Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preiskracher, 5. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Studie in Scharlachrot (Gebundene Ausgabe)
Bei dem Sherlock Holmes Roman: Studie in Scharlachrot, kommen Krimifans voll auf ihre Kosten. Eine gute Vorgeschichte und auch die für Sherlock Holmes typischen Ermittlungsverfahren, machen dieses Buch zu einem Muss für jeden Krimifan.

Außerdem ist das Preis-Leistungs Verhältnis nicht zu toppen.

Ein Preiskracher der aber, in Sachen Spannung, etwas zu bieten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sherlock at his best, 26. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Studie in Scharlachrot (Gebundene Ausgabe)
Ich bin schon lange ein absoluter Fan des leicht skurrilen und bisweilen schwermütigen Sherlock Holmes. Seine nachdenkliche und hartnäckige Art, knifflige und verzwickte Kriminalfälle zu lösen, sucht seinesgleichen.

Bereits die "Studie in Scharlachrot" - sozusagen die Geburtsstunde des berühmten britischen Detektivs - überzeugt durch das typisch Holmes'sche Gespür für feine Nuancen und selbst kleinste Hinweise. Während andere stets nur Bruchstücke dessen wahrnehmen, was zur Lösung des Falls nötig ist, scheint Holmes' phänomenales Gehirn jedes Indiz zu erkennen und in Bezug zu anderen Hinweisen zu setzen: wie bei einem Puzzle setzt der Detektiv Teilchen für Teilchen zusammen. Ich kann bei den Fällen des Sherlock Holmes stets voll und ganz in der Lektüre versinken, mich von der etwas altmodischen Sprache mitreißen lassen und mit dem Detektiv auf Spurensuche gehen.

Da es sich bei der "Studie in Scharlachrot" um den ersten Auftritt von Sherlock Holmes handelt, ist nicht nur der beschriebene Kriminalfall interessant und lesenswert - spannend zu erfahren ist vor allem, wie die beiden ungleichen Männer Watson und Holmes sich kennen lernen. Dies wird in diesem Roman ausführlich erzählt und bringt die unterschiedlichen Charaktere der beiden bestens zum Vorschein. Dass sie trotz - oder gerade wegen - ihrer Unterschiede gemeinsam die Wohnung in der Baker Street beziehen ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Für mich sind die Fälle um Sherlock Holmes immer wieder eine wahre Lesefreude, die auch nach mehrmaligem Lesen nicht langweilig werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ziemlich schnell gelesen..., 11. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Studie in Scharlachrot (Gebundene Ausgabe)
Der erste Fall von Sherlock Holmes und Dr. Watson zu zweit hatte für meine Erwartungen zu wenig prickelndes. Ich hätte viel ausgeklügeltere Schlussfolgerungen von dem Meisterdetektiv erwartet und ich war ein wenig irritiert als nach der Festnahme des Täters aufeinmal eine lang beschriebene Vorgeschichte des Täters auftaucht. Ich dachte für einen Moment, ob ich nicht in einem falschen Film wäre, doch erst später leuchtete mir ein, das dies etwas mit dem Motiv des Täters zutun hat.
In allem gesamt konnte ich das Buch nicht von der Hand lassen, weil es schon ziemlich spannend war und vielleicht deswegen wird es schnell fertig gelesen, weil man einfach das Ende erfahren möchte. Im großen und ganzen scheint der Sprachstil sehr nah am original von Sir Arthur Conan Doyle zu sein. Einen Punkt Abzug ist für die leichte Verwirrung mittendrin und den etwas oberflächlichen Schlussfolgerungen die wenig den gewünschten "AHA"-Effekt erzielen.
Aber trotzdem fand ich es ziemlich gut und würd es aufjedenfall weiterempfehlen aber bloß nicht viel zu viel davon erwarten!
Ps: jede Meinung ist anders. Deswegen nicht allzusehr von meinen "etwas" negativen Argumenten beeinflussen lassen. Aufjedenfall lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannendes Buch, sehr nah am Original, 8. Juli 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Studie in Scharlachrot (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr spannendes Buch, das einen komplizierten Fall und den Anfang der Freundschaft zwischen Watson und Holmes erzählt. Sehr schön wird das Verfahren mit dem Holmes Kriminalfälle löst erklärt. Das Buch hält sich nahe am Original von Doyle, einige Leser könnten also die moderne Schreibweise vermissen oder die Erzählweise affektiert finden, vor allem im Vergleich zu Büchern aus der Sherlock Holmes Reihe von Loewe. Letztere sind alerdings "für die Jugend neu erzählt" und weichen stark vom ursprünglichen Text ab. Nicht so dieses Werk.
Insgesamt für Arthur Conan Doyle Fans ein sehr gutes Buch und bei diesem Preis auf jeden Fall den Kauf wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der erste Fall eines grossen Ermittlerduos, 10. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Studie in Scharlachrot (Gebundene Ausgabe)
Holmes und Watson gehören zu meinen Lieblingsermittlern, die Dialoge der Beiden sind einfach köstlich.
Der erste Teil des Buches befasst sich mit dem ersten Fall der Beiden, nachdem sie sich zusammen eine Wohnung genommen haben. Holmes löst den Fall selbstverständlich alleine, seine Gedankengänge sind ausserordentlich und es ist immer spannend, wie er seine Thesen stützt. Watson ist nur der Beobachter und schreibt die Fälle auf. So ist auch das Buch aus den Gedanken von Watson geschrieben.
Der zweite Teil befasst sich mit der Geschichte des Mörders. Dieser Abschnitt ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, weil er komplett ohne Holmes und Watson auskommt und die Geschichte aus Sicht des Mörders schildert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Meisterwerk, 19. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Studie in Scharlachrot (Gebundene Ausgabe)
Ich bin absolut keine Leseratte, aber nachdem ich dieses Buch geschenkt bekam konnte ich es nicht mehr weglegen. Eine spannende Mysteriöse Story, die sich wirklich gut liest. Die art der Ermittlung ist auch immer recht interessant, wer TV-Serien wie CSI mag wird mit diesem Buch mit Sicherheit von den Holmes Geschichten angesteckt werden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Studie in Scharlachrot
Studie in Scharlachrot von Arthur C Doyle (Gebundene Ausgabe - Januar 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen