Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Gänsehaut pur
Julian und seine Frau Claire möchten mit ihren Kintern Megan und James nicht länger in der alten Gegend wohnen bleiben, da sie ständig Ärger mit den Nachbarskindern haben. Als sie dann ein freies Haus in der Nähe von Claires Eltern entdecken, das auch noch größer ist als das Alte, schlagen sie zu. Doch die Freude währt nicht lange,...
Vor 1 Monat von Beate Senft veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Am Anfang noch vielversprechend
Familie Perry ist überglücklich, da sie nun scheinbar in ihrem Traumhaus wohnen. Doch die Nachbarn schotten sich ab und plötzlich geschehen unerklärliche Dinge im Haus. Und alles scheint vom Keller auszugehen.

Ich kann mich den Vorrezensenten nur anschließen, Bentley Little hat schon gruseligeres geschrieben. Der Anfang war noch...
Vor 4 Monaten von Caröchen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Am Anfang noch vielversprechend, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunted (Broschiert)
Familie Perry ist überglücklich, da sie nun scheinbar in ihrem Traumhaus wohnen. Doch die Nachbarn schotten sich ab und plötzlich geschehen unerklärliche Dinge im Haus. Und alles scheint vom Keller auszugehen.

Ich kann mich den Vorrezensenten nur anschließen, Bentley Little hat schon gruseligeres geschrieben. Der Anfang war noch vielversprechend, da man noch nichts über das Grauen wusste und es nur in Form unerklärlicher Dinge in Erscheinung trat. Doch als man aufgeklärt wurde und das Grauen Gestalt angenommen hat, war der Spuk vorbei und es wirkte alles ziemlich lächerlich.

Die erste Hälfte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist spannend und unheimlich, weil eben manchmal weniger mehr ist. Dinge wechseln seinen Platz, Türen stehen plötzlich offen und so weiter.
Der nachfolgende Teil gefiel mir aber aus oben genannten Gründen nicht mehr. Zudem haben mich die Rückblenden in der Geschichte des Örtchens ziemlich gelangweilt. Zwar erklärt sich dadurch, warum und wer oder was spukt, doch es waren einfach zu viele und zu sehr in die Länge gezogen. Ebenso wie die Beschreibung von Claires Arbeit. Total uninteressant.

Die Sexszenen haben mir überhaupt nicht zugesagt. Was für einen Sinn hatten die? So etwas erinnert mich eher an die Bücher von Richard Laymon und hat in einem von Bentley Little irgendwie nichts verloren.

Drei Sterne für den anfänglichen Grusel. Ein Auge habe ich schon zugedrückt, mehr kann ich wirklich nicht geben.
Hoffentlich war das mit den Sexspielchen eine einmalige Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gänsehaut pur, 11. August 2014
Von 
Beate Senft (Ludwigshafen am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Haunted (Broschiert)
Julian und seine Frau Claire möchten mit ihren Kintern Megan und James nicht länger in der alten Gegend wohnen bleiben, da sie ständig Ärger mit den Nachbarskindern haben. Als sie dann ein freies Haus in der Nähe von Claires Eltern entdecken, das auch noch größer ist als das Alte, schlagen sie zu. Doch die Freude währt nicht lange, denn schon kurz nach dem Einzug geschehen merkwürdige Dinge. Besonders der Keller scheint etwas böses auszustrahlen. Die Beiden beginnen nachzuforschen und entdecken entsetzliches. Helfen kann ihnen das Wissen nicht, denn sie werden plötzlich ständig bedroht und haben große Angst um ihre Kinder......

Als ich das Cover zu "Haunted" sah, war es um mich geschehen. Ich musste es haben und so schnell wie möglich lesen. Mit dem Schnell klappte das zwar nicht allzu gut, aber als ich jetzt so eine kleine Leseflaute verspürte, holte ich mir das Buch aus dem Regal, denn eine Flaute bekämpfe ich am Besten mit Horror. Und es war eine sehr gute Wahl.

Es gibt kein langes Vorspielt, denn praktisch direkt nach dem Einzug geschehen unheimliche Dinge, die mir so manches Mal eine Gänsehaut bescherten. Zum Glück fühle ich mich in unserem Haus rundum wohl, sonst hätte ich mich wohl nicht mehr so schnell in den Keller oder alleine in irgendwelche Zimmer getraut. Der Autor versteht es blendend die Leser in Angst zu versetzen.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich Bücher dieser Art in letzter Zeit schrecklich vermisst habe. Scheinbar findet im Moment ein Wettbewerb statt, wer das brutalste, ekligste und bluttriefenste Buch schreibt, denn der Grusel findet fast nicht mehr statt. Umso glücklicher bin ich darüber, dieses Buch entdeckt zu haben. Es kommt fast ganz ohne Blut aus und das Grauen kommt hier aus der Angst und nicht aus dem Ekel. Solche Bücher möchte ich gerne wieder viel häufiger lesen.

Die Charaktere waren wunderbar beschrieben und ich mochte sie sehr. Megan war zwar des Öfteren mal gemein zu ihrem kleinen Bruder, aber das ist ja auch im wahren Leben so und wirkt daher sehr authentisch. Den kleinen James habe ich geliebt und hatte ständig schreckliche Angst um ihn. Alle Personen haben ihre Stärken und Schwächen und wirkten dadurch einfach nur sympathisch. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und gut zu lesen und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen musste, wie die Familie aus dieser Sache wieder herauskommen will und kann. Das Schlimmste für mich war aber der bildhafte Schreibstil, der mich direkt in das Horrorhaus katapultierte und mich alles hautnah miterleben ließ. Helfen konnte ich aber leider trotzdem nicht. ;-)

Zu dem Grauen möchte ich gar nicht so viel sagen, denn das muss man wirklich selbst lesen. Nur, dass es eine unglaubliche starke Macht ist, der man sich kaum widersetzen kann. Mir war beim Lesen so manches mal richtig unbehaglich zu Mute. Da löste schon ein ungewohntes Knacken eine Gänsehaut aus. Das Ende fand ich ziemlich überraschend, denn darauf wäre ich nie gekommen. Aber meiner Meinung nach passte es perfekt.

Ich vergebe für "Haunted" 5 von 5 Punkten und eine Leseempfehlung für alle, die sich mal wieder gruseln möchten, ohne durch Blut zu waten. Hoffentlich schreibt Bentley Little noch viele Bücher dieser Art. Mich würde das jedenfalls riesig freuen.

© Beate Senft
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Habe mir mehr versprochen, 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunted: Horror (Kindle Edition)
Das neue Haus der Familie Perry scheint perfekt, mit Ausnahme des seltsamen Verhaltens der Nachbarn und des eigenartigen Geruchs aus der dunklen Ecke des Kellers. Leider hatte niemand die Familie gewarnt ... jetzt ist es zu spät. Das Dunkle steigt bereits den Keller empor ...

Der Autor:
Bentley Little wurde in Arizona geboren, kurz nachdem seine Mutter die Weltpremiere von Psycho besucht hatte. Vor seiner Karriere als Autor schlug er sich mit Gelegenheitsjobs als Reporter, Bibliothekar, Zeitungsbote oder Kassierer durchs Leben.
Mit seinem ersten Roman gewann Bentley Little den begehrten "Bram Stoker Award" und machte damit Stephen King aus sich aufmerksam. Seitdem gilt er als Meisterschüler des "King of Horror" und steht seinem Lehrer in nichts nach: Seine Romane begeistern weltweit Millionen Fans. Bentley Little lebt mit seiner Frau in Arizona und schreibt derzeit an seinem nächsten Roman.

Meine Meinung:
Der Klappentext hörte sich so gut an und ich war voller Spannung was das Buch betraf doch dann wurde ich leider etwas enttäuscht. Der Anfang ist schleppend und zieht sich etwas. Auch die Personen sind für mich in der ganzen Geschichte etwas blass geblieben. Ich habe das Buch extra im Dunkeln auf meinem Kindle gelesen um noch mehr Atmosphäre zu schaffen aber leider hat auch das nichts gebracht. Am Schluss kam dann noch so etwas wie Spannung auf weil ich unbedingt wissen wollte wie es nun endet. Und auch die Rückführungen waren für mich mit das spannendste am Buch. Im Großen und Ganzen muss ich sagen das ich schon weitaus bessere Gruselbücher gelesen haben wo die Gänsehaut meinen Nacken empor gekrochen ist. Ich weiß nun nicht ob ich nochmal ein Buch von dem Autor lesen werde. Ich mag Grusel sehr gerne und auch Horror ist ganz nach meinem Geschmack aber es muss mich auch richtig schocken können. Leider hat mich dieses Buch nur unterhalten aber nicht geschockt. Ich vergebe daher 3 Sterne weil es ein guter Schreibstil ist und die Geschichte einen guten Ansatz hat und weil der Schluss nochmal packend war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Horror der Meisterklasse, 22. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Haunted: Horror (Kindle Edition)
Meine Meinung:
Horror der Meisterklasse

Die Story:
Familie Perry sucht ein neues Haus, da in ihrer Nachbarschaft alles drunter und drüber läuft - Skater hängen ständig bei ihnen im Vorhof ab usw.
Als sie umziehen geschehen seltsame Ereignisse in ihrem neuem Heim und irgendwas hat es mit diesem düsteren Keller zu tun...

Das Cover:
Wie für einen Horrorfilm gemacht oder?
Ich finde das Cover total super und wirklich passend zum Buch, auch wenn ich mir das Haus während der Geschichte ein bisschen anders vorgestellt habe (z.b. das die Garage auf der anderen Seite ist usw). Es macht das Buch interessant für jeden Horror Fan.

Die Protagonisten:
Hierbei handelt es sich um die Familie Perry
Vater Julian ist Webdesigner für Firmen und ein liebevoller Vater der sich gut um seine Kinder kümmert.
Mutter Claire ist Anwältin und auch immer für ihre Kinder da, sie ist aber auch sehr oft besorgter als ihr Mann, was ich total nachvollziehen konnte.
Tochter Megan ist (glaube ich) 14 Jahre alt und hat viele Freundinnen mit denen sie auch gerne Sachen unternimmt, sie scheint beliebt zu sein und ist ein glückliches Kind
Sohn James (12 Jahre) hat in dem Buch nur einen besten Freund, aber das macht nichts denn die beiden sind super Freunde und gründen für sich eine Detectivagentur. Er ist ein aufgewecktes Kerlchen und ich mochte ihn von Anfang an

Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist etwas eigen und das einzige was mich am Buch etwas gestört hat. Es gab oft viel zu lange Sätze die sich ewig aneinandergereiht haben und öfter mal passiert es das ohne einen richtigen Absatz die Story auf einmal ganz anders läuft. Außerdem gab es ein paar Rechtschreibfehler im Buch (aber das passiert überall)
Ich hab mich aber an den Schreibstil gewöhnt und was ich daran gut fand war die Spannung die erzeugt wurde.
Die Kapitel waren auch in einzelne Personen aufgeteilt, was ich super fand, sonst wäre es zu verwirrend gewesen.

Der Autor:
Bentley Little wurde in Arizona geboren, kurz nachdem seine Mutter die Weltpremiere von Psycho besucht hatte. Vor seiner Karriere als Autor schlug er sich mit Gelegenheitsjobs als Reporter, Bibliothekar, Zeitungsbote oder Kassierer durchs Leben.
Mit seinem ersten Roman gewann Bentley Little den begehrten "Bram Stoker Award" und machte damit Stephen King aus sich aufmerksam. Seitdem gilt er als Meisterschüler des "King of Horror" und steht seinem Lehrer in nichts nach: Seine Romane begeistern weltweit Millionen Fans. Bentley Little lebt mit seiner Frau in Arizona und schreibt derzeit an seinem nächsten Roman.

Mein Fazit:
Ein Buch das wirklich mit den Urängsten spielt und deshalb den Leser fesselt.
Ich fand die Story super und möchte mir noch mehr Bücher des Autors kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut garantiert!, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunted (Broschiert)
Inhalt:
Familie Perry fühlt sich in ihrer alten Umgebung nicht mehr wohl, sie beschließen umzuziehen. Nach kurzer Suche finden sie ein Haus das ihnen gefällt und sie ziehen um.
Auf den ersten Blick ist es ein Traumhaus, durch kurz nach dem Umzug wird ihnen klar, dass noch etwas anderes in diesem Haus lebt. Etwas Böses...

Meinung:
Ein typischer Horrorroman mit einem Spukhaus. Eine Familie sucht ein neues Haus, und finden eines. Dummerweise spukt es dort, viele scheinen es zu wissen aber keiner sagt etwas.

Der Autor schafft es aber sehr gut die gruselige Atmosphäre rüberzubringen. An einigen Stellen bekommt man wirklich Gänsehaut. Wirklich Blutrünstige Szenen gibt es auch nicht. Es spielt sich meist auf emotionaler Ebene ab. Paranormale Ereignisse die sich immer weiter zuspitzen, bis zum großen Finale.
Der Geist ist auch keineswegs altmodisch, er bedient sich ebenfalls moderner Technik .

Die Geschichte wird zu keinem Punkt langweilig und ist auch nicht vorhersehbar. Bis auf die Tatsache, dass der Geist im Haus immer mehr zum Vorschein kommt. Der Autor hat es auch geschafft die Hintergrundgeschichte des Hauses und des Ortes gut und sinnvoll einzubauen.

Die Charaktere sind nicht wirklich tiefgründig. Eine typische Familie. Die Ehepaar, das nach außen hin glücklicher tut als es eigentlich ist. Eine Teenie Tochter die überall beliebt zu sein scheint und ein kleiner, streberhafter, Sohn.

Ein wirklich gelungenes Horrorbuch. Eine Leseempfehlung für alle Horrorfans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht so prickelnd, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunted (Broschiert)
Ich habe alle deutschsprachigen Romane von Bentley Little gelesen und mußte bedauerlicher Weise feststellen,das "HAUNTED" bisher sein schwächstes Werk ist!
Die Charaktere der einzelnen Personen sind zwar von Little ganz ordentlich in Szene gesetzt,helfen jedoch nicht über die
schwache Geisterhauis-story hinweg.Schade.
Hoffentlich wird sein nächstes Werk besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weniger ist mehr, 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunted: Horror (Kindle Edition)
...lautet eine alte Regel im Horror-Genre. Je mehr der Schrecken nur angedeutet und der Vorstellungskraft des Lesers überlassen bleibt, umso wirkungsvoller ist er. Dieses Prinzip beherzig Bentley Little merklich in der ersten Hälfte seines Romans. Eine Kellertür, die man hinter sich schließt, später dann aber doch einen Spalt weit offen steht, obwohl niemand im Keller war, kann ungemein wirkungsvoll sein. Auch spätabendliche Handy-Kurznachrichten von unbekannten Absendern mit Aussagen wie "Ich sehe dich" können, so banal es scheinen mag, echt gruselig sein. Solche und ähnliche Andeutungen des Schreckens finden sich anfangs in "Haunted" zuhauf und machen das Lesen zu einem echten gruseligen Vergnügen.

Leider verlässt der Autor diesen Pfad aber etwa ab der Hälfte des Buches und wartet dann mit ektoplastischen Phantomen auf, die aus Häuserwänden heraus erscheinen, und ähnliches in dieser Art mehr. Das ist schade, denn damit wird die wirklich unheimliche Atmosphäre plötzlich unglaubwürdig und somit hinfällig. Weniger wäre hier mehr gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheimlich und absolut spannend. Eine Story, die es in sich hat. Klasse!, 18. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Haunted: Horror (Kindle Edition)
Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, einen richtig guten Spukhaus-Thriller zu lesen bis ich auf das Buch "Haunted" von Bentley Little aufmerksam wurde. Das Cover fand ich auf jeden Fall schon mal absolut cool. Und was soll ich sagen? Der Autor schafft es spielend, eine unheimliche Atmosphäre zu erschaffen und gerade wenn man, so wie ich, das Buch spätabends oder nachts liest, schreckt man des öfteren hoch und horcht auf merkwürdige Geräusche oder guckt sogar seinen schlafenden Ehemann skeptisch an. Die Story hat mir sehr gut gefallen und sie wartet mit genug Horror auf, um ein richtiger Thriller zu sein. Lange hat es keine Story mehr geschafft, mir eine solche Angst einzujagen, wobei ich sagen muss, dass man hier keinen Splatter serviert bekommt. Nein, es ist eher solide Kost und das macht überhaupt gar nichts, denn es funktioniert einfach. Zugegeben, ich war sehr gespannt, wie der Autor das Ende hinbekommt aber auch das schaffte er mit Bravour. Ganz klare Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bentley lässt dich schaudern, 10. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Haunted (Broschiert)
Familie Perry zieht in ein neues Haus. Die ruhige Nachbarschaft, die der Familie anfangs gut gefiel, hinterlässt bald ein beängstigendes Gefühl, denn kaum jemand möchte mit der Familie zu tun haben. Als in dem Haus jedem Familienmitglied seltsame Dinge geschehen und die Familie es mit der Angst zu tun bekommt, ist es bereits zu spät. Das Dunkle hat von ihnen Besitz ergriffen und steigt bereits den Keller empor...

Handlung & Stil.
Bentley Little schafft es, die Stimmung von der ersten Seite an, bis zur letzten aufrecht zu erhalten. Es beginnt ziemlich direkt mit den ersten Vorkommnissen und den ersten seltsamen Erlebnissen im Haus, die auch dem Leser zu Anfang schon eine Gänsehaut bescheren können. Wenn man sich Zeit für das Buch nimmt, hat man die Möglichkeit, jeden einzelnen Schauer zu spüren und sich richtig zu gruseln.
Der subtile Horror ist etwas ganz Besonderes und kommt weitgehend ohne Blut aus. Wer sich also davor fürchtet, kann das Buch, bis auf ein zwei kleine Stellen, durchaus ohne Sorge lesen. Wer allerdings kein Freund des Paranormalen ist, kein Freund von Geistern und Erscheinungen, Dämonen oder Stimmen im Kopf, der wird hiermit wahrscheinlich keine guten Stunden haben. Das Buch steckt voller atemloser Momente und es ist ein wahrhaftes Erlebnis.
Meinen Geschmack hat Bentley genau getroffen. Sein Stil ist eigen, er hat durchaus Wiedererkennungswert und er hat Talent dem Leser wirklich seine eigenen Urängste noch mal näher zu bringen. Er verbindet unglaublich gut das ganz normale Alltagsleben eines jeden mit den Ängsten, die wir alle in einer Form schon mal miterlebt haben. Jeder von uns hat sich schon mal einen Schatten eingebildet, jeder von uns schon mal Dinge, die scheinbar wie von Geisterhand geschahen und jeder von uns hat sich schon mal bei einem Stromausfall, flackerndem Licht oder Geräuschen im Haus gefürchtet, wenn er alleine war. Es ist ein Spiel mit den Sinnen, ein Spiel mit dem eigenen Verstand und Bentley Little schafft es, diesen Verstand eindeutig zu verwirren und auf die Probe zu stellen.

Charaktere & Schauplatz.
Von Anfang an begleitet man die Charaktere abwechselnd in den Kapiteln. Da haben wir einmal den Vater Julian, die Mutter Claire, den Sohn Jason und die Tochter Megan. Allesamt sind Charaktere, mit denen man sich identifizieren kann. Sie sind super durchdacht, jeder handelt auf seine Weise und man kann die Personen mit der Zeit sogar einschätzen und man lernt sie zu mögen. Es gab nicht einen Charakter, wo ich weniger gerne begleitet habe, was ich aus anderen Büchern nur zu gut kenne. Normalerweise hasse ich einen Perspektivwechsel, aber hier bei Bentley muss ich wirklich sagen, dass mir alle Charaktere richtig gut gefallen haben.
Dazu gab es natürlich auch ein paar Widersacher in diesem Buch, wo ihr euch einfach überraschen lassen müsst. Ich fand die Leute einfach klasse und genial und das Buch ist in sich einfach total stimmig. Es passieren Dinge, die man einfach nicht verpassen darf, wofür allein es sich lohnt dieses Buch zu lesen.
Der Schauplatz war natürlich richtig super und sowieso könnte ich mir das ganze richtig gut als Film vorstellen. Er würde die Kassen stürmen, das kann ich euch sagen. Das Haus ist wirklich gut beschrieben und dadurch, dass es eben auch auf dem Cover ist, bildet man sich das alles schon selbst im Kopf und auch die Beschreibungen sind mit guten Worten gewählt. Obwohl Bentley Little sich wirklich nicht mit großartigen Detailbeschreibungen aufhält, ist wirklich alles da gewesen, was man gebraucht hat und das Buch lief mir wirklich wie ein Film vor den Augen hab.

Sonstiges.
Es gibt Pflanzen, die einfach über Nacht sterben, ohne ersichtlichen Grund, Türen die Knarren, Stimmen, die zu niemandem gehören, Erscheinungen, und vieles Weitere. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, dieses Etwas scheint immer mehr Macht über die Familie auszuüben und die letzten hundert Seiten sind einfach nur geil. Eine absolute Empfehlung für Horrorfans und auch für Neueinsteiger sehr gelungen. Bitte lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Haunted, 16. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haunted (Broschiert)
Mega starkes Buch für alle die auf solche harten Sachen abfahren. Da hat sich die Vorbestellung gelohnt und obwohl es wohl schwierig war es zu besorgen, hat AMOZON es doch geschafft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Haunted
Haunted von Bentley Little (Broschiert - 2013)
Gebraucht & neu ab: EUR 12,95
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen