Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abenteuer pur - ein Roadmovie aus Buchstaben, 16. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Gebundene Ausgabe)
Ein wunderschönes Buch ist es geworden, in dieser neuen, gebundenen Ausgabe, und wenn es
den Film Easy Rider als VW-Bus-Rider gegeben hätte, dann wäre wohl dieses Buch daraus geworden:
Abenteuer, Liebe, Freiheit, die Bewegung nach vorne, Mut, Natur und Tier, Grenzen überschreiten,
DIE Abenteuer, die wir wollen.
Werner J. Egli weiss genau, wovon er hier erzählt und das macht dieses Buch so aussergewöhnlich gut.
Die Buchstaben und Worte von "Heul doch den Mond an" bleiben nicht im Buch kleben, die ziehen gleich
vom ersten Satz los und geben Gas: Hey, Mann, let's go away and have fun.
Versprochen: fun, den werdet ihr mit diesem Buch haben - und nicht nur als Jugendliche/r!

Fazit: Easy VW-Bus-Riders auf dem Weg zu neuen Dimensionen. Are you experienced?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht nur ein Jugendbuch, 10. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch mit dreizehn oder vierzehn schon einmal gelesen. Nun, zehn Jahre später, nachdem ich meine erste eigene USA-Reise hinter mir habe, habe ich es wieder im Bücherschrank entdeckt und noch einmal gelesen. Und ich muss sagen, ich bin begeistert.
Ich hatte allerdings in Erinnerung, dass etwas mehr USA und weniger Mexiko vorkommt, als es tatsächlich der Fall war - daher eignete sich das ganze nur bedingt zur Reisenachbereitung. Aber insgesamt ist es ein so gut geschriebener Reisebericht, dass sich das leicht verschmerzen lässt.
Egli trifft genau den richtigen Ton zwischen leichtem Augenzwinkern und kritischem Hinterfragen der Zustände.
Beim Lesen wünscht man sich fast, selber in den 70ern jung gewesen zu sein. Und am Ende ist man traurig, dass das Buch schon so schnell zu Ende ist (eigentlich das Beste, was man von einem Buch sagen kann...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein beeindruckendes Buch, 26. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte schon mehrmals das große Glück Werner Egli bei einer Lesung zu erleben. Bei einer davon stellte er auch dieses Buch vor, das ich sofort haben musste.
Es ist ein Teil seiner Lebensgeschichte Anfang der 70iger Jahre, eine Reise durch Teile Nordamerikas, in der auch der Halbwolf Dusty eine große Rolle spielt. Es ist spannend erzählt und man kommt sich vor, als wäre man dabei gewesen. Ein Leben wie ein Roman.
Besser als das Buch zu lesen wäre nur noch ein vom Autor selbst gelesenes Hörbuch =D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wer das nicht lest, verpasst was., 19. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Gebundene Ausgabe)
Als stolze Besitzerin der Originalausgabe habe ich das Buch gestern nach langer Zeit mal aus dem Regal gezogen und wurde sofort gepackt. Ich habe Tränen gelacht und würde am liebsten in einem Rutsch durchlesen.
Es freut mich extrem, dass es neu aufgelegt wurde, und kann es nur jedem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine Reiseerzählung, 19. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
Dieses Buch kann ich allen Leuten empfehlen, die mal Lust auf ein Abendteuer haben, sich aber, aus welchen Gründen auch immer, noch nicht lauf den Weg gemacht haben. Ab 12 Jahren, auch schon für jüngere Zuhörer, ein amüsanter Reisebericht.
Und das Beste daran, man ist nicht alleine unterwegs. Da sitzt man hinten in dem alten Bus und fährt, in ein Abendteuer. Durchaus Filmreif !!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen !!LESEN!!, 30. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
Dieses Buch ist einfach genial!! wie die meisten anderen egli-schmöcker ein buch, das man nicht mehr aus der hand legt bis man es ausgelesen hat! Man möchte sofort packen und losfahren, wenn man *heul doch den mond an* oder auch *die schildkrötenbucht* liest! eglis bücher sind realistisch und er zeigt die welt wie sie ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll und mitreißend !, 3. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
"Heul' doch den Mond an" besticht durch den unnachahmlichen Witz Egli's, der diesen packend und interessant geschriebenen Reisebericht zu einer kleinen Kostbarkeit für jeden abenteurhungrigen Leser werden lässt. Liebevoll, detailiert und manchmal auch mit spitzer Feder, beschreibt der Autor, übrigens auch die Hauptperson dieses Buches, Menschen und Persönlichkeiten von Nord- bis Mittelamerika, die ihm und seinen ständig wechselnden Begleitern, Stunden voller Freude, aber auch Verzweiflung, bescheren. Zusätzlich gewährt dieser Roman tiefe, manchmal auch erschütternde, Einblicke in das alltägliche Leben der Mexikaner, welches geprägt wird durch die Grenz-Konflikte zu den USA und dem täglichen Terror auf den Straßen Mexiko's.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnder, humorvoller Roman!, 12. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
Die beider Schweizer Werner und Paula gehen in den 70er Jahren "on the road". In ihrem knallroten VW-Bus, liebevoll "Lipstick" (= Lippenstift) genannt, wollen sie Amerika von Kanada beginnend bis nach Mexiko durchkreuzen. In Kanada pflegen sie den verlezten, kleinen Halbwolf "Dusty" gesund, der sie von da an auf ihrem Abeteuer begleitet. Hektische Großstädte und überwältigend schöne, einsame Pazifikstrände sind für die drei bald schon ein vertrauter Anblick ...

Der Roman "Heul doch den Mond an" ist ein autobiographisches Werk Eglis, der hummorvoll und zugleich fesselnd ist. Wer beginnt, dieses Buch einmal zu lesen, kann es nicht mehr aus der Hand legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen informativ und lebensfreudig, 25. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
Die Erzählkunst Werner J. Egli's hat mich wieder auf's neue bewundert. In "Heul doch den Mond an" berichtet er von der spannenden Zeit, die er mit seiner damaligen Freundin Paula, seinem Halbwolf Dusty und seinen Freunden, in Mexico und der USA verbringen durfte. Das Buch spiegelt sein ganzes Leben, seine Gedanken und Gefühle zu dieser Zeit wieder, die in einem Jugendbuch eigentlich nicht fehlen sollten. Ich finde, dass es wichtig ist, wenn man ein Buch ließt, zu wissen ob der Autor selber davon überzeugt ist, und das ist Werner Egli bestimmt. Denn ich denke, dass er in der Zeit die er dort verbracht hat, gelernt hat in der freien Natur zu leben, und sich wohlzufühlen. Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen, der etwas über Mexico, Werner J. Egli, sein Leben dort und das verhalten in manch schwierigen Situationen wissen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Heul doch den Mond an", 7. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Heul doch den Mond an (Taschenbuch)
Werner(bzw.Bill/Billy), der mit seiner Freundin Paula, und dem Halbwolf Dusty, in ihrem Bus Lipstick, quer durch Mexico reisen, erleben dort, ein echt unvorstellbares Leben. Dusty, Werner und Paula, mussten total viel durch machen. Da sind die Verletzungen vom Fischfang, und die kaputten Schuhe der Schwiegermutter, eines Freundes, noch nichts. In guten wie auch in schlechten Zeiten, hielten die drei zusammen. Ein Leben beginnt, zwischen Leitwolf, Mama, und Wolfbaby...
Ich habe das Buch, mit der Schule gelesen. Ich war von Anfang her, begeistert. Abgesehen von den vielen Gegenden, die erklärt wurden, war das Buch einfach nur toll. Man erlebt, ein Leben in anderer Kultur, und anderem Leben. Das Leben mit Dusty und vorallem das Leben in der Hippi Zeit, wurde echt gut beschrieben.Meine Freundinnen und ich, möchten mit 21 umbedingt auf Texas, und Mexico gehen. Jetzt wo wir dieses Buch gelesen haben, wissen wir erst recht, wie es in Mexico zu und her geht.
Das Buch würde ich den Menschen empfehlen, die ein Aktionsreiches Leben mögen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Heul doch den Mond an
Heul doch den Mond an von Werner J. Egli (Gebundene Ausgabe - 30. Juni 2009)
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen