Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anschauliches Lehr- und Lernbuch
Herr Klitzke hat mit seiner Art zu schreiben, bei mir das Eis für die Geometrie und Mathematik gebrochen. Eigentlich fiel mir immer der ganze Zahlensalat recht schwer. Mit dem Heranführen an Fragen und Themen, die wir nie in der Schule oder Studium erörtert haben, kommt Herr Klitzke zu anschaulichen und logischen Herleitungen. Oder wussten Sie, wie der...
Veröffentlicht am 12. April 2011 von S. Politt

versus
6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugend!
Nun, immer wieder meint irgendwer das Rätsel der Pyramiden zu lösen. Auch Axel Klitzke kündigt im Umschlag die Lösung über den wahren Zweck der Pyramiden an und präsentiert schließlich ein Zahlencode, das in allen Pyramiden der Welt zu finden sei. Allerdings versäumt er es einige Details zu berücksichtigen, die...
Veröffentlicht am 23. Juni 2007 von Werner Heinz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anschauliches Lehr- und Lernbuch, 12. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
Herr Klitzke hat mit seiner Art zu schreiben, bei mir das Eis für die Geometrie und Mathematik gebrochen. Eigentlich fiel mir immer der ganze Zahlensalat recht schwer. Mit dem Heranführen an Fragen und Themen, die wir nie in der Schule oder Studium erörtert haben, kommt Herr Klitzke zu anschaulichen und logischen Herleitungen. Oder wussten Sie, wie der Urzoll entstanden ist? Oder warum die Zahl 12 eine große Rolle spielt, warum wir Meter und Fuß verwenden? Was es mit Einweihungen auf sich hat? Wie passen die ganze "offiziellen" Erklärungen zusammen? Überhaupt nicht! Werfen Sie den hanebüchenen Unsinn der Archäologen auf den Müllhaufen der Geschichte. Wer dann liest und versteht, betritt neue Ufer!

Dieses Buch offenbart ein unglaubliches Wissen, das es für mich zum Lehrbuch und Nachschlagewerk macht. Es wird nie langweilig und man kann immer wieder darin lesen. Die Grafiken und Fotos sind sehr anschaulich und von sehr guter Qualität, wie das gesamte Werk übrigens.

Leider bin ich erst nach meinen Reisen auf dieses Buch gestoßen, jedoch kann ich viele Dinge, die beschrieben wurden, bestätigen. Es eignet sich für "Forscher", die eine Ägypten-Reise planen auch als vorbereitende Lektüre. Man kann einige Dinge selbst vor Ort prüfen und erfährt natürlich Zusammenhänge abseits der Hypothese vom Grabmal des unbekannten Pharaos. Wer tiefer in die Materie eintaucht, kommt zu einer geradezu philosophischen Weltsicht.

Dieses Buch hat einen Ehrenplatz und wird ihn immer haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist definitiv was dran ..., 18. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
... an dem, was da geschrieben steht. Die Frage ist: Was? Kurze Antwort: Ganz schön viel!
Das Buch beinhaltet eine explosive Mischung aus Pyramiden, Mystik und Mathematik. Das ist ein Gemenge, bei dem sofort sämtliche Alarmleuchten auf knallrot springen müssen. Es gibt unzählige Bücher, in denen Ähnliches versucht wurde - und die den Anspruch, den sie vorgeben, nicht erfüllen.
"Pyramiden: Wissensträger aus Stein" ist da anders. Das merkt man aber nur, wenn man sich intensiv damit auseinandersetzt. Selbstverständlich kann man das Buch auch bloß lesen, aber das wird der Arbeit, dem Autor und dem Inhalt nicht gerecht - und selbst hat man dann auch nichts davon. Man muss es durchackern! Zeile für Zeile und Seite für Seite durchpflügen. Dann ist es fesselnd und spannend zugleich.

Ich selbst beschäftige mich nun auch schon seit Jahren mit sehr ähnlichen Themen, wenn auch aus einem anderen - völlig unmystischen -Blickwinkel. Vielleicht steigert das ja die Sensibilität? Auf jeden Fall sind Mystik, Symbolistik und Freimaurerei ganz sicher nicht mein Ding.
Die tiefen philosophischen Aussagen und Weisheiten, die gelegentlich durch die mystischen Nebel hindurchblitzen, gefallen mir bei Axel Klitzke allerdings sehr.

Erheblich besser kann ich mich jedoch für die mathematischen Feinheiten begeistern: Das ist schon ein Feuerwerk, was er da erstrahlen lässt. Aufgrund der Verpackung (und der bisherigen Erfahrungen damit) habe ich stichprobenartig etliche Stellen nachgerechnet und - so gut es auf die Schnelle ging - überprüft. Das Buch wird mich wohl noch Jahre beschäftigen, es gibt noch viel zu prüfen ...

Im Ergebnis meiner Recherchen entstand ein positiv gemischtes Bild => Plus 666 ("minus 0,3937") würde der Autor das wohl nennen: Etliche Punkte würde ich sofort unterschreiben, andere sind zwingend diskussionsbedürftig und -würdig. Ein paar Wenige würde ich ablehnen, was aber nicht heißen soll, dass sie unbedingt falsch sein müssten. Es ist eben nur noch nicht der Weisheit allerletzter Schluss, sondern erst der vorletzte - aber das weiß und schreibt der Autor ja auch selbst. All das dürfte bei einer derart hochkomplexen Arbeit völlig normal sein. Man kann nur staunen, Gehirnwindungsverdrehungen akzeptieren und Stielaugen kriegen!
Ebenso dürfte es völlig normal sein, dass ich auch ein paar Fehler(chen) gefunden habe, die sich bisher allerdings allesamt ausschließlich als Schreib- oder Satzfehler (?) entpuppten - und nicht als Denk- oder Prinzipfehler(chen).
Weniger normal dürfte es dagegen sein, dass die Arbeit Axel Klitzkes zu einer Reihe von eindeutigen Parallelen mit meiner eigenen Arbeit führt. Bislang völlig unabhängig voneinander. Das bestätigt die beidseitige Richtigkeit - mindestens teilweise.

Insgesamt wirkt das Buch auf mich ausgesprochen inspirierend und führte auch schon zu einer weiterführenden Erkenntnis. Insofern wäre es sehr wünschenswert, wenn sich auch noch andere Pyramideninteressierte intensiv mit dem Werk befassen und gründlichst auseinandersetzen würden, um eine sinnvolle Diskussion zu ermöglichen und mit der Pyramidenforschung endgültig ein Stück weiter zu kommen.
Eines steht für mich jedenfalls fest: Wenn die Götter einst einen bioelektronischen Rechner benötigt hätten, sie hätten Axel Klitzke engagiert - Von mir ganz klar 5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein besonderes Buch, 11. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist ganz anders als die Bücher zum gleichen Thema. Es beinhaltet eine ausführliche Darstellung der geometrischen Abmessungen der Pyramiden und die sich daraus ergebende Ableitung der damals verwendeten Maßeinheit. Die Analysen zeigen mathematische Besonderheiten, die sonst in den von Archäologen geschriebenen Büchern nicht zu finden sind.
Deshalb ist dieses Buch außerhalb der üblichen Literatur zu sehen, als hervorragende Ergänzung zum Bekannten.
Das Buch ist sehr empfehlenswert mit einer Einschränkung. Menschen, die keine Freude an Zahlen haben oder nicht gewohnt sind damit umzugehen, werden das Buch nicht lesen wollen, es ist mehr ein wissenschaftliches Buch, keine Unterhaltungslektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckende Leistung, 25. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
Vor Jahren hatte ich einmal die Skeptiker-Bibel „Mein paranormales Fahrrad“ gelesen, worin mythenanfälligen Einfaltspinseln wie mir gezeigt werden soll, daß selbst ein stinknormales Fahrrad geniale mathematische Konzepte wie die Kreiszahl Pi in seinen Rädern birgt. Wer nur lange genug sucht und mißt, so die Aussage der Skeptiker, der wird irgendwo zwischen Lenker und Pedalen notfalls auch eine Strecke finden, die einen exakten Bruchteil der Entfernung Erde-Mond darstellt–oder was immer das Herz des Mystikers halt sonst so begehrt. Zwar halte ich mittlerweile die notorischen Skeptiker meinerseits für einfältig; dennoch war ich etwas reserviert, als ich mit dem Lesen begann. Hinzu kommt: So richtig kann man dieses Buch eigentlich nur würdigen, wenn man ein Zahlenfreak ist und bereit, alles nachzuvollziehen, was Axel Klitzke einem da vorrechnet über die verborgenen Codes der Pyramiden. Gleich vorweg: Das bin ich nicht, und deswegen werden in meinem Fall mit diesem Buch Perlen vor die Säue geworfen.

Dennoch hat mich das Werk immens beeindruckt: Erstens schon allein wegen der beeindruckenden Leistung des Autors. Denn seine mathematischen Schlußfolgerungen nachzuvollziehen ist ja nur die eine Sache–aber auf diese Zusammenhänge selber draufzukommen ist sicher noch eine ganz andere. Muß das ein Getüftel gewesen sein! Zweitens ist seitdem auch der letzte Zweifel in mir verschwunden, die Pyramiden könnten das Werk einer „primitiven“ Kultur darstellen. Die Komplexität der von Axel Klitzke aufgedeckten Zusammenhänge, die dort in Stein niedergelegt wurden, scheint mir einfach atemberaubend. Um das wegzuerklären bräuchte man als Skeptiker wahrscheinlich einen ganzen Fahrradladen. Wenn Sie mich fragen: In Ägypten waren Leute am Werk, die sooo viel mehr wußten, als wir, daß ich schon eine Gänsehaut kriege, wenn ich mir das nur vorzustellen versuche. Aber fragen Sie lieber den Autor. Der kann Ihnen das nämlich wirklich hervorragend erklären. Chapeau, Herr Klitzke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen alles top, 18. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
habe den Dokumentarfilm gesehen und beschlossen mich mit dem Thema intensiver zu befassen
Buch zum Film ist für mich wichtig und hat meine Erwartungen voll erfüllt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen augenöffner, 26. Februar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
es gibt soviele zufälle in den ägyptischen pyramiden, dass es einen fast vom stuhl haut :)) nach diesem buch klingen die offiziellen versionen absurd, vorallem weil man ohne beweise thesen aufgestellt hat, die immer noch für richtig gehalten werden - bis heute
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugend!, 23. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
Nun, immer wieder meint irgendwer das Rätsel der Pyramiden zu lösen. Auch Axel Klitzke kündigt im Umschlag die Lösung über den wahren Zweck der Pyramiden an und präsentiert schließlich ein Zahlencode, das in allen Pyramiden der Welt zu finden sei. Allerdings versäumt er es einige Details zu berücksichtigen, die anachronistischer Natur sind. Zwischen den Pyramiden Amerikas und Ägyptens klafft ein "Zeitriss" von mehreren Tausend Jahren. Mich hat das Buch nicht überzeugt - dennoch sollte sich jeder die Zeit nehmen, um sich ein eigenes Urteil zu bilden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Pyramiden? Esotherik!, 12. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas (Gebundene Ausgabe)
Ich hab mir das Buch geholt in der Erwartung etwas Interessante über die Pyramiden zu erfahren (Fan ;P ), aber nach den ersten 30 Seiten war mir klar, das es eher um Esotherik und "komisch" Schwingungsdimensionen geht als um Pyramiden. Für ganz klar eine Enttäuschung auch wenn einige "Zahlenspielereien" wirklich interessant zu lesen waren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen