des Tarot - Meditationen: Ausgabe B
Die Grossen Arcana des Tarot - Meditationen: Ausgabe B von Anonymus d'Outre-Tombe (d.i. Valentin Tomberg) (Sondereinband - 1993)
EUR 89,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen